Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2009)

  • Nach dem Brahms nun :



    Robert Schumann, Streichquartett Nr. 1 a-moll op.41
    Auryn Quartett


    :hello:


    Gruss
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • Hallo, Peter!


    Zitat

    Original von petemonova
    Zum Feierabend gibt es zwei Klavierquartette von Max Reger, gespielt vom Quatuor Elyseen.
    Leider nicht mehr lieferbar, deswegen nur mit Punkt (das Cover ist aber auch nicht besonders hübsch und zeigenswert):



    Das ist natürlich keine Musik, die sofort ins Ohr geht...


    Viel interessanter sind natürlich die Klavierquintette. :D


    Punktlink:




    Hören tue ich gerade nichts, da ich das Spiel um Platz 3 der Curling-Weltmeisterschaft auf Eurosport verfolge.


    Viele Grüße,
    Pius.



  • einfach grandios. auch vol2: on wings of song ... herrrrrrlich ....

    --- alles ein traum? ---


    klingsor

  • Antonio Vivaldi: Concerto für Violine, Traversflöte, Orgel, Streicher und Bc C-dur RV 779



    Es spielen Manfred Kraemer, Jed Wentz, Marcelo Bussi und Musica ad Rhenum.


    Liebe Grüße Peter

  • Zum Tagesauftakt:


    Händel- Alcina in der neuen Gesamteinspielung mit Joyce di Donato in der Titelrolle:





    Herzliche Grüße,:hello: :hello:


    Christian

    Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

  • Zitat

    Original von Caesar73
    Ragna Schirmer spielt Händel:


    Während Frau Schirmers Händel noch sehr lange warten kann, bis ich ihn nirgendwo abhole, :D


    das hier:



    :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

  • Bei mir nun:



    -Bruckner, Sinfonie Nr. 9

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Guten Tag


    jetzt im Player:



    "Aus der Notenbibliothek von Joh. Seb. Bach" Vol. II


    Der Balthasar-Neumann Chor & Ensemble bringt Ostermusik von
    J.S. Bach, J. Pachelbel und J.C. Kerll zur Aufführung :jubel: :jubel:


    Neben Bachs Kantate "Christ lag in Todesbande" (BWV 4)
    ist das gleichnamige Vorbild von Johann Pachelbel mit eingespielt.


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • Hallo,


    wie prbixius verschönere ich mir den Ostermontagmorgen mit Vivaldi und meinem Lieblingsorchester zur Aufführung von dessen Werken:



    Euch allen einen schönen zweiten Osterfeiertag!


    Grüße
    tukan

  • Zitat

    Original von Hildebrandt


    Während Frau Schirmers Händel noch sehr lange warten kann, bis ich ihn nirgendwo abhole, :D


    Wie schön, dass die Geschmäcker verschieden sind :D :D :D Frei nach Horaz:


    Variatio delectat :D


    Aber bei Händel bleibe ich auch:


    Simone Kermes:




    Herzliche Grüße,:hello: :hello:


    Christian

    Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

  • Zitat

    Original von Caesar73
    Aber bei Händel bleibe ich auch:


    Üch nüch :hello:


    Der Altmeister hat sein neues Heimat-Label gefunden:



    Vom einzigen erhaltenen Instrument der Theeuwes, einem Claviorganum von 1579, hat Malcolm Rose nur den Cembalo-Teil kopiert. Der klingt alleine so gut, dass man das Gepfeife und Getute gar nicht vermisst. :D


    Und wenn der große Gustav sich ab und an einmal zu einem Temperamentsausbruch hinreißen lassen würde, wäre es perfekt.


