Beiträge von ThomasBernhard

    Zitat

    Original von miguel54
    Gibs schon zu - sowas suchen die doch nach der jeweiligen Bestellhistorie aus :D


    das ist ja das, was mich so verblüfft, dass Bonus und Bestellhistorie nicht zusammenpasst


    Zitat


    ... oder haben die Thomas Bernhard unter der falschen Sparte Belletristik erfasst? :beatnik:


    Was ich an Büchern kaufe wissen die nicht, weil ich meine Bücher stets in kleinen Buchläden (Carolus, Schutt, etc.) bestelle, um deren Überleben zu sichern.

    soeben traf ein umfangreich gefülltes JPC-Paket ein.


    Als unaufgeforderte Dreingabe haben die mir ein Buch über Orks und Mutanten und lauter weltraumisches Zeug dazugeschmissen.


    Ich weiß noch nicht ob ich mich freuen, lachen oder weinen soll :D :rolleyes: :wacky:



    Seid ihr auch schonmal mit solch absurden Zugaben verblüfft worden?

    Zitat

    Original von rappy
    Zur Signatur: Ich bringe diese Aussage überhaupt nicht mit Politik oder gar Faschismus in Verbindung. Ich stehe vor allem hinter der ersten Aussage


    Ich finde Dein Zitat in allen seinen Teilaspekten ziemlich albern bis abscheulich (wo soll der Alpensinfonie eine "sittliche Reinigung" innewohnen? Und nein: niemand findet es verwerflich, wenn Du die Natur "anbetest").


    Im Sinne der "Forenregeln" und aber viel mehr noch im Sinne des toleranten Umgangs miteinander, bitte ich Dich, die Signatur zu ändern.


    Ich bin nicht etwa angesichts meiner "verletzten religiösen Gefühle" "empört" - aber der Spruch, dass die deutsche Nation an Tatkraft gewänne, wenn man sie endlich vom hinterwäldlerischen Christentum befreite, ist angesichts der Experimente im zwanzigsten Jahrhundert, staatlicherseits Atheismus aufzuzwingen, derart lächerlich und ärgerlich, dass ich ihn nur höchst ungern stetig als Signatur vor Augen bekommen halten mag.


    Und von nun an habe ich eigentlich keine Lust mehr, über dieses "verbotene" Thema zu dieskutieren.


    Fast schon blau: TB

    Zitat

    aktuelle Signatur von rappy


    "Mir ist absolut klar, daß die deutsche Nation nur durch die Befreiung vom Christentum neue Tatkraft gewinnen kann. Ich will meine ‚Alpensymphonie‘ den Antichrist nennen, als da ist: sittliche Reinigung aus eigener Kraft, Befreiung durch die Arbeit, Anbetung der ewigen herrlichen Natur." - Richard Strauss


    Herzlichen Glückwunsch zu der geschmackvollen Signatur :rolleyes: :wacky: :no:


    Da wird einem doch etwas klarer, welche sittliche Reinigung und Befreiung durch Arbeit der Herr Strauss bei seinen neuheidnischen braunen Freunden gesucht und gefunden hat.

    im "was höre ich gerade" tummeln sich manchmal auch die Kollektive der Borgs


    (Ingeborkh Borg)


    Seid ihr eigentlich auf stardreck 11 gespannt? Oder wird das doch nur hyperaktiver Actionfirlefanz nach Modell Starwars?

    Zitat

    Original von Jacques Rideamus


    Zumindest kann da keine Regietheaterdiskussion entstehen. :wacky:


    :hello: Jacques Rideamus


    Ach was, viel zu harmlos, der Tarantino ist doch ein prüder Chorknabe. Dann schon lieber gleich den Marquis de Sade. Justine und Juliette als Doppeloper oder so.

    Zitat

    Original von Johannes Roehl


    Bin immer offen für andere Regalvorschläge, wobei...


    Neben meinem hier schon vorgestellten großen Regal gibts jetzt noch zusätzlich das kleine maßgeschneiderte Schubladensystem. Ist freilich leider etwas unübersichtlicher und schwieriger zu handhaben als das große Regal und die CDs fallen um, wenn das Ding nicht gut gefüllt ist. Handwerklich Begabte können sich sowas sicherlich selbst zusammenleimen. Ich habs geschenkt bekommen, hat ein Schreiner neben einem anderen Großauftrag noch nebenher gemacht.


    Zitat

    Original von Bernhard


    Welche Einspielungen Händels Konzerte für Orgel und Orchester kennt ihr ?


    Lieber Bernhard,


    einen (wenn auch suchmaschinenfeindlich benannten Thread) zu Händles Orgelkonzerten haben wir zwar schon


    Händels "Orgeleien"


    aber ich antworte trotzdem gerne und füge diesen thread später an den bestehenden an.


    Ich mag Händles Orgelkonzerte sehr, begnüge mich allerdings bisher stets mit der Pinnock/Preston-Aufnahme, die ich für sehr gelungen halte.


