Beiträge von Andrew

    Dies ist keine kommende sondern eine schon gekommene Neuerscheinung, auf die ich im neuen JPC-Katalog (den lasse ich mir immer noch gern zusenden) entdeckt habe:


    Johannes Brahms (1833-1897)

    Symphonien Nr.1-4

    Danish Chamber Orchestra, Adam Fischer, 3 CDs

    Naxos, DDD, 2021


    An richtig guten GAs von Brahms-Sinfonien herrscht bei mir kein Mangel. Aber da die die exzellente Mozart-Box mit diesen Künstlern habe und höre, bin ich doch neugierig.

    Kann jemand dazu Laut geben?


    Beste Grüße von der bewölkten Nordseeküste, Andrew

    Bei mir waren sehr gute Anschaffungen:


    Zwei neuere Einspielungen der Klavierkonzerte von Beethoven:


    Ludwig van Beethoven:

    Klavierkonzerte Nr.1-5 + Chorfantasie op. 80

    Künstler: Leif Ove Andsnes, Prague Philharmonic Choir, Mahler Chamber Orchestra

    Label: Sony, DDD, 2011-2013


    sowie


    Ludwig van Beethoven:

    Klavierkonzerte Nr.0-7 (4 CDs)

    Klavierkonzerte Nr. 0 Es-Dur WoO 4; Nr. 1 C-Dur op. 15; Nr. 2 B-Dur op. 19; Nr. 3 c-moll op. 37; Nr. 4 G-Dur op. 58; Nr. 5 Es-Dur op. 73 "Emperor"; Nr. 6 D-Dur (Allegro) Hess 15; Nr. 7 D-Dur op. 61a (nach dem Violinkonzert op. 61) + Rondo (Allegro) B-Dur WoO 6 für Klavier & Orchester

    Michael Korstick, ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Constantin Trinks

    CPO, DDD, 2020/2021


    Und dazu zwei ältere Einspielungen von Mozarts Klavierkonzerten:


    Die Box mit Geza Anda:

    Geza Anda - Complete Deutsche Grammophon Recordings


    Und die Einspielungen mit Perahia und dem English Chamber Orchestra

    Wolfgang Amadeus Mozart:

    Sämtliche Klavierkonzerte

    Nr. 1-27 + Rondos KV 382 & 386 für Klavier & Orchester(12 CDs )

    Murray Perahia, Radu Lupu, English Chamber Orchestra

    Sony, ADD/DDD, 1975-84


    Anda und Andsnes kommen im Urlaub erstmal mit auf die Insel ...

    Beste Urlaubsgrüße von der Nordseeküste sendet Andrew

    Korstick hat die richtige Pranke, kann aber Lyrik vermitteln und gegen die orchestrale Finesse ist nichts einzuwenden.


    Wenn schon derartige Vollständigkeit, dann müsste eigentlich auch das Opus 80 dabei sein. A


    Hallo Wolfgang, mit dem 1. und dem 5. Klavierkonzert habe ich gestern schon mal begonnen, weil ich gespannt war. Auch opus 61 mit der Paukenkadenz habe ich schon gehört. Ich konnte es doch nicht abwarten. Eine wirklich starke Aufnahme, umwerfend gespielt. Ich hatte überlegt, ob diese Anschaffung wirklich sein muss. Aber diese ersten Hörerfahrungen haben mich völlig überzeugt. Ja, die Chorfantasie hätte dort gut hineingepasst. Oder das Tripelkonzert. Aber das hat Korstick schon in einer anderen Formation aufgenommen.


    Ein schönes Booklet ist dabei, das gefällt mir auch. Die Lektüre kommt dann noch. Und auch auf die mir noch unbekannten Werke freue ich mich.


    Ich wünsche Dir und allen einen guten Start in die Woche.

    Mit besten Grüßen von der bewölkten Nordseeköste, Andrew

    Ich habe zwei relativ/ganz neue GAs der Klavierkonzerte Beethoven bestellt.

    Ich habe dazu einige Klassiker (Barenboim/Klemperer, Zimerman/Bernstein (gefällt mir doch nicht so gut, aber ich bleibe noch dran), Backhaus/Isserstedt, einige HIPs, auch die TOP-Aufnahmen mit Bronfman/Zinman, auch etliche einzelne, von denen ich einige auch weiterschenke.


    Neu bei mir an Bord sind:


    Ludwig van Beethoven:

    Klavierkonzerte Nr.1-5 + Chorfantasie op. 80, 3 CDs


    Künstler: Leif Ove Andsnes, Prague Philharmonic Choir, Mahler Chamber Orchestra

    Label: Sony, DDD, 2011-2013

    Und


    Ludwig van Beethoven:

    Klavierkonzerte Nr. 0 Es-Dur WoO 4; Nr. 1 C-Dur op. 15; Nr. 2 B-Dur op. 19; Nr. 3 c-moll op. 37; Nr. 4 G-Dur op. 58; Nr. 5 Es-Dur op. 73 "Emperor"; Nr. 6 D-Dur (Allegro) Hess 15; Nr. 7 D-Dur op. 61a (nach dem Violinkonzert op. 61) + Rondo (Allegro) B-Dur WoO 6 für Klavier & Orchester

    Künstler: Michael Korstick, ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Constantin Trinks

    Label: CPO, DDD, 2020/2021


    Ich werde sie im Urlaub ausgiebig hören und freue mich darauf!


    Beste Grüße aus dem Nordwesten sendet Andrew





    Brahms:

    Sinfonien und Konzerte

    (Arrau Szeryng, Starker, Royal Concertgebouw Orchestra, Haitink)


    71X8lNDTmkL._SL300_.jpg


    Eigentlich habe ich schon viele Aufnahmen der Symphonien und Konzerte von Brahms.

    Aber die Symphonien und Klavierkonzerte hatte ich früher auf LP, und nun konnte ich diese Box als Schnäppchen kaufen.

    Ich konnte nicht NEIN sagen.

    Ich habe jetzt erst einmal diese herrliche Aufführung des 2. Klavierkonzertes gehört.


    Ich weiß nicht, ob man das wirklich haben muss, aber für mich persönlich war es doch ein Wunsch, diese Aufnahmen wieder einmal zu hören.


    Schöne Grüße von der Nordseeküste sendet Andrew

    Zitat

    Ich habe in der Oberstufe ein Thema "Jesusbilder" behandelt, da war Monty Python der Renner. Aber ich habe ihnen auch Pasolinis "Das erste Evangelium Matthäus" gezeigt, bis heute der einzige ernstzunehmende Jesusfilm. Ich werde darüber noch mehr schreiben.

    Hallo Dr. Pingel, kann es sein, dass wir in der gleichen Sparte tätig sind? So einen Kurs habe ich im letzten Schuljahr auch gegeben und bereite jetzt die P5 Prüfungen vor. Interessant: Beim Einsatz von Filmszenen komme ich auch immer wieder auf Pasolini zurück.


    Mit dem langsamen Bruckner werde ich auch mein Glück versuchen und mir N. 5 und 9 bestellen, vielleicht auch noch die Trios von Dvorak. Pakete mit Beethovens Sonaten habe ich schon etliche, bei Badura-Skoda würde mich sonst die andere Gesamtaufnahme interessieren.


    Empfehlenswert in dieser Sonderangebotskiste finde ich auch die Einspielung der Violinkonzerte von Korngold und Conus.


    Beste Grüße vom Bodensee, Andrew

    Liebe Taminos und Paminas:


    Eine neue Box mit der Kammermusik von Brahms kommt auf uns zu. Ähnlich wie die Brote und Äpfel im Märchen von Frau Holle ruft sie uns schon aus der Fern zu: Kauf mich, höre mich:


    Johannes Brahms:

    Kammermusik (Gesamt-Aufnahme in Live-Mitschnitten, 16 CDs)

    Klavierquartette Nr, 1-3; Streichquintette Nr. 1 & 2; Streichsextette Nr. 1 & 2; Klarinettenquintett op. 115; Klarinettentrio op. 114; Klarinettensonaten op. 120 Nr. 1 & 2; Horntrio op. 40; Violinsonaten Nr. 1-3; Scherzo aus der FAE-Sonate; Violasonaten op. 120 Nr. 1 & 2; 2 Gesänge für Viola & Klavier op. 91; Streichquartette Nr. 1-3; Klavierquintett op. 34; Cellosonaten Nr. 1 & 2; Klaviertrios Nr. 1-3 +Haydn-Variationen op. 56b für 2 Klaviere; Sonate für 2 Klaviere op. 34b; Walzer für 2 Klaviere op. 39; Liebeslieder-Walzer für 2 Klaviere op. 52; Neue Liebeslieder-Walzer für 2 Klaviere op. 98; Ungarische Tänze Nr. 1-21 für 2 Klaviere


    Künstler: Theo Fouchenneret, Pierre Fouchenneret, Lise Berthaud, Eric Le Sage, Francois Salque, Shuichi Okada, Adrien Boisseau, Sarah Nemtanu, Deborah Nemtanu, Florent Pujuila, Sarah Laulan, Quatuor Strada

    Label: B-Records, DDD/LA, 2017-2021




    Mit den Musikern um Le Sage habe ich schon einiges an Kammermusik von Schumann gehört. Bestens und Feinstens. Die Brahmsaufnahmen waren bisher nur in hochpreisigen Einzel-CDs zu bekommen. Ich denke, dass ich da wohl Anteil nehmen werde.


