_NEUES ZUM OPERNFÜHRER!_

  • Hallo lieber Rüdiger, es gibt noch einige geschlossene Opern im Opernführer, würde mich auch interessieren!


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Warum wurde denn der "Faust" von Gounod im Opernführer geschlossen, so dass keine Beiträge mehr eingestellt werden können? Ich wollte eben auf eine neue Aufnahmne der Version von 1859 hinweisen.

    In diesem Falle liegt es wahrscheinlich daran, daß hier einiges zu editieren ist, aber das ganze dann irgendwie in Vergessenheit geriet. Ich kümmere mich darum.

    Fiesco : Ich nehme mich der Sache mal an und sehe nach, was da los war (ist).


    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Warum wurde denn der "Faust" von Gounod im Opernführer geschlossen

    Jetzt nicht mehr, freie Fahrt für Dich

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Zitat von Reinhard

    Fiesco : Ich nehme mich der Sache mal an und sehe nach, was da los war (ist).

    Danke! :thumbup:

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Hallo Reinhard siehe hier!! FLOTOW, Friedrich von: MARTHA oder DER MARKT VON RICHMOND


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Hallo Fiesco,

    kurze Bemerkung zum Thema: Ursprüngliche Intention beim Opernführer war, daß es zu jeder Oper genau einen Eintrag im entsprechenden Thread gibt. Deshalb wurden einige Eintrage sofort nach Erscheinen geschlossen (in der Regel in den Fällen, in denen der Autor auch das Recht dazu hatte). Andere wurden geschlossen, weil es unerwünschte Diskussionen gab, wieder andere, weil technisch etwas zu tun war. Mittlerweilen ist es so, daß Diskussionen nach wie vor unerwünscht sind (die können in extra Threads aber gern geführt werden), aber Hinweise auf Einspielungen sind natürlich interessant und auch durchaus am PLatz in einem Opernführer. Ich werde mich so nach und nach alphabetisch durch den Opernführer arbeiten und schauen, was ich freigeben kann.

    ;)Aber denke bitte an den Spruch: Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch. Da muß man ihn nicht alle sechs Monate dran erinnern. 8)

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Wie schon Reinhard richtig bemerkte, war der Opernführer ursprünglich nicht als Diskussinsforum konzipiert.


    Ja er war sogar darauf vorbereitet, auf eine Eigene Seite gesetzt zu werdeb. Von dort sollten dann lediglich Links auf unsere Beiträge zur speziellen Oper gesetzt werdeb, wo man dann tatsächlich diskutieren konnte.

    Dies Konstruktion hätte bedeutet, daß wir (fürs erste) ZWEI Internetseiten gehabt hätten, die sich dann gegenseitig permanent verlinkt hätten. Das hätte uns einen höheren Stellenwert bei Google gebracht und wäre der erste Schritt zur "Klassik-Allmacht" im deutsachsprachigen Forenbereich gewesen.

    Gewisse Ereignisse liesen dies Ide aber bald obsolet erscheinen.

    Zum einen waren da die Kosten gewesen,

    zum andern wurden wir plötzlich von google täglich gescannt, statt alle drei -4 Wochen einmal

    und ausserdem hatte Tamino inzwischen bereits einen akzeptablen Stellenwert bei google und im Netz generell erreicht.

    Daszu kamen Schwierigkeiten mit Engelbert, einem der ersten Autoren des Opernführers.....


    Und ich habe dann Beiträge zugelassen....


    mfg aus Wien

    Alfred

    Ich bitte alle Mitglieder, die über 25 Beiträge verfasst haben und noch keinen AVATAR besitzen

    sich im Thread Baustelle Avatarpool neu einen auszusuchen und am Threadende (gaaaanz weit untenI zu bestellen

  • Was soll denn das ganz gezetere hier, es geht doch gar nicht um Diskussionen, sondern um Aufnahmen als Ergänzung im Opernführer!


    Wenn das Euch nicht passt dann sagt es doch einfach!

