Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2021)

  • Heute die CD 2 dieses Doppelalbums ...



    Franz Schubert

    Symphonie Nr. 4 c-Moll, D. 417 "Tragische"*

    Symphonie Nr. 6 C-Dur, D. 589^


    Carl Maria von Weber

    Oberon-Ouvertüre#


    London Symphony Orchestra

    Walter Susskind*

    Hans Schmidt-Isserstedt^

    Antal Dorati#

    (AD: 1958 und 1962)



    Grüße

    Garaguly



  • Mahlzeit allerseits. Mein Bobby hat gestern Abend zwischen 7 und 8 (während der Prokofiev-Klaviersonaten) seinen Weg über die Regenbogen-Brücke angetreten, jetzt geht es ihm besser.

    Die Tränen sind versiegt, jetzt beginnt das Leben ohne Katze (ich will keine neue mehr). Und aus den Lautsprechern erschallt



    Anton Bruckner

    Symphonie Nr 7 E-dur


    Radio-Sinfonieorchester Stuttgart

    Kurt Sanderling


    AD: 1999

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Nächstes Jahr - so wird gemunkelt - soll die große Ormandy-Stereo Box erscheinen. Das wird ein Fest, da bin ich mir ganz sicher.

    :) Das ist ganz sicher eine kaufenswerte Option, lieber Apollon.


    Da ich aber alles was mich interessiert mit Ormandy (SONY und EMI) schon habe, wird das für mich nicht in Frage kommen.


    Das Bartok: Konzert für Orchester ist allgemein nicht die beste Int, da Ormandy zu viele Eigenheiten einfliessen lässt ...

    ich habe diese Aufnahme in der CD-Box Ormandy conducts 20th century classics (12CD)

    Auf meiner CD ist dort in der Box Kodaly: Harry-Janos Suite und Enescu: Rumänische Rhapsody Nr.1 gekoppelt, was wiederum referenzwürdige Aufnahmen in jeder Beziehung sind.

    Gruß aus Bonn, Wolfgang

  • CD 6 ...



    Alban Berg

    Violinkonzert "Dem Andenken eines Engels"


    Johannes Brahms

    Tragische Ouvertüre, op. 81

    Alt-Rhapsodie, op. 53


    Zoltan Kodaly

    Psalmus Hungaricus, op. 13



    Arthur Grumiaux, Violine (Berg)

    Irina Archipova, Alt (Brahms)

    Robert Ilosfalvy, Tenor (Kodaly)

    Concertgebouw Orkest Amsterdam (Berg)

    Russischer Akademischer Staatschor

    Staatliches Symphonieorchester der UdSSR

    Igor Markevitch

    (AD: 23. - 25. Januar 1967 (Berg) / 1963)


    Grüße

    Garaguly

  • Für heute absolut ungewöhnlich. Absolut selten betretenes Terrain ....




    Frédéric Chopin


    Nocturnes 1-21 Opp. 9, 15, 27 32, 37 48, 55 (1830-1847)


    Claire Huangci, Klavier

    AD: August 2016, Sendesaal Bremen, Bremen

  • Böhmische Kammermusik :



    Antonín Dvořák

    Streichquartett Nr 11 C-dur op 61


    Panocha Quartet

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Das Meiste hab ich natürlich auch schon. Nur hoffe und denke ich, dass SONY uns mit einem neuen Remastering beglücken wird:), ähnlich gut wie in der Mono-Box enthalten. In puncto Aufbereitung empfand ich SONY immer hervorragend, daher werde ich ziemlich sicher zugreifen:yes:.


    Aber gerade das Konzert für Orchester hat mir besonders gut gefallen. Was mir oft bei anderen Einspielungen zu nüchtern daherkommt, hatte ich im Gegenteil bei Ormandy gar nicht so empfunden IMO. Ich hatte das Gefühl, dass Ormandy mir das Werk schmackhaft machen wolle...


    Ich mag Ormandy, seine Lesart, seinen Orchesterklang, sein Repertoire...

    Es ist nicht alles Gold, aber vieles spricht mich doch sehr an.

  • Ich mag das unsentimentale Spiel von Claire Huangci. Vielleicht wird es ja doch noch was mit den Nocturnes .... :)


    Nun zu einem schwedischen Komponisten. Erstbegegnung .....



    Dag Wirén


    Streichquartett Nr. 2, Op. 9 (1935)

    Streichquartett Nr. 3 in d-Moll, Op. 18 (1941-45)

    Streichquartett Nr. 4, Op. 28 (1952-53)

    Streichquartett Nr. 5, Op. 41 (1969-70)


    Wirén Quartet

    AD: Dezember 2016, Hardemo Church, Örebro, Schweden

  • Auch bei mir ein Schwede :



    Allan Pettersson

    Symphonie Nr 8


    Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

    Gerd Albrecht

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Tamino Beethoven_Moedling Banner
  • Mal sehen wie weit ich komme... vorgenommen hatte ich mir aus dieser Doppel-CD einzig den Mahler.



    Gustav Mahler (1860-1911)


    Symphony No.1


    Royal Philharmonic Orchestra

    Erich Leinsdorf


    1972





  • Johannes Brahms

    Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68

    Staatskapelle Dresden

    Dirigent: Kurt Sanderling

    Ich habe die CD einzeln, die Gesamtbox wird z.Zt. beim Sponsor zum Fantasiepreis angeboten.

    :hello:

    Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

  • Wie sagte der werte Kollege Apollon noch vor Kurzem? Alles ein wenig durcheinander. Aber irgendwie hat es eine höhere Ordnung ;)


    Die polnische Pianistin und Komponistin Hania Rani mit einem Zusammenschnitt eigener Kompositionen live. Es ist eine Menge Akustik und Elektronik im Spiel. Diese minimalistischen Klangsphären erinnern hin und wieder an Otte... Die Aufnahme ist vom 28. März 2021.


  • Apollon

    Ormandy-Box


    Eine 120 CDs(!) Ormandy-Box scheint (bei JPC) bereits erhältlich zu sein, doch finde ich keine Bestell-Nummer...

    Und die sagen, es seien Mono-Recordings, das stimmt vielleicht nicht so ganz, oder was meint Ihr?

    Jedenfalls brauche ich so was nicht :-)

  • Lieber adriano


    Die Bestellnummer ist 10394239


    Das ist der Link zur von dir erwähnten Ormandy-Box, die beim Werbepartner jpc erhältlich ist.



    Wenn ich die Sternebewertungen bei a.... lese, äussern sich viele Käufer von der Klangqualität der Monoaufnahmen begeistert. Es scheint wirklich so, dass alle Scheiben im Mono-Format sind.


    LG moderato

    .

    Es bleiben übrig die Worte eines Dichters:

    Es sind nicht die, bei denen Logen applaudieren

    Die Worte leben und kriechen

    auf allen vieren ....


    Majakowski

  • Die Bestellnummer der Ormandy-Box bei JPC steht tatsächlich nicht im Text, aber zum Glück ist sie Bestandteil der URL (Internet-Adresse). Sie lautet 10394239, und verlinkt sieht das so aus :



    Nachtrag : tja, da war wohl jemand schneller als ich. :thumbup:

    Nachtrag 2 : die Bestellnummer steht doch im Text, unter der Auflistung der einzelnen CDs.

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Jetzt wird's wieder ordentlich klassich.




    Joseph Martin Kraus


    Klaviersonate in E-Dur Vb. 196 (1788)

    Klaviersonate in Es-Dur Vb. 195 (1785)

    Rondo, für Klavier in F-Dur Vb. 191 (1778)

    Scherzo con variazioni, für Klavier in C-Dur Vb. 193 (1785)


    Ronald Brautigam, Fortepiano

    AD: August 2003, Österäker Church, Schweden








    Klaviermusik von Kraus beim BIS-Label, wie es sich für einen Schweden gehört :-)


    Allen Taminos eine ruhige Nacht. :hello:

  • Ludwig van Beethoven

    Sinfonie Nr.9 D-Moll Op.123

    Barbara Hendricks, Sopran

    Helya Angervo, Alt

    Hermann Winkler, Tenor

    Hans Sotin, Bariton

    Herbert von Karajan

    Japan Federation of Professional Choruses

    Tokyo University of the Arts Vocal Music Department

    Live: Tokyo Fumonkan,18.11.1977

    Bald bekomme ich die Karajan Beethoven Box aus Japan

    Bruckner+Wand So und nicht anders :)

  • Ormandy-Box:

    Jetzt verstehe ich es: Dies ist nur ein erster Band der "Legacy", also nur alle Mono-Aufnahmen (lese die Aufnahmedaten der JPC-Seite).

    So was steht aber auf der Box-Vorderseite nicht drauf.

    Mensch, hatte nicht realisiert, dass Ormandy bereits so viel auf Mono eingespielt hat! Da sind natürlich auch die 78er-Touren drin.

    In anderen Worten ist Volume 2 ("The Stereo Recordings") noch zu erwarten; das ist was Apollon also erwähnte, nehme ich an.

    Ähnlich wie bei der bevorstehenden "Ansermet-Edition", wird es eine Stereo- und eine Mono-Box geben; die erste kommt in diesem Fall zuerst heraus.

  • Tamino Beethoven_Moedling Banner
  • Genau adriano.

    Die weiter oben gezeigte Ormandy Box ist komplett in Mono. Zugegeben bin ich kein großer Freund des monauralen Klangbildes :untertauch:, dch hatte ich mir die Ormandy Box trotzdem zulegen müssen und, ich habe es nicht bereut. Das Remastering ist IMO sehr gut gelungen. Trotzdem, Mono bleibt Mono.


    Ich freue mich auf Ormandy und Ansermet Stereo :), wobei Ansermet schon einen Erscheinungstermin hat und Ormandy noch nicht.

  • Heute morgen trotz des diesigen Wetter mit Quartetten von Haydn begonnen



    Franz Joseph Haydn


    Streichquartett Nr. 28 Es-Dur Op. 20 Nr. 1 (1772)

    Streichquartett Nr. 27 D-Dur Op. 20 Nr. 4 (1772)

    Streichquartett Nr. 24 A-Dur Op. 20 Nr. 6 (1772)


    Dudok Quartet

    AD: 2019, Hilversum, Niederlande

  • Jean Sibelius

    Sinfonie Nr.2 D-Dur Op.43

    Johannes Brahms

    Ungarischer Tanz Nr.1 G-Moll

    Ludwig van Beethoven

    Die Ruinen von Athen Op.113

    Takashi Asahina

    Osaka Philharmonic Orchestra

    Live: Teatro La Fenice, Venedig, 16.10.1975

    710pv2GldnL.__AC_SY300_SX300_QL70_ML2_.jpg

    https://tower.jp/item/1814938/ヨーロッパ・ライヴシリーズ-'75-VOL-4:シベリウス:交響曲第2番-ブラームス:ハンガリー舞曲第1番-ベートーヴェン:劇付随音楽「アテネの廃墟」から「トルコ行進曲」-(10-16-1975:テアトロ・フェニーチェ):朝比奈隆指揮-大阪フィルハーモニー交響楽団

    Bruckner+Wand So und nicht anders :)

  • Da heute der Todestag von E.W. Korngold ist, höre ich sein op. 17.


    ..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
    -- Aydan Özoğuz

  • Als stiller Verehrer von Erich Wolfgang Korngold schließe ich mich hier an. Ausnahmsweise nicht seine zweite Klaviersonate, sondern sein Klavierquintett Op. 15 aus dem Jahre 1921 hat es mir heute angetan. Es wird in diesem Jahr ziemlich genau 100 Jahre alt.


    Eine Einspielung vom Argerichschen Kammermusikfestival in Lugano 2010. Da herrscht immer ein exquisites Programm



    Erich Wolfgang Korngold


    Klavierquintett Op. 15 (1921)


    Alexander Mogilewski, Klavier

    Alissa Margulis, Violine

    Lucia Hall, Violine

    Nora Romanoff-Schwarzberg, Viola

    Mark Dobrinski, Cello


    AD: 2010, Lugano, Auditorio Stelio Molo







    Auch mit 24 war Korngold ein überzeugender Komponist, im Jahr davor hatte er seinen größten Erfolg komponiert. Das Klavierquintett beeindruckt mit unglaublich schönen Melodien und Beherrschung dieser kammermusikalischen Besetzung. Man höre sich nur den Beginn des dritten Satzes an. Korngold spricht schon eine eigene Sprache, die zumindest 1921 noch modern genannt werden kann.


    Das Stück findet mittlerweile immer mehr Freunde und ist auch im Web gut vertreten. Hier eine Einspielung vom Stift Festival 2015 in Weerselo in den Niederlanden. Der dritte Satz beginnt ungefähr bei 25:10


  • Guten Morgen allerseits. Heute beginne ich mal nicht mit einer B7, sondern mit



    Leopold Koželuch

    Klaviersonaten Nr 20, 21 & 22


    Jenny Soonjin Kim, Fortepiano

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Dank für diese Hinweise! Genau da werde ich nachher weiterhören. Es grüßt Hans

    ..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
    -- Aydan Özoğuz

  • Giuseppe Verdi

    Gustavo III (unzensierte Fassung von "Un Ballo in Maschera")

    First recording



    Wikipedia Englisch

    Un ballo in maschera riccardo gustavo III


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Und Schläfchen gemacht. Jetzt von der Festplatte :


    eyJidWNrZXQiOiJwcmVzdG8tY292ZXItaW1hZ2VzIiwia2V5IjoiODc4NTQ4NS4xLmpwZyIsImVkaXRzIjp7InJlc2l6ZSI6eyJ3aWR0aCI6MzAwfSwianBlZyI6eyJxdWFsaXR5Ijo2NX0sInRvRm9ybWF0IjoianBlZyJ9LCJ0aW1lc3RhbXAiOjE1ODg4NDQ0MTV9eyJidWNrZXQiOiJwcmVzdG8tY292ZXItaW1hZ2VzIiwia2V5IjoiODc4NTQ4OC4xLmpwZyIsImVkaXRzIjp7InJlc2l6ZSI6eyJ3aWR0aCI6MzAwfSwianBlZyI6eyJxdWFsaXR5Ijo2NX0sInRvRm9ybWF0IjoianBlZyJ9LCJ0aW1lc3RhbXAiOjE1ODg4NDQ0NTB9


    Ludwig van Beethoven

    Symphonie Nr 4 B-dur op 60

    Symphonie Nr 7 A-dur op 92


    Pittsburgh Symphony Orchestra

    William Steinberg


    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Heute morgen trotz des diesigen Wetter mit Quartetten von Haydn

    Aha, man hört Haydn-Quartette nur bei blauem Himmel und Sonnenschein?


    Und das bringt mich auf folgende Höridee ...



    Joseph Haydn


    Streichquartette, op. 74 Nr. 1 - 3

    Leipziger Streichquartett

    (AD: 2020)


    Grüße

    Garaguly

  • Tamino Beethoven_Moedling Banner