Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2009)

  • Robert Schumann: Frauenliebe und -leben


    ohne Bild:
    Elena Obraztsova/Vazha Tchtchava (1979)
    MELODIA,
    1980, C10 13999-14000


    Liebe Grüße Peter

  • Aktuell läuft :



    Johannes Brahms, Sinfonie Nr.1 c-moll op.68
    Orchestre Revolutionnaire et Romantique
    John Elliot Gardiner


    Eine der erfrischensten Aufnahmen der ersten von Brahms die ich besitze.
    Man hört in der Aufnahme einiges komplett neu.


    Ich freue mich schon auf die Aufnahme mit der zweiten.
    Diese soll am 17.04. erscheinen.


    :hello:


    Gruss
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • Ich höre wieder mal eine meiner aktuellen Lieblingscd's:

    Zitat von André Glucksmann:
    Philosophieren bedeutet zuallererst, gegen die eigene Dummheit zu kämpfen.

  • Carl Maria von Weber: Der Freischütz



    Im Moment ist die Aufnahme bei mir im dritten Durchlauf. Ergebnis des Hörens später bei TMOO ...


    Liebe Grüße Peter

  • guten Abend allerseits. Erster Arbeitstag, und ich fühle mich immer noch gut ... :D



    Felix Weingartner, Sextett und Oktett
    Ensemble Acht und Oliver Triendl, Klavier


    hihi, ich habe den Fehldruck, auf dem auf dem Cover noch Septet steht - ist bestimmt irgendwann mal viel wert ... :pfeif:

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Gerade gehört:


    Joachim Raff (1822 - 1882)


    Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 a-moll op. 206 (1877)


    Symphonie Nr. 8 A-Dur op. 205 "Frühlingsklänge" (1876)


    Michaela Paetsch Neftel, Violine
    Bamberger Symphonker
    Hans Stadlmair


    Tudor



    Davidoff

    Verachtet mir die Meister nicht

  • Habe soeben beim Stöbern auf JPC, Michael Haydn( 1737-1806 ) - 4 Duos für Violine& Viola - entdeckt und bin sehr angenehm überrascht! :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:



    Mit lieben Grüßen,
    Diotima. :hello:

  • HÄNDEL HOCH


    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Angeregt durch einen "schweinischen" Neukauf, und weil ich jetzt erst einmal genug Requien von Fauré gehört habe, läuft bei mir jetzt diese:



    Auch von mir ganz viele :jubel::jubel::jubel: und den Vorsatz, mir jetzt baldmöglichst auch noch diese zuzulegen:



    Gut, dass Patricia Petibon nicht rezeptpflichtig ist, weil die negativen Nebenwirkungen fehlen (sieht man von denen für das Portemonnaie ab), denn ich kenne kein besseres Vademecum für das Durchpusten überstrapazierter Ohren.


    :hello: Jacques Rideamus

  • bei mir jetzt diese ausgeliehene Box :



    Wolfgang Amadeus Mozart, Symphonien KV 16, 19 & 19a
    Prague Chamber Orchestra, Charles Mackerras

    Schenke deinen Mitmenschen ein Lächeln, und du bekommst ein Lächeln zurück.
    The Smiler

  • Bei mir läuft gerade hieraus die CD 1:



    Joseph Haydn, Klaviersonaten Nr. 1-9
    Ronald Brautigam, Fortepiano


    :hello:


    Gruss
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • Diese beiden Werke bilden das Hauptprogramm eines Symphoniekonzerts in Heidelberg, das ich morgen erleben werde. Hoffentlich ist es kein Fehler, sie schon jetzt in so beeindruckenden Interpretationen zu hören (Enttäuschung vorprogrammiert?). Dennoch:


    Claude Debussy (1862-1918)
    Première Rhapsodie pour Orchestre avec clarinette principale (1909/10)
    Franklin Cohen, Klarinette; The Cleveland Orchestra; Ltg.: Pierre Boulez
    DGG 1991



    Bohuslav Martinu (1890-1959)
    Symphonie Nr. 1 (1942)
    Bamberger Symphoniker; Ltg.: Neeme Järvi
    BIS 1987



    Jetzt bin ich schon gespannt darauf, welchen orchestralen Glanz die Heidelberger Philharmoniker unter Cornelius Meister morgen entfalten werden...