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Was soll denn das ganz gezetere hier, es geht doch gar nicht um Diskussionen, sondern um Aufnahmen als Ergänzung im Opernführer!


    Wenn das Euch nicht passt dann sagt es doch einfach!

    Das macht mich jetzt doch etwas ratlos. Du hast gefragt, warum manche Beiträge geschlossen sind, und Alfred und ich haben sachlich versucht, Dir zu erklären, warum das so ist. Und ich habe Dir gesagt, daß ich mich Deinem Anliegen annehmen würde. Eine solche harsche und unfreundliche Antwort ist für mich nicht gerade motivierend. Und weil Du so fragst: Nein, dieser Umgangston passt mir nicht.

    Mit zeternden Grüßen

    Reinhard

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Zitat von Reinhard

    Nein, dieser Umgangston passt mir nicht.

    Danke ebenso!

    Zitat von Reinhard

    Mit zeternden Grüßen

    Fiesco


    Ps:Das ich immer hier gerügt werde wegen irgendwelchem S....., das verstehe wer will, ich nicht. :thumbdown:

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Lieber Fiesco,


    Reinhard hat oben im ganz normalen sachlichen Duktus erklärt und begründet, warum es Threads mit Openführerbeiträgen gibt, die nach der Inhaltsangabe geschlossen wurden. Da er ein gutes Gedächtnis hat, folgte noch der Hinweis, dass er es sich das nach und nach gern ansieht , diese Beiträge ggf. für Hinweise auf Einspielungen/Aufnahmen öffnet und es nachhakender Erinnerungen dazu nicht bedarf . Alfred hat dies dann, wie es manchmal so seine Art ist, vielleicht etwas weitschweifig nochmal aus der Entstehungsgeschichte des TAMINO-Opernführers heraus ergänzt, wie und warum es zu den Regelungen damals kam.


    Als neutraler Beobachter kann ich absolut nichts erkennen, was auf irgendjemanden hier beleidigend oder pampig wirken könnte. Noch rätselhafter wird die Sache, wenn Du davon schreibst, "gerügt" worden zu sein.smilie_denk_04.gif smilie_denk_04.gif smilie_denk_04.gif Von wem denn?


    Im Übrigen habe ich das hier im Forum schon oft registriert, wie extrem dünnhäutig und schnell beleidigt Du in manchen Situationen reagierst, meist ohne erkennbare Ursache. Bleib`doch einfach mal cool und beziehe nicht immer alles gleich auf Dich persönlich.


    LG...MDM :hello:

    >>So it is written, and so it shall be done.<<

  • Wenn ich nichts übersehen habe, sollten jetzt alle Opernführer-Beiträge offen sein. Aber bitte denkt dran: keine Diskussionen im Opernführer, aber umso lieber in zugeordneten/zuzuordnenden Threads...

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Auch ich verstehe die Aufregung von Fiesco nicht. Anfangs sind häufiger Diskussionen als Anhang zum Operführer entstanden. Auch ich habe damals betont, das die Diskussionen nicht in den eigentlichen Opernführer gehören. Alfred und auch Reinhard hat nur dies noch einmal klargelegt. Willkommen sind hingegen ergänzende Angaben zum Hintergrund, zur Rezeption und zur Diskographie usw., die die Oper weiter erhellen können. Auch das ging aus den Antworten von Alfred und Reinhard meiner Ansicht nach eindeutig hervor. Deswegen ist mir schleierhaft, warum Fiesco, der sicher ergänzende Angaben machen wollte, sich nun plötzlich in diesem Ton äußert. Auch an manchen anderen Stellen scheint er - ungerechterweise - sehr erregbar zu sein. Ich denke, eine Entschuldigung für diesen Ausrutscher wäre sicherlich angebracht.


