Beiträge von Fiesco

    Heute am 18.08.2019 begehen wir den 9. Sonntag nach „Trinitatis“


    Bach-Kantaten für den 9. Sonntag nach Trinitatis


    BWV 94 – “Was frag ich nach der Welt“


    BWV 105 – “Herr, gehe nicht ins Gericht“


    BWV 168 – “Tue Rechnung, Donnerwort“


    BWV 94 u.168

    BWV 105


    Wochenspruch :

    Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man um so mehr fordern. (Lk 12, 48b)


    Allen einen schönen Sonntag, wünscht

    Fiesco

    Re:Levy Sekgapane


    Zitat von Caruso41

    Auf die Veröffentlichung einer CD ausschließlich mit Rossini-Arien hätte ich kaum zu hoffen gewagt. Bin auch total gespannt.

    GIOVIN FIAMMA


    ...ein schönes Programm, mit der Unterteilung;

    ....komponiert für Manuel García......

    Il barbiere di Siviglia: “Cessa di piú resistere”

    L’italiana in Algeri: “Languir per una bella”

    La Cenerentola: “Sì, ritrovarla io giuro”

    Semiramide: “Ah dov’è, dov’è il cimento?”

    ......für Giovanni Davids......

    Otello: “Che ascolto?” – “Ah, come mai non senti”

    La donna del lago: “Oh fiamma soave”

    Zelmira: “Terra amica, ove respira”

    Il Turco in Italia: “Intesi: ah! tutto intesi” – “Tu seconda il mio disegno”

    ......für Andrea Nozzari

    Elisabetta regina d’Inghilterra: “Deh! troncate i ceppi suoi” -“Vendicar sapró l’offesa”


    Gefällt mir sehr gut, allerdings hat mir pers.die Stimmefarbe noch zu wenig Eigenständiges (ist mir beim Live Erlebnisnicht so aufgefallen) wogegen er im Ausdruck und der Beweglichkeit >Koloraturen< "sehr" zu gefallen weiß, auch in den exponierten Höhen bleibt er uns nichts schuldig!

    Aber alles in allem eine empfehlenswerte CD Produktion!


    LG Fiesco

    Zitat von Reinhard

    Nein, dieser Umgangston passt mir nicht.

    Danke ebenso!

    Zitat von Reinhard

    Mit zeternden Grüßen

    Fiesco


    Ps:Das ich immer hier gerügt werde wegen irgendwelchem S....., das verstehe wer will, ich nicht. :thumbdown:

    Was soll denn das ganz gezetere hier, es geht doch gar nicht um Diskussionen, sondern um Aufnahmen als Ergänzung im Opernführer!


    Wenn das Euch nicht passt dann sagt es doch einfach!

    Da diese Aufnahme ab HEUTE Fiescos Regal ziert und meinem CD Player es hörbar gefallen hat mir diese Gesangsdarbietung zu offerieren! :jubel:


    Vladimir Jurowski mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment (OPI)

    Cenerentola Ruxandra Donose

    Don Ramiro Maxim Mironov

    Don Magnifico Alessandro Corbelli

    Dandini Pietro Spagnoli

    Alidoro Umberto Chiummo

    Clorinda Raquela Sheeran

    Tisbe Lucia Cirillo


    Eine Aufführung von Rossinis La Cenerentola ist immer eine neue Erfahrung wert, und diese ist so vorzüglich und hätte es verdient in jede Sammlung aufgenommen zu werden.

    Angelina wird von Roxandra Donose gesungen und ihre schöne dunkel gefärbte und sehr flexible Stimme ist ideal um den Charakter der Cenerentola darzustellen.

    Als Ramiro erfreut man sich an dem hellen schönstimmigen Tenor von Maxim Mironov nicht nur an den hohen Tönen gemessen werden soll, auch durch sein ausdrucksvolles angenehm schnelles Vibrato bringt er eine gewisse positive Aufregung in seine Darstellung.

    Mit Alessandro Corbelli bringt einer seine ganze Erfahrung in die Rolle des Don Magnifico ein, er schafft es auch eine Bedrohlichkeit und Einschüchterung in eine Rolle einzubringen, die leider oft nur als reine Buffo-Rolle angesehen wird. Dazu ist Pietro Spagnolis Darstellung des Dandini ganz und gar der Komödiant im Charakter und Ausdruck, den er auch darstellen soll. Man höre nur sein Eröffnung als Principe! :D

    Umberto Chiummo liefert einen prächtigen Alidoro ab!

    Abgerundet wird das Ensemble durch Raquela Sheeran und Lucia Cirillo, als böse Stiefschwestern!

    Auch musikalisch ist es eine überaus gelungene Interpretationen dieser herrlichen Oper!


    LG Fiesco

    Dann werde ich mal wieder eine Oper einstellen, wenn ja angeblich so viele User Oper hören :hahahaha:, außer Garaguly, wo sind sie denn! 8)

    Mit dieser Neuerwerbung, die an mir irgendwie vorbei ging ;(, und noch dazu in OPI!



    Mit einem erlesenen Ensemble, :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:dem es hörbar Freude bereitet!


    LG Fiesco

    Zitat von Johannes_Krakhofer

    Rosine, sein Mündel (Mezzosopran), lange Zeit fälschlicherweise von Sopranen gesungen

    Hier irrt der User Krakhofer, die Rosina wurde schon zu Lebzeiten Rossinis von Sopranen gesungen ....


