Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2022)

  • Braucht man nun das Album von Daniele Pollini? Ich weiß es nicht. Die Zusammenstellung ist hübsch. Die Interpretationen sind recht hübsch, hauen einen aber nicht wirklich um. Besonders für den Schumannschen Carnaval scheint Daniele zu wenig skurril veranlagt zu sein :). Ausnahme ist das Stückchen Chopin!


    Machen wir das Unterhaltungsquartett voll mit Anna Spina an der Viola.....



    George Aperghis

    Volte-Face (1997)


    Salvatore Sciarrino

    Al limiti della notte (1979)

    Tre notturni brillanti (1974)


    Bernd Alois Zimmermann

    Sonate für Viola solo (1955)


    Gérard Grisey

    Prologue (1976)


    Anna Spina, Viola

    AD: 2007, Bern, Schweiz

  • Hier nun wieder aus der Kammer ...



    Wolfgang Amadeus Mozart

    Klavierquartett g-Moll KV 478


    Gabriel Fauré

    Klavierquartett Nr. 1 c-Moll, op. 15


    Jewgenij Kissin, Klavier

    Emerson String Quartet

    (AD: 27. April 2018)


    Grüße

    Garaguly

  • Dann bleibe ich mal bei Dirigent und Orchester und wechsele den Komponisten :



    Anton Bruckner

    Symphonie Nr 4 Es-dur


    Wiener Philharmoniker

    Karl Böhm

    Weiter, weiter ins Verderben,

    wir müssen leben bis wir sterben.

    Rammstein

  • Jetzt brauchte es doch noch einen echten Carnavalisten, einen skurrilen Davidsbündler, der auch im Marsch gegen die Philister zu überzeugen weiß ...



    Robert Schumann

    Carnaval, für Klavier Op. 9 (1833-35)


    Arturo Benedetti Michelangeli, Klavier

    AD: 1957












    Trotz aller Meriten hört man dieser Mono-Aufnahme leider doch ihr Alter an. Auch eine High-End Anlage wird das nicht ändern können :(

  • Nun in den Hohen Norden :



    Jean Sibelius

    Symphonie Nr 2 D-dur op 43


    Hallé Orchestra

    Sir John Barbirolli

    Weiter, weiter ins Verderben,

    wir müssen leben bis wir sterben.

    Rammstein

  • Hallo


    F Schubert


    Klaviersonate A-Dur D 664


    Wilhelm Kempff, p


    (DG, ADD, 1969)


    Traumwandlerisch der 2. Satz, quasi ein Nocturne


    LG Siamak

  • Jetzt wieder ein kleines Vergleichshören :



    Mieczysław Weinberg

    Cellokonzert op 43


    Claes Gunnarsson, Cello - Gothenburg Symphony Orchestra - Thord Svedlund

    Dmitry Khrychov, Cello - St Petersburg State Symphony Orchestra - Alexander Titov

    Weiter, weiter ins Verderben,

    wir müssen leben bis wir sterben.

    Rammstein

  • Hier wird es jetzt karajanesk ... von der LP ...


    Tomaso Albinoni / Remo Giazotto

    Adagio g-Moll für Streicher und Orgel


    Johann Pachelbel

    Kanon und Gigue D-Dur


    Luigi Boccherini

    "La Musica notturna delle strade di Madrid"


    Ottorino Respighi

    Antiche danze et arie per liuto (Suite Nr. 3)


    Berliner Philharmoniker

    Herbert von Karajan

    (AD: 1969)


    Grüße

    Garaguly

  • Jetzt bringe ich das ganze Instrumentarium von heute simultan zum Einsatz



    Sergei Tanejew


    Streichtrio in Es-Dur Op. 31 (1910-11)

    Klavierquartett in E-Dur Op. 20 (1902-06)


    Mitglieder des

    Spectrum Concerts Berlin

    AD: 2021, Haus des Rundfunks, Berlin

  • Bleiben wir in der Kammer und deren Musik und schauen 'mal genau auf's Spektrum....



