Heute im Radio

  • Hallo Volker (reklov),


    gibt's das auch im Radio? Sonst kopiere die Ankündigung doch bitte in den Konzerte-Thread (und lösche ihn hier). Das macht die Sache einfach übersichtlicher.


    Danke + Gruß
    Uwe

  • 23.03.05, NDR Kultur


    20h


    Georg PhilippTelemann, Der für die Sünden der Welt gemarterte und sterbende Jesus - Brockes-Passion


    Annette Dasch, Sandrine Piau, Salomé Haller, Sopran; Marie-Claude Chappuis, Mezzo
    Koble van Rensburg, Johannes Chum, Tenor; Dietrich Henschel, Baß


    RIAS Kammerchor
    Akademie für Alte Musik, René Jacobs


    Natürlich können Leute, die in der Nähe wohnen auch in die Laeiszhalle gehen, denn von dort kommt die Live-Übertragung, wie übrigens in "Demnächst in Hamburg" angekündigt.



    Deutschlandradio


    20.03h


    Wolfgang Amadé Mozart, Sinfonie A-dur KV 201
    Konzertarien für Sopran und Orchester
    Joseph Haydn, Sinfonie D-dur Hob. I Nr. 104


    Christine Schäfer, Sopran


    Wiener Philharmoniker, Lorin Maazel



    Deutschlandfunk


    21.05h


    Franz Liszt, Die schwarze Gondel (La lugubre gondola), Orchesterfassung von John Adams
    Frédéric Chopin, Konzert für Klavier und Orchester Nr 1 e-moll op. 11
    Robert Schumann, Sinfonie Nr. 1 B-dur op. 38 "Frühlingssinfonie"


    Lang Lang, Klavier


    BBC Symphony Orchestra, Lawrence Foster


    Regentenbau Bad Kissingen vom 09.07.04 (Kissinger Sommer 2004)


    Gruß
    yarpel

  • Hallo Taminos,


    heute gibt's die diverse Auswahl unterschiedlicher Aufnahmen verschiedener Passionen:


    20:00 DeutschlandradioKultur - Johannes Passion
    Christiane Oelze, Anette Markert, Kurt Azesberger, James Creswell
    Kent Nagano dirigiert das DSO Berlin



    20:00 NDR Kultur - Johannes-Passion
    Joanne Lunn, Bernarda Fink, Mark Padmore, Peter Harvey
    J.E.Gardiner dirigiert die English Baroque Soloists (vom 22.3.2003 aus Königslutter)



    20:00 Nordwest Radio - Johannes-Passion
    Anja Metzger, Melanie Frenzel, Knut Schoch, Peter Langshaw
    Wolfgang Helbich dirigiert die Kammersinfonie Bremen (vom 9.4.2004)



    16:05 WDR 3 - Johannes - Passion
    Caroline Stam, Peter de Groot, Gerd Türk, Stephan McLeod
    Jos van Veldhoven dirigiert die Netherlands Bach Society



    13:05 SWR 2 - Matthäus-Passion
    Jan Kobow, Sebastian Noack, Joanne Lunn, Elisabeth Jansson
    Frieder Bernius dirigiert das Barockorchester Stuttgart



    14:30 Bayern 4 - Matthäus-Passion
    Peter Schreier /Münchener Bach Chor und Orchester, Bach Collegium München (live)



    19:05 MDR Figaro - Matthäus-Passion
    Kurt Masur dirigiert das Orchestre National de France (vom 24.3.2005)


    ...und außerdem noch Parsifal:
    19:05 WDR3 - Parsifal
    Thomas Hampson, Christopher Ventris, Waltraud Meier,
    Kent Nagano / DSO Berlin (vom 6.8.2004 aus Baden-Baden)


    Genug Auswahl also für den Karfreitag.


    Gruß aus Hamburg
    Uwe

  • Kleine Ergänzung:


    15.04 Uhr RBB kulturradio - Johannes-Passion
    Ingrid Schmithüsen, Martin Wölfel, Christoph Genz, Reinhard Hagen, Michael Volle
    Gotthold Schwarz dirigiert das Gewandhausorchester Leipzig (vom 18.04.03 aus der Thomaskirche zu Leipzig)



    Gruß, Peter.

  • MDR FIGARO, 25.03.2005, 20:05 Uhr



    Johann Sebastian Bach:
    Matthäuspassion
    MDR FIGARO überträgt am Karfreitag, 25. März 2005, zwischen 20:05 und 23:00 Uhr eine Aufzeichnung der Matthäuspassion aus dem Théâtre des Champs-Elysées in Paris.


