@Ulli-Mozart-Fan; "Mozart hat...

  • ...sich geirrt".


    Lieber Ulli, könntest Du mir das mal erklären, bitte.
    Vielleicht hast Du es andernorts schon getan. Allein,
    ich hab es nicht gelesen.


    Ich muss da an Mozarts Antwort an den Kaiser denken:
    "Aber Majestät, keine Note zu viel und keine zu wenig!"
    Wie kann er sich irren?


    Gute Nacht, sch.... ins Beet, dass es kracht,
    Euer Rosenkrantz

  • Mon très chér Collega,


    wieso Mozart-Fan? Ich beneide ihn... bin deswegen sein Gegner! 8)


    Der Spruch ist - wie so oft bei mir - ein äußerst ironisches Zitat, welches sich auf die Aussage diverser Dirigenten beruft, Mozart habe sich in Tempofragen geirrt. Es wurde auch hier zitiert, allein - ich finde es aber ad hoc nicht, weil mir die Suchfunkition ein Schnippchen schlägt. Es dürfte aber im berühmt-berüchtigten Figaro-Thread zu finden sein. Ich meine das natürlich nicht ernst, was die Aussage betrifft, aber im ernstesten Ernst, wenn es um die Mäuler dieser Aussage geht.


    Der Spruch wird sich auch - spätestens nach des Tempografen nächster Mozart-Tragödie wieder ändern...


    :hello:


    Ulli

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Wenn man Mozart wie Harnoncourt unlängst sehr langsam spielt, dann denke ich im Falle Harnoncourts lag das sicher nicht daran, dass er die Oper einfach mal ein bißchen slow down spielen wollte, sondern dass diese Inszenierung eine Lehrstunde in Sachen Mozart war. Der Dirigent wollte einfach das eine oder andere, was aus seiner Sicht als Musiker sehr interessant erschien. Er wollte erklären. Wenn man unter diesem Gesichtspunkt die Oper aus Salzburg betrachtet, war die Aufführung mehr als interessant. Inwiefern die Inszenierung zu dazu passt, muss ich erst noch rausfinden. Ob die Veranstaltung allerdings der richtige Rahmen für diese Herangehensweise war, ist auch in meinen Augen mehr als fraglich. Hier hätte man den Mozart doch eher richtig hochleben lassen sollen, als so "trocken" wissenschaftlich anzugehen. Zum Ausgleich hatte man ja einen riesen Glamour dank der Susannah.


    Es ist vielleicht nie falsch, einen Harnoncourt-Aufnahme von einem Werk im Regal zu haben ...

    29.08.1958 - 25.06.2009
    gone too soon

  • Masetto,


    unter musikwissenschafltichen Aspekten gebe ich Dir da durchaus Recht. Das gemeinde Publikum ist aber nicht für solche wissenschaftlichen Experimente da... [schon gar nicht, wenn sie nicht als solche deklariert wurde und das war hier - wohl versehentlich - nicht der Fall!] sondern es will den Figaro hören und sehen und nichts anderes. Aber lassen wir das...


    Solche Detailstudien gehören in eine TV-Sendung oder in eine erklärende Vorvorstellung, wie sie oftmals bei Opern und Konzerten stattfindet.


    :beatnik:


    Ulli

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Vielleicht hast Du meine Ergänzung, was den Rahmen anging, noch nicht gelesen, insofern kann ich diese Position nachvollziehen.


    Was die Inszenierung angeht, passt sie zumindest in dem Punkt, dass man solch einem musikalischen Vorhaben sicherlich keine spritzige kecke Inszenierung aufsetzen kann, sondern zwangsläufig zu einer eher (be)drückenden, was meiner Meinung nach vorliegend erfolgt ist.


    Insofern passen Inhalt und Form von dem, was man auf die Bühne gebracht hat, schon. Das ist schonmal eine erfüllte Voraussetzung, die notwendig ist, um mein Interesse zu wecken.

    29.08.1958 - 25.06.2009
    gone too soon

  • Der Inhalt aber ist FALSCH wiedergegeben. Du kannst Dich gerne im Schnecken-Fred darüber auslassen...


    Ende der Diskussion hier. Mich :kotz: das an...


    :hello:


    Ulli

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Die war noch falscher... [wiedergegeben]


    :baeh01:

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Das spielt keine Geige... wenn der Inhalt falsch war... reize mich nur.... :evil:

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Hübsch-häßliche Frage! Derartiges, u. a. auch Verfälschungen/Ungereimtheiten, wird nach meiner Erinnerung in dem Thread über Formans Mozarfilm erörtert???

  • Salut,


    Milos's Film ist m. E. näher an der Realität (bewußt? unbewußt?), als manche denken... [über die filmische 'Umsetzung' kann man sicher streiten...]


    :hello:


    Ulli

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Einen recht schönen guten Sonntagmorgen.


    Habe den ersten Sch... hinter mir und somit Zeit für ein paar Zeilen hier im erlauchten Kreis der Forumsteilnehmer.


    Milos's Film hat m.E. unseren geliebten Mozart endgültig und für alle einleuchtend aus dem makellosen Genius-Himmel zurück auf die Erde geholt. Sein Bild von Mozart ist natürlich in vielen Details dramaturgisch angepasst und historisch zurecht gebogen. Trotzdem glaube ich, dass keine "Biographie" dem Habitus und dem Charakter des Wolferl näher kommt als diese Schilderung des übermütig-quirligen, manchmal oberflächlichen und lasterhaften, meist ernsthaft aber auch schelmisch musizierenden, etwas naiv-verrückten, nie ganz erwachsen gewordenen kleinen Mannes aus Salzburg. Eigentlich aus Augschburg. Also in Wirklichkeit ein Schwabe.... wie ich?


    Darüber habt Ihr aber sicher hier bereits ausführlich und wie immer fundiert-sachkundig diskutiert. Bin eben neu hier.


    Wenn ich zum Fenster raus schaue: Typisch Salzburger Schnürlregen. Um den langweiligen, sonntäglichen Familienspaziergang mit dem verehrten Herrn Papa, der guten Frau Mama und meiner ach so hässlichen und heißgeliebten Schwester in den Mirabellgarten werde ich trotzdem nicht herum kommen.


    Euer Amadé Rosenkrantz

  • Mon tres cher Couronne de la rose !


    //: wäre das nicht ein hüpscher Nahme für ein Restaurant? :// ja, das wäre es, nicht? curios...


    Wenn ich zum Fenster hinausschaue, wird mir ganz wunderlich: Euer Salzburger Schnürlregen hat sich auch in unserer Umgegend breit gemacht - was würde ich drum geben, wenn er sich alspald wieder verpisst. Ja was würde ich...? Ich würde... Was mich am Film am meisten freut, ist der stille Beyfahl...


    Ich bin so frey Sie dazu einzuladen: Konzerte der Taminos



    Grüße an Euern Allerwerthesten
    vom alten Erzbayern...

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)