Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2008)

  • Ein wunderschönes spätromantisches Konzert von VW, das ich bislang noch nicht kannte und von dem ich den Adagio-Mittelsatz gleich nochmal wiederholen mußte: ;)


    Ralph Vaughan Williams ( 1872-1958 ):
    Konzert d-moll "Concerto Accademico" für Violine und Streichorchester 1924/25
    Benjamin Britten (1913-1976):
    Violinkonzert D-dur, opus 15 1938/39
    Nora Grumlíková, Violine; Prague Symphony Orchestra, Peter Maag
    Supraphon, 1968, 1 CD



    :] :] :]


    Und nun im Anschluß:


    Ralph Vaughan Williams ( 1872-1958 ):
    The Lark Ascending -
    Eine Romanze für Violine und Orchester 1914
    Bradley Creswick, Violine; Northern Sinfonia Chorus, Northern Sinfonia of England, Richard Hickox
    EMI, 1984, 1 CD



    Ralph Vaughan Williams ( 1872-1958 ):
    Flos Campi -
    Suite für Viola, kleinen gemischten Chor und Kammerorchester 1925
    Cecil Aronowitz, Viola; Choir of King's College, Cambridge; The Jacques Orchestra, David Willcocks
    An Oxford Elegy für Sprecher, kleinen gemischten Chor und Kammerorchester 1947-49
    John Westbrook, Sprecher; Choir of King's College, Cambridge; The Jacques Orchestra, David Willcocks
    EMI, 1968, 1 CD



    :hello:
    Johannes

  • mal kurz hier reingehört - kein shit, Herr Schmidt, und herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!, und dann aber auch schon wieder huschhusch zum orgelüben zurückkehren.


  • Zitat

    Original von Guercoeur
    Ein wunderschönes spätromantisches Konzert von VW, das ich bislang noch nicht kannte
    Ralph Vaughan Williams ( 1872-1958 ):
    Konzert d-moll "Concerto Accademico" für Violine und Streichorchester 1924/25


    wiiiie bitte. das kanntest du nicht??????? shame upon u ... :D :baeh01: :pfeif:



    :hello:

    --- alles ein traum? ---


    klingsor

  • nachdem ich nun seit 3 tagen am schmücken bin und eben gerade den 4,50 m baum nach 5 stunden im salon fertiggeschmückt habe ..endlich WEIHNACHTSMUSIK .. meine alljährliche schmückorgienmusik:


    tschaikowski : der nußknacker


    (genial interpretiert durch das lso unter einem meiner lieblingsdirigenten: andre previn)



    allen eine gesegnete weihnacht


    :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel:

    --- alles ein traum? ---


    klingsor

  • Guten Abend


    nach der Arbeit:



    Antonio Vivaldi


    Concerti op. 8 Nr. 1-4 "4 Jahreszeiten"
    Concerto für Cello RV 403
    Sonate RV 63 "La Follia"


    Feurige, virtuose, solistisch besetzte
    Aufnahme durch das Ensemble
    La Petite Bande mit
    Sigiswald Kuijken Violoncello da spalla & Leitung :jubel: :jubel:


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard


  • Unglaublich gute Tonqualität für einen Konzert - Mitschnitt vom 1.5.1939. :yes: :yes:


    Hilde Konetzni als Marie und Richard Tauber als Hans ein Traumpaar.


    Werner Krenn ein etwas höher singender Kecal, wir sind Gottlob Frick gewohnt.


    Liebe Grüße Peter aus Wien. :hello:

  • ja, das ist schon schwierige musik, aber dennoch interessant ... mehr geistiger genuß denn sinnlicher ...


    alexandr tcherepnin: symphonie nr. 2


    (shui, singapore so). bei bis erschienen

    --- alles ein traum? ---


    klingsor

  • jetzt noch das 5. klavierkonzert aus dem jahre 1963 ..


    ja, so gefällt mir der tcherepnin schon besser ...


    was für ein unheimlicher beginn ...grusel ....


    noriko ogawa pianiert. lan shui dirigiert das singapore so

    --- alles ein traum? ---


    klingsor

  • und erstmals:


    hélène. poème lyrique in einem akt von


    camille saint-saens..


    ja, das scheint ziemlich schön zu werden ...


    genau das richtige nach dem tcherepnin ...


    guillaume tourniaire leitet das ochestra victora. es singen rosamund illing, steve davislim, leanne keneally und zan mckendree.wright.


    auf cd 2 noch die nuit persane für sprecher, alt, tenor, chor und orchester


    bei melba erschienen ..leider sauteuer und auf cd 2 nur 31 minuten !!!!! unverschämtheit .... :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz:

