Die Stadtbibliothek

  • Hallooho?!

    Zitat

    Original von Hildebrandt
    Ulrich allerdings müsste doch nahezu täglich im Schumannhaus auf der Matte stehen und sich über die Angebote freuen.


    :hahahaha: , klar, ich hab ja auch sonst nix vor ...


    Außerdem habe ich mich doch gar nicht beschwert. In Bonn lebe ich im Paradies - Nono-in-der-Stadtbibliothek-mäßig und so - auch in Köln oder Bochum sind die Verhältnisse vorbildlich, in Berlin sowieso.


    Nicht nur aufgrund eigener Ansicht, sondern auch aufgrund familiärer personeller Verbundenheit bilde ich mir ein, ein recht gutes Bild vom Bibliotheksangebot in Bonn zu haben. Wie sehr sich gerade auch in Bonn

    Zitat

    Original von Hildebrandt trotz sinkender Budgets die Bibliothekare leidenschaftlich bemühen, dem sogenannten Bildungsauftrag nachzukommen,

    ist mir durchaus bewusst und kann nicht deutlich genug betont werden. Das gilt unter Inkaufnahme auszufechtenden Konfliktpotentials auch und gerade für die Bonner Verhältnisse - wieviel mehr also für noch kleinere Gemeinden.


    Aber werfen wir doch mal einen Blick auf die Neuerwerbungsliste der Musikbibliothek Bonn, die eine Zweigstelle der Bonner Stadtbibliothek ist und eben gerade in dem von Hildebrand so schön beschriebenen Schumann-Irrenhaus sitzt (das übrigens für diverse Bilder im Avatar-Pool herhalten musste). Die Neuerwerbungsliste also führt für den Zeitraum 01.04.2008 bis 25.06.2008 285 (!) neue CDs auf. Davon entfallen 117 (!) Stück auf den Bereich Klassik/Ernste Musik, 12 Filmmusik, 30 Weltmusik, 31 Jazz, 66 Rock/Pop, 6 Chansons und Liedermacher, 18 Vokalgruppen leichte Musik, 5 sonstige (1). Das klingt doch recht löblich.


    Aber: unter den 117 CDs Klassik/Ernste Musik ist eine CD mit Schnittke, eine mit Britten, einmal Orff, zweimal Stravinsky - das war's für die nach 1950 verstorbenen Komponisten -, und die EINZIGEN beiden CDs mit Werken lebender Komponisten ist eine mit Musik von Phil Glass (Einstein on the Beach) - naja - und dann diejenige mit Schumann-Fantasie für großes Orchester und Bardo für Cello und Orchester von Hans Zender - immerhin ... aber auch nicht gerade Avantgarde.


    Das meinte ich, als ich sagte:

    Zitat

    Original von Ulrich Kudoweh
    Genauso ist aber fraglich, ob ein solches Angebot etwas bewirkt. Kenntnisnahme von kulturellen Angeboten ist für den Konsumenten Holschuld. Wer sich mit Chormusik der Moderne nicht auseinandersetzen will - selbst wenn er, wie ich, im Einzelfall scheitert - wird auch die CDs in der Stadtbibliothek im Regal lassen, befürchte ich. So bliebe es bei dem guten Gefühl zu wissen, dass es dort einen Ort gibt, an dem alle diese Schätze, die der Durchschnitt gar nicht haben will, meinem Zugriff ausgeliefert wären, wollte ich denn tatsächlich irgendwann zugreifen. Gut zu wissen, dass Du zugreifen würdest, aber wie viele noch außer Dir? Die Stadtbibliothek hat einen Bildungs-, keinen Forschungsauftrag: Geld und Lagermeter zu verpulvern für Bestände, die kaum ein Mensch haben will, kann nicht Bestandteil des Bildungsauftrags sein.


    Der gute Wille und das heiße Bemühen der/s einzelnen BibliothekarIn mag auch noch so ausgeprägt sein, neben dem Bildungsauftrag muss eben auch die einzelne Anschaffung gegenüber dem städtischen Kämmerer gerechtfertigt werden. Und das geht wohl in erster Linie über die Quote - die Ausleihquote nämlich. Vielleicht ist Dir, lieber Bernd, aufgefallen, dass wir über Nonos Chormusik und ihre Akzeptanz diskutiert haben, als die Rede auf die Präsenz von Tonträgern mit Neuer Musik in den Stadtbibliotheken kam. In diesem Kontext sind die getätigten Aussagen zu sehen. Und dass wirtschaftliche Überlegungen für den einzelnen Bibliothekar - in Bonn wie anderswo, behaupte ich - durchaus ihre Rolle spielen, zeigt, meine ich, die erörterte Bonner Neuerwerbungsliste der vergangenen einvierfünftel Monate.


