Was bringt die Zukunft: kommende Neuerscheinungen

  • Still und leise hat sich da was "Neues" auf den Markt geschlichen:


    Janacek: Das schlaue Füchslein (allerdings auf englisch gesungen)


    Mackerras - Wiener Philharmoniker


  • Zitat

    Original von ThomasBernhard
    Janacek: Das schlaue Füchslein (allerdings auf englisch gesungen)


    Mackerras - Wiener Philharmoniker


    Hallo,


    die ist aber auf original tschechisch gesungen und auch ansonsten sehr empfehlenswert. Die einzige englisch gesungene Aufnahme, die ich kenne, ist die von Rattle.


    :hello:


    GiselherHH

    "Mache es besser! (...) soll ein bloßes Stichblatt sein, die Stöße des Kunstrichters abglitschen zu lassen."


    (Gotthold Ephraim Lessing: Der Rezensent braucht nicht besser machen zu können, was er tadelt)

  • Zitat

    Original von GiselherHH
    die ist aber auf original tschechisch gesungen und auch ansonsten sehr empfehlenswert.



    Ahhhh, Dankeschön, dann irrt also JPC, was aber sehr erfreulich ist.


    :hello:

  • Universal hat mal wieder die Fühler am Puls der Zeit und schickt sich an, mit einer neuen labelübergreifenden Billigreihe alten Wein in neue Schläuche zu gießen.


    Das ganze nennt sich Audior und verwertet Aufnahmen aus den Katalogen von Archiv Produktion, Decca und L'Oiseau Lyre.


    [SIZE=7](hier eine Auswahl - alternativ beim Taminopartner den Suchbegriff Audior eingeben)[/SIZE]
    [AMX=B001495A3I]200[/AMX][AMX=B001495A60]200[/AMX]
    [AMX=B001495A42]200[/AMX][AMX=B001495A56]200[/AMX]



    An dieser Stelle gleich eine kleine Warnung: einige CDs dieser Reihe, beispielsweise die mit Musica Antiqua Köln, bestehen aus brutalstmöglicher Schnipselverwertung. Potentielle Käufer sind daher gut beraten, immer schön die Titelliste zu konsultieren. ;)



    :hello:

    "Das ist zeitgenössische klassische Musik. Dann unterstelle ich, daß da kein intellektueller Zugang..."
    Miroslaw Lem, Tenor


  • Muss mich dem unbedingt anschliessen.


    Ganz tolle Aufnahme.


    :jubel: :jubel: :jubel:

    Grüsse aus Rhosgobel


    Radagast

  • Edgar Bainton (1880-1956)


    Three Pieces for Orchestra (1916-19 18, rev. 1919-1920)


    Pavane, Idyll and Bacchanal for String Orchestra, with Flute and Tambourine ad libitum (1924)


    The Golden River - Suite for Orchestra after Ruskin op. 16 (1908, rev. 1912)


    Concerto fantasia for Piano and Orchestra (1917-1920)


    Richard Davis, Flöte
    Margaret Fingerhut, Klavier
    BBC Philharmonic
    Paul Daniel


    Chandos



    Davidoff

    Verachtet mir die Meister nicht


  • Marin Marais: Sémélé
    Le Concert Spirituel / Hervé Niquet




    Franz Schubert / Karl Aage Rasmussen: Sakontala
    Nold / Havár / Jarnot / Snell / Loges / Bernius / Kammerchor Stuttgart / Deutsche Kammerphilharmonie Bremen


    Ich zitiere aus der JPC-Seite:


    "Von Herbst 1821 bis Frühjahr 1822 beschäftigte sich Schubert eingehend mit dem indischen Sujet um die Eremitentochter Sakontala. Leider brach er die Arbeit an der Oper ab, so dass nur wenige Entwürfe und Skizzen zu den beiden ersten Akten im Autograph vorliegen. Dank der Wiederentdeckung des gesamten Librettos in jüngster Zeit und der stilistisch einfühlsamen Vervollständigung der Musik durch Karl Aage Rasmussen liegt hier erstmals eine Einspielung dieser unbekannten Schubert-Oper vor."


