20 Jahre Tamino Klassikforum

  • Das Tamino Klassikforum feiert seinen 20. Geburtstag - oder besser gesagt - es feiert ihn nicht - aber es ist 20 Jahre alt. Nachdem man mir im HIFI Forum wo ich einiege Monate lang den Bereich "Klassische Musik aufgebaut hatte, wegen zustrenger Führung die Moderation entzogen hatte.

    Es gab nämlich eine grundsätzlich unterschiedliche Auffassung: ICH wolte, das, was ich hier verwirklicht habe, ein anspruchsvolles weitgehend geordnete Forum.

    Die damalige Forenleitung bestand durchwegs aus Informatikstudenten (selbstgeschrieben Forensoftware mit teilweise interessanten Features) die um jeden User kämpften. Qualität war denen egal.

    Denn sie hatten von Anbeginn vor das Forum groß aufzublasen um es dann als Werbeträger meistbietend verkaufen zu können - was 2 oder 3 Jahre später dann auch geschah.Es wurde in eine kommerzielle

    Plattform umgebaut. das Thema ist aber vorzigsweise HIFI, und nicht wirklich "Klassische Musik"

    Habe ich noch am gleichen Tag das Forum verlassen und einige Mitglieder per PN informiert. Kommentarlos. Schon am nachmittag - es war ein Samstag läutete bei mir das Telefon, ich mög doch ein eigenes aufmachen. Eigentlich wollte ich nicht. Aber dann hat man mir mitgeteil es gäbe werbefinanzierte Forenverbände, wo man kostenlos ein eigenes Forum einrichten könnte. Dummerweise ließ ich mich überzeugen. Eröffn undtag sollte der 1. Jul 2004 sein, aber nach einem Probelauf mit 3 Freiwilligen eröffneten wir bereits einige Tage früher mit 23 Mitgliedern die mir aus dem HIFI FORUM gefolgt waren.

    Es lief von Anfang an schlecht und ausserdem funktioierte die zur Verfügung gestellte Forensoftwäre so gut wie nicht. Beiträge verschwanden und tauchten teilweise dann einige Tag später auf.Ich erkundigte mich naach den Kosten für ein Forum im Eigenbetrieb und übernahm fürs erste die Kosten...

    Die Beiträge mussten EINZELN mit Copy und Paste übertragen werden (es waren ca 1000 !!!), denn bei einem sogenannten"Gratisforum" hat man keinen Zugriff auf die Datenbank.Ich übertrug die Beiträge einzeln (mit Ausnahme v "Was hört ihr grade jetzt) mit Copy und paste und ordnete die dem jeweiligen Benutzer zu.

    Wir hatten den 1. September 2004 als Eröffnung geplant - aber ich eröffner 3 oder 4 Tager früher


    Es waren etwa 12 Beiträge täglich, die Geschrieben wurden. wovon 8 ich selber schrieb schrieb....

    Das war der Anfang eines dornige, steinigen Weges den das Forum gehen musst mit Manchen Hochs und vielen Tiefs

    ES gibt keine öffentliche Feier oder dergleichen - wer aber was zum Thema schreiben oder eine Frage stellen will, der kann es HIER tun

    So ganz sang und klanglos sollte das Thema nicht an uns vorübergehn...


    mfg aus Wien

    Alfred

    Die Tamino Moderation arbeitet 24 Stunden am Tag - und wenn das nicht reicht - dann fügen wir Nachtstunden hinzu.....



  • 20 Jahre sind schon ein starkes Stück!


    gratULLIert


    Einige der Hochs und Tiefs habe ich (live) miterlebt; andere als regelmäßiger Beobachter von außen. Die Stärke des Forums zeigt sich insbesondere darin, daß es bisher (klopf auf Holz) allen Tiefs und Unkenrufen - nicht zuletzt der liebenswerten Starrköpfigkeit seines Betreibers wegen - getrotzt hat.


    :yes:


    Nach Hitze kommt auch wieder Abkühlung - es hier hier wie in dem kleinen Gallischen Dorf: nach einer ausgiebigen Rauferei, bei der auch schonmal stinkender Fisch das Fliegen lernt, folgt unausweichlich das versöhnliche Festbankett.


    Die Musik ist unser Zaubertrank.


    Allen alles Beste!


    :cheers:

    Ewigkeit ist ein angemessener Zeitrahmen, Perfektion zu erreichen.
    (unbekannt)

  • Happy Birthday, Forum - schon seit 2 Jahren volljährig, wenn das bisher auch noch niemand bemerkt hat!


    Prost!!


    Auf die nächsten 20!

  • Ich empfinde zwanzig Jahre für eine Internetexistenz eine erwähnenswerte, ja bewundernswerte Zeitspanne. Ehen halten im Durchschnitt nicht so lange :P.


    Daran schuld ist sicher Alfred. ^^:hail:



    Hier möchte ich dem nach langen Jahren erfreulicherweise wieder aus der Versenkung erschienenem Mitglied Ulli kommentarlos zustimmen.


    :cheers:

  • Der Erfolg gibt deinem Führungsstil recht, lieber Alfred.

    Wie soll man auch sonst 20 Jahre lang einen Haufen individualistische, politisch sehr heterogen eingestellte und teilweise selbstverliebte Klassiknerds zusammenhalten :untertauch:, zu denen ich mich übrigens nun auch schon etliche Jahre dazuzählen darf 8o?!

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Lieber Alfred Schmidt, das Klassikforum ist dein Lebenswerk oder doch zumindest ein bedeutender Teil davon, mit dem Du weit über die Grenzen Wiens bekannt geworden bist. Dafür Respekt und Glückwusch! Ich wünsche Dir, dass Nerven, Herz und Gesundheit ganz allgemein noch lange mitspielen und die Freude über das Geschaffene gelegentliche Frustrationen auch in Zukunft deutlich überwiegt. Alles Gute also weiterhin!

    >>So it is written, and so it shall be done.<<

  • Happy Birthday! :jubel:


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Auch von mir alles Gute zum 20. <3


    Das hier versammelte Wissen lässt mich manchmal Bauklötze staunen, unverschämt gut.


    Bitte weiter so ... :cheers:

  • Ja, ganz herzlichen Glückwunsch! Habe den Beginn dieses Forums damals live mitbekommen, aus meiner Position als damaliger Administrator im HiFi-Forum (aber nicht als einer der Besitzer). Zwar war das HiFi-Forum froh, den Sachverstand von Alfred zur Befeuerung des Klassikteils des Forums einzubinden, es gab damals aber doch einige Inkompatibilitäten, die dann schlussendlich in die Trennung mündeten.


    Die anschließende Konfiguration, eines "Spezialforums" für klassisches Musik mit einem ganz kleinen Nebenteil HiFi war dann die passendere und für alle Seiten zufriedenstellendere Variante. Mit dem HiFi-Forum habe ich heute kaum mehr noch Kontakt, habe irgendwann später auch meine Admin-Tätigkeit dort aus Zeitgründen (Familie und Beruf) aufgegeben. Das ganze Ding ist mir irgendwann auch zu groß geworden.


    Heute bin ich froh, dass ich - so wie die Zeit es erlaubt - hier im Forum lesen und den ein oder anderen Beitrag beisteuere. Toll es das hier gibt, ich wünsche den Taminos noch weitere 20 Jahre - oder auch gerne mehr.

  • Zwanzig Jahre.
    Das ist für ein so wesenhaft flüchtiges Gebilde wie ein Internet-Forum eine höchst bemerkenswerte Dauer. Bemerkenswert vor allem auch deshalb, weil das Tamino-Forum als Institution nicht auf einem gesellschaftlichen Trägerverein basiert, sondern auf einer einzelnen Person.
    Es ist also ausschließlich ihr Verdienst, diese so ungewöhnlich lange Dauer, - das Verdienst von Alfred Schmidt.


    Wir als sich im Tamino-Forum betätigende Mitglieder haben, so denke ich, ihm dafür zu danken. Insbesondere dafür, dass er in seiner Träger- und Leitungsfunktion trotz mancher Phasen des Zweifelns und Verzweifelns daran bis heute wacker und beharrlich durchgehalten hat.

    Ich, wenn ich das anfügen darf, habe es in besonderer Weise.

    Der Eintritt in das Tamino-Forum vor vierzehn Jahren hat mein Leben verändert. Aus einem passiv klassische Musik Rezipierenden wurde ein sich aktiv-reflexiv damit Auseinandersetzender und darüber Schreibender. Ein neues, bereichertes Leben also.

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Tamino Beethoven_Moedling Banner
  • Der Eintritt in das Tamino-Forum vor vierzehn Jahren hat mein Leben verändert. Aus einem passiv klassische Musik Rezipierenden wurde ein sich aktiv-reflexiv damit Auseinandersetzender und darüber Schreibender. Ein neues, bereichertes Leben also.

    Ich kann dem nur zustimmen. Ich erinnere mich noch genau an das Anmeldetelefonat, vor allem an den charmanten Wiener Tonfall. Ich glaube, Alfred mochte meine Alte Musik, den Janacek und die Tatsache, dass ich in den Sechzigern ein Semester in Wien studiert hatte und natürlich aus der Staatsoper und dem Josefstädter die großen Sänger und Schauspieler erlebt hatte. Seitdem bin ich jeden Tag mehrmals im forum, und das bleibt auch so.

    Rechtschreibfehler werden über Nacht in den Duden gelegt (?)

  • Ja, Gratulation Alfred! Deine Beharrlichkeit und Deine Leidenschaft für die Sache verpflichtet uns alle zu ganz großem Dank! Mir ist das Forum ans Herz gewachsen. Wenn ich ein Forum im Leben überhaupt brauche, dann ist es Dein Tamino-Forum, dem ich wirklich sehr viel verdanke. Mein ganz besonderer Dank sei Dir hier ausdrücklich gegeben! :) :) :) :hello:


    Liebe Grüße

    Holger

  • - nicht zuletzt der liebenswerten Starrköpfigkeit seines Betreibers wegen -

    Ich möchte neben dem - sagen wir lieber „Durchhaltevermögen“ - vor allem den Pragmatismus hervorheben.

    :thumbup:
    In diesem Sinne: Auf die nächsten 200 Jahre!

  • Gratulation auch von mir an die Verantwortlichen und die Mitglieder, die oft stark im Austeilen, aber auch im Einstecken durchgehalten haben. Auf weitere 20 Jahre.


    La Roche

    Ich streite für die Schönheit und den edlen Anstand des Theaters. Mit dieser Parole im Herzen leb' ich mein Leben für das Theater, und ich werde weiterleben in den Annalen seiner Geschichte!

    Zitat des Theaterdirektors La Roche aus Capriccio von Richard Strauss.

  • Herzlichen Glückwunsch auch von mir an Alfred für diese großartige Leistung und dafür, dass das Forum auf einer für Internet-Verhältnisse außergewöhnlichen Zeitskala fortbesteht und floriert. In diesem Sinne: ad multos annos! :cheers:


    LG :hello:

    "Was Ihr Theaterleute Eure Tradition nennt, das ist Eure Bequemlichkeit und Schlamperei." Gustav Mahler

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Ein Leben ohne Tamino ist möglich, aber sinnlos.


    Ich bin ja nun schon von Anfang an dabei bei Tamino, vorher im HiFi-Forum und vorher noch -- ja, wo war das eigentlich, irgend eine Plattenfirma...
    Ich habe Alfred viel zu verdanken. Aus dem Gedächtnis eines damals sehr naiven Klassikhörers zitiert...
    "Ich: ...sag mal Alfred, brauch ich von einem Werk wirklich mehrere Aufnahmen?

    Alfred: Ja, aber Du wirst Deine Unschuld verlieren..."

    In diesem Sinne: In erster Linie danke, Alfred, für Dein Engagement, Dein Durchhaltevermögen und Deine Konsequenz ("Tamino ist mein Wohnzimmer, ich entscheide wer hier ist...").

    Bleibe uns noch lange erhalten und Glückwunsch zum Jubiläum.

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Ein Leben ohne Tamino ist möglich, aber sinnlos.


    Ich bin ja nun schon von Anfang an dabei bei Tamino, vorher im HiFi-Forum und vorher noch -- ja, wo war das eigentlich, irgend eine Plattenfirma...

    Exakt das, lieber Reinhard, hatte ich mich heute Mittag auch gefragt, bin aber zu keinem genauen Ergebnis gekommen. Universal Music? Wie begann es vor weit über 20 Jahren?


    Ja, man wird älter... ;)


    Herzlichen Glückwunsch, Forum, herzlichen Glückwunsch, lieber Alfred, dass Du das Forum geschaffen hast, herzlichen Glückwunsch an uns alle, dafür, dass wir einen Teil dazu beitragen, dass das Forum das ist, was es ist.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • bin aber zu keinem genauen Ergebnis gekommen.

    Alfred hat's mir verraten bei unserem Telefonat: Klassik Akzente

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Ah ja, jetzt erinnere ich mich auch wieder.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Genau - Es war Klassikakzente.

    Klassikakzente gibts noch immer - allerdings das Forum nicht mehr

    Man führt die Seite jetzt unverhüllt als Werbemaßnahme für die Deutsche Grammophon

    Das Forum war schlecht geführt- oder besser gesagt überhaupt nicht

    Ich hatte mich dort eine Zeitlang engagiert mit dem Hintergedanken vielleicht wird ein Job daraus

    Aber es kam kein Angebot. Irgendwann wurden mir die vielen Störaktionen zuviel (das Forum war nicht moderiert)

    und ich verliess das Forum in Richtung HIFI FORUM. Dort gab es ein Mini- Klassiforum in einem desaströsen Zustand.

