Cover zum Schießen: Die witzigsten Cover!


  • Die stilisierte Abbildung eines schwarzen Slips, umgeben von schlangenartigen Gebilden, erscheint mir als Illustration des Begriffs Appassionata durchaus witzig.


    (Wenn auch nicht so ein Brüller wie das "Land des Lächelns").


    Alfons

  • Zitat von Gentilhombre

    Unerschrocken unterwegs im Dienste der Hochkultur präsentiere ich:



    Verdi für echte Kerle.


    Erstaunlich, was bei Amazon noch so alles zu finden ist...


    Der Inhalt ist übrigens erheblich besser als das Cover. ;)

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
    Gustav Mahler

  • Zitat von DonBasilio

    Das Cover erinnert mich irgendwie an den Film: DIE GLADIATOREN mit Victor Mature oder an einen schwulen SM-Sklaven :stumm: :stumm: :stumm: :stumm: :stumm:


    Also DonBasilio!!! 8o
    Was Du so alles bei der Armee lernst...
    How shocking :D

  • Zitat von Barezzi

    Also DonBasilio!!! 8o
    Was Du so alles bei der Armee lernst...


    Lieber Stefan,


    Merke Dir was Joschi immer unter seinen Beitrag schreibt


    Zitat

    "Haben Sie schon mal etwas von der Sklavenbefreiung gehört??"


    Er wußte also bereits Bescheid :D

  • Auch wenn es eine Wiederholung ist, aber dieses Cover darf in diesem Thread nicht fehlen.


    Die Aufnahme von Brückner´s Sinfonie Nr.9 (4.Satz reloaded) hat ja schon "einige Unruhe" im Tamino-Forum ausgelöst - eine ersthafte Diskussion und ein ersthaftes Thema.
    Wie kann man da so ein Cover gestalten ?


    :hahahaha: Aber das Cover löst alle möglichen Superlacher in diesem Thread ab. :hahahaha:


  • Zitat von Isolde Dankelmaier

    Sie wissen aber schon, dass sich da ein Forianer einen Spaß erlaubt hat.
    Isolde


    ??? Einen Spaß erlaubt? ?( Ist das Cover nicht Spaß genug???
    Das sieht ja aus wie von nem billigen Groschen-Geister-Roman :hahahaha::hahahaha::hahahaha:


    Der Hexer und der Wassergeist *grusel*


    Danke teleton, der Tag ist definitiv gerettet :pfeif:

  • Zitat von Isolde Dankelmaier

    Sie wissen aber schon, dass sich da ein Forianer einen Spaß erlaubt hat.
    Isolde


    Wirklich? Die CD zur marthéisierten III. von Bruckner sieht genauso wild aus. Und die ist definitiv echt, man kann sie sich auch beim Hersteller Preiser-Records anschauen.

    „People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing."
    Florence Foster-Jenkins (1868-1944)

  • Ich gestehe ohne jede Schamesröte, daß ich auf das "Scherzcover" von Matthias (?) reingefallen bin. Schuld daran ist die jahrelange Abhärtung die mir im Rahmen meiner Sammlertätigkeit in Bezug auf Tonträger zuteil wurde - ich bin ziemlich abgehärtet.


    Man mag nun sagen, es sei schlimm, wenn mir sowas passiert.


    Nun ich würde sagen, viel schlimmer ist, daß Ihr alle offenbar am Zeitgeist vorbeigeschrammt seit.
    :baeh01:


    SOO schauen die Cover der Gegenwart aus - und das sind keine Scherze



    Wie man sieht - durchaus seriös -The Metropolian Museum of Art - Was will man mehr ? :P
    Um sich a priori des Vorwurfs von gefärbten Haaren zu entziehen, hat man zum Kunstkniff der Schwarz-weiß Darstellung gegriffen, auch den Vorwurf der "Schmachtlocke ist man geschickt umgangen....


    Aber das ist kein Einzelfall, die jüngst erschienene CD von Mahlers 5. unter Norrington orientiert sich optisch ganz offensichtlich an der Hülle von Marthes Bruckner Nr 3 - nur daß die Details nicht so ausgefeilt wurden. Man weiß eben was im Trend liegt.


    Bei soviel Schönheit fällt einem die Wahl schwer,
    und die Marthe CD-Cover sind völlig unauffällig - sogar die Parodie
    von Matthias !!!



    Beste Grüße aus Wien


    Alfred

  • Hallo Alfred,


    Zitat von Alfred_Schmidt

    SOO schauen die Cover der Gegenwart aus - und das sind keine Scherze



    Wie man sieht - durchaus seriös -The Metropolian Museum of Art - Was will man mehr ?


    Die Idee ist doch geklaut:



    :D

    "Das ist zeitgenössische klassische Musik. Dann unterstelle ich, daß da kein intellektueller Zugang..."
    Miroslaw Lem, Tenor

  • na ja, so Schönheiten sind ja nicht selten :D



    Zu den Covers: die mit A.S.Mutter finde ich absolut daneben - sind höchstens als Werbung für nen animierten Märchenfilm geeignet :D
    Pachelbel ist schon wieder fast putzig ;) (nur mag ich keine "best of...")
    Das Norrington-Cover ist doch auch i.O., eher im Stile eines



    nur nicht ganz so überzeugend in der Mimik ;) ansonsten posiert der Dirigent halt mit der Nummer der Symphonie, was ja in Ordnung ist - denn hier gibt es in beiden Fällen keine Büste des Komponisten, der er (fast) in die Augen sieht :no: (na ja, eigentlich sieht er auf dem Coverfoto über Bruckner hinweg in den Himmel den Sternen entgegen :rolleyes: )
    Eine Ausnahme stellt IMO hier das da:



    aber das ist ja auch ohne Büste :D


    :hello:
    Stefan


    PS: Die Büste erinnert auch ein wenig an die Bilder unsere tollen Soldaten in Afghanistan :stumm::untertauch: )

  • Hi! Kann mir jemand helfen? Ich suche dringend ein altes CD-Cover einer Aufnahme von Schuberts Unvollendeter.
    Darauf war eine Karikatur von Schubert, der stutzte darüber, daß ihm die Tinte ausging.
    Ich glaube, es war eine ganze Billig-CD-Reihe mit solchen Karikaturen erhältlich.
    Wenn ich mich richtig erinnere bei Decca.
    Hat zufällig jemand dieses Bestimmte?

  • Zitat

    Original von Alfred_Schmidt
    SOO schauen die Cover der Gegenwart aus - und das sind keine Scherze



    Wie man sieht - durchaus seriös -The Metropolian Museum of Art - Was will man mehr ? :P


    ?(
    was soll denn daran komisch oder gar scherzhaft sein?
    ebenso wie bei den meisten cpo-cds ist ein bild als cover in verwendung.
    in diesem fall das glass-portrait von chuck close, einem der berühmtesten fotorealisten - wenn nicht gar dem berühmtesten überhaupt.
    das ist nicht seltsamer als eine cd mit werken von brahms und einem brahms-portrait vorne drauf:


    [tIMG]http://www.jpc.de/image/cover/front/0/6016915.jpg;l;300;300[/tIMG]
    dieses könnte von franz lenbach sein, habe im internet aber nichts dazu gefunden.

  • Wenn das Notenpapier mal alle ist, muß man sich zu helfen wissen:



    Coverdesigner Hieronymus B. (Name der Redaktion bekannt) war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. :D

    "Das ist zeitgenössische klassische Musik. Dann unterstelle ich, daß da kein intellektueller Zugang..."
    Miroslaw Lem, Tenor