Jean Philippe Rameau auf dem modernen Flügel- gelungenes Experiment oder Fiasko?

  • Ich möchte die Klaviereinspielungen von L'egyptienne noch durch eine Cembaloeinspielung ergänzen. Es ist die erste Einspielung die ich von Rameaus Klavierwerk hatte und die mich heute immer noch so begeistern kann wie damals.


    Es spielt Scott Ross in einer Aufnahme aus dem Jahre 1975




    Davor hatte ich nur eine Bandaufnahme aus dem WDR3 mit ausgesuchten Stücken auf dem Cemabalo von Daniel Chorzempa, die ich nie wiedergefunden habe. Das Magnetband ist wahrscheinlich auch nicht mehr brauchbar .... :(

  • Clavecin ist die französische Bezeichnung für Cembalo


    TrevorPinnock spielt auf zwei Cembali von Jean Goermans 1764, respektive Pascal Taskin, 1783/84 in folgenden Werken von Jean Phillippe Rameau:


    Suite e-moll

    Les Cyclopes

    L'Entretien des Muses

    Les Tourbillons

    Nouvelles Suites de Pieces de Clavecin 1728



    Ich empfinde es so, dass die Klanglichkeit für die des Cembalos gedacht war. Die Spielweise auf dem heutigen Flügel konnten die Komponisten selbstverständlich nicht kennen.


    Jeder der den Vergleich zieht, wird bei aller Meisterschaft der Interpreten feststellen, wie vieles beim Spiel auf einem modernen Instrument verloren geht. Die Obertöne fehlen, die den Saiten des Cembalos eigen sind.

    I think laughter is preferable to tears.

    John Cage


    Jede Hörerin und jeder Hörer des öffentlich-rechtlichen Rundfunks hat Anspruch darauf, wenigstens einmal am Tag überfordert zu werden.

    Hans Winking