Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2006)

  • Von Schneebergen umhüllt jetzt etwas molliges:



    Jean Baptiste Vanhal [1739-1813]


    Sinfonie d-moll
    Sinfonie g-moll
    Sinfonie C-dur
    Sinfonie a-moll
    Sinfonie e-moll


    CONCERTO KÖLN


    :hello:

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Morgen darf ich in der Alten Oper Rozhdestvensky mit der Amsterdam Sinfonietta hören. Auf dem Programm: Eisler-Lieder, Strauss: Metamorphosen, Schostakowitsch 14.


    Zur Vorbereitung:


  • Joseph Haydn: Klaviertrio Hob.XV:28 in E-Dur


    Sehr schön gespielt vom Haydn Trio Eisenstadt





    Der 2. Satz dieses Trios in e-Moll klingt sehr seltsam in diesem Umfeld, im Booklet meiner Aufnahme ist gar von einem "albtraumhaften und unheimlichen Charakter" die Rede. Und das bei Haydn!


    Mit Gruß von Carola :hello:

  • So, jetzt das:



    Anton Eberl
    3 Sinfonien


    CONCERTO KÖLN


    Die erste Sinfonie, die drauf ist, ist Mozart Haffner-Sinfonie sehr ähnlich im ersten Satz. "Wer hat hier von wem...?" :P


    :hello:

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Wolfgang Amaseus Mozart
    Symphonie Nr. 39


    Ludwig van Beethoven
    Ouvertüre zu Coriolan
    Symphonie Nr. 4


    Wilhelm Furtwängler
    Berliner Philharmoniker


    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • Die vier Jahreszeiten von Antonio Vivaldi.


    Mit Viktoria Mullova und dem Chamber Orchestra of Europe; dirigiert von Claudio Abbado.


    Ich liebe diesen Winter, der schönste, den ich kenne... :)


    Mignon

    Maybe the nation has found peace from its sins... I. A. a. W.E.B. Du Bois

  • Habe ich als Originalausgabe als Schnäppchen erworben und wird jetzt gehört:




    Ein schönes Wochenende wünscht Euch - meines ich wie so oft nicht arbeitsfrei


    Matthias

    Tobe Welt, und springe,
    Ich steh hier und singe.

  • Altbekanntes, aber lange nicht mehr gehört:



    Dvorák - Klavierkonzert op.33
    Jandó, Polish NRSO, Wit


    Ob ich mir Der Wassermann noch anhöre, weiß ich nicht. Ich entspanne jetzt noch, lese vielleicht noch etwas TB und dann geht es schlafen...


    Liebe Grüße, Maik

    Wie ein Rubin auf einem Goldring leuchtet, so ziert die Musik das Festmahl.


    Sirach 32, 7

  • Guten Morgen Radagast,


    bei einem Streichquartett horche ich natürlich auf. Was ist das für eine Musik? Den Komponisten kenne ich bisher nicht.


    Gruß,


    Uwe

    Ich bin ein Konservativer, ich erhalte den Fortschritt. (Arnold Schönberg)

  • Ich bin mittlerweile richtig vernarrt in diese CD. Kennt noch jemand das Klavierkonzert und ist auch so begeistert wie ich?



    Gruß, Cosima

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Hören und sehen ist angesagt, denn anders geht das gar nicht:


    Tan DUN - The map für Video, Cello und Orchester (Anssi Kartunen, Shanghai Symphony Orchestra/ Tan Dun)



    Auf einer späteren Zugfahrt wird es wohl eine Sacre-Orgie geben:


    Igor STRAWINSKY - Le sacre du printemps


    a) RIAS-Symphonieorchester Berlin/ Ferenc Fricsay (1954)


    b) und c) Philharmonia Orchestra/ Igor Markewitsch (1951 und 1959)


    d) City of Birmingham Symphony Orchestra/ Sir Simon Rattle (1989)


    e) Berliner Philharmoniker/ Sir Simon Rattle (2004)




    Beste Grüsse,


    C.

    Die wirkliche Basis eines schöpferischen Werks ist Experimentieren - kühnes Experimentieren! (Edgar Varèse)

  • Guten Morgen Claus Huth,


    wie ist die Sacre-Aufnahme von Fricsay?


    Den Markevich höre ich ausgesprochen gern. Die frühere Rattle-Aufnahme habe ich auch.


    Bei mir läuft gerade ganz anderes:




    Catherine Bott solo und begleitet von zwei mittelalterlichen Fiedeln. Sehr gut gespielt von Mark Levy und Pavlo Beznosiuk.

    Tobe Welt, und springe,
    Ich steh hier und singe.

  • Zitat

    Original von Cosima



    Gruß und bis irgendwann mal wieder,
    Cosima



    Oh, oh, das klingt aber gar nicht gut! Fragezeichen.



    Bei mir:


    Gabriel Fauré, Klavierquintett Op. 115
    Es spielt das Quintetto Fauré di Roma




    Besonders gut gefällt mir der 3. Satz, das Andante


    Ein schönes Wochenende wünscht Euch Carola :hello:

  • Hallo


    Als Liebhaber der Kammermusik, insbesondere der Streichquartette, hören wir uns folgende Aufnahme an;



    Artur Schnabel : Streichquartett Nr. 5 + Klaviertrio (1945);Sieben Klavierstücke (1946 / 47)
    Pellegrini Quartett;Ravinia Trio;Benedikt Koehlen, Klavier


    Grüsse


    romeo&julia

  • Salut,


    bei mir jetzt Niccoló Jommelli:



    Armida Abbandonata


    LES TALENS LYRIQUES
    Christophe Rousset



    :hello:

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Gerade wieder einen Klotz in der Kehle bekommen beim anhören der Sonaten für Klavier und Violine von Beethoven (Clara Haskil und Arthur Grumiaux).
    Philips-CD 442 626-2; 442 627-2; 442 628-2
    Von dieser Ausführung wurde öfters gesagt: sie sei der Maßstab.


    Dreimal habe ich die LP-Kassette ersetzen müssen. Endlich gab es diese Interpretation auch auf CD.

  • Hier jetzt Lipatti:


    Das Schumann Klavierkonzert mit Karajan 1961 (EMI).


    Mit besten Grüßen


    Matthias

    Tobe Welt, und springe,
    Ich steh hier und singe.

  • Banner Trailer Gelbe Rose