Was mich an Mozart fasziniert..........

  • So einen Zauber wie er schon in den ersten Takten der SONATE 11 A-DUR KV 331
    vernehmbar ist, hat sonst für mich nur der Vierbuchstaben-Mann mit Perücke
    komponiert (na ja, Wagner vielleicht auch noch:-))


    :hello:

    "Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten" Gustav Mahler

  • Liebe Taminos !


    Zwei Zitate zur Mozart Liebe :


    Goethe zu Eckermann (1831) :
    Wie kann man sagen, Mozart habe seinen Don Juan komponiert? Komposition !Als ob es ein Stück Kuchen oder Bisquit sei wäre, das man aus Eiern, Mehl und Zucker zusammenrührt ! Eine geistige Schöpfungist es, das Einzelne wie das Ganze, wobei der Produzierende keineswegs versuchte und
    stückelte und nach Willkür verfuhr, sondern wobei der dämonische Geist seines Geniesihn in der Gewalt hatte, so daß er ausführen mußte, was jener ihm gebot !


    Sir Thomas Beecham auf die Frage, ob er sich für die zeitgenössische Musik interessiere :
    So weit bin ich noch gar nicht. Ich bin mit dem Mozart - Studium noch nicht fertig !


    Viele Grüße von eurem Operngernhörer :hello:

    Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

  • Seine Klavierkonzerte stehen bei mir an 1. Stelle,vielleicht auch deshalb,weil ich auf Klaviermusik stehe.Sein Figaro ist für mich die Oper schlechthin,habe ich sie doch gleich mehrfach auf CD/DVD.
    Was den Menschen Mozart betrifft,so sehe ich immer den Amadeus aus dem gleichnamigen Film vor mir.Es war schon ziemlich "unverschämt",der Wiener Hofgesellschaft den Figaro zu präsentieren.Ich bewundere ihn,weil er nicht nur Musik komponierte,die die Menschen bis heute gerne hören sondern sich auch sozialkritisch äußerte.Warum er trotz seiner musikalischen Erfolge im Armengrab endete,ist mir rätselhaft.

    mfG
    Michael

  • Außer von Karl Böhm?

    "Das Große an der Musik von Richard Strauss ist, daß sie ein Argument darstellt und untermauert, das über alle Dogmen der Kunst - alle Fragen von Stil und Geschmack und Idiom -, über alle nichtigen, unfruchtbaren Voreingenommenheiten des Chronisten hinausgeht.Sie bietet uns das Beispiel eines Menschen, der seine eigene Zeit bereichert, indem er keiner angehört." - Glenn Gould

  • Mich fasziniert an Mozart, daß er selbst solche erreicht, die neunmalkluge Negativurteile zu allernorts angeblich mangelhafen Interpretationen fällen, ohne vermutlich jemals einen Taktstock in der Hand gehabt zu haben oder nur fähig wären eine vernünftige Note zu Papier zu bringen.


    Hätte nicht gedacht, daß Mozart sooo massenkompatibel ist. :stumm:


    :hello:
    Wulf

  • Zitat

    Original von Amfortas08
    dass es orchestral kaum sinnvolle Wiedergaben des Don Giovanni [...] gibt....


    Was ist mit Furtwängler 1954, Fricsay 1958 oder Böhm 1967?


    :hello:

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Zitat

    Original von Joseph II.
    Was ist mit Furtwängler 1954, Fricsay 1958 oder Böhm 1967?
    :hello:


    Euer Hohheit,


    nicht jede Äußerung eures Hofnarrs ist eine hochgeistige und einer detaillierteren Betrachtung wert.... :rolleyes:

  • :hahahaha: Stimmt, heute ist ja der Tag der Narren, werter Wulf.


    Aber zum eigentlichen Thema:


    An Mozart faszinieren mich v. a. seine Opern, insbesondere "Figaro", "Don Giovanni" und "Die Zauberflöte".


    :hello:

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • ...kann ich eigentlich nicht so klar sagen...


    Mozart ist einfach "der Klassiker", das "musikalische Zentrum", wenn man ihn nicht hören und genießen kann, fehlt einem etwas in seinem musikalischen Leben. :yes:


    Er verstand wie kein andere die Menschen und ihre Gewohnheit, verstand die Menschheit! Und das ist seine Musik: Volksmusik!
    Er konnte Werke schreiben, die jeden Menschen zutiefst berührten und noch immer berühren, konnte sie zum Weinen bringen, er VERSTAND die Menschen einfach. :jubel:


    Auf der anderen Seite konnte er Werke schreiben, die man getrost als "himmlich" beschreiben könnte, die so groß und gewaltig sind, dass man es kaum beschreiben kann... :jubel:


    ...und dann natürlich seine kleinen, einfachen Werke...
    die man einfach nur als "reizend" beschreiben kann :angel:
    "Reizend" ist das richtige Wort für Mozarts Musik. Sie berührt Menschen in ihrem Innersten, weckt unbekannte Gefühle, mit einem Wort: sie beglückt :angel:


    Ob es jetzt die großen (und kleinen :P) Opern sind, oder die Sinfonien, die Höhepunkte der Sinfonik sind, oder die Klavierkonzerte, die Oratorien (die nicht so bekannt sind), oder Sonaten...
    Mozart ist einfach beglückend.
    Nicht kopierbar, nicht nachmachbar...
    Einfach "reizend"...


    Gruß :hello:

    Komponiert ist schon alles - aber geschrieben noch nicht. (W.A. Mozart)