Beiträge von Petrus

    Ludwig van Beethoven (1770-1827)

    Klaviersonaten Nr. 1-32

    Paul Badura-Skoda 1969-1970, ADD

    Auf der Box ist ein Remaster von 2002 vermerkt.


    Hieraus die CD 7: Sonaten 23-26

    Alleine das sehr umfangreiche Booklet mit Analysen der Sonaten (von Badura direkt) ist den Kauf Wert.

    Aktuell beim Werbepartner für 39,99€ zu haben.



    Für mich steht Streaming nicht im Widerspruch zu meiner CD und DVD - Sammlung.

    Absolut auch meine Meinung.

    Ich habe hier im Haus drei Stellen, an denen ich regelmäßig Musik höre ... die CDs befinden sich am "Haupt-" Hörplatz und in den anderen beiden Zimmern wird vom NAS oder von Qobuz gestreamt.

    Ist natürlich ein Luxusproblem, aber äußerst praktisch und bequem. Auch die Möglichkeit, neue oder neu entdeckte Aufnahmen vor dem möglichen Kauf in Ruhe anzuhören, spricht für das Streaming.


    LG Petrus


    Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

    Divertimento K. 563

    Trio Zimmermann, 2010


    Gibt es auch beim Werbepartner als LP. Da ich hier in der Vergangenheit aber schon häufig negative Erfahrungen bzgl. der Pressqualität gemacht haben, ist es die CD geworden.


    LG Petrus


    Angeregt durch einen Artikel in der aktuellen FonoForum, läuft gerade:


    Arcangelo Correlli: Concerti Grossi Opus 6


    in der im Heft empfohlenen Aufnahme von Pavlo Beznosiuk und dem Aviso Ensemble aus dem Jahr 2011

    Leider ist diese Aufnahme beim Werbepartner nicht mehr gelistet - auf Streaming-Portalen kann man sie hören und, zumindest bei Qobuz, auch käuflich erwerben.


    NjQtOTU3Ni5qcGVn.jpeg

    Hallo astewes,

    da gibt es aufgrund des Verlagwechsels wohl noch ein paar Probleme. Ich hatte in der Vergangenheit das Magazin im Rahmen vom Readly-Abo digital gelesen. Hier ist es aber auch nicht mehr vorhanden - Readly hat bislang auf meine Anfrage nicht geantwortet.

    Das aktuelle Heft liegt hier in gedruckter Form - auch mal wieder schön, wenn auch teurer 🙂

    Da hänge ich tatsächlich noch an einer alten Philips-CD von 1982 fest:

    I Musici mit Pina Carmirelli (1914-1993) an der Violine


    Mag ich bislang am liebsten… die schrecklichste Darbietung hatte ich im vergangenen Herbst im Wiener Stephansdom gehört: ohne Emotionen, sehr ungenau runtergespielt und noch dazu vom offensichtlich unkundigen Publikum nach jedem Satz mit Beifall bedacht, welcher von den Akteuren auch gerne entgegengenommen wurde.


    viele Grüße

    Peter

    Holger

    Zuviel Geld, habe ich weiß Gott nicht, lieber Holger 😉

    Abgesehen davon, sind es ‚nur‘ die Evoke 20 (welche im Übrigen hervorragend klingen) - da wäre die erwähnte Vor- Endstufen-Kombination sicherlich etwas überdimensioniert. 😊


    Mit dem Klavier hast du einen guten Griff getan - Preis/Leistung bei den Yamahas ist genial - Qualität, Verarbeitung ebenfalls 👍

    Ich hatte mich vor ein paar Jahren für ein Seiler (wollte halt was aus deutscher Produktion haben) entschieden und es bisher auch nicht bereut.


    m-mueller

    Danke für deine Hinweise - werde zunächst einmal in Ruhe weiterhören und denke, wie von dir empfohlen, drüber nach 🙏 😉


    Grüße vom Rhein

    Peter

    Schönes Teil, der A1 👍


    Ich selbst, habe im Musikzimmer noch einen A-S700 im Einsatz, den ich aber aufgrund der nicht optimalen Abstimmung mit meinen Dynaudio-Lautsprechern ersetzen möchte.
    Der RN 800A könnte es werden … würde dann auch noch die aktuelle Streaming-Lösung obsolet machen … schau‘n mer mal … 😉