    Liebe Grüße, Ulrich


    (1)Quelle: wewewe.lib.bonn.de/Weitere_Angebote/Neuerwerbungen_Musikbibliothek.html

  • hier mal zum Vergleich eine Medienliste zum Thema Nono der Büchereien Wien
    btw die Sachen entlehnen sich durchwegs recht gut:
    Nono, Luigi:
    VARIAZIONI CANONICHE (1950) : SINFONIEORCHESTER DES SUEDWESTFUNKS BADEN- BADEN; GIELEN. 1989. % MIT: A CARLO SCARPA, ARCHITETTO, AI SUOI IN- FINITI POSSIBILI (1984); NO HAY CAMINOS, HAY QUE CAMINAR...ANDREJ TARKOVSKIJ (1987). / SINFONIEORCHESTER DES SUEDWESTFUNKS BADEN- BADEN; GIELEN. 1989. % MIT: A CARLO SCARPA, ARCHITETTO, AI SUOI IN- FINITI POSSIBILI (1984); NO HAY CAMINOS, HAY QUE CAMINAR...ANDREJ TARKOVSKIJ (1987).. - 3745.
    SINFONIEORCHESTER DES SUEDWESTFUNKS BADEN- BADEN; GIELEN. 1989.åMIT: A CARLO SCARPA, ARCHITETTO, AI SUOI IN- FINITI POSSIBILI (1984); NO HAY CAMINOS, HAY QUE CAMINAR...ANDREJ TARKOVSKIJ (1987).åTitelnummer : 0098030101


    SY: CD.02
    MG: CDKM. NT Non
    Nono, Luigi:
    IL CANTO SOSPESO : KANTATE FUER SOPRAN-, ALT- UND TENOR-SOLO, GEMISCHTEN CHOR UND ORCHESTER. PARTITUR. / KANTATE FUER SOPRAN-, ALT- UND TENOR-SOLO, GEMISCHTEN CHOR UND ORCHESTER. PARTITUR.. - MAINZ : ARS VIVA VERL., 1957. - 88 S.
    KANTATE FUER SOPRAN-, ALT- UND TENOR-SOLO, GEMISCHTEN CHOR UND ORCHESTER. PARTITUR.åTitelnummer : 1808200101


    SY: KM.NT
    MG: NOTKM. MM8 Nono Non
    Nono, Luigi:
    Texte, Studien zu seiner Musik / hrsg. von Jürg Stenzl. - Zürich u.a. : Atlantis-Verl., 1975. - 478 S. : Notenbeisp.
    ISBN 3-7611-0456-1


    BP: Stenzl, Jürg
    SY: KM.MM8
    MG: BUCHCD.02 Non; CD.02 Nono; CD.02
    Nono, Luigi:
    Fragmente - Stille, an Diotima / Luigi Nono. LaSalle Quartet. - Aufn. 1983, c 1986. - (20th Century Classics)


    Urh: LaSalle Quartet
    SY: CD.02
    MG: CDCD.02 Non; CD.02 Non
    Nono, Luigi:
    Como una ola de fuerza y luz - 1970-1974.
    Mit: ..sofferte onde serene...; Contrapunto dialettico alla mente.


    NE: .....sofferte onde serene...
    Urh: Symphonie-Orchester des Bayerischen Rundfunks
    BP: Taskova, Slavka [Sopr.]; Pollini, Maurizio [Kl.]; Abbado, Claudio [Dir.]
    SY: CD.02
    MG: CDCD.02 Non
    Nono, Luigi:
    Variazioni canoniche - 1990.
    Mit: A Carlo Scarpa, architetto; No hay caminos, hay que caminar...


    NE: A Carlo Scarpa, architetto; No hay caminos, hay que caminar...
    Urh: Sinfonieorchester des Südwestfunks Baden-Baden
    BP: Gielen, Michael [Dir.]
    SY: CD.02
    MG: CDCD.02 Non
    Nono, Luigi:
    Fragmente - Stille, an Diotima (1979/80) für Streichquartett / Luigi Nono. - 1991.
    Enth. u.a.: 2 à 4 Hay que caminar sognando für 2 Violinen


    Urh: Arditti String Quartet
    SY: CD.02
    MG: CDCD.02 Nuo
    La nuova musica



    SY: CD.02
    MG: CD
    CD 9 Vol.9. Y su sangre ya viene cantando : Für Flöte, Streicher und Perkussion / Nono. - Stradivarius, 1955-1969 [erschiene. - (La nuova musica ; Vol.9)


    Mit: Threnos (Totenklage für die Opfer von Hiroshima) für 52 Streicher. Sonate für Violoncello und Orchester / Krzysztof Penderecki. The Rara Requiem / Sylvano Bussoti.


    NE: Penderecki, Krzysztof; Penderecki, Krzysztof; Bussotti, Sylvano; Threnos
    Urh: Orchestre National de France
    BP: Scherchen, Hermann [Dir.]
    SY: CD.02
    MG: CD PL.V Migr
    Migranten
    Migranten / Edmond Jabès ; Luigi Nono ; Massimo Cacciari. Hrsg. und übers. von Nils Röller. - Berlin : Merve-Verl., 1995. - 124 S. - (Internationaler Merve-Diskurs ; 194)
    ISBN 3-88396-126-4


    BP: Jabès, Edmond; Nono, Luigi; Cacciari, Massimo; Röller, Nils [Hrsg.]
    SY: PL.V
    MG: BUCHCD.02 Non
    Nono, Luigi:
    Il canto sospeso / Luigi Nono. - Sony, 1993.
    Mit: Kindertotenlieder. Ich bin der Welt abhanden gekommen / Gustav Mahler.


