Mozartkugel? Hm....lecker!!!

  • Welcher Klassikfan kennt die Mozartkugel nicht?


    Gab es die Mozartkugel damals wirklich? - Und: Hat Mozart schon damals davon gekostet und ist sie deshalb zu ihren Namen gekommen?


    Im Film "Amadeus" bietet Salieri der Frau Mozart (offensichtlich) mozartkugelähnliche Pralinen an. Historisch falsch oder richtig?


    Was meint ihr?

  • Hallo Klassikliebhaber,


    Um dieses Thema als "Allgemeines Klassikthema" gelten zu lassen muß ich schon beide Augen und die Hühneraugen zudrücken. :D


    Eigentlich gehört das Thema unter Tritsch-Tratsch und vielleicht verschiebe ich es noch dorthin. Gäste können alledings dort nicht mitlesen, und so laß ich den Beitrag vorübergehend hier


    Und nun zur Frage:


    Es hat zu Mozarts Zeit sicher Konfekt in Form von Pralinen gegeben, die wurden schon um 1640 herum erfunden und nach dem Dienstgeber des erfindenden Zuckerbäckers/Kochs benannt.


    Die Mozartkugel jedoch wurde 1890 vom Salzburger Zuckerbäcker Paul Fürst erfunden. Diese Firma gibt es heute noch, und immer wenn ich in Salzburg bin, statte ich der Cafe-Konditorei Fürst einen Besuch ab...


    Fürst ist der einzige, der sich darauf berufen darf, das Original zu verkaufen. Es gibt jedoch zwei weitere Konditoren, die ein in etwa gleichwertiges Produkt anbieten.


    Diese 3 Betriebe fertigen die Mozartkugelkn in Handarbeit.
    Sie sind nicht so lange lagerfähig wie Fabriksware, weicher und IMO schmecken sie viel besser. Als Nachteil ist der exorbitant hohe Preis zu nennen. Das Stück kostet derzeit einzeln etwa 1.20 Euro.
    Wer sie mit "Normalware" vergleicht, zahlt das aber gerne.
    Dazu kommen noch die hohen kosten für Versand und Verpackung


    Für 25.70 Euro bekommst Du 12 Stück in Geschenkpackung nach Deutschland versandt.


    In meinem Leben habe ich erst etwa 50-60 Stück davon gegessen =)


    hier der Link:


    http://www.original-mozartkuge…geschichte/geschichte.htm



    Ich hoffe die Frage hiemit beantwortet zu haben :P


    Gruß aus Wien


    Alfred

    Interpreten SIND Sklaven !

  • nach langer zeit und passend zum schostakowitschjahr eine ergänzung zu alfreds leckeren verlockungen aus der österr. gewerkschaftszeitung vom märz 2006:


    staatsaffäre mozartkugel


    schuld an der mozartkugelverwirrung ist eigentlich der salzburger konditormeister paul fürst, der 1890 die mozartkugel erfand. er wurde dafür sogar 1905 in paris ausgezeichnet, vergaß aber sein rezept rechtlich zu schützen. so gab es schon zu seinen lebzeiten eine beträchtliche anzahl von nachahmern. je beliebter die kugel wurde, desto intensiver wurde die auseinandersetzung über rezeptur, namen und form. 1981 kam es zu einem regierungsabkommen zwischen österreich und der brd, das nur österreichische unternehmen berechtigte mozartkugeln zu produzieren. die bayrische confiserie reber machte daraufhin all ihren einfluss bei der csu geltend und verhinderte die umsetzung dieser abmachung. auch ist es wichtig die kugel richtig zu benennen: derzeit dürfen die erben von paul fürst ihr konfekt "original salzburger mozartkugeln" nennen , mirabell verkauft die "echten salzburger mozartkugeln" und darf als einziger anbieter runde kugeln fertigen, hofbauer ist mit den "echten wiener mozartkugeln" am markt und reber bezeichnet seine praline als "echte reberkugel". daneben gibt es eine reihe von unternehmen, die "nur" mozartkugeln anbieten.


    alles klar?

  • Zitat

    Original von observator


    alles klar?


    Ja:


    "Original Salzburger Mozartkugeln", weil sie ihren Ursprung bei Paul Fürst haben. Es gibt immer nur EIN Original...



    Warum da jetzt "NEU!" steht - ?(


    "Echte Salzburger Mozartkugeln", weil sie echt aus Salzburg sind. Paul Fürts Exemplare sind mithin auch echte Salzburger Mozartkugeln



    Die Echte schmeckt also nur rund - ein weiterer Grund, beim Original zu bleiben.


    "Echte Reber Mozartkugel" [so heißt sie nämlich], weil sie echt von Reber sind. Natürlich schreibt man die Attribute wesentlich kleiner, um den Kunden brav zu täuschen... :D



    Dann gibts noch die überdimensionalen Mozartkugeln, derer 80 in der Salzburger Altstadt im Weg herumstehen:



    [man beachte die schwachsinnigen Noten... :kotz: ]


    und... nicht zu vergessen: die


    "Wahre Mozartkugel" - die gibts nur in Langwaid :D und nur die entspricht in der Größe einer Billardkugel, - man sollte sie aber lieber essen als kugeln. Kugeln kann man sich dann heimwärts...


    Wann gibts da mal ein passendes Bildins, das bezaubernd schön ist?



    :hello:

  • im Zuge meiner Berufsausübung bieten wir als Give-away Salzburger Mozartkugeln vom Silbertablett an.
    Japaner und Amerikaner würden sie am liebsten nicht aufessen, sondern einrahmen lassen und überschlagen sich vor Freude beim Anblick der "Mirabellen".
    Natürlich hat sie sie damals noch nicht gegeben, sie wurden 1905 entwickelt und im Zuge des Mozart-Hypes vermarket.
    Ich persönlich esse nur das Drumherum, den Kern haue ich in den Mistkübel :stumm:

    WHEN MUSIC FAILS TO AGREE TO THE EAR;
    TO SOOTHE THE EAR AND THE HEART AND SENSES;
    THEN IT HAS MISSED ITS POINT
    (Maria Callas)

  • wenn Du mal die Gelgenheit die einzig wahren Mozartkugeln aus Langwaid zu probieren dann interessiert Dich der andere Mist eh nicht mehr.


    Für mich gibt es keine anderen Mozartkugeln mehr !!


    :jubel::jubel::jubel::jubel::jubel::jubel::jubel::jubel::jubel:

  • @ uli - nein den Pappendeckel von der Schachtel :hello:



    übrigens liebte Mozart schon eine Kugel, allerdings die Billiard-Kugel, und an süssem "ein schoenen Dorten von gelaeuteren Zucker" und "Pisdazi-Taig mit Mandeln" in dem "geriebne Schokolade mit drein war".

    WHEN MUSIC FAILS TO AGREE TO THE EAR;
    TO SOOTHE THE EAR AND THE HEART AND SENSES;
    THEN IT HAS MISSED ITS POINT
    (Maria Callas)

  • ...dazu genießt man schwarzen koffé und schmaucht eine herrliche Pfeiffe toback... [während man ein Rondo instrumentiert].


    :hello:

  • Zitat

    Original von Ulli


    Wann gibts da mal ein passendes Bildins, das bezaubernd schön ist?


    Hab eines gefunden:



    :hello:


    Ulli

  • Die Langwaider Mozartkugel ist selbstverständlich - wie Mozarts Musik auch - unantastbar. Die geringste Veränderung würde das Köchel-Werk ruinieren... aber: Probier's aus.


    LG
    Ulli

  • Zitat

    Original von observator
    ita est!
    ich mach's übermorgen, der luller hat schon und [URL=http://www.chefkoch.de/forum/2,17,149015/forum.html]die[/URL] haben's erfunden.



    Stress gefällig?


    Übermorgen ist längst vorbei...


    :yes:


    LG
    Ulli

  • Wer bist du, dessen tiefgesenkter Blick die Erde sucht? Der Opernführer wartet noch auf FIERRABRAS.


    Immerhin stammt das Libretto von Tholus observatoris. :D


    ...und ich auf die Story von glomus mozartiensis vom Samstag aus Wien.


    Lass uns muthvoll hoffen,
    Bis das Ziel erreicht.
    Lass uns kraftvoll ringen
    Bis der Kummer weicht.
    Noth und Mühe schrecken
    Tapfre nicht zurück:
    Den, der kühn gerungen,
    Lohnt das höchste Glück.




    Also: Tapfre nicht zurück! :D


    Ulli

  • die eisdecke des opernführers wird wohl ewig auf einen beitrag von mir warten -ich bin doch kein esel! (und wenn doch, werd ich verhindern, dass es mir zu gut geht...)


    und was den kuppler betrifft, schaue ich mir lieber die bilder des bruders an.


    zum mozartknödel (-glomus ist wirklich gut gewählt!) will ich nur vermerken, dass er mir ziemlich schwer im magen gelegen ist, trotz bester zutaten (pata negra anstelle des unsäglichen "wammerls")...


    :hello:

  • 'Knäuel' - nicht 'Knödel'.


    Wer eben die Kleine Nachtmusik mit Blasorchester statt in Originalbesetzung hört, darf sich nicht wundern, dass er sich fühlt, als habe er einen Schlag in die Magengrube erhalten.


    :lips:


  • Ein paar Worte zu den mozartkugelähnlichen Pralinen. "Salieri" bezeichnet sie als "Capezzoli di Venere" bzw. Venusbrüstchen.



    Ich habe dazu ein Rezept gefunden (allerdings auf englisch).
    Für das Rezept übernehme ich keine Gewähr....ich hab's nicht ausprobiert!


