Vivat Vivaldi! - Vivaldi Plus Ultra!

  • @Alfred: Ich würde mich freuen, Deine Bewertung der Aufnahme mit Rachel Barton Pine dann zu gegebener Zeit zu lesen. Ich kenne weder diese Solistin noch das Ensemble.


    Nun von der Viola d'amore zur Flöte. Diese ist nicht gerade mein bevorzugtes Instrument, und so käme ich wohl auch nicht auf die Idee, auf die Frage nach meinen Lieblingswerken von Vivaldi gerade Flötenkonzerte anzuführen. Aber Vivaldi hat natürlich auch für dieses Instrument zahlreiche wundervolle Concerti geschrieben. Neben den sechs Werken, die als Opus 10 publiziert wurden, gibt es eine wohl immer noch schwer zu bestimmende Zahl weiterer Konzerte, teils eigenständige Kompositionen, teils Transkriptionen. Ob für Blockflöte oder Traversflöte gedacht, ist nicht in jedem Fall klar, weswegen es oftmals unterschiedliche Varianten auf CD gibt.


    Eine von Alexis Kossenko und den Arte Dei Suonatori hervorragend interpretierte Sammlung einiger der schönsten Flötenkonzerte findet sich auf dieser CD:



    Das Concerto RV 435 (Op. 10 Nr. 4) ist vielleicht das reifste und interessanteste Werk aus den sechs zu Lebzeiten veröffentlichten. Ein weiterer Favorit von mir: RV 438 mit seinen galanten Ecksätzen und einem melancholischen Andante, das ein ungewöhnliches Duett zwischen Flöte sowie Cello und Fagott enthält, die miteinander verschmelzen und quasi als neues Instrument mit einem ganz eigenen Timbre erklingen.

    Der Traum ist aus, allein die Nacht noch nicht.

  • Und schon wieder ist eine CD auf meiner Wunschliste gelandet. Ich selbst bin auch kein bedonderer Freund der Flöte, aber es gibt Komponisten, da wird jedes Instrument automatisch geadelt. Das trifft auch auf Vivaldi zu, und die hier empfohlene CD des Labels alpha mit Alexis Kossenko und den Arte Dei Suonatori dürfte - wie bei diesem Label fast zu erwarten - etwas ganz besonderes sein.


    Bei dieser Gelegenheit möchte ich eine Liste aller bis dato eingetragenen Vivaldi-Threads in diesem Forum hier einstellen. Manches ist osolet, manches ist doppelt, vielleicht ist aber manches noch interessant:


    VIVALDI Antonio: Le quattro Stagioni (Ohrwurm aus Italien)
    VIVALDI Antonio: Le quattro Stagioni - Faszinaton eines Konzertzyklus
    VIVALDI Antonio: Le quattro Stagioni - Vivaldis musikalische Reise durch das Jahr - Der Winter
    VIVALDI Antonio: Le cantate da camera di Vivaldi
    VIVALDI Antonio - Der Kirchenmusiker
    VIVALDI Antonio - Die Violinkonzerte und ihre Interpreten
    VIVALDI Antonio - Der rote Priester und sein Starinterpret - Giuliano Carmignola
    VIVALDI Antonio - Die vielen Gesichter des Antonio Vivaldi
    VIVALDI Antonio - Ist Vivaldi zu ersetzen ?
    VIVALDI Antonio - Konzertaufnahmen (Vivat Vivaldi ! - Vivaldi Plus Ultra !)
    VIVALDI Antonio - Vivaldis Jahreszeiten in diversen Bearbeitungen und Instrumentierungen
    VIVALDI Antonio - Was mich an Antonio Vivaldi fasziniert ............<
    VIVALDI Antonio - Welche Violinkonzerte?


    Jeder, der versucht aus der großen Herde, die da heißt ›Gesellschaft‹, auszubrechen, ruft das Mißfallen der Herde hervor.

    Francesco Petrarca (1304-1374)


  • Von Antonio Vivaldi habe ich eine CD, die ich mir vor vielen Jahren einmal beim 2001 Versand gekauft habe.

    Damals noch zur D-mark Zeit.

    Höre ich auch Heute immer wieder gerne

    Es ist leider nur eine CD aus einer ganzen Serie von CDs mit Musik von Vivaldi, die sich nennt

    Antonio Vivaldi - Die Meisterkonzerte (Phillips)

    Hier handelt es sich um die CD Nr. 7

    Blockflötenkonzerte op.10 , Nr. 1-6

    Michala Petri - Blockflöte

    Academy of St. Martin in the Fields , unter Iona Brown


    Die Academy of St. Martin in the Fields war ja in den 80gern ein sehr beliebtes und bekanntes Orchester für alte Musik

    Und auch hier weiss das Orchester zu überzeugen; mich wenigstens.

    Sehr schön, luftig, locker leicht gespielte Barockmusik vom Meister Antonio Vivaldi.

    Einfach nur gekonnt dargeboten.

    Soweit ich das beurteilen kann, spielt auch Michala Petri sehr schön und gekonnt auf verschiedenen Blockflöten

    Viele schöne Melodien, alles sehr gut anzuhören.

    Die CD die ich habe, fand ich leider nicht als Bild-Cover, aber die Musik ist natürlich noch zu haben, und es gibt mindestens eine CD (bei Amazon), wo diese Blockflötenkonzerte mit exakt diesen Aufnahmen enthalten sind. Bei JPC fand ich nichts


    Kennt jemand dieses Konzerte mit dieser Solistin / Orchester?


    Tips für andere Interpretationen (Solist / Orchester) ?

  • Michala (bitte nicht Michaela :)) Petri ist eine weltbekannte dänische Blockflötistin, die sich auch in der modernen Musik ausgezeichnet auskennt. Viele Komponisten habe für sie geschrieben


    Michala Petri



    Dein Cover könnte so aussehen


    MC02MDI2LmpwZWc.jpeg


    Zu Deiner direkten Frage kann ich leider nichts Substantielles beisteuern ... Sorry.

  • Wenn Du moderne Instrumente bevorzugst, haben sowohl Marriner (oder Brown) mit der Academy als auch das ital. Ensemble "I musici" zahlreiche Vivaldi-Konzerte eingespielt.

    Bzgl. op.10 weiß ich gar nicht genau, was die originale Version ist. Ich meine, ich hätte auch Aufnahmen mit Querflöte gesehen. Beide Soloinstrumente sind leider nicht so meine Favoriten, daher kann ich zu den Stücken nichts sagen.

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Was Vivaldi angeht, habe ich erst vor ein oder zwei Tagen für meine Begriffe Außerordentliches gehört. Hier spielt das im Thread schon klagend besungene Il Giardino Armonico unter Leitung von Giovanni Antonini. Um der ganzen Dynamik noch die Krone aufzusetzen, spielt die "verrückte" Patricia Kopatschinskaja die Violine.


    Ich liebe diese Scheibe, könnte mir aber vorstellen, dass sie auch polarisiert.




    Neben Zeitgenössischem kommen zur Aufführung Vivaldis


    1. Violinkonzert in Es-Dur RV 253 auch aus dem Op. 8 wie die Vier Jahreszeiten und wird ebenfalls auf 1725 datiert

    2. Konzert für Streicher und Continuo RV 157 , schon etwas später (1729-30)

    3. Violinkonzert in C-Dur RV 191 (1742)

    4. Konzert für vier Violinen, Streicher und Continuo in e-Moll (1711)


    Nicht nur der Sturm haut einen um. Wetterfeste Kleidung ist angesagt!


    Hier ein Trailer



    und hier der Beginn des Sturmes



    Vielleicht noch die Kopatschinskaja zu ihrem Album un ihren Ideen mit neuer Musik ..... (Ich finde das betörend!)


  • Hallo astewes

    Danke für die Korrektur

    Das mit Michala statt Michaela ist mir tatsächlich NICHT aufgefallen !
    Klar, Michaela ist der geläufige Name in Deutschland !

    Deswegen habe ich wohl auch kaum was gefunden.

    Mein Cover sieht aber anderst aus, bei Discogs kann man es sehen, aber ich weiss net, ob ich nch da verlinken darf (??)

    Wie machst DU das mit dem Cover was Du hier eingefügt hast !


    OK. Vivaldi und Patricia Kopatchinskaja !
    Eine klasse Kombination, und dann auch noch mit diesem Italienische n Orchester

    Mir gefällt die CD "What's Next Vivaldi?" auch ausgesprochen gut.