    Beste Grüße, Andrew

    Zurzeit gibt es für 24, 99 bei JPC diese überaus packende und lebendige Einspielung aller Mozart-Sinfonien mit Fischer:


    Wolfgang Amadeus Mozart

    Symphonien Nr.1-41 +Symphonien KV 19a, 76 (42a),45a, 45b, 81, 91, 95-97

    Danish National Chamber Orchestra, Adam Fischer

    Label: DaCapo, DDD, 2008-2013


    Obwohl ich schon mehrere Gesamt- oder Sammel-Einspielungen habe, begeistert mich diese immer besonders.


    Beste Grüße von der sturmumwehten, inzwischen aber wieder ruhigeren Nordseeküste, Andrew

    Ich habe soeben die Versandmitteilung bekommen und auc die dazugehörende Rechnung.

    Der Preis der Edition wurde - vorübergehend bis 31. März 2022 - erneut (um 2 Euro) gesenkt und kostet derzeit statt 39.99 nur 37.99 Das ist IMO nicht die Welt und ich frage mich, ob dadurch ein zusätzlicher Kaufanreiz gegeben ist - aber für "Schnäppchenjäger" vielleicht doch....


    mfg aus Wien

    Alfred

    Ich auch. Ich habe lange überlegt, bin jetzt aber doch eingeknickt. Die Hörbeispiele waren wirklich spannend. Da kann man nicht meckern ...

    Beste Grüße von der Waterkant sendet Andrew

    Hallo Wolfgang, ich kann dazu noch nichts schreiben, ich bin noch im Stadium der Unentschlossenheit. Beste Grüße aus dem Nordwesten, Andrew

    Ich weiß nicht, ob es schon genannt wurde:


    Haydn-Symphonien-Edition 2032 Vol.1-10 (10 CDs)

    Symphonien Nr. 1, 3, 6-9, 12, 15, 19, 22, 26, 28, 30, 35, 39, 42, 43, 45-47, 49, 60, 63-65, 70, 79, 80, 81; L'Isola disabitata-Ouvertüre; Arie "Solo e pensoso"; Scena di Berenice H24a: 10

    +Wilhelm Friedemann Bach: Symphonie F-Dur BR C2 (FK 67)
    +Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade Nr. 6 KV 239 "Serenata Notturna"; Thamos, König in Egypten-Ouvertüre KV 345 / 336a
    +Christoph Willibald Gluck: Don Juan-Ballettmusik
    +Joseph Martin Kraus: Symphonie c-moll
    +Bela Bartok: Rumänische Volkstänze
    +Anonymus (Kromeritz ca. 1673-1680): Sonata jucunda
    +Domenico Cimarosa: Il Maestro di Capella

    Francesca Aspromonte, Sandrine Piau, Riccardo Novaro, Il Giardino Armonico, Giovanni Antonini

    Alpha, DDD, 2013-2020

    Erscheinungstermin: 4.2.2022


    Das Set kostet beim Urwaldfluss zurzeit das Dreifache ...


    Ich wollte beim Antonini-Haydn eigentlich nicht mit einsteigen, weil ich schon die große Box mit Hogwood, Brüggen usw. habe, aber das sieht schon ganz interessant aus und hört sich sicher noch interessanter an.


    Beste grüße aus dem Nordwesten sendet Andrew

    Ist jetzt wieder zu haben, für einen Zwanziger.

    Aber auch bei A. Zweimal würde ich mich da von jpc nicht verladen lassen.

    Das Verhalten von JPC finde ich auch nicht ganz in Ordnung.

    Man hätte allen, die den Artikel gekauft und eine Stornierungsmeldung erhalten haben, die Sache dann doch ausliefern können.

    Vielleicht waren die 9,99 Euro auch ein Fehler. Das ist ja eigentlich auch zu billig.

    Ja, ich habe es dann aber doch gekauft.