    Die Schauspielerin soll angeblich sehr gelitten haben, da für die Szene mehrere Takes (und pro Take der Verzehr von 2 Pralinen) erforderlich waren. :kotz:


    Was den Wahrheitsgehalt dieser Szene betrifft: Salieri soll für seine Naschsucht bekannt gewesen sein...hat Mozart ihn nicht einmal scherzhaft als "Mr. Bonbonniere" bezeichnet?


    Süße Grüße
    V.

  • Zitat

    Original von Violoncellchen
    Die Schauspielerin soll angeblich sehr gelitten haben, da für die Szene mehrere Takes (und pro Take der Verzehr von 2 Pralinen) erforderlich waren. :kotz:


    Wenn sie gut schmecken, hätte ich damit kein Problem - es sei denn, die Anzahl der Takes übersteigt 20 oder so ;)


    Ich muss hier gestehen, dass ich bisher noch nie Original Salzburger Mozartkugeln gegessen habe, sondern immer nur die von Mirabell. Ich Banause!

  • die gibt's eben hier nicht. da musst du extra nach soizbuag fahren für.
    der unterschied ist dann aber auch wirklich wie zwischen mozart und salieri...

  • Der liebe Observator hat alles schon richtig erwähnt.
    Mozart hat sie nicht gegessen. Ich finde den ganzen Rummel um diese Kugel abscheulich.
    Paul Fürst, ein Salzburger Konditormeister, hatte es 1890 versäumt, sich den Namen" Mozartkugel" für seine süße Erfindung patentieren zu lassen. Das machte Nachahmern den Profit leicht und sorgte für bizarre Konkurenz-Schlachten-etwa unter den Süßwaren-Konzernen Mirabell und Reber.
    Regierungsbeamte hatten ein Abkommen ausgehandelt, das nur österreichische Produzenten zur Herstellung und weltweitem Export berechtigt seien. Reber protestierte und suchte Hilfe in der Politik. Deutsche Unions-Ageordnete kämpften für den Binnenmarkt und den Interessen des Schoko-Fabrikanten. Das Thema kam im Bundestag zur Sprache. Der Streit landete in der 80er Jahren in Brüssel, wo das Vertragswerk abgeschmettert wurde.
    Seither gibt es neben Fürsts Original die "Echten Salzburger" und "Echt Reber Mozartkugeln"
    Toll was.
    Padre
    " Nur die Mozartkugel adelt den Menschen"

  • Ich muss gestehen ich esse sie gern, aber wenn ich Mannshohe Kugeln sehe, würde ich ich mir selber die Kugel geben. Die Langwaider muss ich ich unbedingt einmal ausprobieren.
    Gehört wohl alles zusammen Koloratur, Köchelverzeichnis und Kugel.
    Padre

  • Und noch etwas fiel mir dazu ein:


    Es ist wahrlich sehr vermessen,
    die Kugel aus Laubwaid zu vergessen,
    ich wusste nichts von ihrer Existenz,
    und ob sie auch so schön glänzt,
    auch würd ich sie sehr gern probieren,
    den Inhalt auch sogleich studieren,
    und wüsste wieviel Marzipan,
    der Wilfried an die Kugel tan,
    auch Kadanom, schwarze Schokalade und Zitrone
    eine solche Kugel ist nicht ohne,
    und würd sie kaufen auf der Stelle,
    womit ich sie sogleich bestelle.
    (Es wäre fast ein Sonett geworden, oder?
    Padre

  • In Salzburg traute ich meinen Augen nicht: Da wagt es doch tatsächlich eine Confiserie in der Sigmund Haffner Gasse, entgegen dem ungeschriebenen Salzburger Einzelhandelsgesetz, das jedem Laden in der Altstadt (und wenn's ein Sockengeschäft ist) mindestens ein Regal der alleinigen Präsentation von Mozartkugeln zu widmen vorschreibt, statt dessen Salierikugeln zu verkaufen. 8o8o8o



    Dort hat man die Gratiswerbung aus Hollywood zum Anlass genommen, basierend auf oben erwähnter Filmszene, ein Rezept für "Cappezoli di Venere" zu ertüfteln und sich selbiges samt Produktnamen (man hat aus der Salzburger Kugelgeschichte gelernt) patentieren lassen.


    Ich habe natürlich keine Gefahr für Leib und Seele gescheut, und Salieris Naschwerk im Selbstversuch getestet...


    ...und muss sagen: es mundet :yes:



    Natürlich haben es die geschäftstüchtigen Salzburger auch nicht versäumt, die Domain zu beschlagnahmen: 'www.venusbruestchen.at'


    Vor lauter Mozart-, Salieri- und sonstigen Kugeln (nicht zu vergessen: Salzburger Nockerln) ist das Violoncellchen auch bald kugelrund!


    süße Grüße!
    V. :hello:

  • Von Mirabell und Reber habe ich mal gekostet.
    Reber Kugeln schmeckt mir definitiv besser.
    Aber leider sind sie (immer noch) zu teuer :(


    Kennt jemand die Mozartkugeln von ALDI? :)