Was bringt die Zukunft: kommende Neuerscheinungen

  • CHANDOS – Ab März 2021 beim Werbepartner:


    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)



  • 30.04

    Hallo klassikfan1

    Ich benötige daraufhin die Rechnungsadresse 😂😂😂😂

    Die Lieferadresse ist mir ja bekannt.


    Vor ein paar Tagen habe ich die Beethoven Sinfonien von Thielemann als Blu Ray bestellt


    Gruß Michael

  • Warum fehlt hier das komplette WOHLTEMPERIERTE KLAVIER? Das kam zwar bei Philiips raus, aber die Aufnahmen der Schumann-Fantasiestücke und von Beethovens op. 111 (eine wahnsinnig gute Einspielung auf einem Bösendorfer-Flügel!) sind ja auch dabei?

    Vielleicht, lieber Christian, weil sie zuvor für die Aufnahme eine Lizenz an ein anderes Label vergeben haben:


    81+uGoZl5FL._AC_UL320_.jpg


    Liebe Grüße

    Holger

  • Ab dem 18.06.21 ist Riccardo Mutis symphonisches EMI-Schaffen zu haben.

    Sicherlich nicht für jededmann, aber sicher für mich;).



    0190295008345%20Riccardo%20Muti%20The%20Complete%20Warner%20Symphonic%20Recordings%20%2891%20CD%29%20Cover.jpg?itok=4OW8HAR9


    2 Mal editiert, zuletzt von Apollon ()

  • Neu im März – hoffentlich auch beim Werbepartner:


    Beethoven & Brahms: Violin Concertos Product Image


    Gil Shahams erste Einspielung von Beethoven's op 61 – ich bin gespannt …

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Neu im März – hoffentlich auch beim Werbepartner:


    Beethoven & Brahms: Violin Concertos Product Image


    Gil Shahams erste Einspielung von Beethoven's op 61 – ich bin gespannt …

    Interview with Gil Shaham: Beethoven and Brahms Violin Concertos, Side-by-Side


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Hilary Hahn, Paris

    Enthält Chausson: Poème, Op. 25, das erste Violinkonzert von Prokofiev und ein für Hilary Hahn komponiertes Werk.

    Gestern, am Todestage Prokofievs, erschienen und ich habe es mit der Forumsuche nicht gefunden. Daher, und weil ich bisher nur das Poème gehört habe, poste ich es hier.

  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose
  • Als download schon erhältlich, kommt aber wahrscheinlich auch bald als CD.


    uxigx5-schumannca-preview-m3_550x550.jpg



    Der Sohnemann auf den Spuren des Vaters, mit kleinen Variationen :). Er spielt mit Carnaval genau das bedeutende Stück von Schumann, das sein Vater nicht eingespielt hat. Und der Brahms Op.119 gehört für mich zu Brahms schönsten Klavierwerken. Er spielt sie weniger spätromantisch als vielmehr frühimpressionistisch, ein bisschen wie Anna Gourari. Schön, dass er immer etwas Moderneres mit aufnimmt, in diesem Fall Teile von Schönbergs Klavierwerk. Die Auswahl ist exquisit, aber der Vergleich zum Vater ist natürlich naheliegend.


    Auf den üblichen Streamingdiensten schon zu hören. Bestellen werde ich, wenn es denn geht ;)

  • Adriano, Joseph II und ich schwärmen gerade ein wenig vom Dirigenten Paul Paray: Was hört ihr gerade jetzt? (Klassik 2021) ff


    Das Problem war bisher, dass Parays Aufnahmen, die größtenteils beim legendären Label "Mercury" erschienen, schwer und meist zu hohen Preisen erhältlich waren, aber ich habe gerade gesehen, dass sich das seit dem 21.02.2021 schlagartig geändert hat, denn auch Paul Paray wurde mit einer Box bedacht:



    Wenn man sich mit den Aufnahmen beschäftigt, dann muss man sich darauf einstellen, alte Hörgewohnheiten über Bord zu werfen. Ein Largo der 9. Sinfonie von Antonin Dvorak in 10:13 gespielt wir man vorher noch nicht gehört haben (andere Dirigenten brauchen mindestens zwei, eher drei bis fünf Minuten länger), aber niemals wirkt ein Tempo "verhetzt" und niemals geht der Ausdrucksgehalt eines Satzes verloren.


    Auch wenn mir nicht mehr viele Aufnahmen fehlen (ibs. die Schumann-Sinfonien und die Ravel-Werke um den Bolero), werde ich mir die Box kaufen.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Neues von der Oper Frankfurt, ab dem 23.04.21 zu haben.


    Ich hatte die Vorstellung damals gesehen. Ein toller Abend, es war mein erster Schreker live auf der Bühne.

    Das Orchester war formidabel, aber auch Sänger*innen, Chor, Bühnenbild und Regie alles top.


    3CD

  • Zitat von Apollon

    Ich hatte die Vorstellung damals gesehen.

    Ich habe es 2X gesehen und freue mich auf die Aufnahme!

    Das waren großartige Aufführungen!