    :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

  • Pietro Mascagni (1863-1945)
    Cavalleria Rusticana


    Obraztsova, Domingo, Bruson (Mascagni),
    La Scala Orchestra, Pretre
    Label: Philips , ADD, 83/84




    LG, Elisabeth

  • guten Abend allerseits. Morgen geht es wieder zur Arbeit, und ein kleines bisschen freu ich mich auch drauf :yes:



    Wolfgang Amadeus Mozart, Streichquartette Nr 18 & 19
    Hagen Quartett

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Und nun:


    J.S. Bach: Christ lag in Todes banden



    Damit verabschiede ich mich auch bis frühestens zum nächsten Wochenende (gehe morgen auf Dienstreise). :hello:

  • Bei mir jetzt :



    Robert Schumann, Streichquartette Nr. 2 und 3 op. 41
    Auryn Quartett


    :hello:


    Gruss
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • gerade im Player :


    <ohne Cover>


    Wolfgang Amadeus Mozart, Klarinettenkonzert und Fagottkonzert
    Jozef Luptácik, Klarinette - Peter Hanzel, Fagott
    Capella Istropolitana, Richard Edlinger

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Ob ich alle Variationen durchstehe, weiß ich noch nicht - bislang klingt's aber durchaus ansprechend, ja spannend, um nicht zu sagen: schön.


    Nach einiger Zeit mal wieder hervorgeholt und eingelegt:


    Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    Clavier Ubung bestehend in einer ARIA mit verschiedenen Veraenderungen vors Clavicimbal mit 2 Manualen, Goldberg-Variationen (1741)
    Ottavio Dantone, Cembalo
    Decca 2003



    Nachtrag, gleich ist die Musik zuende: Eine Klasseaufnahme, die mich wirklich begeistert. Sie wurde hier ja auch schon mehrfach gerühmt.

  • Antonio Vivaldi: Concerto für Violine, Orgel, Streicher und Bc F-dur RV 542



    Es spielen Manfred Kraemer, Marcelo Bussi und Musica ad Rhenum.


    Liebe Grüße Peter

  • Der Tag beginnt mit Paganini:


    24 Capricen für Violine:




    Violine: Tanja Becker-Bender



    Herzliche Grüße,:hello: :hello:


    Christian

    Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

  • Bei mir nun :



    Ludwig van Beethoven, Klavierkonzert Nr.3 op.37


    :hello:


    Gruss
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • Bei mir an meinem ersten Urlaubstag:



    Karol Szymanowski
    mit Simon Rattle

    Wie ein Rubin auf einem Goldring leuchtet, so ziert die Musik das Festmahl.


    Sirach 32, 7

  • Es soll (ansonsten ernstzunehmende) Musikliebhaber geben, die auf Editionen wie diese gern lange und vor allem vergeblich warten :pfeif:


    Gerade abgeholt, ausgepackt und eingelegt:


    Georg Friedrich Händel (1685-1759)
    Die Cembalosuiten
    Ragna Schirmer, Klavier
    Berlin 2008



    Erster Eindruck: klingt sehr ansprechend! Daß Frau Schirmer sich im Interview durchaus positiv auf Glenn Gould bezieht, spricht für mich nicht gegen sie - auch wenn ein solcher Vergleich vielleicht in die Irre führen könnte.

  • Guten Tag


    heute mal wieder Händel:



    Georg Friedrich Händel


    "Der Messias"


    Aufnahme mit Les Arts Florissants unter der
    Leitung von Wiliam Christie
    mit B. Schlick u. S. Piau (Sopran), A. Scholl (Alto), M. Padmore (Tenor)und N. Berg (Bass) :jubel: :jubel:
    Die männlichen Solisten, allen voran A. Scholl, und die damals noch weitgehend unbekannte Sandrine Piau, gefallen mir.


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz



    Bernhard

  • Bei mir gibt es nun :



    Joseph Haydn, Streichquartette
    op.9 Nr. 6,
    op.74 Nr.1 und
    op.50 Nr.6

    Schuppanzigh Quartett.


    Gerade habe ich fest gestellt, daß die Auryn`s für op.74 Nr.1 gesamt : 31:27 Minuten benötigen.
    Das Schuppanzigh Quartett spielt das Werk in rund 24 Minuten.


    Das ist dann schon eine ganze Spur schneller. :yes:


    :hello:


    Gruss
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms