Boxentheater

  • Salut,


    vielleicht finde ich hier jemanden, der mir eine passende Antwort geben kann:


    Seitdem ich im Januar ein DVD-Gerät von Pioneer gekauft habe, spinnen ab und zu meine Boxen: Mal fällt die linke, mal die rechte aus. Ich habe alle Anschlüsse überprüft, daran sollte es zumindest nicht liegen. In aller Regel funktionieren beide Boxen [etwa 15 Jahre alt, no name] sehr gut - nur der Vorführeffekt: IMMER, wenn Besuch da ist, fällt eine Box aus unerfindlichen Gründen aus.


    Möglicher Weise liegt es an irgendwelchen Einstellungen, die hier kollidieren.


    Hat jemand eine Idee?


    ?(


    Danke und liebe Grüße
    Ulli

  • Hallo Ulli!
    Da wird es auch für einen ausgewiesenen Hifi-Freak wie mich schwierig mit der Ferndiagnose.
    Trotzdem riecht das für mich stark nach Wackelkontakt (-en).


    Vielleicht hast du ja beim Anschluss des neuen Geräts irgendwas gelockert.
    Vorschlag: Anlage komplett demontieren, alle Kabel ab, dann jedes Kabel überprüfen auf Bruch/wackelnde Stecker etc.
    Alles wieder zusammenbauen.


    Falls es dann immer noch nicht in Ordnung ist:


    Wenn du mit dem DVD-Gerät auch Filme guckst und den Filmton über die Boxen laufen lässt - vielleicht auch mal lauter - könnte es sein, dass deine betagten Boxen die ungewohnten Pegel nicht vertragen und einen Schaden abbekommen haben.


    Da wird dann guter Rat teuer oder du beschaffst dir statt noname-Tönern ein paar feine Kompaktboxen,die auch nicht die Welt kosten müssen (ich würde einen schwäbischen Direktversender empfehlen).


    Über den besseren Klang würde sich sicher auch WAM freuen.


    Gruß!

    "Muss es sein? - Es muss sein!" Grave man non troppo tratto.

  • Zitat

    Original von CRC
    Wenn du mit dem DVD-Gerät auch Filme guckst und den Filmton über die Boxen laufen lässt - vielleicht auch mal lauter - könnte es sein, dass deine betagten Boxen die ungewohnten Pegel nicht vertragen und einen Schaden abbekommen haben.


    Salut,


    das klingt wahrscheinlich... wobei es gerade beim SEHR LAUT STELLEN plötzlich wieder funktioniert.


    Zitat


    Über den besseren Klang würde sich sicher auch WAM freuen.


    ?(


    Danke und liebe Grüße
    Ulli

  • Hallo,


    Du hörst Stereo, oder? Mache mal das Folgende:


    1. Tausche die Lautsprecherkabel - das vom linken Lautsprecher an den rechten Lautsprecher, das vom rechten Lautsprecher an den linken (natürlich auch am Verstärker - Du willst ja die rechts/links-Ortung behalten). Wenn die Störung jetzt immer noch in der selben Box auftritt, liegt es vermutlich an der internen Verkabelung des Lautsprechers. Wenn die Störung zum anderen Lautsprecher gewandert ist, liegt es vermutlich am Kabel. Also: Neues Kabel kaufen (kostet im Baumarkt nicht die Welt).


    2. Hat doch nicht geholfen? Vielleicht ist einer der beiden Verstärkerzüge kaputt... (das Kabel haben wir ja jetzt ausgeschlossen). Tausche die beiden Lautsprecher, und zwar direkt am Verstärker (Kabel kann bleiben). Ist das Problem "mitgewandert", liegt es am Lautsprecher. Ist das Problem auf der selben Seite geblieben, hat ein Verstärkerzug einen Defekt. Je nach dem, wer den Verstärker hergestellt hat, lohnt eine Reparatur oder sie lohnt nicht.


    Freundliche Grüße


    Heinz Gelking

  • Hallo,


    okay, ja, ich sollte definitv sorgfältiger lesen, bevor ich antworte (immer das selbe...). Wenn es an beiden Lautsprechern auftritt, ist eine Ferndiagnose wirklich unmöglich.


    Schulterzuck & Kann nicht helfen...


    Freundliche Grüße


    Heinz

  • Zitat

    Original von Theophilus
    Salut,


    gib einmal die genauen Typenbezeichnungen der verwendeten Geräte an!


    Salut,


    so:


    Verstärker: SONY F411R
    Lecteur DVD: Pioneer DVR-520H
    Schüsselgerät: Coship CDVB2300A
    Proculvisor: Tevion :rolleyes:
    Boxen: gehörten zu einer Komplettanlage von HITACHI, ca. 15 Jahre her


    Schwerpunkte unschwer zu erkennen... irgendwie ist alles miteinander verwurschtelt, aber meistens geht es...


    :beatnik:


    Ob es Dir bzw. mir etwas nutzt?


    :hello:

  • Salut,


    gut, du hast also mehr als ein Quellgerät. Tritt das Problem nur in Verbindung mit dem Pioneer auf oder auch, wenn du das Proculdingsbums schaust?

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • Zitat

    Original von Theophilus
    Salut,


    gut, du hast also mehr als ein Quellgerät. Tritt das Problem nur in Verbindung mit dem Pioneer auf oder auch, wenn du das Proculdingsbums schaust?


    Der Proculvisior zeigt [ganz selten] auch kein Bild, das aber liegt an diversen Einstellungen, die mein Sohnemann vornimmt, wenn er versucht, von arte auf Kinderkanal umzuschalten...


    Das eigentliche Problem tritt nur bei der CD-Wiedergabe auf und auch das ganz spontan. Allerdings ist mir noch aufgefallen, dass z.B. bei der Aufzeichnung von Opern etc. auf Festplatte nur eine Box tönt. Beim Abspielen dann wieder beide...


    :rolleyes:


    LG
    Ulli

  • So, nachdem der SONY Verstärker vor ein paar Monaten zu seinen Ahnen gegangen ist (das damalige Problem resultierte demnach definitiv aus Altersschwäche), habe ich nach einger Zeit des Ertragens einfacher PC-Boxen heute diesen da gekauft:



    dynavox E-SA 18


    Sicher nix besonderes, aber für mein Budget, das heute auch um die Anschaffung eines Metallgauls geprellt wurde (Karlsruhe ist schließlich Fahrradstadt und unsere 30er-Zone hat sich über Nacht in eine Fahrradstraße gwandelt), genau das richtige.


    Nun kann ich wieder über meine geliebten Boxen hören. Ich meine, daß das Ding etwas metallisch klingt, aber erstmal bin ich zufrieden. Der Theo wird mich sicher reichlich prügeln...


    =)


    Ulli

  • Zitat

    Ich meine, daß das Ding etwas metallisch klingt


    Da wirst Du sicher recht haben...........für 50 Euro bekommt man aber bestimmt nichts besseres, außer man baut sich selber etwas.


    Eigentlich nett, das es solche Geräte noch gibt, am Computer fahre ich selber auch solch ein Teil an Hifi-Boxen von Aldi, und es ist sehr interessant, zu erleben, wie sich normale Aufnahmen durch Verfärbungen eines Verstärkers ändern können.


    Der Sony war jedenfalls sicherlich besser, u.U. waren die Potis nur verdreckt.
    100 bis 1000 mal umschalten hätte das Problem vielleicht auch gelöst.
    :untertauch:


    Michael