    Die metallische Stimme vom amerikanischen Tenor Ian Koziara hat mich sehr beeindruckt!


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Ich habe es 2X gesehen und freue mich auf die Aufnahme!

    Das waren großartige Aufführungen!

    Die metallische Stimme vom amerikanischen Tenor Ian Koziara hat mich sehr beeindruckt!


    LG Fiesco

    Schön, dass es dir auch so gefallen hat, lieber Fiesco.

    Stark auch das Bühnenbild im letzten Akt/Szene - bin mir nicht mehr ganz sicher - wo all die Instrumente von der Decke hingen. Toll!


    Grüße

    Apollon

  • Neues von der Oper Frankfurt, ab dem 23.04.21 zu haben.

    Schade, dass diese Aufnahme nicht auf DVD/Bluray erscheint. ;( Die Oper Frankfurt ist auf diesem Medium leider kaum präsent.

    Der Traum ist aus, allein die Nacht noch nicht.

  • Schade, dass diese Aufnahme nicht auf DVD/Bluray erscheint. ;( Die Oper Frankfurt ist auf diesem Medium leider kaum präsent.

    Das stimmt, aber gab es nicht Verhandlungen mit der Oper Frankfurt und OehmsClassics/NAXOS über DVD/Bluray Veröffentlichungen? Ich meine es gelesen zu haben.


    Naja, zur Zeit eh sinnlos.X(

  • Für den 23.04.2021 angekündigt:



    Gustav Mahler
    Symphonien 1, 2, 4-9
    Gewandhausorchester Leipzig
    Riccardo Chailly















    Leider bleibt dieser Mahler-Zyklus wohl ebenso unvollendet wie derjenige unter Abbado in Luzern. Hier ist es die 3. Symphonie, die fehlt, dort war es die Achte. Sehr bedauerlich.

  • Leider bleibt dieser Mahler-Zyklus wohl ebenso unvollendet wie derjenige unter Abbado in Luzern. Hier ist es die 3. Symphonie, die fehlt, dort war es die Achte. Sehr bedauerlich.

    Hallo Novalis,


    dieser vollständige Zyklus soll sehr gut sein


    Gruß Michael

  • Gardiner zurück zur DGG

    Na, da bin ich mal gespannt, was da noch Neues kommt. Personalwechsel bei der DGG? Besinnung auf das Potential, das man mit den abgebrochenen Kantaten verschenkt hatte??


    Gardiner - DGG

    "Das Thema, welches die Pauke zuletzt hat, findet gewiß keiner heraus!" (Gustav Mahler)

  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose
  • Erscheint morgen:




    Bruckners Neunte (viersätzig) als Orgeltranskription von Gerd Schaller. Der Finalsatz ist Schallers eigene Fassung.

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • RE: Schaller Neunte mit Orgel


    Hört sich im ersten Augenblick interessant an.

    Aber sagt mal, wollt ihr Euch wirklich über eineinhalb Stunden über 2 CDs dieses Orgelgebrumme an einem Stück antun ? :pfeif::untertauch:


    :D Da hätte man doch wenigstens die Pauken dabei lassen können ........... :D

    Gruß aus Bonn, Wolfgang

  • Das muss man sich eher wie eine Orgelsymphonie von Widor oder Vierne vorstellen. Ich habe mir die Aufnahme, die seit Mitternacht auch bei diversen Streaming-Diensten verfügbar ist, mittlerweile angehört und war ganz angetan. Orgelbearbeitungen sehe ich generell eher kritisch, in diesem Falle funktioniert es aber. Das mag daran liegen, dass Bruckner wirklich von der Orgel her kam.

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • dieser vollständige Zyklus soll sehr gut sein

    Oh, ein Doppelgänger. Die Welt ist klein. 8-)


    Die Aufnahmen von Järvi kenne ich. Trotzdem herzlichen Dank für den Hinweis, lieber Michael.

    Mir ging es lediglich um die Feststellung, dass ich besagte Aufnahmen dieser beiden Mahler-Interpreten, die ich sehr schätze, gerne gehört hätte. Bei Abbado kann man sehr schön seine Entwicklung feststellen, wenn man seinen "frühen" Mahler mit den Wiener Philharmonikern, seinen "mittleren" in Berlin mit seinen späteren Aufnahmen in Luzern vergleicht.


    Viele Grüße
    Novalis

  • CHANDOS – Ab April 2021 beim Werbepartner:


    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • NEUES von BIS:





    Bereits seit März 2021 lieferbar:


    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Meine Vorbestellungen für April!


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

  • Gute Wahl, werter Fiesco.

    Den Schreker werde ich mir auch zulegen, bei den Flammen bin ich noch am Überlegen.


    Grüße

    Apollon

    Lieber Apollon, ich habe ja die Aufnahme mit John Mauceri, aber ich denke es muss mal was neues (naja so neu ist sie ja auch nicht 2006) her und das mit Iris Vermillion! ;)

    Etwas unbekanntes, Gielen immer, aufJoyce DiDonato freue ich mich sehr, und ja der Schreker ist notwendig ^^!


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)