Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2021)

  • Und bevor ich gleich wieder auf den Ergometer steige :



    Peter Tschaikowsky

    Symphonie Nr 3 D-dur op 29


    Polish National Radio Symphony Orchestra

    Antoni Wit

    Am Abend trag ich Stöckelschuh, Strapse und BH,

    ich wollt ich wär ein Mädchen, genau wie mein Papa.

    Monty Python


  • Wolfgang Amadeus Mozart


    Sinfonia concertante für Violine, Viola und Orchester Es-Dur KV 364*

    Concertone für 2 Violinen und Orchester C-Dur KV 190^


    Itzhak Perlman, Violine

    Pinchas Zukerman, Viola* und Violine^

    Israel Philharmonic Orchestra

    Zubin Mehta

    (AD: 1983/1985)


    Grüße

    Garaguly

  • Und noch was Concertantes ...



    Joseph Haydn


    Sinfonia concertante B-Dur Hob. I:105


    Los Angeles Philharmonic Orchestra

    Pinchas Zukerman, Violine und Ltg.

    (AD: 1977)


    Grüße

    Garaguly


  • Joseph Haydn


    Symphonie Nr. 63 C-Dur "La Roxolane"

    Symphonie Nr. 69 C-Dur "Laudon"

    Symphonie Nr. 73 D-Dur "La Chasse"


    Acadamy of St Martin in the Fields

    Sir Neville Marriner

    (AD: 1977 und 1981)


    Grüße

    Garaguly

  • Unbekanntes von Beethoven

    Was für eine nettes Album mit unerwartet hohem Repertoirewert durch die völlig abseitigen Stücke jenseits von Sonaten und anderen Dauerbrennern.

    Klaviermodell und Stimmer sind im Booklet genannt, allein der Aufnahmeort fehlt. Auch mal was anderes... ;-)

    "Das Thema, welches die Pauke zuletzt hat, findet gewiß keiner heraus!" (Gustav Mahler)

  • Brahms Sinfonie Nr.2 D-Dur Op.73

    Live: Festival Hall Osaka, 30.06.1995

    Takashi Asahina

    Osaka Philharmonic Orchestra

    s-l500.jpg

    Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie. Wem meine Musik sich verständlich macht, der muß frei werden von all dem Elend, womit sich die anderen schleppen.

    Ludwig van Beethoven


    Bruckner+Wand So und nicht anders :)

  • Genug Bruckner für heute, jetzt habe ich Lust auf Sibelius:


    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Nach 80 Minuten auf dem Ergometer nun noch etwas Geklimper :



    Wolfgang Amadeus Mozart

    Klavierkonzert Nr 6 B-dur KV 238

    Klavierkonzert Nr 9 Es-dur KV 271


    Ingrid Haebler, Klavier

    London Symphony Orchestra

    Witold Rowicki

    Am Abend trag ich Stöckelschuh, Strapse und BH,

    ich wollt ich wär ein Mädchen, genau wie mein Papa.

    Monty Python

  • Mozart Cosi Fan Tutte

    Floradiligi, Margaret Price

    Dorabella, Birgitte Fassbaender

    Gugilelmo, Wolfgang Brendel

    Ferrando, Peter Schreier

    Despina, Reri Grist

    Don Alfonso, Teho Adam

    Wolfgang Sawallisch

    Chor der Bayerischen Staatsoper

    Bayrisches Staatsorchester

    Live: Bayrische Staatsoper, 26.2.1978



    Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie. Wem meine Musik sich verständlich macht, der muß frei werden von all dem Elend, womit sich die anderen schleppen.

    Ludwig van Beethoven


    Bruckner+Wand So und nicht anders :)

  • Wollte eigentlich - angestiftet durch den Klughardt-Thread - die CD mit dessen Klavierquintett g-Moll mit dem Pleyel-Quartett und Tobias Koch hören ... doch, leider, leider - ich konnte die Scheibe in meiner ins Chaos wuchernden Sammlung nicht finden. Stattdessen stieß ich auf diese CD mit ebenfalls sehr spannenden Klavierquintetten. Also höre ich nun die!



    Ralph Vaughan Williams

    Klavierquintett c-Moll


    Hermann Goetz

    Klavierquintett c-Moll, op. 16


    Fabergé-Quintett

    mit Yoko Kikuchi, Klavier

    (AD: 2013/14)


    Grüße

    Garaguly

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Meine Musik zum Feierabend ist eine meiner Neuerwerbungen

    Mal wieder Liszt (nein, wird nicht langweilig), heute spielt Francesco Piemontesi, geb.in Locarno und u.a. von Weissenberg und Brendel unterrichtet. Wenn er Liszt mit dem nachdenklich- durchdringenden Ansatz von Brendel begegnet, wie es nach den ersten beiden Stücken klingt, wird das ein schönes Hörerlebnis.



    beste Grüße

    JLang

    Gute Opern zu hören, versäume nie
    (R. Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln)

  • ich beende den Abend mit Rameau, Debussy und Ólafsson :)



    Wunderschön mit enormen Klangsinn für Debussy, aber eben auch für Rameau. Selten so schön gehört. Da will man dann doch gar nicht einschlafen....;)

  • Kleines, feines Nachtprogramm bei mir.


