Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2008)

  • Hier jetzt die perfekte Musik für diese Tageszeit mit Sophie Watillon:




    Mit besten Grüßen


    Matthias

    Tobe Welt, und springe,
    Ich steh hier und singe.

  • Zemlinsky: 3 Ballettstücke "Triumph der Zeit"
    Schreker: Schwanengesang op. 11
    Schulhoff: Duo für Violine & Cello
    Ullmann: Don Quixote tanzt Fandango
    Hindemith: Trompetensonate


    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!




  • Beethoven Klaviersonaten, Wilhelm Kempff (1951-56)
    Heute: Sonaten 3, 5-13


    Geniales Klavierspiel! Bin schon auf die spaeteren Sonaten gespannt - die kenne ich von Kempff bis jetzt nur in der spaeteren Stereoaufnahme (und in Mono sind sie angeblich besser).


    Gruss,


    Flo

  • Ludwig van Beethoven: Der Liebende WoO 139



    [amx=B0000035S9]300[/amx]


    Hier singt Peter Schreier, begleitet von Walter Olbertz.


    Das Problem eines Strophenliedes ist es, eine Melodie und eine Begleitung so zu komponieren, dass sie zu allen Strophen passt. Solange die Melodie nur eine deklamatorische Trägerfunktion für den Text hat, ist das keine Schwierigkeit, wird aber der Text ausgedeutet, so stößt man auf Grenzen: Beethovens Lösung ist die, dass der Gesangslinie und Begleitung nicht auf einzelne Wörter bezieht, sondern auf den die Wörter übergreifenden Charakter des Textes. Das "Gemisch von Schmerz und Lust" wird von Beethoven vollendet in der Einleitung dargestellt: der triumphale D-dur-Akkord wird sofort im folgenden verminderten Septakkord schmerzlich gedämpft. Dieser Gegensatz wird mehrfach in der Strophe wiederholt, so dass es einen Unterton der Erkenntnis gibt, dass Liebe auch Schmerz verursacht. Das Lied endet mit der Wiederholung des Anfangs als beharrliche Erinnerung an den Zwiespalt.



    Welch ein wunderbares Leben,
    Ein Gemisch von Schmerz und Lust,
    Welch ein nie gefühltes Beben
    Waltet jetzt in meiner Brust!


    Herz, mein Herz, was soll dies Pochen?
    Deine Ruh' ist unterbrochen,
    Sprich, was ist mit dir gescheh'n?
    So hab' ich dich nie geseh'n!


    Hat dich nicht die Götterblume
    Mit dem Hauch der Lieb' entglüht,
    Sie, die in dem Heiligtume
    Reiner Unschuld auf geblüht?


    Ja, die schöne Himmelsblüte
    Mit dem Zauberblick voll Güte
    Hält mit einem Band mich fest,
    Das sich nicht zerreissen läßt!


    Oft will ich die Teure fliehen;
    Tränen zittern dann im Blick,
    Und der Liebe Geister ziehen
    Auf der Stelle mich zurück.


    Denn ihr pocht mit heißen Schlägen
    Ewig dieses Herz entgegen,
    Aber ach, sie fühlt es nicht,
    Was mein Herz im Auge spricht!


    Liebe Grüße Peter


  • Lieber Joschi, lese ich da was von Jenny Lind????? Jubel, freu :jubel: :angel:


    Die Bellini-Box habe ich zu Weihnachten bekommen, aber in meinem Berg der Neu-Cds noch nicht gehört. Wird gleich sofort aufgelegt!!!!! :yes:


    F.Q.

  • Four Sea Interludes


    James Conlon/Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

    Otto Rehhagel: "Mal verliert man und mal gewinnen die anderen".
    (aus "Sprechen Sie Fußball?")

  • Anette Dasch singt Deutsche Barocklieder
    Philipp Heinrich Erlebach



    Im Unterschied zu dem gestrigen schlicht gehaltenen Lied ist dies eine reich verzierte Arie. Harmonisch reich auch der Streicherklang, der den melancholischen Gesang begleitet.



    Kommt, ihr Stunden, macht mich frei
    Von des Lebens Tyrannei!
    Glaubt, ich weiß mich nicht zu fassen,
    meine Qual ist allzu groß.
    Ich steh' aller Hoffnung los ganz verlassen!


    Ach, ihr Stunden, macht mich los
    Mein Verhängnis ist zu groß.
    Laßt mich bald das Ufer küssen,
    Jammerwelt, dir sag' ich auf,
    Himmel, du wirst meinen Lauf glücklich schließen!



    Liebe Grüße Peter

  • Sag' an, edler Joschi, kannst Du diese Box empfehlen?
    Bei Bellini bin ich mengendürftig bestückt (Norma, Puritani, Sonnambula mit der Mitzi Callas).
    Wie sind die Aufnahmen der nicht so bekannten Werke auf der Box?


    Besten Dank im voraus
    Das CD-Problem bei mir ist (auch) ein Platzproblem.

    Otto Rehhagel: "Mal verliert man und mal gewinnen die anderen".
    (aus "Sprechen Sie Fußball?")

  • Zitat

    Original von Rienzi
    Sag' an, edler Joschi, kannst Du diese Box empfehlen?
    Bei Bellini bin ich mengendürftig bestückt (Norma, Puritani, Sonnambula mit der Mitzi Callas).
    Wie sind die Aufnahmen der nicht so bekannten Werke auf der Box?


    Besten Dank im voraus
    Das CD-Problem bei mir ist (auch) ein Platzproblem.


    Hallo Gerwald!


    Diese Box enthält 5 Aufnahmen:
    La sonnambula
    Marcello Viotti Orchestra Sinfonica di Piacenza ??? Mariella Devia, Luca Canonici, Alessandro Vertucci, Elisabetta Battaglia, Laura Musella, Giuseppe Riva, Vittorio Gattozzo


    Ganz in Ordnung, aber es gibt bessere.[Sutherland, Pavarotti, Ghiaurov-Bonynge]



    I Puritani
    Richard Bonynge Orchestra del Teatro "Bellini" Catania Coro del Teatro "Bellini" Catania Mariella Devia, William Matteuzzi, Paolo Washington, Christopher Robertson, Eleonora Jankovic, Franco Federici


    Gut, aber auch hier gibt es bessere. [Freni, Pavarotti, Bruscantini-Muti, Rom 1969]



    Zaira, Oper in 2 Akten (1830) Paolo Olmi Orchestra del Teatro "Bellini" Catania Coro del Teatro "Bellini" Catania Katia Ricciarelli, Simone Alaimo, Ramon Vargas, Alexandra Papadjakou, Silvana Silbano, Roberto de Candia, Luigi Roni, Giovanni Palmieri


    Einfach ein Traum!



    Adelson e Salvini, Oper in 2 Akten (1825) Andrea Licata Orchestra del Teatro "Bellini" Catania Coro del Teatro "Bellini" Catania Bradley Williams, Alicia Nafe, Fabio Previati, Aurio Tomicich, Lucia Rizzi, Eleonora Jankovic, Roberto Coviello, Giancarlo Tosi


    Meines Wissens die einzig erhältliche Aufnahme, die weiters noch sehr gut ist.



    I Capuleti e I Montecchi, Oper in 2 Akten (1829) Bruno Campanella Orchestra del Teatro La Fenice di Venezia Coro del Teatro La Fenice di Venezia Katia Ricciarelli, Diana Montague, Dano Raffanti, Marcello Lippi, Antonio Salvadori


    Eine grandiose Aufnahme einer der genialsten Opern überhaupt!



    Alles in allem empfehle ich dir die Box schon, da du 3 Spitzenaufnahmen, 1 Durschnittsaufnahme und 1 naja-Aufnahme damit erwirbst.
    Für den Preis ist aber sicher nix verhaut, wenn dir die Sonnambula und die Puritaner net gefallen, das machen die Capulets und die Zaira locker weg.


    Fazit: Kauf sie!


    LG joschi

  • Carmina Burana - Vol. 3
    Bache, bene venies


    [amx=B000001354]300[/amx]


    Warum mir wohl Studentenlieder aus dieser Zeit besser gefallen? Die Studenten und Vaganten dieser Zeit wecken bei mir keine Assoziationen an Schmisse, Korps und Schärpen. Auch wusste man sich offensichtlich den Mägdelein gegenüber besser zu benehmen und schloss sie auch nicht von den Geselligkeiten aus, wie man dem fröhlichen Trinklied entnehmen kann.



    BACHE BENE VENIES (CB 200)

    Bache, bene venies gratus et optatus
    per quem noster animus fit letificatus.

    Istud vinum, bonum vinum, vinum generosum,
    reddit virum curialem probum animosum.

    Iste cyphus concavus de bono mero profluus
    siquis bibit sepius satur fit et ebrius.