    --- alles ein traum? ---


    klingsor

  • Guten Abend


    asls Nachtmusik jetzt:



    Das Ensemble Il Giardino Armonico
    zelebriert auf dieser CD ein abwechlungsreiches Programm
    mit Werken von Zelenka, Biber und Locke :jubel: :jubel:


    Kaum übertreffbar Bibers "Batallia a 10"
    und die "Sonata violino solo representativa" :faint:


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • Nikolai Rimski-Korsakow : Die Nacht vor Weihnachten


    "Der moderne Komponist darf seine Werke einzig und allein auf der Grundlage der Wahrheit schreiben."
    Claudio Monteverdi


    "Der Komponist komponiert erstens für sich selbst und zweitens für das Publikum; aber für ein ideales Publikum und nicht für das...welches real existiert"
    Nikolai Rimski-Korsakow


    "Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche."
    Gustav Mahler

  • Weihnachten mit Hermann Prey, zudem mit Liedern, die nicht oft zu hören sind, aber dennoch ein wunderschönes Hörerlebnis bereiten!!! :jubel: :jubel: :jubel:



    Mit lieben weihnachtlichen Grüßen,
    diotima. :hello:

  • Guten Tag


    höre jetzt:



    Heinrich Schütz


    Historia der Geburt Christi SWV 435
    Magnificat anima mea
    Hodie Christus


    Joh. Herm. Schein


    Mach dich auf, werde Licht, Zion


    Matth. Weckmann


    Gegrüsset seiest Du, Holdselige



    Schöne Aufnahme durch den Choeur de Chambre de Namur
    und das Ensemble La Fenice :jubel: :jubel:


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • Georg Philipp Telemann: Pariser Quartette
    - Concerto Secondo D-dur für Traversflöte, Violine, Viola da gamba und Bc



    Mein (musikalischer) Start in den Tag ...


    Liebe Grüße Peter

  • Hier jetzt zur Einstimmung in den Heiligen Abend:



    Josef Gabriel Rheinberger:
    Der Stern von Bethlehem, Op. 164


    Rita Streich, Sopran :jubel: :jubel: :jubel:
    Dietrich Fischer-Dieskau, Bariton


    Chor des Bayerischen Rundfunks
    Sinfonieorchester Graunke
    Ltg. Robert Heger



    Eine großartige Aufnahme aus dem Jahr 1968, welche insbesondere Rita Streich durch ihre geradezu engelgleiche Stimme zu prägen weiß.
    Eine meiner liebsten CDs überhaupt! :yes:





    Allen Tamino-Leserinnen und -Lesern wünsche ich ein friedliches Weihnachtsfest und das all Eure Wünsche in Erfüllung gehen mögen!


    Euer Laurenz :hello:

    `
    (...) Eine meiner frühesten Erinnerungen im Zusammenhang mit der Musik betrifft einen Abend, an dem das Rothschild-Quartett bei uns ein hochmodernes Werk von Egon Wellesz spielen sollte. Die Stühle waren den Musikern zu niedrig, so nahmen sie unsere Bände mit Schubertscher Kammermusik, um damit ihre Sitze zu erhöhen. Ich dachte, wieviel schöner es wäre, wenn sie auf Wellesz sitzend Schubert spielen würden (...)


    — aus „5000 Abende in der Oper“ von Sir Rudolf Bing —
    .


  • kann ich nur bestätigen und wird auch gleich aufgelegt - nach schmücken der festtafel ...


    allen eine gesegnete weihnacht!


    :angel:

    --- alles ein traum? ---


    klingsor

  • Bei mir gerade ausgeklungen !


    Hieraus :



    Quatuor pour la fin du temps
    Theme et variations
    Le Merle Noir


    :hello:


    Gruss
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • bei mir:



    Sir Arnold Bax: This Worlds Joie


    Cambridge King's College Choir
    Stephen Cleobury


    Frohe und erholsame Weihnacht wünscht
    Wulf

  • Bei mir gibt es jetzt hieraus, nach dem Messiaen, noch etwas "klassisches" :




    Ludwig van Beethoven : Klaviersonate Nr.29 op.106


    :hello:


    Gruss
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • Guten Abend allen Taminoianern!


    Heute Abend ist bei mir (uns) das dran:



    Das Gloria ist die Wihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium Kap. 2 natürlich in lateinischer Sprache,- von Hummel wunderschön in Ton gesetzt!!


    Abendliche Grüße und god jul fra Norge!


    Stefan.M

    Stefan

  • Bei mir gibt's nun:



    -Das ist eine sehr gelungene Aufnahme. Überhaupt -fällt mir gerade auf- höre ich Jansons Mahler sehr gerne.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler