Beiträge von yrrepnadohr

    Haydns Klavierkonzerte. Ich muss gestehen, dass ich da gar keine Aufnahmen von habe.


    Momentan wird gerade bei JPC diese Gesamteinspielung angeboten.

    2 CDs für 7,99


    Das Württembergische Kammerorchester Heilbronn kenn ich durch andere Aufnahmen.
    Von Kirschnereit habe ich nichts, soweit ich weiss


    kennt diese Aufnahmen hier jemand?
    Kann man die empfehlen?


    Joseph Haydn: Sämtliche Klavierkonzerte (H18 Nr.1-6,8,10,11)

    Matthias Kirschnereit, Württembergisches Kammerorchester Heilbronn



    und schon wieder mal ein trauriger Anlass


    CAN, eine der wichtigsten Bands des Krautrocks der 1970ger Jahre

    Unvergessen, ihr Lied "Spoon" . Bekannt wurde der Song dann durch den TV-Mehrteiler "Das Messer"


    Damo Suzuki war von 1970 - 1973 Mitglied als Sänger von CAN

    Und Damo Suzuki ist leider am 09. Februar 2024 im Alter von 74 Jahren verstorben


    R.I.P. Damo Suzuki



    Hie nicht "Spoon" aber ein anderer klasse song von CAN, Live gespielt im Beatclub


    Hallo astewes und ChKöhn

    ich werd da nicht in eine Diskussion einsteigen (wollen)

    Ich habe da eine andere Meinung als ihr.

    Jedem seine Meinung; ist doch gut so.

    Die Liebe zur Musik : klassischer und anderer Musik, haben wir ja gemeinsam.

    In diesem Sinne

    ....if you get confused, just listen to the music play... (Franklin's Tower; The Grateful Dead)

    Diese Art der Verehrung hat etwas "Groupie"-haftes, dass ich irgendwie auch ein wenig unanständig finde.

    Hallo astewes

    mich würde da wirklich interessieren, wie Du vom Veröffentlichen im Netz einer eventuell nicht autorisierten Liveaufnahme drauf kommst, das wäre "groupie-haft" ?

    Unter Groupie verstehe ich was anderes.


    Und woher weisst Du, dass die Aufnahme nicht vom Pianisten autorisiert wurde ?
    Vielleicht hat der/die Aufnehmende vor dem Konzert gefragt ob es OK ist das Mitzuschneiden und bei youtube zu veröffentlichen ?
    In diesem Fall wäre es natürlch geschickt gewesen, das im Bei-text zu erwähnen !

    Kannst Du alles nicht wissen!

    Und wenn der Künstler wirklich was dagegen hat, das sowas veröffentlicht wird (oder sein Management, Plattenfirma ...), einfach bei youtube melden, die müssen das dann wieder rausnehmen.

    Es ist drin, also hat der Künstler vielleicht ja nichts dagegen.


    Gruoupi-haft finde ich es jedenfalls nicht. Dem Zuhörer hat es gefallen, also möchte er die anderen Musikfreunde, die nicht beim Konzert dabei dein konnten, daran teilhaben lassen. So kann man es auch sehen. Geldwerte Vorteile oder sowas hat er doch nicht draus.

    Ob der Künstler was dagegen hat oder es vielleicht doch autorisiert hat, wissen wir nicht.


    Anders verhält es sich, wenn jemand ein Konzert mitschneidet, auf CD presst und weiter verkauft. Das ist zwar auch nicht groupie-haft, aber es ist bootlegging und kriminell und sollte verfolgt werden.

    sieht und liest sich interessant, Alfred

    Aha, gespielt vom Kurpfälzischen Kammerorchester aus Mannheim!

    Ist ca 30 KM von mir entfernt (Mannheim)

    Wäre ich Lokalpatriot müsste ich mir die CD direkt kaufen, bin ich aber nicht, aber bei youtube habe ich mir gerade eben einenschönen teil dieser CD angehört.

    Gefällt mir sehr gut. Schöne Kadenzen. Erst wollte ich nur mal einen Satz anhören, aber dann immer weiter und immer weiter ... wie das manchmal so ist :-) (bin immer noch am hören)

    Übrigens, Tanja Becker-Bender habe ich vor einigen Jahren einmal kennenlernen dürfen, als sie im Nachbarort spielte.