    Uraufgeführt hat Bach sein bedeutendstes kirchenmusikalisches Werk am Karfreitag 1727 in der Leipziger Thomaskirche. auf dieser Seite: Großes Werk aus tiefem Glauben Kirchenmusik in beiden Leipziger Hauptkirchen Matthäuspassion - Bachs musikalisches Vermächtnis? Uraufführung floppt - Durchbruch 1829 dank Mendelssohn


    Johann Sebastian Bach (1685-1750) Großes Werk aus tiefem Glauben Die Matthäuspassion (BWV 244) gilt als Bachs monumentalste Vokal-Komposition. Die Aufführungsdauer variiert je nach Interpretation zwischen drei und vier Stunden. Geschrieben wurde das von tiefem christlichem Glauben geprägte Werk für den Vespergottesdienst am Karfreitag 1727 in der Leipziger Thomaskirche. Geschildert wird darin die biblische Leidensgeschichte Jesu, wie sie in Kapitel 26 und 27 des Matthäus-Evangeliums zu lesen ist, von Christi Gefangennahme, Verurteilung, Kreuzigung und Grablegung aus verschiedenen Sichten.


    Die Interpreten des Konzerts auf MDR FIGARO:
    Orchestre National de France,
    Choeur de Radio France,
    Maîtrise de Radio France,
    Leitung: Kurt Masur


    Die Solisten:
    Ruth Ziesak, Sopran
    Anna Larsson, Mezzosopran
    Christoph Genz, Tenor (Evangelist)
    Kurt Streit, Tenor
    Oliver Widmer, Bariton
    Franz Hawlata, Bass


    (Aufzeichnung vom 24.3.2005 im Théâtre des Champs-Elysées Paris, Kooperation des MDR mit Deutschlandradio Kultur, SR, hr, France musiques und NDR)


    Grüsse
    reklov29

    Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
    Zitat: J.E.G.

  • Hallo Uwe,


    die Ankündigung war im falschen Thread, gehört tatsächlich hierher.
    Habe ich geändert. Dank Deiner Aufmerksamkeit.


    Schöne Osterfeiertage und
    Grüsse
    reklov29

    Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
    Zitat: J.E.G.

  • 26.03.05, Deutschlandradio

    19.30h

    Pietro Mascagni, Cavalleria rusticana. Melodram in einem Akt von Giovanni Targioni-Tazzetti und Guido Menasci


    Violeta Urman - Santuzza
    Eduardo Villa - Turiddu
    Frederick Burchinal - Alfio
    Sandra Piques Eddy - Lola
    Jane Bunnell - Mama Lucia



    Ruggero Leoncavallo, I Pagliacci. Drama in einem Prolog und einem Akt von Ruggero Leoncavallo


    Daniela Dessi - Nedda
    Vladimir Galouzine - Canio
    Juan Pons - Tonio
    Philippe Castagner - Beppe
    Mariusz Kwiecien - Silvio


    Metropolitan Opera Chorus and Orchestra, Dennis Russel Davies


    Live aus de Metropolitan Opera New York


    Für alle, die nicht Boulez auf 3sat sehen und hören wollen. Also eigentlich für niemanden, oder? :hello:


    Gruß
    yarpel

  • 26.03.05, NDR Kultur

    20h

    Prisma Musik: Pierre Boulez zum 80. Geburtstag
    Moderation: Hans-Heinrich Raab


    22h

    Variationen zum Thema: Der Dirigent und Komponist Pierre Boulez
    Moderation: Raliza Nikolov


    Anton Bruckner, Sinfonie Nr. 8 c-moll


    Wiener Philharmoniker


    Pierre Boulez, Sur incises, für drei Klaviere, drei Harfen und drei Schlagzeuger


    Mitglieder des Ensemble InterContemporain


    Leitung: Pierre Boulez


    Gruß
    yarpel

  • 31.03.05, Deutschlandradio


    20.03h


    Mikis Theodorakis, Helikon. Konzert für Klavier und Orchester (Uraufführung)
    Periklis Koukos, Suite aus "Ein Sommernachtstraum" für kleines Orchester
    Nikos Skalkottas, Fünf griechische Tänze für Streicher
    Carl Friedrich Abel, Sinfonien 4 und 6 aus opus 10


    Tatjana Papageorgiou, Klavier


    Mitteldeutsche Kammerphilharmonie, Stefanos Tsialis


    Altes Rathaus zu Leipzig vom 30.03.05



    Deutschlandfunk


    21.05h


    Musique du Théatre - Le Grand Siècle de la Suite d'Orchestre en France


    Jean Baptiste Lully, Marin Marais, Jean-Philippe Rameau, Orchestersuiten


    Le Concert des Nations, Jordi Savall


    Großer Saal des Wiener Konzerthauses vom 29.01.04



    Im Garten der Hesperiden - Meister der Renaissance


    Diégo Ortíz, José Marin, Tarquinio Merula, Caspar Sanz u.a.