    Franz Anton Hoffmeister

    Oboenkonzert C-Dur


    Ludwig August Lebrun

    Oboenkonzert g-Moll


    Joseph Fiala

    Konzert für Englischhorn und Orchester C-Dur


    Jan Antonin Koželuch

    Oboenkonzert F-Dur


    Albrecht Mayer, Oboe und Ltg.

    Kammerakademie Potsdam

    (AD: Januar 2013)


    Grüße

    Garaguly


  • Wolfgang Amadeus Mozart


    Klavierkonzert Nr. 26 D-Dur KV 537 "Krönungskonzert"

    Klavierkonzert Nr. 27 B-Dur KV 595


    Matthias Kirschnereit, Klavier

    Bamberger Symphoniker

    Frank Beermann

    (AD: 2004/05)


    Grüße

    Garaguly

  • Musikalischer Tagesbeginn mit:



    ...aus der "guten alten Zeit" (1988), in der das NDR-Elbphilharmonieorchester noch NDR-Sinfonieorchester und die Laeiszhalle noch Musikhalle hieß... ;)

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Neu aus dem eben vom DHL-Boten überreichten Paket ...


    Antoine Reicha (1770 - 1836)


    Symphonie concertante für Flöte, Violine und Orchester

    Symphonie concertante für 2 Violoncelli und Orchester


    Alexis Kossenko, Flöte

    Chouchane Siranossian, Violine

    Christophe Coin, Violoncello

    Davit Melkonyan, Violoncello

    Gli Angeli Genève

    Stephan Macleod, Ltg.

    (AD: März und Juni 2020)


    Grüße

    Garaguly

  • Musik aus dem Brexitland …


    Bush, Alan (1900-1995)

    Symphony No 1 C major Op 21


    Royal Northern College of Music Symphony Orch.,

    Douglas Bostock


    Aufnahme von 2004

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Schubert Sinfonie Nr.8 H-Moll D759 unvollendete

    Live: Severance Hall Cleveland, 27.1.1966

    Brahms Sinfonie Nr.1 C-Moll Op.68

    Live: Severance Hall Cleveland, 8.10.1966

    515vx88E55L.jpg

    Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie. Wem meine Musik sich verständlich macht, der muß frei werden von all dem Elend, womit sich die anderen schleppen.

    Ludwig van Beethoven


    Bruckner+Wand So und nicht anders :)


  • Wolfgang Amadeus Mozart


    Klavierkonzert Nr. 26 D-Dur KV 537 "Krönungskonzert"


    Ingrid Haebler, Klavier

    London Symphony Orchestra

    Witold Rowicki

    (AD: November 1967)


    Grüße

    Garaguly

  • Derzeit im CD-Spieler:



    Järvis Bruckner Aufnahmen (von denen ich die 4. - 7. und die 9. besitze) rangierten bei mir bisher unter "ferner liefen", aber das scheint sich als Fehleinschätzung herauszustellen. Schon die Interpretation der 6. Sinfonie, die ich gestern hörte, gefiel mir sehr gut, und auch das, was ich bisher von der "Romantischen" höre, beeindruckt mich.

    Stimmige, bisweilen zügige Tempi im Kopfsatz ohne "Weichzeichner", flüssiges, fließendes Tempo im zweiten Satz, den ich gerade höre. Keine "Erdenschwere", sondern eine fast schon heitere, beschwingte Grundstimmung. Die Satzbezeichnung "Andante quasi Allegretto" wird hier exemplarisch beachtet.

    Hinzu kommt ein erstklassig besetztes, engagiertes Orchester...

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Mahlzeit allerseits. Draußen scheint die Sonne, und ich habe auch Sonne im Herzen und höre



    Peter Tschaikowsky

    Symphonie Nr 3 D-dur op 29


    Academy of St Martin in the Fields

    Sir Neville Marriner

    Am Abend trag ich Stöckelschuh, Strapse und BH,

    ich wollt ich wär ein Mädchen, genau wie mein Papa.

    Monty Python

  • Bruckner Sinfonie Nr.9 D-Moll Originalfassung

    Günter Wand

    NDR Sinfonieorchester

    Live: Lübecker Kathedrale, 24-26.6.1988

    Spannungsgeladene und technisch einzigartige Bruckner-Interpretationen, die gänzlich auf Sentimentalitäten verzichten.

    Unbedingt empfehlenswert!

    61SnfWTttTL.jpg

    Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie. Wem meine Musik sich verständlich macht, der muß frei werden von all dem Elend, womit sich die anderen schleppen.

    Ludwig van Beethoven


    Bruckner+Wand So und nicht anders :)


  • Ludwig van Beethoven


    Tripelkonzert C-Dur, op. 56


    Dong-Suk Kang, Violine

    Maria Kliegel, Cello

    Jenő Jandó, Klavier

    Nicolaus Esterhazy Sinfonia

    Bela Drahos

    (AD: 1. - 6. Mai 1997)


    Grüße

    Garaguly

  • Ein anderer Russe :


    61XmV7om7NL._AC_UY300_.jpg


    Nikolai Rimsky-Korsakov

    Symphonien Nr 1, 2 & 3


    Gothenburg Symphony Orchestra

    Neeme Järvi


    Am Abend trag ich Stöckelschuh, Strapse und BH,

    ich wollt ich wär ein Mädchen, genau wie mein Papa.

    Monty Python

  • Das hast Du treffend in Worte gefasst, lieber Norbert. Ich habe mir jetzt die ersten drei Symphonien angehört und würde sie sämtlich unter der höchsten Kategorie verbuchen. Järvi weiß diese frühe(re)n Werke mit Leben zu füllen, ohne sie aufzublähen. Das hr-Sinfonieorchester erweist sich hier als vorzüglicher Klangkörper und hat unter seiner Leitung ja auch andernorts sehr Beachtliches geleistet. Seine Interpretation der Dritten war die erste, die mich von Anfang bis Ende fesseln konnte (wobei ich hinzufügen muss, dass ich das Werk bisher vergleichsweise selten hörte). Wieso der Zyklus seit fast einem Jahrzehnt unvollendet bleibt, weiß vielleicht nicht einmal RCA. Die Achte hat er jedenfalls durchaus gemacht und das hr-SO hat sie sogar als Video auf seinem YT-Kanal (wie auch Nr. 0, 1 und 3).

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Bei mir jetzt früher Ludwig :



    Ludwig van Beethoven

    Klaviertrios Nr 1, 2 & 3 op 1


    Abegg Trio

    Am Abend trag ich Stöckelschuh, Strapse und BH,

    ich wollt ich wär ein Mädchen, genau wie mein Papa.

    Monty Python

  • Ein Japan-Import:


    bru9unowfj1b.jpg
    Anton Bruckner
    Symphonie Nr. 8 (Fassung 1890, Edition Nowak)


    Shinsei Nihon Symphony Orchestra
    Koho Uno
    Aufnahme: Suntory Hall, Tokio, 9. April 1992

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Im CD-Player eine atemberaubende 2. Symphonie von Vaughan Williams unter André Previn.

    Hier stimmt einfach alles, Dirigent, Orchester und das vorzügliche Klangbild (1972!).


    CD32



    Ralph Vaughan Williams (1872-1958)


    A London Symphony (Symphony No.2)


    London Symphony Orchestra

    André Previn


    (London, Kingsway Hall, 6/7 Januar 1972)







    Diese Box hat sich als richtige Schatztruhe für mich herausgestellt.


    André Previn war ein "Hansdampf in allen Label", sein Aufnahme Oeuvre ist sehr breit aufgestellt, ob EMI, Philips, Deutsche Grammophon oder Decca. Previn ist bei allen Major gelistet.

  • Das hast Du treffend in Worte gefasst, lieber Norbert. Ich habe mir jetzt die ersten drei Symphonien angehört und würde sie sämtlich unter der höchsten Kategorie verbuchen. Järvi weiß diese frühe(re)n Werke mit Leben zu füllen, ohne sie aufzublähen. Das hr-Sinfonieorchester erweist sich hier als vorzüglicher Klangkörper und hat unter seiner Leitung ja auch andernorts sehr Beachtliches geleistet. Seine Interpretation der Dritten war die erste, die mich von Anfang bis Ende fesseln konnte (wobei ich hinzufügen muss, dass ich das Werk bisher vergleichsweise selten hörte). Wieso der Zyklus seit fast einem Jahrzehnt unvollendet bleibt, weiß vielleicht nicht einmal RCA. Die Achte hat er jedenfalls durchaus gemacht und das hr-SO hat sie sogar als Video auf seinem YT-Kanal (wie auch Nr. 0, 1 und 3).

    Lieber Joseph,


    in drei Jahren ist ein runder Geburtstag, vielleicht passiert ja etwas. Zum Beispiel beim Preis für die 2. Sinfonie, denn der ist bös hoch...


    In den nächsten Tagen folgen dann die 7. und 9. Sinfonie, bei denen Järvi mit ca. 67 und 65 Minuten nicht mehr so zügig unterwegs ist. Ich erinnere mich, dass ich seinerzeit bei der 9. Sinfonie etwas enttäuscht war (was ich in einem Thread über die 9. Sinfonie auch kundtat) und bin entsprechend gespannt, zu welchen Höreindrücken ich nach etlichen Jahren kommen werde...


    Bis dahin überbrücke ich ein wenig die Zeit mit Bruckner... ;) :



    Michael Gielen bleibt meine "Referenz" bei dieser Sinfonie, aber Philippe Herreweghe reiht sich in die Spitzengruppe knapp dahinter ein (mit z.B. Jascha Horenstein, Riccardo Chailly, Günter Wand, Eugen Jochum (Ottobeuren), Bernard Haitink, Wolfgang Sawallisch, bestimmt habe ich noch jemanden vergessen...)

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Banner Trailer Gelbe Rose