    Hec sunt vasa regia quibus spoliantur
    ierusalem et regalis babilon ditatur.

    Ex hoc cypho conscii bibent sui domini
    bibent sui socii bibent et amici.

    Bachus forte superans pectora virorum
    in amorem concitat animos eorum.

    Bachus sepe visitans mulierum genus
    facit eas subditas tibi, o tu Venus.

    Bachus venas penetrans calido liquore
    facit eas igneas Veneris ardore.

    Bachus lenis leniens curas et dolores
    confert iocum, gaudia, risus et amores.

    Bachus mentem femine solet hic lenire
    cogit eam citius viro consentire.

    A qua prorsus coitum nequit impetrare
    Bachus illam facile solet expugnare.

    Bachus numen faciens hominem iocundum
    reddit eum pariter doctum et facundum.

    Bache, deus inclite, omnes hic astantes
    leti sumus munera tua prelibantes.

    Omnes tibi canimus maxima preconia
    te laudantes merito tempora per omnia.


    Liebe Grüße Peter



  • Bach: Magnificat BWV 243
    Giebel, Höffgen, Rotzsch, Adam, Prey
    Thomanerchor Leipzig
    Gewandhausorchester Leipzig
    Kurt Thomas

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Hans Werner Henze (*1926)


    Undine


    Ballett in drei Akten (1956 - 1957)


    Peter Donohoe, Klavier
    London Sinfonietta
    Oliver Knussen


    DGG



    Davidoff

    Verachtet mir die Meister nicht


  • Ein tolles Werk - eine vorzügliche Interpretation. Da lege ich gleich einmal


    Hans Werner Henze: Being Beauteous


    auf:


    Edda Moser, Sopran
    RIAS Kammerchor
    Instrumentalisten des Philharmonischen Kammerorchesters Berlin
    Hans Werner Henze


    [amx=B000009LZ2]300[/amx]


    Liebe Grüße Peter


  • Selber spiele ich die Sonaten nicht - weiß nicht, inwieweit ich eine nicht nur peinliche Darstellung zuwege brächte - und im Rundfunk habe ich nicht so sehr auf die Interpreten geachtet, die die beiden eindrucksvollen späten Sonaten in A und B gelegentlich live oder von der Konserve spielten.


    Im gleichermaßen analytischen wie individualistisch-kraftvollen Zugriff der über dreißig Jahre alten Aufnahmen mit Kempff wächst jetzt mein Interesse, bewusster und genauer hinzuhören.


    Besten Gruß, Wolfgang

    Lieber Fahrrad verpfänden denn als Landrat enden!

  • Bela Bartok: Konzert für Orchester


    [amx=B0000253IC]300[/amx]


    In der Einspielung unter Rattle ist das Stück gepaart mit dem Skandalballett "Der wunderbare Mandarin", dessen Aufführung damals der OB von Köln, ein gewisser Konrad Adenauer, verbot. Aber die Handlung hat es auch in sich ...


    Liebe Grüße Peter

  • Zitat

    Original von pbrixius


    Ein tolles Werk - eine vorzügliche Interpretation.


    Kann ich nur bestätigen.



    Und nun folgt ein weiteres tolles Werk:


    Hans Werner Henze (*1926)


    Sinfonia N. 9


    Für gemischten Chor und Orchester


    Rundfunkchor Berlin
    Berliner Philharmoniker
    Ingo Metzmacher


    *Mitschnitt der Uraufführung*


    EMI



    Davidoff

    Verachtet mir die Meister nicht

  • Mister äähh Genosse T., Teil 2 :



    Serge Tanejew, Symphonien Nr 2 & 4, Polyansky

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • haydns erstes oratorium: il ritorno di tobia. :jubel: :jubel: :jubel:


    schon die ouvertüre fetzt ungeheuer ... :D


    der anfang erinnert ein wenig an die 7 letzten worte ...


    spering dirigiert die capella augustina, bei naxos erschienen

    --- alles ein traum? ---


    klingsor

  • Bela Bartok: Konzert für Orchester



    Diesmal ohne Bild. Es spielt das Gustav Mahler Jugendorchester unter Peter Eötvös. Dazu spendiert mir die CD das herrliche "Caminantes ... Ayacucho" von Nono. Auch hier kann das Medium CD nur einen blassen Eindruck von dem geben, das man in einer Aufführung des Werkes erfährt (ich habe es in der Kölner Philharmonie erleben können) .


