Eure Lieblingsmelodien/-themen von Mozart (?)

  • Zitat

    Original von Gentilhombre
    Zauberflöte, achter Aufzug, das "Gruppen-Duett" zwischen den drei Damen und Tamino & Papageno "Drei Knäbchen (...) auf Wiedersehn!" Die Melodie könnt' ich mir 'zigmal hintereinanderanhören. Kann ich nie genug von bekommen.


    Ich auch nie. :yes:


    Außerdem habe ich jetzt einen Ohrwurm :motz: :motz:

  • nach Observators Rüge muss ich auch wieder mal meinen Senf dazugeben:


    Non più andrai, farfallone amoroso


    Klarinettenkonzert KV 622- Fagottkonzert KV 191 - Oboenkonzert KV 314


    Konstanze, dich wiederzusehen (mit FRITZ W.)


    von der Königin der Nacht gefällt mir besser: O zittre nicht, mein lieber Sohn


    absolut göttlich: Pa-Pa-Papagena - kann ich mich nicht satthören


    der ganze Don Giovanni besonders Crudele? - Ah no, mio bene! und batti, batti, oh Masetto (man sieht, mir gefallen besonders die Liebesduette :) )


    und die Leporello Arie über die " mille tre "


    und das Requiem - besonders das Sanctus und die Stelle wo er zu komponieren aufgehört hat, die macht mir IMMER Gänsehaut


    aja und aus dem Figaro noch mit Gundula Janowitz Porgi, amor, qualche ristoro und Voi che sapete


    und mit dem Juan Diego aus Mitridate "Se di regnar sei vago"

    WHEN MUSIC FAILS TO AGREE TO THE EAR;
    TO SOOTHE THE EAR AND THE HEART AND SENSES;
    THEN IT HAS MISSED ITS POINT
    (Maria Callas)

  • Zitat

    Original von nala
    und das Requiem - besonders das Sanctus


    ...das wird Herrn Süßmayr aber freuen :D


    Zitat

    und die Stelle wo er zu komponieren aufgehört hat, die macht mir IMMER Gänsehaut


    Ja, mir auch. Nur: Es ist nicht die Stelle, welche Mozarts letzte Note[n] zeigt. :rolleyes:


    Zitat

    aus Mitridate "Se di regnar sei vago"


    Aus Mithridate würde ich dann eher "Vado incontro", gesungen von Gösta Winbergh bevorzugen.


    :hello:


    und alles Mozartische zum Brutzeltag,
    Ulli

  • DANKE - lieber, mozärtlicher Uli - wie heisst gleich die Stelle, wo er aufhörte zu komponieren beim Requiem? das Lacrimosa??? und die Fragmente vom Sanctus waren ja eh schon vorhanden.... oder?

    WHEN MUSIC FAILS TO AGREE TO THE EAR;
    TO SOOTHE THE EAR AND THE HEART AND SENSES;
    THEN IT HAS MISSED ITS POINT
    (Maria Callas)

  • Zitat

    Original von nala
    DANKE - lieber, mozärtlicher Uli - wie heisst gleich die Stelle, wo er aufhörte zu komponieren beim Requiem? das Lacrimosa??? und die Fragmente vom Sanctus waren ja eh schon vorhanden.... oder?


    Meines Wissens wäre das im Lacrimosa Takt 8 nach "homo reus"


    da:


    Das eingekreiste müsste von Eybler stammen...


    Liebe Grüße vom Violoncellchen!

  • Du hast recht, Sakow!


    Leider gibt, wenn ich richtig informiert bin, im Hostias aber keine Stelle zum Gänsehaut kriegen weil Mozart aufgehört hat zu komponieren (er hat einfach durchgehend nicht fertig orchestriert). Die Gänsehautstelle gibt's nur im Lacrimosa :D


    Liebe Grüße vom Violoncellchen!

  • Salut,


    also ich empfinde das Hostias durchaus als gänsehautig. Das Lacrymosa mag ich selbstverständlich auch und finde sogar am ehesten noch Süßmayrs Übergang, also ab Takt 9 als gelungene Beruhigung nach dem Aufschrei.


    Mozarts angeblich letzte Handschrift ist verschollen. Sie war da:



    Wer Interesse hat, wie sie da wegkam, lese hier nach:



    Da könnt ich glatt meine Ex wieder hervorkramen...


    :hello:


    Ulli

  • Es gibt so viele wunderbare Kompositionen Mozarts, daß es schwerfällt, nur ein paar auszusondern; aber zu den Werken, die mir eine Gänsehaut verschaffen möchte ich (in wahlloser Reihenfolge)


    die Notturni KV 346, 436-439 und 549
    den Chor Placido e il mar aus IDOMENEO
    den Chor O Isis und Osiris aus ZAUBERFLÖTE
    das Sextett aus FIGARO
    das Duett Natus cadit aus APOLLO ET HYACINTHUS (identisch mit dem Andante aus der Sinfonie in F KV 43)
    die Freimaurer-Kantate KV 623
    die Konzertarien Voi avete un cor fedele
    und Non temer, amato bene
    in Gänze das KLARINETTENKONZERT
    die HAFFNER- und POSTHORNSERENADE


    nennen.

    .


    MUSIKWANDERER

  • Non so piú cosa son, cosa faccio...
    Or di foco, ora sono di ghiaccio...
    Ogni donna cangiar di colore,
    Ogni donna mi fa palpitar.
    ...
    (gesungen von Teresa Berganza in der späten Aufnahme - wer's nicht glauben will: E se non ho chi m'oda, parlo d'amor con me!)

  • Da es so viele gibt, denken wir nur an die zum Niedernknien schönen Themen der langsamen Sätze aus den Klavierkonzerten, will ich mich mal auf einige beschränken, die ich selber (mit)gesungen habe:


    - das "Lacrimosa" aus dem Requiem d-moll KV 626,
    - das "Ave verum" KV 618;
    - der Chor der Priester aus der Oper "Die Zauberflöte" KV 620;
    - das "Benedictus" aus der Missa brevis in G KV 140;


    Sie mögen stellvertretend sein für die vielen schlichten, schönen erhabenen und dramatischen Melodien im Mozartschen Oeuvre.


    Liebe Grüße


    Willi :rolleyes:

    1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
    2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

  • Hier ist jetzt auch schon Länger nichts mehr geschrieben worden, wird Zeit das ein Neuer Mozart Liebhaber hier mal wieder was Postet :D


    Also meine Favoriten sind auf jeden fall:


    - Piano Concerto No.22 KV 482, insbesondere der 1. Satz
    - KV 425 Symphonie 36 Linz der erste Satz Adagio - Allegro Spiritoso
    - KV 504 Symphonie 38 Prague ebenfalls der erste Satz Adagio - Allegro
    - KV 551 Symphonie 41 Jupiter, ganz Klar das Jupiter Finale Molto Allegro
    - Und noch KV 467 Piano Concerto 21 , das Allegro



    Achje da kann man sich echt nicht entscheiden :D


    Grüße an alle Mozart Liebhaber

  • Duett der Geharnischten aus der Zauberflöte
    Arie der Barbarina, ziemlich am Schluss des Figaro (die mit den sordinierten Geigen)

    Ich kann gut Mitmenschen umgehen (Anon.)