    Lieder und Tänze


    Geburtstagskonzert zum 30jährigen Bestehen des Ensemble Hespérion xx(I), Jordi Savall


    Mozart-Saal des Wiener Konzerthauses vom 26.01.04


    Gruß
    yarpel

  • Heute abend: Der große Philharmonikergipfel! Unbedingt anhören!


    02.04.05, RBB kulturradio


    20.00 Uhr



    Ralph Vaughan Williams: Fantasie über ein Thema von Thomas Tallis
    Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 6 a-Moll


    Berliner Philharmoniker & Wiener Philharmoniker
    Leitung: Sir Simon Rattle


    Live aus der Philharmonie Berlin



    Gruß, Peter.

  • Heute abend: Der große Philharmonikergipfel! Unbedingt anhören!


    02.04.05, RBB kulturradio


    20.00 Uhr



    Ralph Vaughan Williams: Fantasie über ein Thema von Thomas Tallis
    Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 6 a-Moll


    Berliner Philharmoniker & Wiener Philharmoniker
    Leitung: Sir Simon Rattle


    Live aus der Philharmonie Berlin



    Gruß, Peter.

  • Gegen dieses Gipfeltreffen komme ich zwar nicht an, aber egal:


    02.04.05, Deutschlandradio

    19.05h

    Dieter Schnebel, Sinfonie X für großes Orchester, Soli, Chor, Live-Elektronik und Zuspiel


    Isolde Siebert, Sopran; Susanne Otto, Alt; Scot Weir, Tenor; Andreas Fischer, Baß


    Chor des Lettischen Rundfunks
    Elektronische Realisation: Experimentalstudio der Heinrich-Strobel-Stiftung des SWR e.V., Freiburg/Breisgau
    Künstlerische Leitung und Klangregie: André Richard
    Musikinformatik und Klangregie: Joachim Haas
    Klangregie: Michael Acker


    Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Zsolt Nagy


    Uraufführung der um Teil III erweiterten Neufassung - Auftragswerk zum 75. Geburtstag von Dieter Schnebel
    Maerzmusik - Festival für aktuelle Musik, Philharmonie Berlin vom 13.03.05


    Los Leute, schneller lesen, geht in zwanzig Minuten los...


    Gruß
    yarpel

  • 2005-04-02 19:30 Ö1


    Don Pasquale


    aus dem Royal Opera House Covent Garden
    (mit Flores und Corbelli!)



    Ciao

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • 03.04.05, RBB kulturradio


    20.04 Uhr



    Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 21 A-Dur, Hob. I:21
    Antal Dórati: Trittico für Oboe, Oboe d'amore und Englischhorn mit Streichorchester;
    Fünf Stücke für Oboe solo (mit Ansagen von Hansjörg Schellenberger)
    Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 65 A-Dur, Hob. I:65
    Antal Dórati: Fünf Stücke für Oboe solo (ohne Ansagen)


    Haydn-Ensemble Berlin
    Hansjörg Schellenberger, Oboe
    Leitung: Hansjörg Schellenberger


    Aufnahme vom 11.12.2001 im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie



    Ludwig van Beethoven: Messe für 4 Solostimmen, Chor und Orchester C-Dur, op. 86


    Susan Dunn, Sopran
    Margarita Zimmermann, Mezzosopran
    Bruno Beccaria, Tenor
    Tom Krause, Bass
    Ernst-Senff-Chor Berlin
    RIAS-Kammerchor Berlin
    Deutsches Symphonieorchester Berlin
    Leitung: Riccardo Chailly


    Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 92 G-Dur, Hob. I:92


    Münchner Philharmoniker
    Leitung: Sergiu Celibidache



    Gruß, Peter.

  • Hallo!



    Hat das jemand gehört? Zu spät gesehen und gestern abend Gäste zum Essen gehabt, wäre also eh schlecht gegangen. Aber interessiert hätte mich das auf jeden Fall......


    Vielleicht hat ja jemand?


    Beste Grüsse,


    C.

    Die wirkliche Basis eines schöpferischen Werks ist Experimentieren - kühnes Experimentieren! (Edgar Varèse)

  • 03.04.05, Deutschlandradio

    20.03h

    Sergej Prokofjew, Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 g-moll op. 63
    Ludwig van Beethoven, Sinfonie Nr. 2 D-dur op. 36
    Benjamin Britten, Konzert für Violine und Orchester op. 15


    Frank-Peter Zimmermann, Violine


    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Marek Janowski


    Die großen Violinkonzerte der 30er Jahre, Konzerthaus Berlin vom 02.04.05


    Das Orchester spielt gegen seine Auflösung an.


