Opernaufführungen als Übertragungen per Rundfunk und Fernsehen

  • Vielleicht will ja jemand mal wieder was von Lortzing hören. Er hat im Forum ja seine Freunde!

    Morgen ist das möglich.

    Deutschlandradio Kultur bietet

    Live aus dem Staatstheater Kassel


    19.30

    Albert Lortzing

    „Der Wildschütz“
    Komische Oper in drei Aufzügen

    Graf von Eberbach – Marc-Olivier Oetterli, Bariton

    Die Gräfin, seine Gemahlin – Inna Kalinina, Alt

    Baron Kronthal – Daniel Jenz, Tenor

    Baronin Freimann – Jaclyn Bermudez, Sopran

    Baculus, Schulmeister – Yorck Felix Speer, Bass

    Gretchen, seine Braut – Karola Sophia Schmidt, Sopran

    Pancratius, Haushofmeister – Bernhard Modes, Bariton

    Nanette, Kammermädchen – Marta Herman, Mezzosopran

    Cantamus

    Orchester des Staatstheaters Kassel

    Leitung: Alexander Hannemann

  • Ne, lieber die FroSch! :untertauch: :)


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Ne, lieber die FroSch! :untertauch::)

    Die Frau ohne Schatten habe ich nun so oft unter Thielemann gehört, da werde ich mich damit begnügen die Übertragung mitzuschneiden. Da ist mir tatsächlich das Pokalendspiel wichtiger. Die Aufnahme werden ich vielleicht später hören, vielleicht auch nie. Wer weiß?


    Ein Problem habe ich echt Sonntag!

    "Alceste" (BR) von Gluck oder Salieris "La fiera di Venezia" (WDR)


    Beste Grüße


    Caruso41

  • Lieber Caruso,

    Daniel Jenz als Baron Kronthal dürfte ein Ohrenschmaus werden. Ich habe ihn unlängst als Nemorino in Pforzheim gehört, als er für beide erkrankte Haustenöre kurzfristig eingesprungen ist.

  • Lieber Caruso,

    Daniel Jenz als Baron Kronthal dürfte ein Ohrenschmaus werden. Ich habe ihn unlängst als Nemorino in Pforzheim gehört, als er für beide erkrankte Haustenöre kurzfristig eingesprungen ist.

    Lieber Siegfried!

    Der Hinweis ist voll berechtigt. Daniel Jenz ist zwischen Osnabrück, Bremen und Kassel inzwischen ein umjubelter Publikumsliebling. Gäbe es valide Aufnahmen von ihm, würde ich ihn gerne im NEUE-STIMMEN-Thread vorstellen.


    Beste Grüße

    Caruso41

  • Yep! Großes Kino, selbst am Radio. - Aber der Moderator, wenn er nach der EBU-Fanfare "ruft" :no: Man sehnt sich zurück nach Karl Löbl ...

    Wenn das das Hauptproblem ist, dann scheint's ja wirklich gut zu sein. ;)


    Ich muss zu meiner Schade gestehen, dass ich die Fernsehübertragung des DFB-Pokalfinales vorgezogen habe. ^^

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


    Für einige hier habe ich höchstens noch ab und an einen Smiley übrig...

  • Ich muss zu meiner Schade gestehen, dass ich die Fernsehübertragung des DFB-Pokalfinales vorgezogen habe. ^^

    Tröste Dich, mein 10jähriger Sohn ebenfalls. - Der ist allerdings grad etwas enttäuscht, da die Chancen auf Verlängerung wohl soeben eher gesunken sind :hahahaha:

    mfG Michael


    Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs.

  • Tröste Dich, mein 10jähriger Sohn ebenfalls. - Der ist allerdings grad etwas enttäuscht, da die Chancen auf Verlängerung wohl soeben eher gesunken sind :hahahaha:

    Ja, ich bin mit dem Zwischenergebnis und dem nun wahrscheinlichen Ausgang auch nicht glücklich - aber ab und an verfolge ich auch gerne mal "Vorstellungen" oder "Stücke", bei denen ich noch nicht weiß, wie sie ausgehen. :D

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


    Für einige hier habe ich höchstens noch ab und an einen Smiley übrig...

  • Die Wiener Staatsoper im TV


    Giuseppe Verdi

    FALSTAFF


    02. Juni 2019
    20.15 Uhr ORF III
    TV-Mitschnitt aus der Wiener Staatsoper 2019



    csm_12_Falstaff_116244_KEENLYSIDE_ALVAREZ_fb687b01a6.jpg

    Carlos Alvarez (Falstaff), Sir Simon Keenlyside (Ford), Olga Bezsmertna (Alice Ford), Hila Fahima (Nannetta), Jinxu Xiahou (Fenton),

    Monika Bohinec (Mrs. Quickly), Margaret Plummer (Meg Page), Michael Laurenz (Dr. Cajus),

    Herwig Pecoraro (Bardolfo), Ryan Speedo Green (Pistola);

    Orchester der Wiener Staatsoper, Dirigent: James Conlon; Inszenierung: David McVicar



    Gregor