    NE: Mahler, Gustav; Mahler, Gustav; Kindertotenlieder; Ich bin der Welt abhanden gekommen
    Urh: Rundfunkchor Berlin; Berliner Philharmoniker
    BP: Bonney, Barbara [Sopr.]; Otto, Susanne [MzSopr.]; Torzewski, Marek [Ten.]; Abbado, Claudio [Dir.]
    SY: CD.02; CD.07
    MG: CDCD.02 Non
    Nono, Luigi:
    La fabbrica illuminata / Luigi Nono. - Wergo, 1968 / 1992.
    Mit: Ha venido, Canciones para Silvia. Ricorda cosa ti hanno fatto in Auschwitz.


    NE: Ha venido, Canciones para Silvia; Ricorda cosa ti hanno fatto in Auschwitz
    Urh: Chor der RAI Mailand
    SY: CD.02
    MG: CDCD.02 Ard
    Arditti String Quartet:
    1974 arditti quartet 1994 - Auvidis Montaigne, 1994. - (arditti quartet edition)


    NE: Streichquartett II op.10; Schönberg, Arnold; Officium breve in memoriam A Szervánsky; Kurtág, György; Streichquartett II; Kagle, Mauricio; Tanzsuite mit Deutschlandslied; Lachenmann, Helmut; Time Zones; Dusapin, Pascal; Fünf Sätze op.5; Webern, Anton; Adagissimo; Ferneyhough, Brian; Fragmente - Stille, an Diotima; Nono, Luigi; Tetras; Xenakis, Iannis; Eridan; Mâche, Francois-Bernard; Im Innersten; Rihm, Wolfgang; Movement; Birtwistle, Harrison; Elegy; Carter, Elliott; Weihnachtsmusik; Schönberg, Arnold
    Urh: Arditti String Quartet
    SY: CD.02
    MG: CDKM. NT Non
    Nono, Luigi:
    Intolleranza - Studien-Partitur : Handlung in zwei Teilen nach einer Idee von Angelo Maria Ripellino / Luigi Nono. - Mainz : Ars Viva, 1962. - 246 S.: nur Noten


    SY: KM.NT
    MG: NOTCD.03 Non
    Nono, Luigi:
    Al gran sole carico d'amore : Azione scenica in 2 tempi. Text: Nono / Lothar Zagorsek [Dir.]. - Teldec, 1999. - 2 CDs + Hülle + 1 Beiheft
    ital. ges.


    Urh: Staatsopernchor Stuttgart; Staatsorchester Stuttgart
    BP: Zagrosek, Lothar [Dir.]
    SY: CD.02; CD.03
    MG: CDCD.02 Nono
    Nono, Luigi:
    Fragmente - Stille, An Diotima / Luigi Nono. - Deutsche Grammophon, 1986.


    Urh: LaSalle Quartet
    SY: CD.02
    MG: CDCD.03 Non
    Nono, Luigi:
    Intolleranza 1960 / Luigi Nono. - Teldec, 1995. - 1 CD + Hülle + Beiheft


    Urh: Staatsorchester Stuttgart; Chor der Staatsoper Stuttgart
    BP: Rampy, David; Koszut, Urszula [Sopr.]; Harries, Kathryn [Sopr.]; Probst, Werner; Kontarsky, Bernhard [Dir.]
    SY: CD.03
    MG: CDCD.02 Non
    Nono, Luigi:
    La lontananza nostalgica utopica futura (1988/1989) : Madrigale per più "caminantes" con Gidon Kremer, Solovioline, 8-Spur-Band und 8-10 Notenständer / Luigi Nono. - Kairos, 2000.
    Enth.: Leggio 1-6


    BP: Mellinger, Melise [V.]; Sciarrino, Salvatore [Klangregie]
    SY: CD.02
    MG: CDCD.02 Non
    Nono, Luigi:
    la lontananza nostalgica utopica futura : madrigale per piu caminantes pour violon et bande huit préenregistrée / Luigi Nono. - naive, 2000.


    Urh: experimentalstudio der heinrich-strobel stiftung des SWF
    BP: Arditti, Irvine [V.]; Richard, André; Kremer, Gidon [V.]
    SY: CD.02
    MG: CDCD.02 Non
    Nono, Luigi:
    Guai ai gelidi mostri : Omaggio a György Kurtág / Luigi Nono. - Auvidis, 1995.


    Urh: Ensemble Recherche
    BP: Fahlenbock, Martin [Fl.]; Möckel, Uwe [Klar.]; Maurer, Barbara [Alt.]; Fels, Lucas [Vc.]
    SY: CD.02
    MG: CDCD.07 Str R
    Strauss, Richard:
    Strauss, Nono, Wagner / Richard Strauss. - hänssler Classic, 2006, Aufn. 2004. - 1 CD, 71'30" Min.
    Enth. u.a.: Strauss, Richard / Der Abend op. 34,1 . Hymne op. 34,2; Nono, Luigi / Sarà dolce tacere . Cori di Didone . Liebeslied; Wagner, Richard / Träume . Im Treibhaus; Mahler, Gustav / Ich bin der Welt abhanden gekommen


    Urh: Les Percussions de Strasbourg; SWR Vokalensemble Stuttgart
    BP: Creed, Marcus [Dir.]
    SY: CD.07
    MG: CDTT.KM.06 Poll
    Nono, Luigi:
    A trail on the water : Abbado . Nono . Ehrhardt / directed by Bettina Ehrhardt. - TDK Marketing Europe GmbH, 2006. - 1 DVD + Beiheft; 76 Min.
    EST: Eine Kielspur im Meer
    Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch


    Urh: Arnold Schönberg Chor <Wien>; Berliner Philharmoniker
    BP: Pollini, Maurizio; Abbado, Claudio ; Ortner, Erwin [ChorDir.]
    SY: TT.KM.06


    "Interpreten" Claudio Abbado, Maurizio Pollini, Nuria Schoenberg Nono, Alvise Vidolin, André Richard Berliner Philharmoniker, Arnold Schoenberg Choir, Experimentalstudio der Heinrich Strobel Stiftung des SWR Freiburg "A Trail On The Water" "Eine Kielspur im Meer" - so betitelten Bettina Ehrhardt und Koautor Wolfgang Schreiber ihren Film über drei herausragende Musiker, die eine langjährige, sehr enge Freundschaft miteinander verband. Der intensive Austausch zwischen dem Komponisten Luigi Nono (1924-1990), dem Dirigenten Claudio Abbado und dem Pianisten Maurizio Pollini gab der Musikwelt prägende Impulse, die bis heute fortwirken und Spuren hinterließen. Die Dokumentation porträtiert die drei so unterschiedlichen, aber doch seelenverwandten Künstlerpersönlichkeiten. auf eindrucksvolle Weise - durch Interviews, Zitate, Aufzeichnungen des Probenbetriebes, aber auch in wunderbaren Impressionen aus Nonos Heimatstadt Venedig. Der Zuschauer kann in faszinierenden Klängen und Bildern schwelgen, wobei die letztlich unbeschreibliche Einzigartigkeit des künstlerischen Prozesses sensibel reflektiert wird. Abbado und Pollini kommen in intensiven persönlichen Gesprächen zu Wort, während Nuria Nono, die Witwe des Komponisten und Tochter Arnold Schoenbergs, tiefe Einblicke in Nonos Schaffen und Vorstellungswert gewährt.


    MG: DVDCD.02 Musi
    Musik in Deutschland, 1950-2000
    : Konzertmusik: Vokale Kammermusik ; Schola Cantorum & Neue Vocalsolisten Stuttgart - RCA Red Seal, 2001. - 1 CD, 72'55" Min.
    Enth. u.a.: Nono, Luigi / Sarà dolce tacere; Dittrich, Paul-Heinz / Vocalblätter; Spahlinger, Mathias / Sotto voce


    Urh: Schola Cantorum; Neue Vocalsolisten Stuttgart
    SY: CD.02; CD.07
    MG: CDKM.MM47 Darm
    Darmstädter Beiträge zur neuen Musik
    : Ferienkurse '60 - 2. Aufl. - Mainz [u.a.] : Schott , 1970. - 118 S., Notenbeisp., Diagr. - (Darmstädter Beiträge zur neuen Musik ; III)
    ISBN 978-3-7957-1560-1 / 3-7957-1560-1


    BP: Beitr. v. Stockhausen, Karlheinz ; Boulez, Pierre ; Nono, Luigi
    SY: KM.MM47


    K. Stockhausen: Musik und Graphik - P. Boulez: Zu meiner III. Sonate - L. Nono: Geschichte und Gegenwart in der Musik von heute - G. Ligeti: Über die Harmonik in Weberns erster Kantate - E. Varèse: Erinnerungen und Gedanken - W. Meyer-Eppler: Zur Systematik der elektrischen Klangtransformationen - H.U. Engelmann: Kurt Weill. Heute. - B. Wallner: Musik in Schweden - . - Anhang: - Kranichsteiner Chronik 1959 - Dozenten der Darmstädter Ferienkurse 1946-1960 - Träger des Kranichsteiner Musikpreises 1952-1959


    MG: BUCHCD.03 Nono
    Nono, Luigi:
    Prometeo, Tragedia dell'ascolto : Arrangement of texts by Massimo Cacciari / Luigi Nono. - col legno, 2007. - 2 CDs + 2 Beihefte + Schuber
    Enth. u.a.: Nono, Luigi / Prometeo, Tragedia dell'ascolto for singers, speakers, chorus, solo strings, solo winds, glasses, orchestral groups and live electronics


    Urh: Solistenensemble des Phiharmonischen Orchesters Freiburg; Solistenensemble des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg; Solistenchor Freiburg
    BP: Hoffmann, Petra [Sopr.]; Otto, Susanne [Alt]; Mayer, Hubert [Ten.]; Bair-Ivenz, Monika [Sopr.]; Hirsch, Peter [Dir.]
    SY: CD.03
    MG: CD

    Es gibt kaum etwas Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören

  • Hohooo, da kann Bonn aber durchaus mit:



    Treffer: 29 aktuelle Zweigstelle: Musikbibliothek Tel. 773656
    Treffer: [|<] [1-10] [11-20] [21-29] [>|]


    1. ¬A trail on water
    Abbado, Claudio
    c 2001
    DVD U 3-4 Abba
    entliehen (gesamte Vormerkungen: 0)
    zur Bestellung/Vormerkung (gebührenpflichtig)Mit dieser Funktion führen Sie eine Bestellung/Vormerkung auf ein beliebiges Exemplar dieses Titels aus.


    2. Schnebel, Nono, Schoenberg oder die wirkliche und die erdachte Musik
    Henius, Carla
    1993
    m 812 Hen
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    3. Luigi Nonos Wege zum Streichquartett
    Linden, Werner
    1989
    m 813 Nono
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    4. Luigi Nono
    1981
    m 813 Non
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    5. [Requiem KV 626] Requiem d-moll / Mozart. Canti di vita e d'amore - Sul Ponte di Hiroshima
    Mozart, Wolfgang Amadeus <1756-1791>
    c 1996
    CD B 3-4 Moza
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    6. ¬Die Musik Luigi Nonos
    Graz : Universal Ed., 1991
    m 813 Non
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    7. Texte
    Nono, Luigi
    1975
    m 812 Non
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    8. Canti di vita e d'amore (1) Part.
    Nono, Luigi <1924-1990>
    1963
    T 13 Non
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    9. Cori di Didone aus "La terra promessa" von Giuseppe Ungaretti fuer Chor und Schlagzeug (2) Studienpart.
    Nono, Luigi <1924-1990>
    1958
    T 23 Non
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    10. Fragmente - Stille, An Diotima
    Nono, Luigi <1924-1990>
    1986
    CD F 3-200 Non
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.


    11. Fragmente - Stille. An Diotima für Streichquartett
    Nono, Luigi <1924-1990>
    1986
    CD F 3-200 Non
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    12. Il Canto sospeso (2) Studienpart.
    Nono, Luigi <1924-1990>
    1957
    T 23 Non
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    13. Incontri fuer 24 Instrumente (1955) (2) Studienpart.
    Nono, Luigi <1924-1990>
    c 1958
    T 23 Non
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    14. Intolleranza (1) Part.
    Nono, Luigi <1924-1990>
    1962
    T 13 Non
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    15. La terra e la compagna (2) Studienpart.
    Nono, Luigi <1924-1990>
    1959
    T 23 Non
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    16. La Victoire de Guernica (2) Studienpart.
    Nono, Luigi <1924-1990>
    c 1954
    T 23 Non
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    17. [Prometeo / Ausw.] Prometeo Suite 1992
    Nono, Luigi <1924-1990>
    Der gewünschte Titel ist zur Zeit nicht verfügbar.


    18. Sara dolce tacere
    Nono, Luigi <1924-1990>
    c 1960
    T 23 Non
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    19. Varianti (2) Studienpart.
    Nono, Luigi <1924-1990>
    c 1957
    T 23 Non
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    20. [Werke / Ausw.] Choral works
    Nono, Luigi <1924-1990>
    c 2001
    CD B 1-3 Nono
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.


    21. Prometheus - the myth in music
    c 1994
    CD H 8 Pro
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.
    Einzelbände |


    22. Luigi Nonos Kompositionen mit Tonband
    Riede, Bernd
    c 1986
    m 813 Nono
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    23. ¬Die Prinzessin
    Schönberg, Arnold
    2006
    m 813 Scho
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    24. Sinfonische Musik/09
    c 2000
    CD U 9-6 Sinf
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.


    25. Luigi Nono
    Spangemacher, Friedrich
    1983
    m 813 Non
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    26. "Fragmente - Stille, An Diotima"
    Spree, Hermann
    1992
    m 813 Non
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    27. Luigi Nono / dargest. von Jürg Stenzl
    Stenzl, Jürg
    1998
    m 812 Nono
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    28. Von Giacomo Puccini zu Luigi Nono
    Stenzl, Jürg
    1990
    m 47 Ste
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.

    29. Vokale Kammermusik/10
    c 2001
    CD U 9-6 Voka
    Ein oder mehrere Exemplare dieses Titels sind in der aktuellen Zweigstelle ausleihbar.


    :beatnik:


    Und jetzt?


    Die Info, dass sich die Sachen dort gut entlehnen, hast Du woher???


    Liebe Grüße, Ulrich

  • ich wollte ja nicht angeben, sondern die Tatsachen hevorstreichen, dass es erstens einiges zum Thema gibt und zweitens diser Bestand auch sehr gut genützt ist.
    lg
    d.
    Ps: hier gibt es keinen "Kämmerer" der die Entlehnzahlen überprüft :yes:
    die Entlehnzahlen habe ich aus erster, nämlich meiner Hand.

    Es gibt kaum etwas Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören

  • :D
    Wenn ich den Bonner Katalog zutreffend lese, ist - Stand heute - von 29 Medien zum Thema Nono gerade mal der Film "Eine Kielspur im Meer" ausgeliehen, jedoch nicht anderweitig vorgemerkt. Ein weiteres Medium ist derzeit nicht verfügbar - das heißt, 27 Nono-Medien sind angeboten, aber nicht nachgefragt, darunter 7 CDs, 9 verschiedene Exemplare gedruckte Noten, der Rest Literatur zum Thema ...


    ... soviel zum Thema Interesse an der Ausleihe von Medien mit dem Gegenstand Luigi Nono in der öffentlichen Musikbücherei/Stadtbibliothek im Stadt- und Einzugsgebiet Bonn. Dass das Interesse in Wien ein ganz anderes ist, ist natürlich überaus erfreulich :yes: , aber Wien ist ja auch die Musikstadt schlechthin, und schon Beethoven hat sich quasi naturgegeben als Wiener gesehen und ist aus Bonn frühestmöglich abgehauen. :lips:


    Liebe Grüße, Ulrich

  • so grob über den Daumen geschätzt liegt die Absenzquote hier bei 50 %, d.h. die Hälfte ist gerade entliehen.
    Die CD's sind so ungefähr 5-7 mal im Jahr entlehnt.
    lg
    d.
    :pfeif:und viel Glück heute abend


    PSPS: jetzt hats mich interessiert und ich habe den Gesamtbestand an Zeitgenössischer Musik auf CD bei uns abfgefragt


    Bestand: 1522
    davon entliehen 413
    allerdings ist hier der Begriff zeitgenössisch recht weit gefaßt, geburtsjahr nach 1918, eine wie wir in Wien sagen etwas "verhatschte Definition".

    Es gibt kaum etwas Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören

  • Zitat

    Original von Ulrich Kudoweh
    Vielleicht ist Dir, lieber Bernd, aufgefallen, dass wir über Nonos Chormusik und ihre Akzeptanz diskutiert haben, als die Rede auf die Präsenz von Tonträgern mit Neuer Musik in den Stadtbibliotheken kam. In diesem Kontext sind die getätigten Aussagen zu sehen.


    Lieber Ulrich,


    genau das ist mir aufgefallen - deshalb habe ich die Bonner und Stuttgarter Bibliotheksbestände ja explizit nach der Nono-CD durchforstet, von der die ganze Zeit die Rede war. ;) Und das waren keine Zufallstreffer: Die Nono-Bestände der Bonner Stadtbibliothek sind zwar ausbaufähig, aber ungefähr so groß wie die gerade von d.minor geposteten Wiener Bestände. In Stuttgart gibt's etwas mehr als in Wien - und wenn man sich mal eine richtig große Stadtbibliothek wie die Münchner anschaut, dann finden sich dort immerhin 26 Nono-CDs und DVDs (das sind mehr als bei jpc gelistet sind), 22 Partituren bzw. Notenbände sowie 14 Titel mit Literatur von und über Nono. Das reicht wohl aus, um sich ein paar Monate intensiv mit dem Komponisten auseinanderzusetzen. Ja, und ich weiß, dass nicht alle Interessierten in Berlin, München, Wien oder Stuttgart leben.



    Zitat

    Und dass wirtschaftliche Überlegungen für den einzelnen Bibliothekar - in Bonn wie anderswo, behaupte ich - durchaus ihre Rolle spielen, zeigt, meine ich, die erörterte Bonner Neuerwerbungsliste der vergangenen einvierfünftel Monate.


    Das habe und hätte ich auch nie bestritten. Solchen differenzierten Aussagen kann ich ohne weiteres zustimmen. Im Chormusik-Thread klang das aber durchweg wesentlich pauschaler.


    Zweifellos war meine Empfehlung, mal wieder in die örtliche Stadtbibliothek zu gehen, reichlich polemisch. Sorry - ich wollte niemandem etwas unterstellen.


    Der Anteil zeitgenössischer Musik an den Bonner Neuerwerbungen ist in der Tat extrem gering - man müsste sich allerdings den Gesamtbestand anschauen und auch die Relationen auf dem Tonträgermarkt. Und der Anteil von Threads bzw. Postings, die sich mit zeitgenössischer Musik beschäftigen, am Gesamtkuchen unseres Forums bewegt sich - befürchte ich - nicht wesentlich über der Quote der Bonner Neuanschaffungen (obwohl sich da ein bisschen was getan hat). Zwar hat dieses Forum m.W. auch keinen "Bildungsauftrag", aber es ist ja ebenfalls nicht kommerziell ausgerichtet... Jedenfalls noch nicht... :D


    Abgesehen davon gebe ich zu bedenken, dass die Wiener Städtischen Büchereien schon aufgrund der 6mal höheren Einwohnerzahl Wiens wesentlich mehr Nutzer haben dürften als die Bonner Stadtbibliothek, so dass ein höherer Nutzerzugriff auf die in etwa gleicher Zahl wie in Bonn vorhandenen Nono-Medien hier seine Erklärung finden könnte. Außerdem: Wenn Nono in Bonn keinerlei Zuspruch bei den Benutzern findet, dann sind die dortigen Bibliothekare umso mehr zu bewundern, die die Nono-Medien angeschafft haben... :angel:


    So, jetzt habe ich aber genug Unsinn gepostet. Dabei wollte ich eigentlich in die Bibliothek gehen... :D



    Viele Grüße


    Bernd

  • Ich habe als Schülerin öfter Notenmaterial aus der Stadtbibliothek in Regensburg entliehen, vor allem Klavierauszüge und Partituren. Letztere sind ja, wenn man sie kaufen möchte, ziemlich teuer. An Literatur über Musik ist die Bibliothek schlecht ausgestattet. Die großen, bekannten Werke der Musik sind als Partituren etc. auszuleihen. Allerding durfte ich zuletzt feststellen, dass der Bestand verkleinert wurde und man teilte mir mit, dass man Notenmaterial, Bücher, CDs, Videos und DVDs einfach weggeschmissen hätte. 8o Auf meine Frage, warum man die Sachen nicht zu günstigen Preisen verkauft habe oder verschenkt, schaute mich die Bibliothekarin nur schief an und meinte, dass sie für die Sachen eh keiner interessieren würde....


    Nun studiere ich in München und benutze hier die Institutsbibliotheken (Theater- und Musikwissenschaft) und die Bayerische Staatsbibliothek. Da gibt es alles, was das Herz begehrt.
    CDs leihe ich nur sehr selten aus. Die Aufnahmen möchte ich dann doch lieber besitzen, ebenso Librettio und Klavierauszüge von Musiktheaterwerken.

  • Zitat

    Original von Reiner_Klang
    ...
    Tolle Idee. Stuttgart liegt fast 50km von mir entfernt. Ein Bibliotheksbesuch dort bedeutet für mich, einen Tag Urlaub zu nehmen. Das gleiche nochmal für die Rückgabe ausgeliehener Medien. Kein wirklich sinnvoller Vorschlag. Für den Aufwand kann ich mir mehrere CDs kaufen. Schließlich ging es mir nicht um die Fragestellung, ob ich IRGENDWO mit beliebigem Aufwand IRGENDWIE die Möglichkeit finde, bestimmte Tonträger zu erhalten. Es ging um den Zugang im normalen Lebensumfeld.
    ...


    Für ein paar Bücher oder CDs 50km mit dem Auto zu fahren ist heutzutage definitiv nicht mehr politisch korrekt. ;)


    Jedoch - die Grazer Stadtbibliothek verschickt Bestellungen gegen Ersatz der Versandkosten mit der Post. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass sie das alleinige Monopol auf diese sehr bequeme Dienstleistung hat...

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • Zitat

    Original von Theophilus
    Für ein paar Bücher oder CDs 50km mit dem Auto zu fahren ist heutzutage definitiv nicht mehr politisch korrekt. ;)


    Lieber Theophilus, ich bemühe mich sehr sorgfältig um political INcorrectness in allen Lebensbereichen. Der Vorwurf der correctness wäre geradezu verletzend für mich. :D


    Zitat

    Jedoch - die Grazer Stadtbibliothek verschickt Bestellungen gegen Ersatz der Versandkosten mit der Post. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass sie das alleinige Monopol auf diese sehr bequeme Dienstleistung hat...


    Ich nutze natürlich mit meinen gelegentlich etwas "ausgefalleneren" Wünschen das Instrument der Fernleihe, was manchmal hervorragend klappt und manchmal sehr langwierig und mühsam ist.


    Der direkte Versand von einer entfernten Bibliothek wurde mir in bisher zwei Fällen mit dem Verweis auf notwendige ortsgebundene Mitgliedschaft und lokale Zuständigkeit bzw. Trägerstruktur verweigert. In diesen Fällen wurde ich wiederum auf die Fernleihe verwiesen.


    Immerhin habe ich in meiner Bibliothek sehr nette und hilfsbereite, aber gerade in musikalischen Fragen weitgehend kenntnisfreie Mitarbeiter.


    Liebe Grüße :hello:

  • Ausleihen statt kaufen:
    Seit Kurzem wohne ich in der westfälischen Kleinstadt Herford. Hier gibt es in einer alten Möbelfabrik die anheimelnede Stadtbibliothek Herford im Erich-Gutenberg-Haus, eine Bibliothek zwischen Tradition und Moderne, eine Bibliothek für Jung und Alt, stellt über 80.000 Medien zur Ausleihe bereit, darunter:
    - über 45.000 Sachbücher zu allen Themen,
    - über 13.000 Romane zur Unterhaltung und zum Schmökern,
    - über 13.000 Kinder- und Jugendbücher,
    - über 4.000 CD-ROM's, CD's, Videos, DVD's, Musik- und
    Literaturkassetten
    - über 45 Zeitungen und Zeitschriften, und die Fernleihe mit
    einem Zugriff auf alle Bibliotheken Deutschlands und
    deren Bestände.


    Hier gehe ich gerne hin: Lesen, Ausleihen, mein Kind zum Lesen anregen, Gespräche führen, wohlfühlen, den Überblick behalten,


    EINE FESTE TAGESSTATION zum leben.


    Gruß


    Wolfgang

    Magnificat anima mea

  • Zitat

    Original von wolfgadamo
    EINE FESTE TAGESSTATION zum leben.


    Leben? In Herford? :D



    Frage zur Fernleihe: Kann man tatsächlich CDs per Fernleihe ordern?


    Der Bestand an Klassik-CDs hier in Erding hat sich seit meinem Zuzug kaum verändert, da wäre Fernleihe eine Alternative..

  • Zitat

    Original von Robert Stuhr


    Frage zur Fernleihe: Kann man tatsächlich CDs per Fernleihe ordern?


    Der Bestand an Klassik-CDs hier in Erding hat sich seit meinem Zuzug kaum verändert, da wäre Fernleihe eine Alternative..



    Du kannst es natürlich versuchen, aber in der Regel sind CDs von der Fernleihe ausgeschlossen, weil sie im weitesten Sinn als Unterhaltungsmedien gelten (ebenso wie Kochbücher oder Konsalik-Romane) und die Fernleihe primär wissenschaftlichen Zwecken dienen soll - wobei das natürlich Definitionssache ist.


    Manchmal wird das aber auch ziemlich liberal gehandhabt - deshalb würde ich in der Stadtbibliothek nachfragen bzw. einfach mal eine entsprechende Fernleihe aufgeben (funktioniert das bei Euch auch online über Gateway Bayern? Oder müsst Ihr immer noch die berüchtigten Leihscheine ausfüllen? Bei entsprechender Online-Recherche kannst Du ja immer gleich überprüfen, ob und wo welche Medien zur Fernleihe freigegeben sind).