    Kann polarisieren ... ganz klar.

    Was wohl Herr Vivaldi dazu sagen würde ??


    Übrigens, hier ein Ausschnitt aus einem konzert mit
    Patricia Kopatchinskaja und Il Giardino Armonico

    Vivaldi String Concerto RV 208 in D major Grosso Mogul


    für mich schon fast "Vivaldi goes Hardrock" :)8-)


    Ich mag das !!


    Vivaldi String Concerto RV 208 in D major Grosso Mogul Patricia Kopatchinskaja Il und Giardino Armonico


    Dieses Orchester mit Frau Kopatchinskaja haben übrigens am 26. August in Saanen breim 'Gstaad Digital Festival', ein klasse Konzert mit diesem Programm gespielt. Wurde gestreamt und man kann es sich auch noch anschauen.
    Ich war begeistert von den Interptretationen: immer abwechselnd : Vivaldi und neue Musik aus dem 20. J.h.

    Passt hervorragend zusammen, wenn es Patricia Kopatchinskaja spielt!


    Kirche Saanen, 26. August 2022

  • Mein Cover sieht aber anderst aus, bei Discogs kann man es sehen, aber ich weiss net, ob ich nch da verlinken darf (??)

    Solange Du nicht zum Anbieter, der seinen Namen einem Urwaldstrom entnommen hat, verlinkst ist alles gut, soweit ich verstanden hab. Bevorzugt wäre allerdings die Verlinkung zum Sponsor jpc. Das unterstützt beim Kauf über diesen Link dann auch das Forum. Manchmal geht es halt nicht, wenn der Sponsor nichts hat ..


    Ich mag das !!


    Vivaldi String Concerto RV 208 in D major Grosso Mogul Patricia Kopatchinskaja Il und Giardino Armonico


    Ich auch! Danke für diesen Link.



    Ich war begeistert von den Interptretationen: immer abwechselnd : Vivaldi und neue Musik aus dem 20. J.h.

    Passt hervorragend zusammen, wenn es Patricia Kopatchinskaja spielt!


    Das finde ich eben auch. Die neue Musik ist ja nicht aus dem Nichts entstanden. Viele moderne Komponisten lieben auch die alte Musik und schreiben auch gerne dazu ...

  • OK, verstehe.

    Leider funktioniert der link (Permalink?) nicht um das Bild anzuzeigen, so wie Du es gemacht hast

    Keine Ahnung, warum nicht.


    Das mit den Bildern von Covern anzeigen, wird einem hier wirklich ultra-schwer gemacht, wenn man bei JPC nix findet :?:X(:?:


    Dann hier halt der link zu den Bildern "meiner" CD Version


    https://www.discogs.com/de/release/14926347-Antonio-Vivaldi-Michaela-Petri-Academy-of-St-Martin-in-the-Fields-Iona-Brown-Blockflötenkonzerte-Op/image/SW1hZ2U6NDUwMDA0NDM=


    Der Name der Flötistin wurde übrigens im Booklet geschrieben (Michaela !); das hat mich natürlich auf's Glatteis geführt :)

  • Zwar hatte ich nie was aus dieser Reihe, aber da hatte Zweitausendeins mal richtig billig aussehende Cover (dafür die CDs selber im orig. Philips Design) gewählt! Sieht aus wie aus einem Was-ist-Was-Buch... :D Good times at Zweitausendeins!

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose
  • Dann nehmen wir eben mal das Original .......mit Link zum Werbepartner!



    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Der Name der Flötistin wurde übrigens im Booklet geschrieben (Michaela !); das hat mich natürlich auf's Glatteis geführt :)

    Yep. Diesen Fehler sehe ich auch nicht zum ersten Mal. Ist ja auch nicht schlimm und natürlich naheliegend, wenn man nicht weiß, dass die Dame eine Dänin ist ... :)


    Leider funktioniert der link (Permalink?) nicht um das Bild anzuzeigen, so wie Du es gemacht hast

    Es gibt oben in der Editierleiste so ein Icon mit der Sonne und Bergen. Das kann benutzen um Bilder einzubinden ...


    Ach ja, man kann auch nicht lieferbare Alben bei JPC verlinken. Dazu muss man in der Linken Navigationsleiste einfach "nicht lieferbare anzeigen" auswählen ...