Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2007)

  • und wieder schön lange ausgeschlafen. Jetzt gibt es :



    Dennis Eberhard, Klavierkonzert "Shadow of the Swan", Dinova, Tchernoushenko

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • heute ist mir mal nach Klaviermusik :



    Robert Schumann, Kinderszenen und Kreisleriana, Martha Argerich

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler


  • Klavierkonzert No. 3, Rudy, Jansons


    Wer hätte gedacht, dass sich hinter dem Rachmaninow sooo traumhaft schöne Musik verbirgt?

    Früher rasierte man sich wenn man Beethoven hören wollte. Heute hört man Beethoven wenn man sich rasiert. (Peter Bamm)

  • und noch mal Klavier, doch etwas ernster :



    Ludwig van Beethoven, Klaviersonate Nr 29 "Hammerklavier", Emil Gilels

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Hier geht es musikalisch - zur Untermalung von Heinrich Manns immer noch grandioser werdendem Roman "Empfang bei der Welt" - eher ruhig zu:



    Mozart
    Klavierkonzert Nr. 23 A-dur KV 488
    Jos van Immerseel
    Anima Eterna


    Soviel göttliches pianissimo...


    :lips:
    Flo

    "Dekonstruktion ist Gerechtigkeit." (Jacques Derrida)

  • Zwei Opern für die Herbstferien:


    Paul Hindemith, "Cardillac"


    Bereits gestrichene DG-Aufnahme, jetzt in dieser Version erhältlich:



    Alban Berg, "Wozzeck"


    "Das Höchste in der Kunst - vor Gott besagt's nicht viel.
    Hat doch die Welt zuletzt nur ein moralisch Ziel."
    (Hans Pfitzner)

  • Guten Tag


    um die "Kirmesmusik" vor meiner Haustüre zu übertönen jetzt aufgelegt:



    "Sonate e Canzoni" von G. Gabrieli
    mit dem Concerto Palatino.
    Wunderbare Aufnahme :jubel: :jubel:


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • Robert Schumann (1810-1856)
    Symphonie Nr. 4


    Orchestre Revolutionnaire et Romantique, Gardiner
    Label: DGG , DDD, 1997




    Gardiner hat beide Fassungen dieses Werkes eingespielt - sowohl die frühe vom 1841 als auch die (als Originalversion bezeichnete) von 1851.
    Ein interessanter Vergleich!


    :hello:


    Elisabeth

  • jetzt noch: george dyson: nebuchadnezzar ...


    die ersten beiden sätze: recht langweilig; aber ab mitte des dritten satzes: sehr schön ... wundersame klänge ... welch unterschied und qualitätssprung ...

    --- alles ein traum? ---


    klingsor

  • Aus meinem Stammcafé mit meinem Stamm-IPod und NAGELNEUEN, sündhaft teuren Shure-Kopfhörern:


    Anton Arensky, 1861-1906
    Die beiden Klaviertrios


    Während sich das erste Arensky-Trio ob seiner melodiösen Eingängigkeit einer gewissen Popularität erfreut, erschließt sich das zweite nur widerwillig. Hat man sich aber mal drauf eingelassen, ist seine Wehmut bezaubernd.
    Arensky, dem Rimsky-Korsakoff - nicht ganz 100%ig zuverlässig - prophezeihte, er würde bald vergessen werden, ist mit seiner Kammermusik irgendwo zwischen Tschaikowsky und Borodin anzusiedeln.
    Für mich ein Traum!


    Ich weiß nicht, ob solche Tips hier erlaubt sind, aber diese fast schon meditative und glücklicherweise recht trocken abgemischte Aufnahme ist gerade sehr günstig bei einem grün belogoten und mit dem Forum wohl irgendwie verbandelten Musikversand zu haben.


    So, und nun will ich versuchen, mal ein verlinktes Bild mitzuposten.


    "Fürchtet Euch nicht!"


    audiamus


  • Auch bei mir Mendelssohn, mit der Italienischen Sinfonie:



    Inzwischen meine einzige Karajan-Aufnahme. Aber die wird dafür auch für immer einen Stammplatz haben in meinem Regal.


    Mit Gruß von Carola

  • ... da schließe ich mich gleich an mit dieser Aufnahme


    Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
    Symphonien Nr. 3 & 4


    Gewandhausorchester Leipzig, Masur
    Label: Teldec , DDD, 87



    :hello:


    Elisabeth