• cd EMI 1960



    EMI Classics
    Milano 1960
    Studio-Aufnahme


    Vincenco Bellini


    Norma


    Norma: Maria Callas - 5+++ (bis heute unerreicht)
    Pollione: Franco Corelli - 5+++ (bis heute unerreicht)
    Adalgisa: Christa Ludwig - 5 (auch wundervoll)
    Oroveso: Nicola Zaccaria - 4
    Rest - 4


    Orchestra del Teatro alla Scala: Tullio Serafin - 5


    Gesamtwertung: 28/6 = 4,67


    TQ - 4 (heutiger Maßstab)


    Kristin


    Links:
    Opernführer: BELLINI Vincenzo: NORMA
    Bellini' s Norma - Callas, wer sonst?


  • Ich kann mich der Bewertung nur, vollinhaltlich anschließen - Bitte verdoppeln!

  • Bitte die Wertung verdoppeln.
    Ich kann mich dieser Wertung nur anschliessen.
    Diese Einspielung würde ich auf eine einsame Insel mitnehmen.


    L-G. Rita

  • LIVE Aufnahme 1955 Melodram 17


    Orchestra Sinfonica e Coro di Roma della Radiotelevisione Italiana, Dir.: Tullio Serafin -5


    Norma - Maria Callas - 5 +
    Polione - Mario del Monaco - 4,5
    Adalgisa - Ebe Stignani - 5
    Orovese - Giuseppe Modesti - 4,5
    Rest - 4


    Wertung: 28/6 = 4,67



    TQ - 4,5 Bei meiner 3er LP LIVE Gesamtaufnahme vom 29.6.1955!

  • Live Aufnahem 4.1.1958 , Rom.


    Orchestra e Coro del Opera di Roma, Dir.: Gabriele Santini - 5


    Norma - Anita Cerquetti - 5
    Polione - Franco Corelli - 5 + Diese strahlend schöne Stimme, immer wieder bewundernswert!
    Adalgisa - Miriam Pirazzini - 5
    Orovese - Giulio Neri -5
    Rest -5


    Wertung: 30/6 = 5



    TQ - 4 für eine Aufnahme von 1958!

  • CD Nightingale 2004



    Staatsphilharmone Rheinland-Pfalz - Friedrich Haider - 4 (sehr schön anzuhören, wenngleich an manchen Stellen plätschernd)


    Norma - Edita Gruberova - 4 (sie war schon besser)
    Polione - Aquiles Machado - 2 (kein römischer Soldat, sondern eher ein Waserl, keine Kraft, wenig Höhe)
    Adalgisa - Elina Garanca - 5 (warum können nicht alle so sein, wie sie... :D )
    Orovese - Alastair Miles - 3 (durchschnitt)
    Rest -3
    TQ: 5


    Wertung: 26/7= 3.71

  • LIVE Aufnahme 1955 Line



    Orchestra Sinfonica e Coro di Roma della Radiotelevisione Italiana, Dir.: Tullio Serafin -5 (sehr, sehr stark - ein typischer Serafin)


    Norma - Maria Callas - 5
    Polione - Mario del Monaco - 5 (brüllt zwar ein wenig, aber es klinget so herrlich, es klinget so schön... :pfeif: vor allem harmoniert er großartig mit der Callas)
    Adalgisa - Ebe Stignani - 4 (kommt nicht an Garanca heran)
    Orovese - Giuseppe Modesti - 3 (eher schwach, zu wenig mystisch, wie ich den Oroveso gerne höre)
    Rest - 3


    TQ- 3


    Wertung: 28/7= 4.00

  • cd EMI 1960



    EMI Classics
    Milano 1960
    Studio-Aufnahme


    Vincenco Bellini


    Norma


    Norma: Maria Callas - 5+++ (bis heute unerreicht)
    Pollione: Franco Corelli - 5+++ (bis heute unerreicht)
    Adalgisa: Christa Ludwig - 5 (auch wundervoll)
    Oroveso: Nicola Zaccaria - 5
    Rest - 4


    Orchestra del Teatro alla Scala: Tullio Serafin - 5


    Gesamtwertung: 28/6 = 4,83


    TQ - 4 (heutiger Maßstab)



    Liebe Kristin,lieber Peter :


    Ich kann Euren Bewertungen nur zustimmen ; ausser dass ich auch Niccola Zaccaria mit "5" Punkten bewerten würde.


    Und Christa Ludwig ist ganz grossartig ( besser als die Cossotto ein paar Jahre später in Paris ; dort überzeugte Giulietta Simionato als Adalgisa gerade im Duett mit Maria Callas einmal mehr . )


    Beste Grüsse ,


    Frank


    Ausnahmsweise nach den Regelvorgaben editiert. Kommentare zu anderen Aufnahmen sind, wenn sie nicht im direkten Vergleich angesprochen werden wie hier bei Christa Ludwig, NUR in den jeweiligen Textthreads zu posten. J.R.II

    Frank Georg Bechyna
    Musik & Medizin




  • Auch ich bitte diese Wertung zu übernehmen.
    Danke

  • Norma
    Milano - Teatro alla Scala -
    22.12.1972




    Norma: Montserrat Caballé 5
    Pollione: Gianni Raimondi 4,5
    Adalgisa: Fiorenza Cosotto 5
    Oroveso: Ivo Vinco 4,5
    Dirigent Gianandrea Gavazenni 3,5


    Kommentar:


    Eine hörenswerte interessante Aufnahme aus dem Jahr 1972; Caballé ist sehr involviert, ihre Spitzentöne sind hervorragend; der Rest gefällt auch, lediglich harmoniert an diesem Abend der Dirigent nicht immer mit dem Orchester.


  • Dirigent James Levine 4

    Norma Renate Scotto -3

    Adalgisa Tatjana Troyanos 3+

    Pollione Giuseppe Giacomini 2

    Oroveso Paul Plishka 4

    Rest 3


    = 3,17


    Fazit : mein Fall ist es jedenfalls nicht, oder ich habe was auf den Ohren.


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)


  • Dirigent Riccardo Muti 4,5

    Norma Jeane Eaglen 3,5

    Adalgisa Eva Mei 4

    Pollione Vincenzo La Scola 4

    Oroveso Dimitri Kavrakos 3,5

    Rest 4


    23,5/ 3,91


    Fazit: Eine Aufnahme die gut ist, aber so richtig gut erst zum Schluss, (wenn es von Anfang an so gewesen wäre, würde die Bewertung ganz anders ausfallen) da wird sie schier erschütternd!


    Ich nehme an das er davon kommt dass die Live Aufnahme an verschiedenen Tagen aufgenommen wurde!


    LG Fiesco

    Il divino Claudio
    "Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)