    Liebe Grüße Peter

  • Gerade höre ich Herrn Schnyder von Warthensees 3. Sinfonie auf Sterling, frisch veröffentlicht.
    Gemeinsam mit der Ouvertüre recht hörenswert, auch wenn es für das Entstehungsjahr 1848 etwas altmodisch klingt. Aber einen Revolutionär habe ich nicht erwartet.
    Bereits mit feuchten Händen und Augen erwarte ich Vanhals Vol. 4 auf Naxos diesen Monat und Vol. VI, ebenfalls von Vanhal, von HST. Bis auf eine lauter Weltpremieren. Was will man mehr?


    Helge

    HERNEN

  • Kantate auf den Tod Kaiser Josephs II. WoO 87
    für Soli und Orchester


    Nikolaus Harnoncourt
    Arnold Schönberg Chor
    Concentus Musicus
    Magnus/Organasova/Lippert/Scharinger

    Otto Rehhagel: "Mal verliert man und mal gewinnen die anderen".
    (aus "Sprechen Sie Fußball?")

  • Zitat

    Original von Fairy Queen
    Lieber Martin, ist da auch drauf: "O had I Jubal's lyre" ? Das war das Allererste, was ich je mit der Engelsfrau gehört habe und war vollkommen von den Socken
    Gibt es diese Cd noch im Handel? Leider habe ich sie nämlich nciht. :(


    Liebe Fairy Queen,


    1.) nein, 2.) ja. "Oh had I Jubal's lyre" kenne ich von Victoria nur mit Klavierbegleitung aus Recitals - die nämliche CD ist aber durchgehend mit Orchester.


    Die Tracklist:


    1. Mozart: Exsultate, jubilate KV 165/158a
    2. Mozart: Ch'io mi scordi di te?... Non temer, amato bene KV 505
    3. Handel: As when the dove laments her love ('Acis and Galatea')
    4. Handel: So shall the lute and harp awake ('Judas Maccabaeus')
    5. Handel: V'adoro, pupille ('Giulio Cesare')
    6. Mozart: Ave verum corpus KV 618
    7. Mozart: Laudate Dominum ('Vesperae solennes de confessore' KV 339)
    8. Handel: Sit nomen Domini ('Laudate pueri')
    9. Bach: Mein gläubiges Herze (BWV 68 )
    10. Bach: Ich dein betrübtes Kind (BWV 199)
    11. Franck: La Procession


    Der Ankauf lohnt sich trotzdem!



    "Oh had I Jubal's lyre" ist hingegen, mit der Begleitung von Gerald Moore, z. B. bei folgendem Recital enthalten:



    Außerdem singt sie da eine wunderbare Arie von Sacrati, "E dove t'aggiri"! :jubel:



    Liebe Grüße,
    Martin

  • Bela Bartok: Konzert für Orchester


    [amx=B000026QVB]300[/amx]


    Bernstein dirigiert zu dem Konzert für Orchester die Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta.


    LG Peter

  • Auch so'n 7€-Teil aus'm fnac [Leihgabe vom Bääßle...]



    Beata Vergine
    Motets italiens à la Vierge, XVIIe siécle


    Salve Regina [Grandi] | Ave Regina coulorum [Legrenzi] | O quam suavis [Cavalli]
    Regina coeli laetare [Rigatti] | Vulnerasti cor meum [Caprioli] | Ave Maris Stella [Frescobaldi]
    Stabat mater dolorosa [Sances] | Corda lingua [Bassani] | O quam tu pulchra es [Grandi]
    Sonata prima [Bassani] | O intermerata [Grandi] | Avew Regina coelorum [Mattioli]
    Sanctissimo Virgo [Casati] | O coeli devota [Colonna]


    Philippe Jaroussky, Countertenor
    Marie Nicole Lemieux, Contralto [Legrenzi/Grandi: O intermerata]
    Ensemble Artaserse


    :hello:


    Ulli

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Zitat

    Original von klingsor
    der anfang erinnert ein wenig an die 7 letzten worte ...


    Schön, daß Du das auch findest... :]

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Lieber Martin, danke!!!! Das klingt wahrhaft engellike!
    Gottseidank dass ich bald Geburtstag habe ........ :angel:


    F.Q.


    Lieber Peter, was deine neuerlichen Carmina angeht: sei nur angesichts deines selbstverständlich tadellosen Moderatorenrufes froh , dass hier nciht Alle Latein verstehen bzw. sich die Mühe machen ,solche Texte zu übersetzen...... :faint: