Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2009)


  • Daraus "Die schöne Müllerin". Peter Schreier wird begleitet von Walter Olbertz.


    Peter Schreier ist vom Timbre her selten mein Fall, aber abgesehen davon erweist er sich als sehr gefühlvoller und sensibler Liedsänger.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Zitat

    Original von Norbert


    Daraus "Die schöne Müllerin". Peter Schreier wird begleitet von Walter Olbertz.


    Peter Schreier ist vom Timbre her selten mein Fall, aber abgesehen davon erweist er sich als sehr gefühlvoller und sensibler Liedsänger.


    Und nun "Die Winterreise" mit Robert Holl und Naum Grubert.
    Ich bin bei den ersten drei Liedern sehr positiv überrascht von der unaffektierten Vortragsweise und der gesunden Stimme Holls.
    Wenn sich der positive Eindruck verfestigt, ist das eine veritable Alternative zu Fischer-Dieskau, Prey und Quathoff.

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • Richard Strauss
    Salome


    Caballe, Milnes, Resnik, Lewis, King
    London SO, Erich Leinsdorf



    Die Besetzungsliste könnte leise Zweifel aufkeimen lassen. Aber keine Sorge, es ist ganz und gar keine "Salome im Wilden Westen"! Sherrill Milnes ist im Gegenteil ein großartiger Jochanaan. Dazu eine überragende Montserrat Caballé (zumindest für Leute, die nicht mit dem Klavierauszug vor der Anlage sitzen) und ein Erich Leinsdorf, der einen lyrisch-atmosphärischen Gegenentwurf zu Soltis expressionistischer Hochdruckinterpretation liefert.


    Highly recommended!

    Ciao


    Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!


  • Mein Tagewerk für heute:

    DUETS – VESSELINA KASSAROVA, JUAN DIEGO FLOREZ, RAMON VARGAS, EVA MEI


    :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • Antonio Vivaldi: Concerto für Blockflöte, Streicher und Bc F-dur RV 433



    Das Drottningholm Baroque Ensemble spielt. Solist ist Dan Laurin.


    Liebe Grüße Peter

  • Aus gegebenem Anlass (Kopfhörerthread):



    Der weiße d'Andrade wirkt auf dem Reissue etwas mickrig.
    Glücklicherweise habe ich das Album noch in Vinyl.


    Gruss, PW

  • Hallo.


    Bei mir läuft gerade:



    Gefällt mir sehr gut. Etwas wärmer als die Einspielung, die von Harnoncourt habe. Insgesamt sehr innig und so meines Erachtens dem Werk sehr angemessen. Auch wenn ich Cambreling (Achtung: Vorurteil!) eigentlich eher bei französischen als bei deutschen Komponisten schätze, so mag ich diese CDs doch sehr.


    :hello:


    Gruß, Ekkehard.

    "Jein".

    Fettes Brot

  • Ab ins Nürnberg des 16. Jahrhunderts:


    »Und besser ist's: verdienen und nicht haben,

    Als zu besitzen unverdiente Gaben.«

    – Luís de Camões

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • und Mahlzeit allerseits. Wochenendeee ... :angel:



    Wolfgang Amadeus Mozart, Klavierkonzerte 21 & 23
    Philharmonia Orchestra, Vladimir Ashkenazy

    Es wird immer weitergehn, Musik als Träger von Ideen.

    Kraftwerk

  • Hallo zusammen,


    gestern Abend gehört:


    Franz Liszt
    Sonata in B Minor
    Fantasia and Fugue on BACH
    Frederic Chopin
    Sonata in B Minor op. 35
    Klavier: Julian Evans


    Sehr schön! :jubel: :jubel:
    Ganz selten kommt es vor, dass ich nach einem Konzert direkt an einem dortigen Verkaufstapel ein CD erwerbe. Hier war dies so, auch wenn Julian Evans im Konzert leider viel zu stark von seinem Orgel spielenden Duo-Partner Thierry Mechler übertönt wurde. Was für ein Glück, dass er hier alleine spielt! ;)


    Viele Grüße
    Frank

    From harmony, from heavenly harmony
    this universal frame began.

  • Bei mir jetzt mittägliches Opernvergnügen:



    Alberto Franchetti: Cristoforo Colombo


    Renato Bruson, Rosella Ragatzu, Roberto Scandiuzzi,
    Gisella Pasino, Marco Berti, Enrico Turco, Dalibor Jenis


    Ungarischer Rundfunkchor Budapest
    Radio-Sinfonieorchester Frankfurt am Main
    Ltg. Marcello Viotti



    Tolle Aufnahme sowohl in künstlerischer als auch in klanglicher Hinsicht! Ich bin immer wieder freudig erstaunt, was es doch im Opernbereich noch alles für Perlen zu entdecken gibt. :yes:



    Mit allerbesten Grüßen!


    Laurenz :hello:

    `
    (...) Eine meiner frühesten Erinnerungen im Zusammenhang mit der Musik betrifft einen Abend, an dem das Rothschild-Quartett bei uns ein hochmodernes Werk von Egon Wellesz spielen sollte. Die Stühle waren den Musikern zu niedrig, so nahmen sie unsere Bände mit Schubertscher Kammermusik, um damit ihre Sitze zu erhöhen. Ich dachte, wieviel schöner es wäre, wenn sie auf Wellesz sitzend Schubert spielen würden (...)


    — aus „5000 Abende in der Oper“ von Sir Rudolf Bing —
    .

  • in den nächsten knapp 80 Minuten geht es nur um 4 Töne :



    Ronald Stevenson, Passacaglia on DSCH
    Raymond Clarke, Klavier

    Es wird immer weitergehn, Musik als Träger von Ideen.

    Kraftwerk

  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose
  • Nachdem das erst vorgestern wärmstens und kompetent emfohlen wurde (hier), dreht's sich gerade bei mir - und es gefällt, gefällt gut:


    Antonín Dvorák (1841-1904)
    - Serenade für Streicher E-dur, op. 22 (1875)
    - Serenade für Bläser d-moll, op. 44 (1878)
    London Philharmonic Orchestra, Ltg.: Christopher Hogwood
    - Amerikanische Suite A-dur, op. 98b (1895)
    Royal Phliharmonic Orchestra, Ltg.: Antal Doráti
    Decca/Eclipse 1983/86



    Auch dieses, wiederum eine Tamino-Empfehlung befindet sich seit heute in meinem Fundus: erste Höreindrücke (1. u. 3. Symphonie) verheißen Gutes!

  • jetzt höre ich



    Gustav Mahler, Symphonie Nr 1
    The Cleveland Orchestra, Christoph von Dohnányi

    Es wird immer weitergehn, Musik als Träger von Ideen.

    Kraftwerk

  • Normalerweise geht mein Weg des musikalischen Kennen- und Liebenlernens von den Komponisten und ihren Werken hin zu den Interpreten; hier ist es einmal umgekehrt, denn die Sängerin begeisterte mich erst kürzlich in zwei schönen Konzerten. Der Briefträger brachte mir heute - neben anderen Schätzen - Lieder eines mir bislang vollkommen unbekannten Meisters:


    Hans Sommer (1837-1922)
    Lieder (Weltersteinspielung)
    nach Gedichten von
    Nikolaus Lenau
    Heinrich Heine
    Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff
    Peter Carl Siebel
    Emil Rudolf Osman, Prinz von Schönaich-Carolath
    Wilhelm Raabe
    Gräfin von Strachwitz
    Johann Wolfgang von Goethe


    Stella Doufexis, Mezzosopran; Håvard Gimse, Klavier
    Sony 2004



    Der Komponist, selbst begeisterter Anhänger des Bayreuther Meisters, soll, wie ich lese, das Leitmotiv ins Klavierlied eingeführt haben.


    Klingt gar nicht übel bislang!

  • Eine Neuanschaffung:



    Klavierkonzert Nr. 1
    Les Préludes


    Sinopoli, Berman, Wiener Philharmoniker



    Als Ersteindruck zum KK kann ich nur sagen, dass es mich eher kalt lässt. Ich kann diesem virtuosen Tastendonnern wenig abgewinnen (ähnlich bei Chopin). Die Triangel fällt da nichtmal so ins Gewicht. Wenngleich die solistenartige Behandlung schon sehr seltsam ist.


    Les Préludes kenne ich shcon mit Fricsay und gefällt mir recht gut. Auch wenn ich Fricsay vorziehen würde.

    Früher rasierte man sich wenn man Beethoven hören wollte. Heute hört man Beethoven wenn man sich rasiert. (Peter Bamm)

  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • und nun noch :



    Anton Bruckner, Symphonie Nr 9
    The Cleveland Orchestra, Christoph von Dohnányi

    Es wird immer weitergehn, Musik als Träger von Ideen.

    Kraftwerk

  • Till Fellner spielt Bach:


    Inventionen und Sinfonien





    Herzliche Grüße,:hello: :hello:


    Christian

    Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

  • Gioacchino Rossini: Il turco in Italia




    Weiter mit der Callas. In dieser Aufnahme unter Gianandrea Gavazzeni zeigt sie, was sie kommödiantisch so drauf hat. Die Einspielung hatte ich schon auf LP ...


    Liebe Grüße Peter

  • Tamino XBeethoven_Moedling Banner
  • Banner Trailer 2 Gelbe Rose