    Ich baute es binnen von 2 Monaten auf. Viel länger blieb ich nicht dort.

    Klassiakzente soll - so wirde mir berichte das forum letztlich doch in "professionelle Hände" gegeben haber - aber ohne Erfolg

    Irgendwann haben sie dann das Handtuch geworfen und offen auf Werbeseite für ihre Produkte umgestellt

    Das Tamino Klassikforumforum hatte einen schweren Start -aber irgendwie schafften wir es dann doch.

    Keine Plattenfirma wollte uns empfehlen, jeder behandelt uns als uninteressante Hobbyseite

    Irgendwann schlug das Pendel um und man wollte Zusammenarbeit mit uns

    Aber wer mich Sturschädel kennt , der kann sich meine knallharte Reaktion vorstellen......:)


    Beste Grüße und Dank an alle

    Alfred

    Die Tamino Moderation arbeitet 24 Stunden am Tag - und wenn das nicht reicht - dann fügen wir Nachtstunden hinzu.....



  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose
  • Herzlichen Glückwunsch, lieber Alfred! Ich erinnere mich noch gut an Deine Moderation bei Klassikakzente. Da bist Du doch gelassener geworden in den Jahren! Vielen Dank, dass Du uns hier die Möglichkeit zum Austausch gibst.


    Viele Grüße, Christian

  • Lieber Alfred, auch ich gratuliere und freue mich. Aufgeklärter Absolutismus - so wie Du ihn betreibst - ist eine Herrschaftsform, die recht stabile Verhältnisse garantiert. In diesem Sinne - auf die nächsten zwanzig Jahre! Es grüßt Hans

    ..., eine spe*ifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifi*ierbar.
    -- Aydan Ö*oğu*

  • Stimmt … ich kann mich da auch noch an einen ganz speziellen Teilnehmer Namens Jörg Neumann erinnern 🙄🙈

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • Jörg Neumann

    Der trieb in einigen Foren sein Unwesen ... wer damals online in Sachen klass. Musik unterwegs war, kam an einer Begegnung der dritten Art mit diesem Fake nicht vorbei. Der hat sich - soweit ich mich erinnere - unter diversen Namen/Identitäten gleichzeitig präsentiert und mit sich selbst unterhalten. Ziemlich phänomenal.


    In meiner prätaminesischen Zeit gab es noch das Forum auf mozart.at. Dort trieb dieser Psycho sich m. E. ebenfalls (mehrfach) herum. Das Forum wurde dann irgendwann (von einer Brauerei?) übernommen und verschwand im Orkus. Zum Glück hatte ich dort beste Freunde kennengelernt, die mich in Sarastros Reich lotsten.

    Ewigkeit ist ein angemessener Zeitrahmen, Perfektion zu erreichen.
    (unbekannt)

  • Das ist wirklich eine Leistung! Als (ehemaliger) IT-Fachmann, der viel auch in Social Media unterwegs war (aktiv als Betreiber), weiß ich um den Aufwand, die Katastrophen und den stetigen Zwang, sich neuen Trends, "Verbesserungen" und Meinungen anpassen zu müssen. Also explizit: Danke!


    Und: weiter so, bis die Maus den Geist aufgibt :D

    Mehr Musik ins Leben, mehr Leben in die Musik.

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Auch von mir eine großes DANKESCHÖN !


    Dieses Forum hat mich schon viel Geld gekostet und noch mehr Erkenntnisse und musikalischen Genuss gebracht.

  • Nur 1,5 der 20 Jahre darf ich mich nun Mitglied nennen. Mitleser allerdings war ich schon gut die Hälfte der Zeit! Ich bin froh ein Tamino zu sein und bedanke mich zum einen ebenfalls ganz herzlich bei Alfred für die beeindruckende Gesamtleistung des Forenbetriebs und zum anderen bei allen, die Tamino zu dem gemacht haben und machen was es ist: Ein Marktplatz der Liebhaber und Kenner klassischer Musik auf hohem Niveau. Mit einer Ansammlung an einerseits lexikalischem Wissen, andererseits Erfahrung mit Musik und drittens dem immerwährenden und oft zu Herzen gehenden Versuch über das zu schreiben, was doch eigentlich nicht mit Worten ausgedrückt werden kann: Musik.

    Beste Grüße von Tristan2511


    "Glaubt er, dass ich an seine elende Geige denke, wenn der Geist zu mir spricht?"

    (Beethoven zu Schuppanzigh)

  • Vielen lieben Dank an Euch

    Aber auch an alle, die in der Vergangenheit Bausteine gesetzt haben, die das Tamino Klassikforum zu dem gemacht haben was es heute ist - aber aus unterschiedlichen Gründen - heute nicht mehr bei uns sind. Sie haben oft die Grundmauern für das gelegt, was uns einzigartig macht. Was immer wo geschrieben wird - wir waren meist das Original - und selten die Kopie. Ich danke auch allen jenen, die meinen - bestimmt nicht immer angenehmen -Führungsstil - befürworten, bzw verteidigen. Er ist IMO der durchdachten Logik und der Kenntnis um die menschliche Natur geschuldet und einer gewissen Intoleranz den sogenannte "menschlichen Schwächen", die viel Unheil über die Menschheit gebracht haben. Das fängt schon bei Adams Apfel an, den er trotz eines von Gott selbst ausgeprochenen Verbots essen musste - und damit für uns alle das Paradies verspielt hat.

    Militante Atheisten mögen einwenden, es sei nur eine "ausgedachte Geschichte" - aber selbst WENN, dann ist eine sehr gut ausgedachte Geschichte, die ein typische menschliche Eigenschaft beschreibt, sich nicht mal mit dem Paradies zufriedenstellen zu lassen.

    Wir bemühen uns - bei aller notwendigen Kontrolle - den Mitgliedern weitgehend alle Freiheiten zu lassen, die in einem "Gemeinwesen - eben möglich sind....

    Ich bin Realist: Weiter 20 Jahre wird es unter meiner Führung VORAUSSICHTLICH NICHT geben, wennglich in meiner Famile (oft mit schweren Krankheiten belastet) viele 90 Jahre und darüber wurden. Sei einigen Monaten steht mir astewes zur Seite, der nicht unbedingt meinen Musikgesschmack teilt - aber das wurde bewusst von mir geplant.

    Ein charaktervolles Original mit eigener Prägung ist allemal besser als eine farblose Kopie......


    In diesem Sinne

    Alfred

    Die Tamino Moderation arbeitet 24 Stunden am Tag - und wenn das nicht reicht - dann fügen wir Nachtstunden hinzu.....



  • Spät, aber sub specie aeternitatis sicher nicht zu spät, möchte ich auch ganz herzlich gratulieren! Zwanzig Jahre ist tatsächlich eine Ewigkeit im Internet, und die Fülle an Information und Wissen, die hier aufzufinden ist, kann einen nur in Staunen versetzen.
    All die unterschiedlichen Charaktere unter einen Hut zu bringen - Chapeau, dafür ziehe ich den meinigen! Im Übrigen bin ich Dir, lieber Alfred, nicht nur dafür dankbar, dass Du als ForenBEtreiber fungierst, sondern auch als ForenANtreiber und immer wieder selbst Beiträge eröffnest, Artikel schreibst, mitdiskutierst, das Forum und seinen Weg durch die Zeit reflektierst...

    Du hast da etwas Großes geschaffen, und gerade in einer Zeit, in der im öffentlichen-rechtlichen Rundfunk die Kultursendungen immer mehr zusammengestrichen werden, erhält das Tamino Forum eine große Bedeutung auch für die Zukunft.

    Danke und nochmals ganze herzlichen Glückwunsch, lieber Alfred!

  • Ich kann mich sogar noch an meinen ersten Beitrag im Forum erinnern. Zur Mitarbeit hatte mich seinerzeit Harald Kral ermuntert, der sehr aktiv war. So meldete ich mich entschlossen an und sah dem telefonischen Bewerbungsgespräch mit Alfred neugierig entgegen. Es hatte für mich einen großen Unterhaltungswert, vorausgesetzt, man versteht Unterhaltung noch im ursprünglichen Sinne und nicht als Ansammlung von Plattitüden. Hätte sich nicht seine Frau Mutter, die damals noch lebte, mit einer Bitte aus dem Hintergrund gemeldet, wir würden wohl immer noch plaudern. Ich war natürlich tief beeindruckt. Und ich lernte, was "Baba" bedeutet. Nun soll das alles erst dreizehn Jahre her sein? Denn so lange bin ich dabei. Gefühlt sind es mindestens dreißig. Mehr Glückwunsch geht für mich nicht.

    Es grüßt Rüdiger als Rheingold1876


    "Was mir vorschwebte, waren Schallplatten, an deren hohem Standard öffentliche Aufführungen und zukünftige Künstler gemessen würden." Walter Legge (1906-1979), britischer Musikproduzent

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Tamino Beethoven_Moedling Banner