    Zitat

    Rossini wird im Allgemeinen eine zusätzliche Arie zugeschrieben, die für die Sopranistin (ursprünglich Joséphine Fodor-Mainvielle) geschrieben wurde und unmittelbar vor dem Sturm eingefügt wird

    ....heute geht man jedoch davon aus, das die Arie von Rossini stammt!


    Rosina

    Ma forse, ahimè, Lindoro avrà perduto

    Questo dell'amor mio pegno soave.

    Troppo il poter d'un vivo amore ei sente!

    Oh, me lo dice il cor: egli è innocente!


    Ah se è ver che in tal momento

    Ti scordasti, oh Dio, di me,

    Il rimorso, il pentimento,

    Mi ritorni la tua fé.


    Se innocente è il caro bene

    Qual maggior felicità:

    Più non sento le mie pene.

    Di più il cor bramar non sa.


    L'innocenza di Lindoro

    Deh tu svela, amor pietoso.

    Per te l'alma avrà riposo,

    Per te il cor giubilerà!

    Ah se riede il caro bene,

    Qual maggior felicità!


    Die Arie trägt die Nr. 14a und erklingt vor der Temporale!


    In meinem Bestand sind zwei Aufnahmen ....


    s-l300.jpgKlick beim Klick erscheint ein anderes Cover, dieses hier ist mein Original Cover, mit L.Serra, R.Blake und B.Pola!

    Die Aufnahme macht süchtig, zumindest für meine Ohren! :)



    Diese Aufnahme wären perfekt, aber leider hat sie einen gewaltigen Schönheitsfleck im Sänger des Figaro, der Rest mit Battle, Lopardo, Raimondi u.Gallo ist sehr überzeugend!


    LG Fiesco

    Heute am 11.08.2019 begehen wir den 8. Sonntag nach „Trinitatis“


    Wochenspruch: Lebt als Kinder des Lichts; die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit. (Eph 5, 8b-9)


    Bach-Kantaten für den „8. Sonntag nach Trinitatis“


    BWV 45 – „Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist“

    BWV 136 – „Erforsche mich, Gott, und erfahre mein Herz“

    BWV 178 – „Wo Gott der Herr nicht bei uns hält„




    Allen einen schönen Sonntag,

    wünscht Fiesco


    Zitat von Carlo

    ich hatte mir bei einem Kurzurlaub vor Jahren in Prag eine weitere „Cavalleria rusticana“-Aufnahme mit Elena Obraztsova notiert (aber nicht gekauft): erschienen auf zwei LPs der Firma 'Opus' aus Bratislava. Hier die Einzelheiten: Santuzza – Elena Obraztsova, Turiddu – Peter Dvorský, Lucia – Anna Barová, Alfio – Alexandru Agache, Lola – Jitka Zerhauová / Slovenský filharmonický sbor (Philharmonischer Chor Bratislava) / Chorltg.: Pavol Procházka / Symfonický orchester Cs. Rozhlasu v Bratislave (Das Symphonie-Orchester des Tschechoslowakischen Rundfunks Bratislava) / Dirigent: Ondrej Lenárd (Bratislava, Rundfunk-Studio, Juni 1988 und Februar 1989) 'Opus' 9316 2091/92 (2 LPs) Damit dürfte Elena Obraztsova zusammen mit den von mir im Beitrag Nr. 28 genannten Einspielungen neben Giulietta Simionato und Fiorenza Cossotto eine der bestdokumentierten Santuzzas auf Tonträgern sein

    Habe ich auf CD .....

    R-5451996-1529597485-9224.jpeg.jpgKlick


    ......besser als jene mit Domingo!


    LG Fiesco

    Zitat von Erich Ruthner

    Endlich sind wir wieder beim Thema, und das ist gut so.

    Wenn du noch es noch nicht mal für nötig hälst auf eine seriöse Frage zu Antworten!? :thumbdown:

    Zitat von Erich Ruthner

    der Rest ist für den Müll

    Naja....

    Zitat

    Kaum eine Tenor-CD kommt ohne einen Titel aus "Tosca" aus.

    .....gehört das auch dazu!

    Wieviel solli ch denn aufzählen, die keine Arie aus Tosca singen!

    Das hat mich leider schon in deinem Eröffnungs Posting gestört! 8)

    Du solltest vielleicht jenes Posting anders formulieren, auch wegen der nachfolgenden Postings! :thumbup:


    LG Fiesco

    Zitat von Don_Geiferos

    Im Übrigen stimme ich Josephs Einwand voll zu.

    Mozart Stiel hin oder her, aber leider ist es in meinen Ohren überholt, nur möchte ich mich nicht weiter dazu äußern denn ansonsten kommt es zu Debatten wie beim RT und dafür ist mir meine Zeit zu schade sagt schon .....^^!

    Den alten Recken soll man immer noch Tribut zollen, wieso, nur weil man es gewohnt/geprägt ist, wie nemorino immer ausführt, nein das ist mir zu pauschal und einfach man sollte sich weiterentwickeln und sein Gehör für NEUES öffnen!


    LG Fiesco

    Wie hast du das geschafft!?

    Kopfkratz

    8|

    Lieber moderato, das ist eigentlich gaaaaanz einfach! Allerdings habe ich keinen Computer oder Laptop, sondern ein Tablet und deshalb ist das erklären vielleicht anders bei den unterschiedlichen Geräten!

    Wenn man das jemand am Telefon erklären kann wäre das wahrscheinlich einfacher! 8)


    LG Fiesco