    Gruß
    yarpel

  • 04.04.05, Deutschlandradio

    20.03h

    Ralph Vaughan Williams, Fantasia on a Theme by Thomas Tallis
    Gustav Mahler, Sinfonie Nr 6 a-moll


    Berliner Philharmoniker
    Wiener Philharmoniker


    Sir Simon Rattle


    Philharmonie Berlin vom 02.04.05


    Gruß
    yarpel

  • 05.04.05, Deutschlandradio


    20.03h


    Benjamin Britten, Four Sea Interludes op. 33a
    Edward Elgar, Konzert für Violoncello und Orchester e-moll op. 85
    Franz Schmidt, Intermezzo aus der Oper "Notre Dame"
    Richard Strauss, Tod und Verklärung, Tondichtung für großes Orchester op. 24


    Truls Moerk, Violoncello


    Sinfonieorchester des Schwedischen Rundfunks, Manfred Honeck


    Berwaldhalle Stockholm vom 11.02.05


    Gruß
    yarpel

  • 08.04.05, Deutschlandradio


    20.03h


    Anton Bruckner, Sinfonie Nr. 8 c-moll (Erstfassung)


    Radio-Sinfonieorchester Frankfurt, Eliahu Inbal


    Live aus der Alten Oper Frankfurt am Main


    Gruß
    yarpel

  • 09.04.05, RBB kulturradio


    20.04 Uhr



    Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge Es-Dur, BWV 552, Bearbeitung für großes Orchester von Arnold Schönberg
    Leonard Bernstein: Sinfonie Nr. 1 "Jeremiah", nach Texten aus dem AT;
    Sinfonie Nr. 2 "The Age of Anxiety", nach Wystan Hugh Auden



    Nadine Weissmann, Mezzosopran
    Cristina Ortiz, Klavier
    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
    Leitung: Lawrence Foster


    Aufnahme vom 24.03.2004 aus dem Konzerthaus am Berliner Gendarmenmarkt



    Gruß, Peter.

  • 09.04.05, Deutschlandradio


    19.05h


    Dmitrij Schostakowitsch, Lady Macbeth von Mzensk. Oper in vier Akten von Arkadi Preiss und Dmitrij Schostakowitsch


    Tajana Anisimowa - Katerina Ismailowa
    Maxim Paster - Sinowi Ismailow
    Valerij Gilmanow - Boris Ismailow
    Vadim Sapleschnij - Sergej
    Irina Udalowa - Axinja


    Chor und Orchester des Bolshoi Theater Moskau, Zoltán Pesko


    Bolshoi Theater Moskau vom 19.11.04


    Gruß
    yarpel

  • 2005-04-09 19:30 Ö1


    Wozzeck


    Franz Hawlata, Deborah Polaski
    Seiji Ozawa
    (Aus der Wiener Staatsoper)


    Ciao

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • Ergänzend quasi zum Hinweis yarpels am 03.04.05:


    Heute abend, 10.04.05, 21:05 Uhr, DeutschlandFunk


    Konzertdokument der Woche


    Violinkonzerte der 20er und 30er Jahre des 20. Jahrhunderts (Teil 1)


    Igor Strawinsky
    Konzert in D für Violine und Orchester


    Ludwig van Beethoven
    Sinfonie Nr. 1 C-Dur, op. 21


    Béla Bartók
    Violinkonzert Nr. 2


    Frank Peter Zimmermann, Violine
    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
    Leitung: Marek Janowski


    Aufnahme vom 6.3.05 aus der Philharmonie Essen


    Beste Grüsse,


    C.

    Die wirkliche Basis eines schöpferischen Werks ist Experimentieren - kühnes Experimentieren! (Edgar Varèse)

  • 10.04.05, RBB kulturradio


    20.04 Uhr



    Lucia Ronchetti: Quaderno gotico, Studie für Orchester (2001)
    Iannis Xenakis: Eridanos für Orchester (1972)
    Carola Bauckholt: Atempause für Orchester (2001)
    Iannis Xenakis: Troorkh für Posaune und Orchester (1991)



    Christian Lindberg, Posaune
    Deutsches Sinfonieorchester Berlin
    Leitung: Roland Kluttig


    Aufnahme vom 20.02.05 aus dem Großen Sendesaal im Haus des Rundfunks des RBB



    Na gut, es ist auch ein wenig 21th century music dabei. ;)



    Gruß, Peter.