    Nun? Wer wirft den ersten Stein ? :D


    :pfeif:Jürgen

    Ich brauche keine Millionen, mir fehlt kein Pfennig zum Glück...

  • Hallo.


    Zwar ist ja unlängst sein gemixter Birmingham/Berlin-Mahler-Zyklus herausgekommen, aber Mitte März wird es einen weiteren Mahler von Rattle mit den Berlinern geben: die 9. Aufgenommen im vergangenen Oktober. Da ich eines der zugrundeliegenden Konzerte erleben konnte, freue ich mich bereits sehr auf dieses Album.


    Viele Grüße, Ekkehard.

  • Guten Tag


    ab Mitte März zu haben:




    Deutsche Barockkantaten von Telemann, J.S. Bach,
    Johann Christoph Bach, Buxtehude u. Bruhns.
    interpretiert von Stephan MacLeod und seinem Ensemble Gli Angeli Geneve .


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • Tamino Beethoven_Moedling Banner
  • Zitat

    Original von lohengrins
    Hallo.


    Zwar ist ja unlängst sein gemixter Birmingham/Berlin-Mahler-Zyklus herausgekommen, aber Mitte März wird es einen weiteren Mahler von Rattle mit den Berlinern geben: die 9. Aufgenommen im vergangenen Oktober. Da ich eines der zugrundeliegenden Konzerte erleben konnte, freue ich mich bereits sehr auf dieses Album.


    Viele Grüße, Ekkehard.


    Bei musicweb habe ich bereits eine sehr positive Besprechung gelesen, wenn auch das Schlusswort, es handele sich um eine ideale Aufnahme, um die Sinfonie kennen zu lernen, etwas vergiftet klang.


    Mal sehen...

  • Zitat

    Original von ThomasNorderstedt
    Bei musicweb habe ich bereits eine sehr positive Besprechung gelesen, wenn auch das Schlusswort, es handele sich um eine ideale Aufnahme, um die Sinfonie kennen zu lernen, etwas vergiftet klang.


    Das war aber bestimmt nicht vergiftet gemeint: "near ideal" - "it deserves the highest possible recommendation". Tony Duggan ist der verdiente Autor einer umfangreichen und in zweiter Auflage in der Überarbeitung befindlichen Auseinandersetzung mit einer Vielzahl von Einspielungen aller Mahler-Sinfonien, dazu Lieder, etc. - eine Art Mahler-Sinfonien-Führer, sehr lesenswert, und er stellt in seiner sehr eingehenden Besprechung diese Rattle-Einspielung auf eine Stufe mit Walter II, Klemperer, Horenstein, Barbirolli und Haitink.


    David Hurwitz, dessen Referenzen für die Neunte bei Karajan II, Ancerl und Chailly liegen und der sich heute gleichfalls und - für seine Verhältnisse - außergewöhnlich umfangreich mit der Einspielung auseinandersetzt, kommt zum gegenteiligen Ergebnis. Er findet die Aufnahme im günstigsten Fall überflüssig, da ohne neuen Erkenntniswert, und bemängelt vor allem dieses miserable Provinzorchester - naja, ich glaube, dann brauch ich mir das gar nicht erst anhören. :D


    Liebe Grüße, Ulrich

  • Joseph Guy Ropartz (1864 - 1955)


    Orchesterwerke


    Petite Symphonie


    Pastorales


    Sons de cloches


    Sérénade champêtre


    Divertimento


    Orchestre de Bretagne
    Pascal Verrot


    Timpani (Neuauflage)



    Davidoff

    Verachtet mir die Meister nicht

  • Georges Catoire (1861 - 1926)


    Sämtliche Werke für Violine und Klavier


    Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 op. 15


    Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 op. 20 "Poem"


    Elegie für Violine und Klavier op. 26


    (+ Maurice Ravel: Pièce en forme de habanera & Tzigane)


    Herwig Zack, Violine
    Bernd Zack, Klavier


    Avie



    Davidoff

    Verachtet mir die Meister nicht

  • Die (Rest-)EMI packt anscheinend sämtliche Szymanowski-Einspielungen des Herrn Rattle in eine kleine Kiste (4 CDs) und verscherbelt sie ab dem 20. März beim Dreibuchstabenversand für EUR 14.99.