  • In Vorbereitung auf ein Konzert morgen im Musikverein:



    Symphonie Nr. 10

    Früher rasierte man sich wenn man Beethoven hören wollte. Heute hört man Beethoven wenn man sich rasiert. (Peter Bamm)

  • Frobergers 14 Suiten aus dem Strasbourg Manuscript:



    Rémy auf einem Skowroneck nach französisch-flämischem Vorbild.


    Oft ist das wunderbar, aber manchmal gerät man in Gefahr, beim melancholischen Sinnieren einzuschlafen. :stumm:


    Dennoch:
    :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:


    Übrigens wird die Doppel-CD wohl gerade verramscht. Zuschlagen!

  • Antonio Vivaldi: Concerto für Violoncello, Streicher und Bc c-moll RV 403



    Es spielen Philippe Muller und das Heidelberger Kammerorchester unter Klaus Preis.


    Liebe Grüße Peter

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Händel:


    12 Concerti Grossi, daraus Nr. 6 - 10




    Arte dei Suonatori & Martin Gester



    Herzliche Grüße,:hello: :hello:


    Christian

    Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)


  • Klavierkonzerte von William Sterndale Bennett, einem Briten, der mit Schumann und Mendelssohn befreundet war und einige Zeit in Leipzig verbrachte.
    Schöne Musik, nicht überoriginell, aber durchaus zum öfter als nur einmal hören. Malcolm Binns, den ich ohnehin sehr schätze, spielt pointiert und klar, auch das LPO unter Nicholas Braithwaite ist tadellos.


    Grüße,
    Micha

  • Guten Tag


    höre jetzt von edinem heutigen Geburtstagskind :yes: :



    Johann Friedrich Fasch


    Ouvertüren & Concerti


    Das Kammerorchester Basel versteht meisterhaft diese
    -teils großbesetzten (z.B. mit drei Oboen, Fagott, zwei Trompeten, Streichern und Basso continuo)-
    Werke überzeugend zu musizieren :jubel::jubel:


    Freue mich schon darauf dieses Ensemble nächsten Monat bei den "Schwetzinger Festspielen" live zu erleben :yes:


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • bei mir was Dresdnerisches (Radiomitschnitt)



    Giovanni Alberto Ristori: I lamenti d'Orfeo 1749 Dresden
    Festa di Camera in einem Akt


    Lavinia Bertotti, Elena Cecchi Fedi (soprano)
    Les Muffatti / Peter Van Heyghen



    sehr nett :]

  • Alois Hába (1893 - 1973)


    Ouvertüre für großes Orchester op. 5 (1921)



    Karol Rathaus (1895 - 1954)


    Suite für Orchester op. 29 (1930)



    Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt (Oder)
    Nikos Athinäos


    Signum



    Davidoff

    Verachtet mir die Meister nicht


  • Georges Bizet: Die Perlenfischer - Au fond du temple saint (Perlenfischer-Duett)


    Jussi Björling & Robert Merrill
    RCA Victor Symphony Orchestra
    Renato Cellini


    Rec.: 1950
    RCA



    Agon

  • Schöne Operette dreht sich bei mir gegenwärtig auf dem Plattenteller. Ist aber auch als CD greifbar:



    Angefext eigentlich durch den von Schocks Rudi gesungenen Soldaten am Wolgastrand bin ich hellauf begeistert von Erika Köths Version von "Einer wird kommen...".


    Liebe Grüße vom Thomas :hello:

    Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
    Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

  • Banner Trailer Gelbe Rose