Sammelt ihr Libretti?

  • Hallo an alle Opernfreunde!!


    Ich bin gerade dabei meine ziemlich umfangreiche Librettosammlung zu ordnen und zu katalogisieren und da fiel mir ein:


    Sammelt ihr eigentlich Libretti??


    Wenn ja, wie viele habt ihr, sammelt ihr sie in verschiedenen Sprachen (Cosi auf dt., ital., z.b.)


    Wo bekommt ihr sie her?
    Wie verwahrt ihr sie?


    Ich habe alle meine Libretti (schätzomativ um die 350-400) aus dem Internet und dann ausgedruckt.
    Verwahren tu ich sie in Schnellheftern, doch ich weiß nicht wie und wo ich sie lagern soll. Daher kugeln sie immer irgendwie im Kasten herum.
    Aber jetzt bin ich am Archivieren und Katalogisieren!


    Wie geht es euch mit eurer Librettosammlung??


    LG joschi

  • Hallo Michael!!


    Danke für den Hinweis, aber italienische hab ich schon genug.
    Mir fehlen deutsche ab 1900, Barockopern, Verismo, Raritäten, Operetten, Französische Opern und und und!


    LG joschi


    PS: Wenn ich fertig mit dem Archivieren bin, stell ich eine Liste rein, was ich hab, wenns gewünscht wird!

  • Hallo Joschi,


    vielen habe ich noch antiquarisch erhalten. Aber auf dem Sektor sieht es heute mau aus. Ansonsten Internet, was natürlich nichts ist gegen die schönen alten, teilweise auch liebevoll gestalteten Texthefte. An einige Operntexte komme ich leider aber auch nicht übers Internet.


    Oder hat jemand "Der Templer und die Jüdin" von MArschner?


    LG,


    Knuspi

  • Hey, danke! Das ist ja super! Diese Oper war in Köln total beliebt. Ich habe Bühnenbildentwürfe gefunden, da würde Dir das Wasser im Munde zusammenlaufen!


    LG,


    Knuspi

  • Zitat

    Original von DonBasilio
    Sammelt ihr eigentlich Libretti??
    LG joschi


    Guten Morgen Joschi,


    nein - eben weil alles im Internet abrufbar ist.


    :hello:
    Austria

    Wir lieben Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken - vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir (Mark Twain)

  • Hallo Knuspi!!


    Na dann her damit!!


    Austria
    Ich hab mir sehr viele audgedruckt. Ich kann mich da an Informatikstunden in der Schule erinnern 8o Ca. 700 Seiten in einer Unterrichtsstunde und das dreimal die Woche. Ich hatte ja sonst nix zu tun. :D


    LG joschi

  • Ich hab in der Schulzeit mit Reclam- Heftchen angefangen, für die italienischen Opern war Ricordi zuständig.
    Heute hol ich sie per download bei Karadar oder sonstwo im web. :hello:

    Freundliche Grüße Siegfried

  • Zitat

    Original von Austria
    nein - eben weil alles im Internet abrufbar ist.


    :hello:
    Austria


    So ist's!
    Herzlichst,
    Medard

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Ich habe mittlerweile auch eine recht umfangreiche Sammlung - stammt zu großen Teilen jedoch aus der Zeit, bevor es im Internet die meisten dieser Texte herunterzuladen gab... :D


    Wenn ich das bloß geahnt hätte.... :rolleyes: :wacky:

    "Es ist mit dem Witz wie mit der Musick, je mehr man hört, desto feinere Verhältnisse verlangt man."
    (Georg Christoph Lichtenberg, 1773)

  • Hallo,


    es sind im Web die meisten Libretti in den Originalsprachen verfügbar.
    Wer von euch weiss, wo die jeweils deutschen Übersetzungen heruntergeladen werden können?

    Freundliche Grüße Siegfried

  • Zitat

    Original von Siegfried
    Hallo,


    es sind im Web die meisten Libretti in den Originalsprachen verfügbar.
    Wer von euch weiss, wo die jeweils deutschen Übersetzungen heruntergeladen werden können?


    Hallo Siegfried,


    kennst Du diesen Link?


    Libretti


    LG
    Austria

    Wir lieben Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken - vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir (Mark Twain)

  • Ein spezieller Tip in dieser Hinsicht ist übrigens die Bayerische Staatsbibliothek. Sie erwarb vor geraumer Zeit die Sammlung Her, bei der es sich um die weltweit größte Sammlung von Opernlibretti des 19. Jahrhunderts handelt. Die Stabi ist ja auch sonst eine Fundgrube für Musikliebhaber - in ihrem Besitz befindet sich beispielsweise auch Mozarts Kleiderbürste...

  • Ob ich Libretti sammle?... ja wenn die Noten dabei sind, schon... :D
    Ich würde die wohl vielleicht aus vertonungstechnischen Gründen horten... aber nur so zum lesen...? :(

  • Hallo c. m. d.,


    Zitat

    Ich würde die wohl vielleicht aus vertonungstechnischen Gründen horten... aber nur so zum lesen...?


    Ab und an kann das eine ganz spannende Sache sein - ich denke da vor allem an Umsetzungen von Romanen oder Dramen, die ein Librettist (mal mehr, mal weniger gekonnt) in "Opernform" gebracht hat.


    Schließlich erfordert eine Oper ganz andere Voraussetzungen als beispielsweise ein Schauspiel - weniger Text (da gesungener Text länger braucht als gesprochener), meist weniger handelnde (und singende) Personen, usw.
    Es muss also teilweise erheblich gekürzt und gestrafft werden, Personen werden gestrichen, oder "zusammengelegt" :wacky:
    An anderer Stelle müssen wirkungsvolle "Freiräume" geschaffen werden für Arien, Duette und wirkungsvolle Ensemble-Szenen. Da werden z. T. ganz andere Schwerpunkt und Akzente gesetzt, als in der Vorlage.
    Und trotz allem soll die Original-Story wenigstens nicht komplett auf der Strecke bleiben...


    Ich finde es hochinteressant zu vergleichen, welche Lösungen Librettisten hier jeweils gefunden haben - außerdem ist es eine gute Gelegenheit, sich auch einmal mit der literarischen Vorlage zu beschäftigen.


    Zum Vergleichen empfehlen könnte ich z. B. die interessanten Umsetzungen von Macbeth und Othello (für Verdis Vertonungen), oder Romeo und Julia für Charles Gounods Opéra :hello:

    "Es ist mit dem Witz wie mit der Musick, je mehr man hört, desto feinere Verhältnisse verlangt man."
    (Georg Christoph Lichtenberg, 1773)

  • Nun, selbst solche kreativen Umsetzungen zu produzieren, das wäre ein Traum von mir. Allein, meine erzwungenden Reime sind nicht das Wahre... und ich kann auf Italienisch gerade mal "si", ein wenig Französisch (da kann ich mir dann für Latein und Italienisch Manches zusammen reimen)...
    Mal sehen, vielleicht stecke ich mich noch mit diesem Fieber an. Bis dahin lasse ich euch die Libretti mit den Originalen vergleichen... :P :D

  • Pu - Tamino ist doch eine lehrreiche Gegend im Netz! 8) Den Herrn Forzano hab ich gar nicht gekannt, daher den Namen gegoogelt.
    Hier werden übrigens Texte angeboten:
    www.antiquario.de


    Papier-Libretti: Ich hab eine ganze Schachtel von meinen Eltern noch. Richtig alte Ausgaben. Wagner und vieles andere. Da schau ich zwar kaum rein, da ich, wie sichtlich fast alle, meine Weisheiten aus dem Internet beziehe, aber ich häng an den alten Heftln :]


    Lange gesucht hab ich nach russischen Original-Textbüchern zu den Tschaikovsky-Opern. Sogar in Moskau in Buchhandlungen gefragt. Inzwischen haben die Russen aufgeholt und diese Ausgaben sind ebenfalls online.

  • Banner Trailer Gelbe Rose