    Liebe Grüße

    Gerhard

    Alle Kunst ist der Freude gewidmet, und es gibt keine höhere und keine ernsthaftere Aufgabe, als die Menschen zu beglücken. Die rechte Kunst ist nur diese, welche den höchsten Genuß verschafft.
    (Schiller: Die Braut von Messina, Kapitel 2)

  • Lieber Fiesco,


    "gleich sind wir beide"!! Wir gehen schnell hoch, sind manchmal grundlos beleidigt. Ich bin etwas weniger nachtragend, aber was solls, wir sind alt genug, unsere Meinung nicht mehr ändern zu müssen. "Was wir ererbt von unseren Vätern" und in unserer Erfahrung dazugelernt haben, das steht wie Beton (frei nach Goethe und nach Piave).

    Und das ist gut so!!


    Herzlichst La Roche

    Ihr wißt, auf unsern deutschen Bühnen probiert ein jeder, was er mag - Goethe, Faust, Vorspiel auf dem Theater, Aussage des Theaterdirektors

  • Zum Glück habe ich den guten alten Reclam-Opernführer daheim, der gegen Be-und Empfindlichkeiten aller Art immun ist. Und Korinthen kackt er auch keine.

    Freundliche Grüße Siegfried

  • [...] wir sind alt genug, unsere Meinung nicht mehr ändern zu müssen. "Was wir ererbt von unseren Vätern" und in unserer Erfahrung dazugelernt haben, das steht wie Beton [...]
    Und das ist gut so!!

    Finde ich nicht!

    mfG Michael


    Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs.

  • Wenn ich nichts übersehen habe, sollten jetzt alle Opernführer-Beiträge offen sein. Aber bitte denkt dran: keine Diskussionen im Opernführer, aber umso lieber in zugeordneten/zuzuordnenden Threads...

    Lieber Reinhard, besten Dank. Ich konnte inzwischen die Ergänzung für Gounods "Faust" anbringen, die mir am Herzen lag. :)

    Es grüßt Rheingold (Rüdiger)


    Erda: "Alles, was ist, endet."

  • Das ich immer hier gerügt werde wegen irgendwelchem S....., das verstehe wer will, ich nicht.

    Lieber Fiesco,


    …. sei mir bitte nicht böse, aber im Gegensatz zu Dir wundere ich mich nicht, daß sich einige an Deinem Umgangston reiben. Reinhards Ratlosigkeit kann ich jedenfalls sehr gut nachvollziehen. Selbst bei Nichtigkeiten reagierst Du in letzter Zeit immer häufiger aggressiv und grob, obwohl ich nirgends feststelle, daß jemand persönlich etwas gegen Dich hat. Ich habe Dich schon mehrmals fragen wollen, was eigentlich mit Dir los ist, es dann aber doch lieber gelassen, weil ich fürchtete, eventuell noch Öl ins Feuer zu gießen.

    Ich erinnere nur an die jüngsten Threads über Mozarts KV 364 und "Ungeliebte Arien?". In letzterem hast Du den Teilnehmer Erich Ruthner so weit gebracht, daß er es vorgezogen hat, keine Antwort mehr zu geben. Dabei hatte er nur die durchaus berechtigte Feststellung getroffen, daß es kaum ein Tenor-Recital ohne Tosca-Arien gäbe. Natürlich gibt es Dutzende, die keine enthalten (dafür aber Hunderte mit Tosca-Stücken), aber warum man darauf so ruppig reagieren muß, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Nachdem die Antwort ausblieb, hast Du noch einmal nachgekartet, wieder in gereiztem Ton, so daß Du Dich nicht wundern mußt, wenn dann keine Antwort mehr kommt. Das kann doch nicht Sinn und Zweck eines Diskussionsforums sein!

    Im KV 364-Thread hast Du mir vorgeworfen, ich würde auf Deine geposteten Aufnahmen nicht reagieren und damit Deinen Rückzug erklärt. Ich habe Dir sehr ausführlich, sachlich und freundlich, wie ich meine, begründet, warum ich darauf nichts sagen konnte, aber eine Antwort hast Du nicht für nötig befunden. Natürlich ist das Dein gutes Recht, denn dazu gibt es ja zum Glück keine Verpflichtung, aber um so mehr wundert es mich, daß Du zwar wegen jedem Sch… auf die Palme gehst, aber Dein eigenes Verhalten offenbar toll findest. Auch das ist Deine ganz persönliche Sache, aber kein Grund, sich über andere zu beklagen.


