Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2006)

  • Zitat

    Original von ThomasBernhard


    [...] später zum einschlafen [...]


    Wie darf ich das verstehen? — Ist das die Ankündigung Deines Einschlummerns oder eine (nicht ganz wertfreie) Stellungnahme zu der Aufnahme? :D


    Süße Träume bei himmlischer Musik wünscht:


    Laurenz

    `
    (...) Eine meiner frühesten Erinnerungen im Zusammenhang mit der Musik betrifft einen Abend, an dem das Rothschild-Quartett bei uns ein hochmodernes Werk von Egon Wellesz spielen sollte. Die Stühle waren den Musikern zu niedrig, so nahmen sie unsere Bände mit Schubertscher Kammermusik, um damit ihre Sitze zu erhöhen. Ich dachte, wieviel schöner es wäre, wenn sie auf Wellesz sitzend Schubert spielen würden (...)


    — aus „5000 Abende in der Oper“ von Sir Rudolf Bing —
    .

  • Bach: Orchestersuiten, Amsterdamer Barockorchester, Ton Koopman



    Ich wünsche allen einen guten Morgen, :hello: Andrew

    „Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

  • Soeben im Briefkasten:


    [jpc]4143127.[/jpc]


    Sehr anrührend in der Fassung für zwei Klaviere anstelle des Orchesters
    :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

    Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
    Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.


  • beides, beides... kann nicht behaupten, daß mich die Kullervo-Symphonie "gepackt" hätte.


    Markus (der unsanft schon wieder erwachte)

  • Heute im Radio gehört: Liszts 2. Ungarische Rhapsodie mit dem berühmten (oder modernen?) Lang Lang. Fazit: Kein Vergleich - wirklich gar kein Vergleich! - mit György Cziffra in dessen erster Aufnahme ... Virtuos: ja, ist er. Aber das ungarische Feeling - dieses "Schmelzen", dieses Schwermütige, das "Zal" (die slawische Melancholie) - das kriegt er nicht hin. Kann er wohl auch nicht. Und das ist nicht mal sein Fehler.


    HG
    tuonela

  • Mein Geburtstaggeschenk von Thomas:


    Joseph Martin Kraus


    Ænaeas i Carthago
    Lyrische Tragödie in einem Prolog und 5 Akten
    [Radiomitschnitt]



    Ænaeas: Dominik Wortig
    Dido: Martina Serafin
    Jarbas: Daniel Ohlmann
    Clelie: Klara Ek
    Barce: Barbara Friebel
    Narbal: Thomas Berau
    Priester: Bernhard Schneider
    Siché: Mark Minkittrick
    Achate: Stephan Storck
    Ein Bote: Urs Winter


    Venus: Catriona Smith
    Juno: Measha Brueggergosman
    Jupiter: Frank van Aken
    Eol: Johan Rydh
    Neptun: Ivar Gilhuus
    Lris: Helga Rös Indridadöttir
    Die Ehre: Heinz Göhring
    Diana: Ruth Rubio Reyero
    Minerva: Alexa Dieterle
    Mars: Stefan Müller


    Staatsopernchor Stuttgart
    Staatsorchester Stuttgart


    Lothar Zagrosek


    LG, Paul


    [SIZE=7]Ulli sei Dank für das mühselige eintippen. Das kann ich jetzt überhaupt nicht.[/SIZE]

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • In der richtigen Lautstärke kommts deutlich besser [bei mir] an:


    [jpc]8417251 [/jpc]


    Schuberts Franz
    Streichquartette
    G-Dur D 887
    g-moll D 173


    Mandelring-Quartett

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • lange nicht mehr angehört :



    Schostakowitsch, Violinkonzerte 1 & 2, Mordkovich, Järvi

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • bleiben wir beim Komponisten :



    Schostakowitsch, Symphonie Nr 15, Rostropovich

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Rachmaninovs Vigil op. 37- mit dem SWR-Vokalensemble:



    Herzliche Grüße,:hello: :hello:


    Christian

    Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

  • jetzt noch schnell :



    Gloria Coates, Streichquartette 4 & 8, Kreutzer Quartett

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Was hör' ich 'n grad?