    Da gibt es jährlich eine sogenannte "Orchesterserenade", wo immer ein regional bekanntes Orchester spielt und öfter Gastmusiker engagiert werden, so zum Bsp. eben die Geigerin Tanja Becker-Bender.

    Und das für sehr moderate Eintrittspreise !!

    Solte auch mal erwähnt werden, weil die Eintrittspresie sind der Hauptgrund warum ich so gut wie nie Konzerte besuchen kann.

    Die Orchesterserenade steht aber jedes Jahr bei mir im Kalender.

    Frau Becker-Bender hat -soweit ich mich erinnere- damals aber ein moderneres Stück gespielt.

    Lieber Tristan ,

    ich mag die Oboe als Soloinstrument auch sehr gerne, auch die Oboe als Orchesterinstrument (kurze Soli?) höre ich auch sehr gerne.

    Danke für diesen thread und danke für die vielen CD Vorschläge.


    Ich habe noch nichts von den Vivaldi Oboenkonzerten und werde da bestimmt mal reinlauschen (youtube und so)


    Peter

    aus aktuellem Anlass ...


    Melanie (Safka) * 03.02.1947 ist am 23.01.2024 verstorben.


    Leider habe ich ihre Karriere viel zu wenig verfolgt ...


    Da Oben gibt es ja schon genug andere Woodestock Helden (viele leben ja zum Glück auch noch!), vielleicht könnt ihr ja ein echtes Woodstock Revival Festival da Oben starten.


    R.I.P. Melanie



    Auf die Chandos Website und dieses Angebot wurde hier -meines Wissens- schon öfter hingeweisen.

    Ich war auch schon ein paar male auf dieser Seite, habe sie aber für mich persönlich von Chandos in Chaos umgetauft :-)


    Erstens, gibt es sie nicht auf Deutch (oder?), ich kann zwar Englisch, aber doch nicht sooo perfekt.

    Zweitens finde ich sie dermassen unübersichtlich und komme mit denen ihren Suchfunktionen ähnlich schlecht klar, wie z. Bsp. hier bei Tamino ;-)

    Wie kommt man da klar ?
    Hat jemand evtl. einen Tip, wie ich was Bestimmtes bei Chaos (ääh ... Chandos) suchen kann ?


    Beispiel.

    Ich habe eine uralt CD von Joseph Haydn aus "The Hyperion Haydn Edition", die Sinfonien 1 - 5 , von der Hanover Band /Roy Goodman.

    Die spielt nimmer gescheit ab, scheint defekt zu sein. (hat jemand eine Copie der CD, zufällig übrig ??)

    Billigst würde ich mir da evtl. sogar FLACs runterladen, weil Hülle und Booklet habe ich ja.

    Aber, WIE finde ich das bei Chandos ?


    Und beim breitflächigen Suchen (z.Bsp. nach Gustav Mahler) kommen so viele Angebote von CDs odr zum download mit so kleinen Bildern, dass man Orchester/Dirigent nicht entziffern kann und es Stunden dauert, alles anzuklicken um dann nähere Infos zu bekommen.


    Ich komm da nicht klar, sorry.

    Lieber moderato,

    das freut mich dass Dir das SWR2 Programm so gut zusagt.

    Ich finde das SWR 2 Programm auch sehr sehr hochwertig.

    Wie oben schon geschrieben, neben DLF höre ich hauptsächlich und sehr viel SWR2; mein Haussender (sowie SWR4 wenn ich bei meiner Mutter mich aufhalte)

    Ich wohne in der Nähe von Heidelberg und die SWR Sender sind unsere Haussender.

    Ich schrieb ja, dass ich noch einen analogen Tuner habe und über diesen höre ich hauptsächlich das SWR 2 Programm (so rauschfrei wie möglich, und das ist bei zum Glück ziemlich rauschfrei). Ich bin mit analogem FM aufgewachsen und das ist für mich einfach der wärmste und beste Ton für Radio.

    DLF bekomme ich analog nicht rauschfrei rein (leider), daher höre ich dies über das Internet.

    Siehe mal hier !


    LG Fiesco

    OK, Danke.

    Ich hatte den thread net ganz durchgelesen.

    Klingt auf jeden Fall so, als sollte ich da mal ein Ohr riskieren.