    Alternativvorschlag: Die Stadtbibliothek in München verfügt laut eigenen Angaben über die größte öffentliche Musikbibliothek Deutschlands mit ca. 50.000 Tonträgern (CD, DVD, LP) und 185.000 Printmedien (Noten, Bücher und Zeitschriften zu Musik und Tanz) und ist für alle Bewohner des Großraums München zugänglich. Ich weiß, das sind auch wieder 35 km von Erding - aber vielleicht kommst Du ja eh gelegentlich nach München.



    Viele Grüße


    Bernd

  • Zitat

    Original von Zwielicht



    Du kannst es natürlich versuchen, aber in der Regel sind CDs von der Fernleihe ausgeschlossen, weil sie im weitesten Sinn als Unterhaltungsmedien gelten (ebenso wie Kochbücher oder Konsalik-Romane) und die Fernleihe primär wissenschaftlichen Zwecken dienen soll - wobei das natürlich Definitionssache ist.


    zum einen das, zum anderen hat das auch urheberrechtliche Gründe. Auch Bibliothekare wissen, daß CDs kopiert werden können, so daß wissenschaftliche Bibliotheken diese Sachen zumeist präsent vor Ort halten.

  • versteh ich nicht ganz, was das für einen urheberrechtlichen unterschied macht ob man vorort oder per fernleihe ausleiht?? ich glaube eher sie sind allgemein von der ausleihe ausgeschlossen, damit sie länger halten.
    lg
    d.

    Es gibt kaum etwas Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören

  • Zitat

    Original von Zwielicht
    Alternativvorschlag: Die Stadtbibliothek in München verfügt laut eigenen Angaben über die größte öffentliche Musikbibliothek Deutschlands mit ca. 50.000 Tonträgern (CD, DVD, LP) und 185.000 Printmedien (Noten, Bücher und Zeitschriften zu Musik und Tanz) und ist für alle Bewohner des Großraums München zugänglich. Ich weiß, das sind auch wieder 35 km von Erding - aber vielleicht kommst Du ja eh gelegentlich nach München.


    Erding gehört zur Region München. Ich kann daher Mitglied der Stadtbibliothek München werden. Wegen der Fernleihe prüfe ich noch, aber es gibt S-Bahnanschluß. Mit Ausweis, Paßwort und OPAC kann ich Medien über Internet bestellen. Ich frage aber noch mal konkret nach, ob das auch für CDs gilt.


    Mit Kempowski sage ich: Gutmannsdorfer und Jensen!!! Gott wird's Dir lohnen im späteren Leben...

  • Besucht ihr solch Bibliothek? Wenn ja, welche?
    Findet Ihr dort was Ihr sucht? Welche Wünsche bleiben offen?
    Womit habt Ihr schlechte Erfahrungen gemacht?


    Für mich war gerade ganz am Anfang die Bibliothek meines damaligen Wohnsitzes enorm wichtig, weil ich da erstmal alles ausleihen konnte und mir nicht zum Kennenlernen gleich jede Aufnahme kaufen musste. Habe mich dann auch durch den ganzen Opern-Bestand dort gehört (na gut, riesig war der nicht unbedingt). Damit gleich bei der nächsten Frage : nein, ich habe da oft nicht gefunden, was ich suchte. Letztlich ist es ja auch so, dass dort meist das Standard-Repertoire anzutreffen ist, alles was etwas ab Linie geht, braucht man meist gar nicht suchen. Auch fällt mir im Nachhinein auf, dass, was die Aufnahmen angeht, bei vielen (nicht allen) nun nicht gerade die "Top-Versionen" vorhanden waren...das mag bei einigen Werken nicht ganz so ausschlaggebend sein, bei anderen aber durchaus, ich habe mehr als einmal erlebt, dass eine bestimmte Interpretation erst sowas wie ein Ohrenöffner sein kann. Schlechte Erfahrungen entstanden mir vor allem damit, dass viele der CDs durch den vielen Gebrauch deutlich abgenutzt waren, teilweise so sehr, dass ein vernünftiges Durchhören absolut unmöglich war. Das war dann immer sehr schade. Ich bin auch dahin gekommen, wenn eine der Aufnahmen, die ich gekauft habe, mir definitv nicht gefällt und ich sie auch nirgends für einigermaßen Geld loswerden kann, an die Bibliothek abgebe. Einfach um sie los zu sein und außerdem, wer weiß, ob ich damit nicht jemandem eine Freude mache, wenn der sich die ausleihen kann.

    "Die Glücklichen sind neugierig."
    (Friedrich Nietzsche)

  • Ich bin auch dahin gekommen, wenn eine der Aufnahmen, die ich gekauft habe, mir definitv nicht gefällt und ich sie auch nirgends für einigermaßen Geld loswerden kann, an die Bibliothek abgebe. Einfach um sie los zu sein und außerdem, wer weiß, ob ich damit nicht jemandem eine Freude mache, wenn der sich die ausleihen kann.

    Ja, das mache ich auch schon lange so. Allerdings versuche ich auch schon lange nicht mehr, irgendetwas, das mir nicht gefällt nach dem Kauf, noch zu verkaufen, bevor's in die Stadtbücherei geht. Ist mir einfach zu aufwendig, CD's über's Internet zu verkaufen und die Second-Hand-Händler drücken mir die Preise teils zu sehr. Da verschenk' ich die Scheiben lieber, als so einem Raffzahn zu Profit zu verhelfen.


    Grüße,
    Garaguly