    20 Euro sind für diese gute Aufnahme auch noch ein guter Preis.

    Und jetzt bin ich bei Sibelius auch wirklich gut mit einigen hochwertigen GAs ausgestattet.

    Beste Grüße, Andrew von der Nordseeküste


    Knapp verpasst. Ich hatte heute morgen bestellt, bezahlt und bin trotzdem leer ausgegangen. Vorhin kam die mail, dass der Artikel ausverkauft ist. Schade.


    Hoffentlich hatten einige von Euch mehr Glück.


    Hallo astewes, mit der Berglund-Aufnahme hast Du auf jeden Fall eine der besten Sibelius-Gesamtaufnahmen erstanden. Du wirst viel Freude daran haben!


    Beste Grüße aus Nordwest, Andrew

    Was ich dir sehr empfehlen kann, sind die Werkeinführungen, welche der Digrigent Rudolf Lutz zu jeder Kantate zusammen mit einem Theologen vor Publikum macht. Auf You Tube oder Webseite der J.S. Bach-Stiftung wirst du fündig.

    Danke Moderato, das ist ein wichtiger Hinweis. Diese Einführungen sind wirklich sehr inhaltsreich und werden interessant und lebendig vorgetragen. Viele musikalische, theologische und andere fachliche Zusammenhänge werden verständlich erklärt, eine absolute Empfehlung!

    Hallo Norbert,


    da bin ich froh, den Savall bisher nur in meinem Warenkorb zu haben. Für diesen Monat habe ich mein Soll schon überschritten, und das Sonderangebot geht ja noch bis Ende Februar.

    Da werde ich definitiv dabei sein! Ich werde sie für die Zeugnisferien bestellen. Bei Amazon profitiert man von Preisreduzierungen, die nach der Reservierung (und natürlich vor der Auslieferung) vorgenommen werden. Aber auch den höheren Preis sind die Aufnahmen wirklich wert. Die CDs der ersten Box habe ich mehrfach immer wieder gern gehört, während manches andere nach dem Einhören dann doch liegenbleibt.


    Bei JPC gibt es zurzeit die sehr hörenswerten relativ neuen (ich meine ab 2007) St. Gallener Einspielungen der Bach-Kantaten, die man auch alle bei Youtube sehen und hören kann. Ich habe bei Bachs Kantaten eine gewisse Überversorgung, so dass ich da leider nicht einsteigen werde. Alles geht nun mal nicht.


    Was ich bisher gesehen und gehört habe, sind lebendige und frische, sehr schön gemacht Aufnahme. Wie bei allen Gesamtaufnahmen gibt es natürlich stärkere und schwächere Einspielungen. Insgesamt sind das für mich sehr empfehlenswerte Aufnahmen:



    Beste Grüße aus Richtung Nordwest, Andrew

    Das gab es zu Weihnachten:


    Dmitri Schostakowitsch - Doppeltes Spiel (Eine Hörbiografie von Jörg Handstein)



    Ich freue mich schon darauf.


    Mit weihnachtlichen Grüßen, nicht ganz vom Nordpol, wohl aber von der Nordseeküste (die Richtung stimmt!), Andrew

    Ich höre in letzter Zeit sehr häufig diesen alter Klassiker:


    Johann Sebastian Bach:

    Cembalokonzerte BWV 1052-1058 (2 CDs)

    Zuzana Ruzickova, Prague Chamber Soloists, Vaclav Neumann

    Label: Supraphon, AAD, 1966-1968


    Bachs Cembalokonzerte mit Zuzana Ruzickova. Ich hatte sie früher auf LP. Ich musste sie mir doch auch auf CD besorgen. Auch wenn ich sonst mehr auf historische informierte oder orchestrierte Aufnahmen stehe - was man von diesen beiden CDs absolut nicht behaupten kann -, gehen mir hier doch immer die Ohren und das Herz auf.


    Beste Grüße von der Nordseeküste, Andrew

    Ich gebe zu, dass mir die sechste Symphonie von Bruckner am wenigsten vertraut ist.

    Interessant finde ich das neue Video von David Hurwitz zu Poschners Neueinspielung aller Bruckner-Symphonien mit unterschiedlichen Versionen. Wenn ich richtig lese, sollen insgesamt 19 Aufnahmen der 9 Symphonien erstellt werden.


    Hier ist die CD:


    Anton Bruckner:

    Symphonie Nr.6

    Bruckner Orchester Linz, Markus Poschner

    Label: Capriccio, DDD, 2021


    Und hier der Link zu David Hurwitz' Video:

    Review: Poschner's Vivacious No. 6


    Interessieren tut es mich. Aber vielleicht warte ich auch auf die Komplettbox. 2024 soll das Projekt mit allen Aufnahmen fertiggestellt sein. Das könnte klappen, denn die 8. Symphonie wird schon in ca. drei Wochen erscheinen.


    Beste Grüße von der Nordseeküste sendet Andrew

    Ich habe heute morgen die Aufführung von Beethovens Violinkonzert mit Nigel Kennedy und dem NDR-Sinfonieorchester unter Leitung von Klaus Tennstedt gesehen. Die Aufnahme ist doch bestimmt ca. 30 Jahre alt. Es hat mir sehr gut gefallen, eine spannende, lebendige Aufnahme. Ich weiß, dass die Platte/CD ein großer Verkaufshit war. Ich habe sie damals nicht gekauft, vielleicht lohnt sich das durchaus noch.

    Ich wünsche allen einen schönen Sonntag, beste Grüße von der sonnigen südlichen Nordsee, Andrew

    Beim Ersetzen der "Platzhalter" im entsprechenden Thread entdeckte ich, dass diese Box mit 19,99 € derzeit sehr preiswert erhältlich ist. Ich behaupte: Unter Preis-, Leistungsgesichtspunkten wird man kaum eine bessere Ring-Box finden.


    Die Tonqualität der Live-Aufnahmen ist ausgezeichnet, die Orchesterqualität herausragend, das Dirigat stimmig, und insbesondere die tiefen männlichen Stimmen brauchen keinen Vergleich zu scheuen. Im Gegenteil, Terje Stensvold als Wotan/Wanderer glänzt mit einer stimmlichen und darstellerischen Präsenz, die zumindest in Stereozeiten fast schon als singulär zu bezeichnen ist. Auch Jochen Schmeckenbecher braucht als Alberich keinen Vergleich zu scheuen (und agiert hier weniger stimmlich aggressiv als in den Aufnahmen mit Marek Janowski).



    Ich kann mich diesem Lob anschließen. Ich habe, ich meine sogar auf Norberts Empfehlungen hin (Danke!), seinerzeit die Box noch zum Vollpreis erstanden. Für mich war es wichtig, neben den älteren Klassikern eine sehr gute moderne Einspielung zu haben. Besonders die Transparenz und die Lebendigkeit gefallen mir neben den sängerischen Leistungen sehr gut. Ich habe in der Vergangenheit oft diese Aufnahmen gehört und werde das auch weiterhin gern tun. Ich habe inzwischen auch andere Frankfurter Einspielungen mit Weigle erstanden und viel Freude damit, z.B. Richard Strauss, den ich sonst nicht übermäßig viel höre.

    Mit dem derzeitigen Tiefpreis ist dieses Paket als sehr gute Ringaufnahme eigentlich unschlagbar. Ich würde es glatt noch einmal kaufen ...


    Mit besten Grüßen von der stürmischen Nordseeküste, Andrew

    Für mich ist der Preisanstieg auch in Ordnung. Von Naxos habe ich viele hochwertige und perfekt aufgenommene Einspielungen. Da sind für eine neue CD auch 12,99 in Ordnung, wenn ich woanders in der Regel 18,99 oder 19,99 zahlen muss.

    Es sollte nur ein Hinweis sein, kein Gemecker. Auch bei 12,99 gibt es nichts zu maulen.

    Beste Grüße aus Richtung Nordwest, Andrew

    Hallo Rolo Betman,


    bei mir kamen gestern die Beethoven-Quartette mit dem Juilliard String Quartett in den Aufnahmen von 1964 - 1970:



    ... aus der Sonderaktion für 19,95 €.


    Schöne Grüße von der Nordseeküste sendet Andrew!


    On DSCH, 3 CDs

    Dmitri Schostakowitsch: Präludien & Fugen op.87 Nr.1-24

    +Stevenson: Passacaglia on DSCH

    Igor Levit (Klavier)

    Sony


    Eine ausführliche Rezension wurde heute sogar in unseren ostfriesischen Regionalzeitungen (davon gibt es sieben für ca. 400.000 Einwohner) abgedruckt (halbe Seite!!!).

    Der Rezensent macht sich aber vor allem für den Stevenson stark, bei Schostakowitsch op. 87 schein es sich um eine ganz gute Normaleinspielung zu halten.

    Dann kann man doch eigentlich nicht zögern, oder?


    Beste Grüße von der Nordseeküste, Andrew