    Georg Friedrich Haas



    Streichquartett Nr. 2 (1998)

    Streichquartett Nr. 1 (1997)


    Kairos Quartett

    AD: 2001, Berlin

  • Tamino Beethoven_Moedling Banner
  • Hier wird gebaxt ...



    Arnold Bax (1883-1953)


    Symphony No.6

    Into the Twilight

    Summer Music


    Royal Scottish National Orchestra

    David Lloyd-Jones


    Glasgow, Royal Concert Hall, 3 - 4 August 2002



  • Aus der Blütezeit der digitalen Opernaufnahme - Gounods Faust unter Monsieur Michel Plasson.




    Charles Gounod (1818-1893)


    Faust


    Faust - Richard Leech

    Marguerite - Cherly Studer

    Méphistophélès - José van Dam

    Valentin - Thomas Hampson

    Siebel - Martine Mahé

    Dame Marthe - Nadine Denize

    Wagner - Marc Barrard


    Choeur et Orchestre du Capitole de Toulouse

    Michel Plasson


    Toulouse, Halle-aux-Grains, 15 - 28 Februar 1991

  • Bei mir mal wieder Kombi Violine und Klavier ---- gefällt mir immer besser



    Wolfgang Rihm


    Phantom und Eskapade (Fantasiestücke) (1993-94)

    Hekton (1972)

    Antlitz (Zeichnung) (1992-93)

    Eine Violinsonate (1969-75)

    Über die Linie VII (2006)


    Tianwa Yang, Violine

    Nicholas Rimmer, Klavier

    AD: 2012, Stadthalle Ettlingen





    BTW allen Taminos eine nicht vergeigten Abend! :hello:

  • Energiegeladen:

    Ludwig van Beethoven

    Ouvertüre "Egmont" f-Moll op. 84

    Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

    Gewandhausorchester

    Dirigent: Riccardo Chailly

    :hello:

    Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

  • Hallo


    F Schubert


    Klaviersonate f-moll D 625 (Fragment)


    Wilhelm Kempff, p


    (DG, ADD, 1969)



    Erstkontakt. Interessant: der Finalsatz hat gewisse Ähnlichkeit mit der Appassionata. Er verklingt jedoch fast abrupt im Dur sehr verhalten.


    LG und gute Nacht


    Siamak

  • Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie. Wem meine Musik sich verständlich macht, der muß frei werden von all dem Elend, womit sich die anderen schleppen.

    Ludwig van Beethoven


    Bruckner+Wand So und nicht anders :)

  • Mahlzeit allerseits. Ich beginne heute in der Kammer :


    eyJidWNrZXQiOiJwcmVzdG8tY292ZXItaW1hZ2VzIiwia2V5IjoiODcxMTkxMy4xLmpwZyIsImVkaXRzIjp7InJlc2l6ZSI6eyJ3aWR0aCI6MzAwfSwianBlZyI6eyJxdWFsaXR5Ijo2NX0sInRvRm9ybWF0IjoianBlZyJ9LCJ0aW1lc3RhbXAiOjE2MzQ4MTg5Mjl9


    Ludwig van Beethoven

    Streichquartett Nr 13 B-dur op 130 (mit Großer Fuge als Finale)


    Brodsky Quartet

    Weiter, weiter ins Verderben,

    wir müssen leben bis wir sterben.

    Rammstein

  • Nun geht's in die Neue Welt :


    81l+fgxKm7L._AC_UY300_.jpg


    Antonín Dvořák

    Symphonie Nr 9 e-moll op 95 'Aus der Neuen Welt'


    Czech Philharmonic Orchestra

    Ken-Ichiro Kobayashi

    Weiter, weiter ins Verderben,

    wir müssen leben bis wir sterben.

    Rammstein

  • So langsam macht mir das Vergleichshören Spaß, so auch jetzt wieder :


    51XrNvu6mhL._AC_UY300_.jpg41CMZBPAV7L._AC_UY300_.jpg


    Wolfgang Amadeus Mozart

    Klavierkonzert Nr 17 G-dur KV 453


    Annerose Schmidt, Klavier - Dresdner Philharmonie - Kurt Masur

    Ingrid Habler, Klavier - London Symphony Orchestra - Witold Rowicki


    Weiter, weiter ins Verderben,

    wir müssen leben bis wir sterben.

    Rammstein

  • Einen schönen heißen Nachmittag allerseits.


    Im Player rotieren die Trojaner mit der Crespin unter Prêtre. Klanglich - auch für die Zeit - nicht wirklich gut eingefangen, flach und kaum räumlich. Vielleicht liegt's auch an der CD Übertragung? Die original LP habe ich leider nicht, bzw. besitze ich sowieso keinen Plattenspieler.



    s-l300.jpg



    Hector Berlioz (1803-1869)


    Les Troyens (Highlights)


    Crespin/ Chauvet/ Berbié/ Bellary/ Huteau

    Orchestre, Fanfare et Choeurs du Théâtre National de l'Opéra de Paris

    Georges Prêtre


    Paris, Salle Wagram, 15/ 16 - 23 Januar & 11/ 13 Mai 1965

  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose
  • Mache weiter mit Bernstein ...



    Leonard Bernstein (1918-1990)


    Symphony No.3 "Kaddish"

    Chichester Psalms


    Mattila/ Mills/ Norman-Web/ Menuhin (Sprecher) u.a.

    Choeur de Radio France

    Orchestre Philharmonique de Radio France

    Yutaka Sado


    1997

  • ...es wird heißer und heißer.


    Mal sehen, vielleicht bringt mir der nordische Nielsen etwas Abkühlung.



    Carl Nielsen (1865-1931)


    Symphony No.5 & 6


    Finnish Radio Symphony Orchestra

    Jukka-Pekka Saraste


    Helsinki, Culture Hall, September 1997 (5.)/ September 1999

  • Heute morgen in Schumanns Kammer ...



    Robert Schumann


    Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 in a-Moll Op. 105 (1851)

    Sonate für Violine und Klavier Nr. 3 in a-Moll WoO 27 (1853)

    Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 in d-Moll Op. 105 (1851)



    Carolin Widmann, Violine

    Dénes Várjon, Klavier

    AD: 2007, Lugano

  • Volle Stärke aufgefahren ...



    ab67616d00001e02433c3631c79139263c27f529



    Richard Strauss (1864-1949)


    Ein Heldenleben Op.40

    Till Eulenspiegels lustige Streiche Op.28


    The Cleveland Orchestra

    Christoph von Dohnányi


    Cleveland, Severance Hall, 27 Januar 1992 (Op.40)/ 18 August 1991

  • Dann will ich mich mal an der leichten Muse versuchen. Big-Band Musik in der Klassik!



    John Williams

    Escapades, für Alt-Saxophon und Orchester (2002)

    Michael Nyman

    When the Bee Dances, für Saxophon und Orchester (1991)

    Andrei Eschpai

    Konzert für Saxophon und Orchester (1986-87)


    Jan Schulte-Bunert, Altsaxophon

    Clair Obscur Saxophon-Quartett

    Neue Philharmonie Westfalen

    Heiko Mathias Förster, Ltg.

    AD: 2011 , Recklinghausen

  • Am Abend etwas Gestrichenes!



    Philip Glass


    Streichquartett Nr. 5 (1991)

    Streichquartett Nr. 4 (1989)

    Streichquartett Nr. 2 "Company" (1983)

    Streichquartett Nr. 3 "Mishima" (1985)


    Kronos Quartet

    AD: August 1993, Skywalker Studios , Kalifornien








    Allen Taminos - Die Macht sei mit Euch! :baeh01:


  • Eric Coates
    "London Suite"
    (Covent Garden, Westminster, Knightsbridge)


    Eastman-Rochester Pops Orchestra
    Frederick Fennell

    Aufnahme: 7/1965







    Es gibt einige gelungene Einspielungen des wohl populärsten Werkes von Coates (besonders der abschließende Knightsbridge March, lange Zeit eine BBC-Titelmelodie), aber keine übertrifft für mein Dafürhalten diesen Klassiker. Zudem ein für das Label Mercury typischer splendider Stereo-Klang.


    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose