Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2009)

  • Orgelmusik aus der Stiftskirche Mattsee (Salzburg),
    Gerhard Zukriegel spielt Buxtehude, Bach, Schmidt;
    leider kein Cover in Web, da von einem Mini-Label.

    Ja ja, nicht jeder, der die Bretter, die die Welt bedeuten, betritt, merkt, dass er auf dem Holzweg ist. (Heinz Erhardt)

  • Ich hör mich ein bissl kraus und queer durch das van-Boer-Verzeichnis:


    Zuerst der Vergleich des Flötenquintetts VB 184:


    Schuppanzigh-Quartett + Martin Sandhoff


    Lena Weman/Jaap Schroeder/Bjorn Sjogren/Kari Ottesen


    und nun ein paar Streichquartette:



    :hello:


    Ulli

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • höre mich noch durch mozarts symphonische riesenschlangen
    ;)

    und kann bislang nicht nachvollziehen, warum 25, 28 und 29 soviel besser sein sollen als 20-24, 26-27 und 30
    (ich glaube, beim erstenmal hören hat mir 30 am besten gefallen - ich kann die nummern aber nicht so sicher zuordnen)
    28 und 29 sind schon etwas lang - ich stehe mehr auf kurze stücke
    :D

  • Zitat

    Original von Kurzstueckmeister


    und kann bislang nicht nachvollziehen, warum 25, 28 und 29 soviel besser sein sollen als 20-24, 26-27 und 30
    (ich glaube, beim erstenmal hören hat mir 30 am besten gefallen - ich kann die nummern aber nicht so sicher zuordnen)
    28 und 29 sind schon etwas lang - ich stehe mehr auf kurze stücke
    :D


    Welche ist dann nach dieser Zählung die Triller-Sinfonie D-Dur KV 186b ex 202 ?


    ?(

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Zitat

    Original von Kurzstueckmeister
    ich komm mit all diesen numeros nicht zurecht, aber die, die ich jetzt für die 30. halte, sprudelt mit diversen trillern durch die gegend.
    :yes:


    Ich hab mir mal KV 201 in A-Dur als Nr. 29 gemerkt, dann sollte KV 202 (186b) die 30 sein. Da ist besonders der erste Satz faszinierend, nicht?


    :hello:

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • genau. zumindest viel origineller als 25, die irgendwie eine domestizierte post-sturm- und drangsinfonie ist, wobei ich dann gegenüber haydn erstmal nur nachteile sehe. aber ich werde mir das im detail vornehmen und unparteiisch sein ...

  • Zitat

    Original von Kurzstueckmeister
    genau. zumindest viel origineller als 25, die irgendwie eine domestizierte post-sturm- und drangsinfonie ist, wobei ...


    ...sie aber als Titelmusik zu 'Amadeus' äußerst gut passt. :D


    Haydn hat doch ein ähnliches Thema verwendet? Ich weiß nur nicht mehr, ob es nicht eher eine d-moll-Sinfonie gewesen ist...


    :hello:

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • welche moll-tonart ist dabei doch eher wurst.
    bei haydn gibt es eh nur 6 moll-sturm- und drangsinfonien, die muss ich alle mal satzweise im hinterkopf haben, dann kann ich mich an den mozartverriss heranwagen.
    :D
    aber die kleine g-moll ist natürlich schon tolle musik - nur vielleicht doch noch nicht auf der höhe von haydn ... mozart war ja auch noch recht jung
    :beatnik:

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Zitat

    Original von Kurzstueckmeister
    welche moll-tonart ist dabei doch eher wurst.
    bei haydn gibt es eh nur 6 moll-sturm- und drangsinfonien, die muss ich alle mal satzweise im hinterkopf haben, dann kann ich mich an den mozartverriss heranwagen.
    :D


    Den sollten wir dann aber besser nicht als "alle hören..." verpacken! ;)



    Gruß,
    Frank.

  • Klavierwerke von Zdenek Fibich. Schade, dass dieser Komponist immer nur auf das "Poem" reduziert wird



    Liebe Grüße vom Thomas :hello:

    Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
    Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

  • Auch viel zu unbekannt:



    :rolleyes:


    Das Finale des Divertissements hält ja wohl jedem Mozartsinfoniefinale < KV 425 die Kanone vor die Brust... :D - und auch so manchem Haydnfinale :P


    :faint: :jubel: :jubel: :jubel: :faint:


    Gleich nochmal 8)

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Noch ein bisschen im van-Boedefeldt-Verzeichnis gestöbert:



    Joseph Martin Kraus: Arie e Cantate


    Barbara Bonney :lips:
    Hakan Ahnsjö


    :faint: :jubel: :jubel: :jubel: :faint:

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Guten Abend


    höre jetzt:



    " Tesori di Napoli Vol. 3 - L´Opera buffa Napoletana "


    Spaßige Einspielung mit der Cappella de'Turchini :jubel: :jubel:


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • Gerade zwei Aufnahmen von Nielsens 5. Sinfonie im Vergleich. Leider sind beide auf dem CD-Markt nicht verfügbar. Eine davon ließe sich gegenwärtig immerhin bei der Bucht ersteigern. Die Rede ist von der mit Jascha Horenstein und dem New Philharmonia Orchestra.