    Ich bin aber überzeugt, dass der Markt noch einige neuere Aufnahmen bereithält, die mich vielleicht noch mehr überzeugen werden.



    alternativ einzel-CDs aus der Gesamtaufnahme:



    [am='B00000E3H0'][/am]

    Joachim Fernau: Halleluja! Die Geschichte der USA


    will ich heute nacht noch weglesen, bin gerade bei der Amstzeit Thomas Jefferson angekommen. (Seite 114)


    Ist mir aber insgesamt bisher schon zu einseitig-polemisch und es scheint noch weit schlimmer zu werden. Also eine problematische [wenn auch stilistisch etwas ansprechender als die teils plumpen Polemiken eines Michael Moore] Hetzschrift eines problematischen Autors. [Muß auch mal wieder seine Bücher über die Römer, Griechen und Preußen lesen, die ich weit besser in Erinnerung habe]


    [am='3776608471'][/am]

    "Nachts im Museum"


    Der trailer im Kino konnte damals nicht mein Interesse wecken. Schade eigentlich. Der vollständige Film im TV hat gerade einen sehr charmanten Eindruck gemacht. Ein quirliger aber nicht zu hyperaktiver Film für die ganze Familie, keine einzige Szene, die mir nicht gefallen hätte. Aber natürlich nur "Fernsehunterhaltung" - dauerhaft auf DVD muß man sich das nicht zulegen.


    [am='B000N3TXXO'][/am]

    Bach Matthäuspassion


    Erb / Hüsch / ... Thomanerchor / Gewandhausorchester / Günther Ramin, 1941


    Mit Erb als Evangelisten (und dieser Aufnahme insgesamt) konnte ich mich bisher nie anfreunden. Mal sehen, wie es heute wird. Ich werde nämlich immer unhippiger. :D Derzeit gelüstet mich mehr nach Mauersberger und Rotzsch als zu Gardiner und Kollegen


    [am='B00008WQA8'][/am]

    ein anderer Spiegel online-Artikel über die bevorstehende Plage der Bibelfilme:


    Zitat


    ...Auf die ungeteilte Zustimmung der katholischen Obrigkeit traf dann ausgerechnet das Werk eines bekennenden Homosexuellen, Kommunisten und Atheisten: Nachdem Pier Paolo Pasolinis "Das Erste Evangelium Matthäus" von 1964 im Vatikan aufgeführt wurde, soll das Publikum 40 Minuten lang applaudiert haben. Kein göttliches Wunder. Er inszenierte die Bibelstelle ebenso kompromisslos wie unaufgeregt. Ohne der Geschichte Charaktere, Dialoge oder Szenen hinzuzufügen, erzählte er aus dem Leben eines unbequemen Revolutionärs...

    "Spiegel online" referiert über die bevorstehenden "Bibelfilme" zu Ostern. Nach dem ganzen Hollywoodblödsinn kommt der Referent zu Pasolini:


    Zitat


    ... Wer das nun allzu halbseiden findet, der sei auf den geradezu heiligen Ernst der Bibelverfilmung eines Kommunisten verwiesen: Pier Paolo Pasolinis "Das 1. Evangelium - Matthäus" (Samstag, 10.20 Uhr, BR).


    Pasolinis Film stammt aus dem Jahr 1964. Welcher Autorenfilmer würde heute noch ein Evangelium ins Kino bringen? Wohl nicht einmal Lars von Trier, der sonst an keiner Passionsgeschichte vorbei kommt. Bibel-Blockbuster, in der Fünfzigern und frühen Sechzigern üblich, sind selten geworden - und wenn sie doch Erfolg haben, so wenden sie sich an ein sehr spezielles, dogmatisches Publikum: So Mel Gibsons "Die Passion Christi" (Karfreitag, 23.20 Uhr, Sat.1). ...


    Ich verstehe echt nicht, warum der Pasolinifilm gegen den Rest des Bibelkitsch-TV immer so als Absonderheit dargestellt wird...

    Zitat

    Original von Der-wonnige-Laller
    Manchmal haben kreischende Weiber eben doch etwas für sich...


    Der Spruch gefällt mir.


    Statt kreischender/keifender Furien gibts jetzt allerdings


    Auszüge aus


    Bach: Johannespassion & Matthäuspassion mit Koopman


    (länger nicht gehört. Hinterliess einstmals keinen ausserordentlichen Eindruck. Mal sehen, wie es jetzt wirkt.)


    [am='B000024HF2'][/am]


    p.s.: ich würde jetzt auch lieber ein [SIZE=7]kreischendes[/SIZE] Weib als Alt hören anstatt Kai Wessel *schüttel*


    p.p.s: im Detail: begeisternd. Im Großen und Ganzen (alles auf die Johanespassion bezogen[unerwartet doch vollständig gehört]): wenig ergreifend. (... ich werde reaktionär...)

    Zitat

    Original von Theophilus


    Ob das wirklich mit dem Druckfehler im Titel auf den Markt kommen wird?


    Habe den Band gestern beim Zeitungsverkäufer meines Vertrauens stehen sehen - da war der Titel um ein "L" ergänzt.