    John Foulds (1880-1939):
    Three Mantras
    für (Frauenchor und) Orchester, opus 61 b 1919-30
    City of Birmingham Youth Chorus, City of Birmingham Symphony Orchestra, Sakari Oramo
    Warner, 2004, 1 CD



    Karol Szymanowski (1882-1937):
    Król Roger (König Roger) -
    Oper in 3 Akten, opus 46 1918-25
    Król Roger - Andrzej Hiolski, Bariton; Pasterz - Wieslaw Ochman, Tenor; Roksana - Barbara Zagórzanka, Sopran;
    Edrisi - Henryk Grychnik, Tenor; Archiereios - Leonard Andrzej Mróz, Baß; Dyakonissa - Anna Malewicz-Madey, Alt;
    Boys' Chorus of the Cracow Philharmonic, Polish State Philharmonic Chorus and Orchestra Katowice, Karol Stryja
    Naxos, 1990, 2 CD



    Johannes

  • Hallo,


    vorhin im Auto gehört:



    BWV 125 "Mit Fried und Freud fahr ich dahin" unter der Leitung von Philippe Herreweghe.
    Ein sehr tiefgehendes Meisterwerk. Wunderbare Chorkultur.


    Vorher zu Hause: BWV 205 "Der zufriedengestellte Äolus" mit dem Concentus musicus Wien unter Nikolaus Harnoncourt.



    Fantastisch gespielt und gesungen, eine recht opernhafte, auf jeden Fall sehr unterhaltsame Musik aus der Feder J.S.Bachs.


    Gruss :hello:
    Glockenton

    "Jede Note muss wissen woher sie kommt und wohin sie geht" ( Nikolaus Harnoncourt)

  • Zitat

    Original von Glockenton
    vorhin im Auto gehört:
    "Mit Fried und Freud fahr ich dahin"


    der ist schön. :hahahaha: :untertauch:

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Federico Mompou: Musica Callada, gespielt von Herbert Henck




    Herzliche Grüße,:hello: :hello:


    Christian

    Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

  • Zitat

    Original von Reinhard


    der ist schön. :hahahaha: :untertauch:


    Mein Theorieprofessor hatte sogar vor, sich das auf dem Nummernschild als "B-WV 125" verewigen zu lassen. War aber leider schon vergeben. :D


    Hier läuft übrigens gerade Prokofjew:



    5 Melodien für Violine und Klavier, op. 35bis
    Gidon Kremer, Martha Argerich



    Gute Nacht,
    Peter.

  • bei mir wieder:


    saint-saens'sche violinmusik ..eines meiner lieblingswerke darunter: introduction et rondo capriccioso op. 28 ...


    hoelscher und dervaux als hexenmeister dieser tempramentvollen musik :P

    --- alles ein traum? ---


    klingsor

  • Zitat

    Original von ThomasBernhard
    später zum einschlafen



    :hello:


    obwohl es gestern nicht recht gefruchtet hat, heute ein ernueter Versuch zu sehr später Stunde.... Pavo Järvis Antrittskonzert beim HR-Orchester mit Sibelius´ Kullervo lässt sich schliesslich nicht verschieben....

  • Bei mir jetzt fröhliche Morgenmusik:



    Georg Christoph Wagenseil
    Cellokonzerte und Sinfonien


    Reiner Hochmuth, Violoncello
    Kammerorchester "Dall'Arco"
    Ltg. Jack Martin Händler


    Filharmonia Pomorska
    Ltg. Takao Ukigaya



    Euch allen einen schönen und erfolgreichen Tag wünscht:


    Laurenz

    `
    (...) Eine meiner frühesten Erinnerungen im Zusammenhang mit der Musik betrifft einen Abend, an dem das Rothschild-Quartett bei uns ein hochmodernes Werk von Egon Wellesz spielen sollte. Die Stühle waren den Musikern zu niedrig, so nahmen sie unsere Bände mit Schubertscher Kammermusik, um damit ihre Sitze zu erhöhen. Ich dachte, wieviel schöner es wäre, wenn sie auf Wellesz sitzend Schubert spielen würden (...)


    — aus „5000 Abende in der Oper“ von Sir Rudolf Bing —
    .

  • Banner Trailer Gelbe Rose