    Bei der Vergleichsaufnahme muss ich allerdings passen (was einen Erwerbsverweis betrifft).


    Paul Ketzki dirigiert ganz vorzüglich das Orchestre de la Suisse Romande. Schade. Beide Platten sind eine absolute Kaufempfehlung. Horenstein dürfte bei den beiden derjenige sein, der das Werk deutlich emotionaler ausleuchtet. Eigentlich drängt die 5. von Nielsen dazu, den Thread zu Schostakowitsch's 7. Sinfonie wiederzubeleben: in dem ersten Satz sehe ich Ähnlichkeiten zu dem ostinaten Trommelmotiv der "Leningrader Sinfonie". Dessenungeachtet: ein faszinierendes Werk.


    Liebe Grüße vom Thomas :hello:

    Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
    Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

  • "Werke für Violine und Gitarre"


    Sonata concertanta


    Gil Shaham - Violine
    Göran Söllscher - Gitarre


    Label: DGG 437 837-2

    Otto Rehhagel: "Mal verliert man und mal gewinnen die anderen".
    (aus "Sprechen Sie Fußball?")

  • ...hier gibt's gerade mal wieder Brahms:


    das Violinkonzert, gespielt von Gioconda de Vito unter der Leitung von Fricsay.
    Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass mir dieser Name Gioconda de Vito bis zum Erwerb dieser CD vollkommen unbekannt war, dabei galt sie wohl zu ihrer Zeit in den Fünfzigern als eine der grossen Geigerinnen.


    Wie auch immer, der Hörgenuß ist groß, sowohl beim Violinkonzert als auch bei der 2. Sinfonie. Ein lohnender Kauf.



    Gruß aus Hamburg :hello:
    Uwe

  • Eine der besten NAXOS-Produktionen:



    Franz Anton Hoffmeister* [1754-1812]


    Streich-Quartette op. 14


    Aviv Quartett


    :jubel: :jubel: :jubel:


    Ulli


    *ja, der, nachdem KV 499 benannt wurde :lips:

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Derzeit noch:




    mfg aus Wien


    Alfred


    Jeder, der versucht aus der großen Herde, die da heißt ›Gesellschaft‹, auszubrechen, ruft das Mißfallen der Herde hervor.

    Francesco Petrarca (1304-1374)


  • Banner Trailer Gelbe Rose

  • Hör ich mir auch gerade an. Es waren ja gerade Aktionswochen bei JPC. Meine Ferenc Fricsay Sammlung wächst.

    Nach Schlaganfall zurück im Leben.

  • Derzeit im Player:


    Ich erinnere mich, wie negativ ich die Aufnahme bei ihrem Erscheinen beurteilt habe, eigenartig stumpf und träger war sie mir (auf Vinyl) erschienen.
    Hier im Forum wurde sie jedoch wiederholt gelobt. So habe ich mit die CD-Version nach etlichen Jahren endlich doch gekauft....





    mfg


    aus Wien


    Alfred


    Jeder, der versucht aus der großen Herde, die da heißt ›Gesellschaft‹, auszubrechen, ruft das Mißfallen der Herde hervor.

    Francesco Petrarca (1304-1374)


  • Guten Abend


    als heutige Nachtmusik:



    John Dowland


    Lautenwerke Vol. 3


    Pavanen, Galliarden & Almains
    von Nigel North exzellent auf der Laute gezupft :jubel: :jubel:


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • Baryton - Trios Nos. 74 - 80
    Esterházy Ensemble

    Otto Rehhagel: "Mal verliert man und mal gewinnen die anderen".
    (aus "Sprechen Sie Fußball?")

  • Das Richtige zum Frühstück: zwei Konzerte hieraus



    Davon habe ich einige mit meinem Lehrer gespielt, der mich auf dem Klavier begleitete. Dadurch sind sie mir irgendwie ans Herz gewachsen...
    Erstaunlich- wir waren im Frühjahr in Ludwigslust, wo Rosetti gewirkt hat, und man fand kaum Spuren von ihm in Form von Gedenktafeln oder Erwähnungen im Führer. Man scheint in Mecklenburg-Vorpommern nicht stolz auf ihn zu sein... zu Unrecht, wie ich finde!

    Einmal editiert, zuletzt von Travinius ()

  • Diese Box habe ich vor einiger Zeit gekauft. Erst jetzt komme ich dazu, sie zu hören und mich an dieser wunderbaren Musik zu erfreuen. Mein Einstieg ist die "Londoner" Sinfonie, aber inzwischen habe ich schon mehrere Sinfonie gehört.




    Ralph Vaughan Williams :
    Symphonien Nr. 1-9
    +Fantasiea on a Theme by Thomas Tallis; Norfolk Rhapsody Nr. 1;The Lark Ascending; In the Fen Country;On Wenlock Edge
    Lott, Nolan, Chang, Bostridge, Armstrong, Roocroft, London Philharmonic Choir, London PO, Haitink



    Freundliche Grüße von Andrew

    „Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

  • Banner Trailer Gelbe Rose