    Ich würde mich echt freuen, wenn sich wieder ein entspannterer Umgangston zwischen uns finden ließe, denn ich habe in der Vergangenheit eigentlich einen anderen Eindruck von Dir erhalten.


    LG Nemorino

    Die Welt ist ein ungeheurer Friedhof gestorbener Träume (Robert Schumann).

  • Danke ebenso!

    Fiesco


    Ps:Das ich immer hier gerügt werde wegen irgendwelchem S....., das verstehe wer will, ich nicht. :thumbdown:

    Das ist die witzigste Aussage hier seit langem. Ich habe ja meinen "Untouchable-thread" aufgegeben, aber das Phänomen gibt es noch. Immer Recht haben, besser austeilen können als einstecken. Ich erinnere mich auch sehr gut, wie du im Casta-Diva-Thema mich ohne irgendwelche Beweise als homophob bezeichnet hast. Das, was du hier oben einwendest, ist der klassische Topos, sich vom Täter zum Opfer zu stilisieren.

    Der obige Satz erinnert mich an einen alten Witz: Ein Autofahrer hört im Autoradio: "Achtung, Geisterfahrer auf der A 3." Da sagt er: "Waaas? Hunderte!" Und so werde ich in Zukunft dieses Phänomen benennen, das als fester Begriff neben Untouchable und Tortenschlacht verwendet werden kann: Geisterfahrer.

    Dürfen Vegetarier/Veganer eigentlich Hunde und Katzen halten?

  • Finde ich nicht!

    Was wäre, wenn Galileo Galilei (oder war es doch Giordano Bruno?) nicht gesagt hätte "und sie dreht sich doch"?

    Muß oder sollte man nicht an seiner Überzeugung festhalten? Schnell kann man in den Ruf eines Wendehalses kommen. Politische Beispiele verkneife ich mir.


    La Roche

    Ihr wißt, auf unsern deutschen Bühnen probiert ein jeder, was er mag - Goethe, Faust, Vorspiel auf dem Theater, Aussage des Theaterdirektors

  • Ich bin etwas weniger nachtragend, aber was solls, wir sind alt genug, unsere Meinung nicht mehr ändern zu müssen. "Was wir ererbt von unseren Vätern" und in unserer Erfahrung dazugelernt haben, das steht wie Beton (frei nach Goethe und nach Piave).

    Und das ist gut so!!


    Finde ich nicht!


    Muß oder sollte man nicht an seiner Überzeugung festhalten?

    Weniger frei nach Goethe, sondern direkt von Goethe:


    Zitat

    "Ei, bin ich denn darum achtzig geworden, dass ich immer dasselbe denken soll?

    Ich strebe vielmehr täglich, etwas Anderes, Neues zu denken, um nicht langweilig zu werden.

    Man muss sich immerfort verändern, erneuern, verjüngen, um nicht zu verstocken."

    (Johann Wolfgang von Goethe)

    https://www.aphorismen.de/zitat/59003

    Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


    Auf politische und kulturpolitische Diskussionen lasse ich mich hier nicht mehr ein. Kein Widerspruch meinerseits bedeutet dann also nicht, dass ich den getätigten Aussagen zustimme! (Das Regietheater-Forum habe ich überdies bei mir abgeschaltet.)

  • Leute, es geht hier nicht um Goethe oder Galilei, es geht hier um Knigge. Jemand, der von einem so netten und toleranten Moderator wie Reinhard gerügt wird, der muss das Problem bei sich suchen und nicht bei den anderen.

    Dürfen Vegetarier/Veganer eigentlich Hunde und Katzen halten?