Beiträge von Apollon

    Schön die DVD hier zu sehen. Ich war damals als Chorsänger dabei.


    Der Abend hatte eine ganz besondere Atmosphäre (...kommt über die DVD nicht wirklich rüber). Ich weiß noch, dass ich von Ann Murray unglaublich angetan war. Sie hatte zwar ihren Zenit seit Jahren überschritten gehabt, doch ihre Abendempfindung war großes Kino (Gänsehaut). Das war ein wahnsinns Sommer, auch wenn die Mozart-Trilogie Irrfahrten für Puristen eher abschreckend gewirkt haben muss ^^.

    Genau das Richtige für mich heute Morgen ...




    Sergey Prokofiev (1891-1953)


    Violinkonzert Nr. 1, Op. 19

    Violinkonzert Nr. 2, Op. 63

    Violinsonate D-Dur, Op. 115


    Tedi Papavrami, Violine

    Polish National Radio Symphony Orchestra

    Antoni Wit


    Kattowitz, Konzerthalle des Polnischen Rundfunks, 10-12.I.1996






    Mit dem Gespann Wit/ Naxos kann ich kaum was falsch machen. Immer eine Freude seine Aufnahmen.

    Es gab eine Zeit da habe ich absolut alles von Christie gekauft. Ich mochte seine zupackende Art, seinen Chor, sein Orchester und meist auch die Solisten. Ok, auf dieser Scheibe spielt die Cappella Coloniensis, das Originalklang Orchester des WDR (bis 2004). Christie arbeitete regelmäßig mit diesem Orchester.




    Étienne Nicolas Méhul (1763-1817)


    Stratonice


    Petibon • Beuron • Morgan-Daymond • Lescroat

    Cappella Coloniensis

    Corona Coloniensis

    William Christie


    (AD: 1995)

    Wolf-Ferrari gehört nicht wirklich zu meinen Lieblingskomponisten, trotzdem probiere ich es immer wieder :).




    Ermanno Wolf-Ferrari (1876-1948)


    Ouvertüren & Intermezzi


    Oviedo Filharmonia

    Friedrich Haider


    (AD: 2006-10)








    Wunderbar angenehmes Klangbild samt erfreulicher Orchesterleistung. Die Musik ist nett, doch der Groschen ist noch nicht gefallen.

    Einen schönen Urlaub Dir und deiner Familie 🌞🌊🍹.


    Grüße

    Apollon :hello:

    Deutschitalienisches rotiert nun im Player ... Ach ja, mein Ventilator rotiert auch 8).



    Ermanno Wolf-Ferrari (1876-1948)


    Idillo-Concertino für Oboe & Orchester op. 15

    Concertino für Englisch Horn & Orchester op. 34

    Suite-Concertino für Fagott & Orchester op. 16


    Andrea Tenaglia, Oboe

    William Moriconi, Englischhorn

    Giuseppe Ciabocchi, Fagott

    Orchestra Sinfonica di Roma

    Francesco La Vecchia


    Rom, ORS Studios, 24-27.XI.2009

    Mehr Casella ...



    Alfredo Casella (1883-1947)


    Serenata per Piccola Orchestra, Op. 46a

    Concerti per Archi (arr. for string orchestra)

    Divertimento per Fulvia, Op. 64


    Haydn Orchestra Bolzano e Trento

    Alun Francis


    Bolzano, Teatro Cristallo, 8/92 & 3/93

    Gestern Malipiero, heute Casella. Ich bleibe im Dunstkreis italienischer Komponisten des frühen/ mittleren

    20. Jahrhunderts.




    Alfredo Casella (1883-1947)


    Notte di maggio, Op. 20*

    Cello Concerto, Op. 58

    Scarlattiana, Op. 44


    Olivia Andreini, Mezzosopran*

    Andrea Noferini, Cello

    Sun Hee Yun, Piano

    Orchestra Sinfonica di Roma

    Francesco La Vecchia


    (AD: 2007-09)


    Gian Francesco Malipiero (1882-1974)


    Symphonie Nr. 7

    Sinfonia per Antigenida

    Sinfonia in un tempo


    Moscow Symphony Orchestra

    Antonio de Almeida


    Moskau, Mosfilm Studio, Mai & Juni 1993






    Leider ist das Orchester mit der nicht ganz einfachen Musik Malipieros leicht überfordert. Auf der anderen Seiten bin ich froh, dass es überhaupt Aufnahmen seiner Sinfonien gibt.

    Volles Orchester am Morgen ...




    Dmitri Shostakovich (1906-1975)


    Symphonie Nr. 1, Op. 10*

    Symphonie Nr. 3, Op. 20 "Zum 1. Mai"


    Slovak Philharmonic Chorus

    Czecho-Slovak Radio Symphony Orchestra

    Ladislav Slovák


    Bratislava, Slovak Radio, Concert Hall, 20-25.XI.1986*,

    20-26.I.1990






    Die Aufnahme ist sicherlich aufgrund ihrer übergroßen Konkurrenz chancenlos. Doch sieht man sich alleine die relativ langen Aufnahmezeiträume in Bezug auf die doch eher kurzen Sinfonien an, bestätigt dies meinen positiven Höreindruck. Hier wurde akribisch gearbeitet: dynamische Abstufungen, sauberes Spiel, feine Soli und das Ganze mit Richtung musiziert. Eine gute Aufnahme.

    Erste Scheibe des Tages ...




    Édouard Lalo (1823-1892)

    Symphonie Espagnole, Op. 21


    Joan Manén (1883-1971)

    Violinkonzert Nr. 1 "Concierto espagnol", Op. A-7


    Tianwa Yang, Violine

    Barcelona Symphony Orchestra and National of Catalonia

    Darrell Ang


    Barcelona, L' Auditori, Pau Casals Hall, 25-27.VI.2015






    Wunderbar spritziges Spiel der chinesischen Geigerin die seit 2013 in Kassel lebt.

    Mit dieser Scheibe war es Liebe auf den ersten Blick. Daran hat sich bis heute nichts geändert.


    Eines der Werke Honeggers für mich ...:hail:




    Arthur Honegger (1892-1955)

    Jeanne d'Arc au Bucher

    Keller • Wilson • Stutzman • Pollet • Command

    Choeur de Radio France

    Orchestre National de France

    Seiji Ozawa


    Paris, Basilique Saint Denis, 6/1989

    Erstkontakt ...



    Giacomo Meyerbeer (1791-1864)


    Struensee (Schauspielmusik)

    "Les Patineurs" - Ballettmusik aus "Le Prophète"

    "L' Africaine" - Ouvertüre


    NDR-Chor

    Radio-Philharmonie Hannover des NDR

    Michail Jurowski


    Hannover, Großer Sendesaal des NDR, 5-12.X.1995

    Aus gegebenem Anlass ...




    Ottorino Respighi (1879-1936)


    La bella dormente nel bosco


    Slovak Philharmonic Chorus

    Slavoka Radio Symphony Orchestra

    Adriano


    Concert Hall of the Slovak Radio in Bratislava, 8-20.VI.1994.








    Auch von mir das allerbeste zum 80., werter adriano :jubel:

    Durch ihn hatte ich zu Beginn meiner Sammelleidenschaft Respighi überhaupt erst kennen gerlernt gehabt. Adriano Veröffentlichungen waren immer aufregend, in der Regel kannte ich den Komponisten nicht, kaufte praktisch die Katze im Sack. Enttäuscht wurde ich nie, es waren meine Anfangsjahre, eine besondere Zeit im Nachhinein (schwelg).

    Lieber Apollon , als Schreker-Freund freust du dich schon auf "Der Schmied von Gent" in Mannheim. Eigentlich muss ich auch dort hin, denn sehr oft bekommt man diese Oper nicht zu sehen. Leider ist Mannheim von HH aus wirklich nicht um die Ecke. Aber ich überlege ernsthaft. Interessant ist für dich vielleicht auch noch "Der ferne Klang" im April in Osnabrück (das ist wiederum für mich schon schneller zu erreichen). Aber vielleicht hast du diese Oper auch schon in Frankfurt gesehen...?

    Genau, lieber Tristan. "Der ferne Klang" konnte ich vor einigen Jahren in Frankfurt erleben (...ich denke, Kollege Fiesco hat die Inszenierung auch gesehen). Tolles Erlebnis. Zur frankfurter Aufführung gibt es auch einen eindrucksvollen Mitschnitt bei OehmsClassics. Es handelt sich wie immer um einen Live-Mitschnitt, der aus verschiedenen Vorstellungen (März/April 2019) zusammengestellt wurde. Kommt einer Studioproduktion nahe.

    Ach ja, interessant auch eine bestimmte Rolle mit dem Namen: Ein zweifelhaftes Individuum.

    Bringt mich immer wieder zum Schmunzeln ...^^



    Mitschnitt der Oper Frankfurt:

    Danke für die interessanten Schreker Einträge, lieber Tristan. Als großer und langjähriger Freund seiner Musik, muss mich mein Weg in der nächsten Spielzeit (2024/25) nach Mannheim führen. Ich kenne soweit nur die Chemnitzer Aufnahme, sicherlich nicht schlecht, mit dem Live-Erlebnis erhoffe ich mir andere/stärkere Eindrücke. Und dann noch in Mannheim, ein Haus was mich selten enttäuscht hat (...ehm, eigentlich noch nie :)).



    Meine einzige Aufnahme der Oper:

    Schöne CD auch aus meiner Sicht! Unbekannt war mir Gottfried Schneider nicht und Du findest einen informativen Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia. Aber ich weiß schon, dass Du mit "namhaft" noch einmal eine andere Kategorie im Auge hast.


    :) Wolfgang

    Oh ja, entschuldige.


    Schneider spielt das Konzert natürlich ganz wunderbar. Sein Name war mir nicht ganz geläufig :untertauch:, daher meine Anspielung. Die Klavierkonzerte sind als nächstes dran. Allerdings muss ich hier auf meinen Streaminganbieter zurückgreifen, irgendwie hatte ich die cpo Ausgabe verpasst. Mal sehen, oder ich greife zu der von dir gezeigten dreier Lösung.


    Grüße

    Apollon :)

    ... das hat mir jetzt sehr gut gefallen. Allen voran das Violinkonzert, was durchaus auch namhaften Interpreten gut zu Gesicht stehen würde IMO.




    Möchte weiter in dieser besonderen Stimmung bleiben und greife daher zur nächsten Scheibe:



    Hermann Goetz (1840-1876)


    Nenie

    Psalm 137

    Ouvertüre "Francesca da Rimini"

    Frühlingsouvertüre


    Stephanie Stiller, Sopran

    NDR-Chor

    Radio-Philharmonie Hannover des NDR

    Werner Andreas Albert


    AD: 1990-94