    So wird's aussehen:



    Ganz herzlich,
    Medard

  • Im April wird es wieder etwas besonderes geben, vorerst nur in Frankreich:



    Francois Rebel & Francois Francoeur: Piramo et Thisbe
    Daniel Cuiller, Ensemble Stradivaria, Choeur de l'Académie Baroque



    die Tragèdie Lyrique wurde wohl ursprünglich 1726 komponiert, eingespielt wurde aber eine überarbeite Version von Francoeur aus dem Jahre 1771.



    ich bin sehr gespannt ! :D

  • Guten Abend


    demnächst auf dem Markt:




    Johann Sebastian Bach:


    Kantaten BWV 27, 84, 95, 161


    Mit Dorothee Mields, Matthew White, Hans-Jörg Mammel, Thomas Bauer, Collegium Vocale Gent


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • Hallo Bernhard!


    Endlich wieder neue Bachkantaten mit Herreweghe :]


    Die CD habe ich vor einigen Tagen schon auf der Webseite des Collegium vocale Gent entdeckt und sie mir schon bei JPC vorgemerkt.


    Eigentlich wollte ich noch die einschlägig Interessierten im Forum darauf aufmerksam machen, aber jetzt bist Du mir ja zuvorgekommen...


    Von den Solisten habe ich noch nie etwas gehört.
    Kennt einer die? Wenn sie bei Herreweghe mitmachen dürfen, darf man wohl einiges erwarten. =)


    Warum die das bloß nicht gleich als SACD `rausbringen ?(


    Auf die Aufnahme freue ich mich aber in jedem Fall!


    Gruß :hello:
    Glockenton

    "Jede Note muss wissen woher sie kommt und wohin sie geht" ( Nikolaus Harnoncourt)

  • Guten Abend



    Dorothee Mields und Hans-Jörg Mammel sind mir von diversen Einspielungen der Szene bekannt, gibt mal ihre Namen hier unter "Suchen" ein :)
    Matthew White und Thomas Bauer sind mir auf Anhieb auch nicht bekannt.


    Freue mich ebenfalls auf die CD :yes:


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • Soeben ist bei der Gramola folgende CD erschienen:



    Ingrid Marsoner spielt die Sonaten A-Dur D 664 und a-Moll D 845. Die CD wurde von Ö1 vorgestellt und die Beispiele klangen sehr vielversprechend.


    Ein kleine Recherche unterstreicht den guten Eindruck. Auf ihrer Homepage gibt es unter einigen Tonbeispielen den zweiten Satz von D.960. Und zwar ganz hervorragend gespielt! Das ganze Konzert wurde vom ORF-Steiermark mitgeschnitten und ist als CD im ORF-Shop erhältlich.

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!



  • Tamino Beethoven_Moedling Banner
  • Guten Tag


    Ein bisher weniger bekanntes Repertoire ist bald erhältlich:




    Antonio Salieri


    Ouvertüren & Ballettmusik Vol. 1


    Sinfonia aus "Armida";Pafio e Mirra ossia I prigionieri di Cipro;
    Der Rauchfangkehrer-Ouvertüre;
    Les Danaides (Ouvertüre, Tänze, Allegretti, Allegro brillante, antomime);
    Les Horaces-Ouvertüre;
    Catilina-Ouvertüre.


    Interpretiert vom Mannhiemer Mozartorchester, Leitung:
    Thomas Fey


    Gruß :hello:


    aus dedr Kurpfalz


    Bernhard

  • Zitat

    Original von Bernhard

    Johann Sebastian Bach:
    Kantaten BWV 27, 84, 95, 161
    Mit Dorothee Mields, Matthew White, Hans-Jörg Mammel, Thomas Bauer, Collegium Vocale Gent


    Zitat

    Original von Glockenton
    Von den Solisten habe ich noch nie etwas gehört.
    Kennt einer die? Wenn sie bei Herreweghe mitmachen dürfen, darf man wohl einiges erwarten. =)


    Die biesher von Herreweghe erschienenen Bach-Kantaten schätze ich ebenfalls sehr!
    Den Solisten Hans-Jörg Mammel habe ich letzen Freitag in Händels "Brockes-Passion" unter dem Dirigat von Marcus Creed gehört. Er gefiel mir sehr gut! (Sorry, in eine genauere, analytischere, verbale Analyse von Sänger-Stimmen ist nicht gerade meine Stärke! ;))


    Viele Grüße
    Frank

    From harmony, from heavenly harmony
    this universal frame began.

  • Nabend,


    ein paar April-Scheiben, die hie und da von Interesse sein könnten:



    Henry Purcell • Fantasias for the Viols 1680
    HESPÈRION XX • Jordi Savall




    Haendel • Water Music
    Music for The Royal Fireworks

    Le Concert des Nations • Jordi Savall


    Sind offenbar die ersten Titel aus dem großen Schwung angekündigter Wiederveröffentlichungen (Heritage).



    •~•



    Und für Beethoven-HIPpies gibt's was von Herrn Immerseel:



    Ludwig van Beethoven • Symphonies • Ouvertures (6CD)
    Anima Aeterna • Jos van Immerseel




    :hello:

    "Das ist zeitgenössische klassische Musik. Dann unterstelle ich, daß da kein intellektueller Zugang..."
    Miroslaw Lem, Tenor


  • Den Solisten Matthew White kann man hier probehören:



    könnte schlimmer sein...


    Mit Gruß von Carola

  • Asche auf mein Haupt, ich hatte das Wichtigste ja ganz vergessen. Hähä....



    Endlich ist es soweit. Red Priest heben im Frühjahr ihr eigenes Label offiziell aus der Taufe. Den Vertrieb wird Nimbus übernehmen. Damit wird dann auch endlich die neue Einspielung ins Kanonenrohr gerollt:



    Pirates of the Baroque
    Red Priest


    Auf der Webseite des Ensembles können Vorabexemplare bestellt werden.
    ("http://www.redpriest.com")


    Und wer manns genug ist, kann auf einem der nächsten Termine im deutschsprachigen Raum anheuern:


    4. April - Bruchsal
    18. April - Stuttgart Barock Festival
    4. Mai - Stockstadt
    5. Mai - Wiesbaden
    30. Mai - Kaiserslauten
    24. Juni - St. Veit, Österreich (Trigonale Festival der Alten Musik)



    "Das ist zeitgenössische klassische Musik. Dann unterstelle ich, daß da kein intellektueller Zugang..."
    Miroslaw Lem, Tenor

  • Zitat

    Original von Gentilhombre
    Und für Beethoven-HIPpies gibt's was von Herrn Immerseel:



    Ludwig van Beethoven • Symphonies • Ouvertures (6CD)
    Anima Aeterna • Jos van Immerseel


    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Guten Tag


    Demnächst mal wieder Händel-Arien:




    "Danielle de Niese - Händel-Arien"


    Arien aus Giulio Cesare, Rinaldo, Alcina, Teseo, Apollo e Dafne,
    Ariodante, Amadigi, Semele.


    Mit Danielle de Niese und Les Arts Florissants
    Leitung: William Christie
    (Kennt wer die Sängerin ?)


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • Zitat

    Original von Bernhard
    (Kennt wer die Sängerin ?)


    neee... aber wirds nicht langsam langweilig? Alle machen das gleiche - es dauert nicht mehr lange, dann gibts wirklich alle Händel-Arien von allen SängerInnen...


    :pfeif:

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Tamino Beethoven_Moedling Banner