  • 10.04.05, Deitschlandradio


    20.03h


    Joseph Haydn, Konzert für Violoncello und Orchester C-dur
    Edison Denissow, Variationen über einen Kanon von Joseph Haydn "Tod ist ein langer Schlaf" für Violoncello und Orchester
    Ludwig van Beethoven, Sinfonie Nr. 8 F-dur op. 93


    Peter Bruns, Violoncello


    Neubrandenburgische Philharmonie, Stefan Malzew


    Gruß
    yarpel

  • 11.04.05, NDR Kultur


    20h


    Nikolai Rimski-Korsakow, Capriccio espagnol op. 34
    Dmitrij Schostakowitsch, Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 Es-dur op. 107
    Camille Saint-Saens, Sinfonie Nr. 3 c-moll op. 78 "Orgelsymphonie"


    Mischa Maisky, Violoncello


    NDR Sinfonieorchester, Marin Alsop


    Live aus der Laeiszhalle Hamburg


    Gruß
    yarpel

  • 14.04.05, Deutschlandradio


    20.03h


    Michael Tippett, Konzert für Klavier und Orchester
    Johannes Brahms, Sinfonie Nr. 3 F-dur op. 90


    Martino Tirino, Klavier


    Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, Roger Norrington


    Außerdem gibt es auf NDR Kultur ab 20h ein Opernkonzert zum 65. Geburtstag von Anja Silja.


    Gruß
    yarpel

  • 16.04.05, RBB kulturradio


    20.00 Uhr



    Franz Schubert: Sinfonie Nr. 2 B-Dur, D 125
    Messe Nr. 5 As-Dur, D 678



    Luba Orgonásová, Sopran
    Birgit Remmert, Alt
    Kurt Streit, Tenor
    Christian Gerhaher, Bass
    Rundfunkchor Berlin (Einst.: Michael Gläser)
    Berliner Philharmoniker
    Leitung: Nikolaus Harnoncourt


    Live aus der Berliner Philharmonie



    Gruß, Peter.

  • 16.04.05, NDR Kultur


    19.30h


    Felix Mendelssohn-Bartholdy, Richte mich, Gott. 100. Psalm op. 78 Nr. 2; Jauchzet dem Herrn alle Welt. 43. Psalm op. 69 Nr. 2


    Knabenchor Hannover


    Ansprache des Ministerpräsidenten von Niedersachsen Christian Wulff


    Salomon Sulzer, Adon olon.


    Oberkantor Benjamin Maissner, Tenor


    Hamburger Synagogalchor
    Ensemble für Synagogale Musik Hannover, Andor Izsák


    Anonymus, Kol Nidrei.


    Benjamin Maissner, Tenor
    Andor Izsák, Orgel


    Max Bruch, Kol Nidrei. Adagio nach hebräischen Melodien, op. 47


    Klaus Heitz, Violoncello
    Erika Lux, Klavier


    Aaron Copland, Vitebsk. Study on a Jewisch Theme


    MinJung Kang, Violine
    Klaus Heitz, Violoncello
    Erika Lux, Klavier


    Louis Lewandowski, Gott sei uns gnädig und segne uns./Wohlan, preiset den Ewigen.


    ALexander Ivanov, Orgel


    Hamburger Synagogalchor
    Ensemble für Synagogale Musik Hannover
    Chöre des Niedersächsischen Chorverbandes und weitere Sängerinnen und Sänger


    Leitung: Andor Iszák


    In der Pause: Ihr sollt die Wahrheit erben.
    Anita Lasker-Wallfisch im Gespräch mit Hanjo Kesting


    Gustav Mahler, Sinfonie Nr. 1 D-dur "Der Titan"


    NDR Radiophilharmonie, Moshe Atzmon


    Gedenkkonzert zur Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen vor 60 Jahren.


    Live aus dem Kuppelsaal des Hannover Congress Centrum


    Gruß
    yarpel

  • 16.04.05, NDR Kultur


    22.15h


    Alfred Schnittke, Klaviertrio
    Dmitrij Schostakowitsch, Sieben Romanzen nach Gedichten von Aleksander Blok für Sopran und Klaviertrio op. 127
    Anatolij Arenski, Klaviertrio Nr. 1 d-moll op. 32


    Solisten der NDR Radiophilharmonie: Viola Mönkemeyer, Violine; Carsten Jaspert, Violoncello; Ruth Müller, Klavier; Caroline Stein, Sopran


    Kleiner Sendesaal des NDR Hannover vom 07.12.03


    Gruß
    yarpel