    Hier bei der tube hörbar:



    Ja, ich höre schon (nach ca. 10 Minuten), die musikalische "Auslegung" des Werkes ist hier schon etwas anderst als bei der Mutter Aufnahme.

    Klingt interessant mit vielen kleinen überraschenden Zwischeneinfällen (Tönen)



    Clck 78.000

    Meine liebste Interpretation ist mit Abstand die von Anne-Sophie Mutter und den Trondheim Soloists. Diese Aufnahme sprüht vor Spielfreude, und wird auch mit sehr kleinem "Orchester" gespielt. Wer nicht prinzipiell gegen gelegentlich ein wenig extreme Tempi eingestellt ist, dem kann ich diese Aufnahme empfehlen.

    ich möchte den thread hochholen, weil ich diese CD gerade bei Ebay für 1,- Euro geschossen habe :)

    Abgesehen von der sehr schönen Digi Pack Aufmachung (vielfach ausklappbar), und dem fetten Booklet, ist die Aufnahme wirklich wunderschön.

    Ganz auf Anne-Sophie Mutter zugeschnitten , die wohl auch dirigiert hat

    Sie spielt (für meine Ansicht) auf sehr hohem Niveau, nunancenreich, einfallsreich, oft auch sehr gefühlvoll und einfach nur schön. Manchmal ist das Tempo der Musik echt rasant (so hab ich den Vivaldi selten gehört), aber das passt hier.

    Und das Ensemble der Trondheim Soloists begleitet sie kongenial.
    Dazu als Bonus ein Werk von Giuseppe Tartini :

    Violinsonate Nr. 4 "Teufelstrillersonate"

    auf dem Anne-Sophie Mutter natürlich auch glänzt ohne Ende


    Ich bin richtig begeistert :jubel::jubel::jubel:


    Ich glaub das wäre nur noch zu toppen, wenn meine Lieblingsgeigerin PatKop <3 mal die Jahrezeiten einspieln würde 8-)


    Ach ja, hier gibt es die CD, aber net für nen Euro :)


    Kennt offenbar keiner hier. Der Auszug aus der Kritik von BGC auf jpc klingt doch prima. Wenn ich nicht übersättigt mit Schubertsinfonien wäre, würde ich zugreifen.

    Danke für die Antwort.
    Ja, die Rezension klingt gut, das stimmt.
    Allerdings (ver)traue ich da halt mehr auf Aussagen von Musikfreunden in Foren (nicht nur bei Klassik, sondern immer), oder auf mein eigenes Gehör (was in diesem Falle nicht geht, da ich die Aufnahme nirgends finde) als auf zitierte Kritiken die auf Verkaufsportalen bemüht werden, die Verkaufsportale wollen schließlich "verkaufen" (sic)

    Aber, da ich die box für unter 5 Euro bekommen kann, werde ich das mal rieskieren :-)

    Dann kann ICH ja evtl. was über die Aufnahme schreiben ;-)

    Gustav Mahler

    Symphony Nº 3 in D minor

    Czech Philharmonic Orchestra

    Václav Neumann - conductor

    feat.:

    Christa Ludwig, Mezzo-soprano
    Prague Philharmonic Choris
    Chorus Master: Josef Veselka
    Kühn Children's Chorus
    Chorus Master: Jiri Chalvala


    G. Mahler - 3. Sinfonie



    ich bin noch ganz am Start (bei 25 Minuten) aber der klasse Sound und die mitreissende Musik nehmen mich total gefangen!!

    OK, danke für die Antworten.


    OK, bei der ersten und vierten Sinfonie würde ich schon auch großes Orchester bevorzugen (obwohl ich die Liveaufnahme mit kleinem Orchester durchaus für sehr interessant halte)

    Die erste und vierte Sinfonie sind noch vergleichsweise "einfach" was die Komlexität anbelangt. Mir fallen gerade keine besseren Worte ein um es zu beschreiben

    Aber bei späteren Sinfonien (z. Bsp. Siebte und Neunte) könnte es durchaus reizvoll sein, sie mit kleinem Orchester zu hören.

    Ich finde sie sehr komplex und schwierig zu hören (großem Orchester) und das ist vielleicht mit schlankem Orchester etwas einfacher (?)

    Keine Ahnung, vielleicht lieg ich auch daneben und Mahler muss groß gehört werden.

    Hallo zusammen


    Hier einmal die erste Sinfonie in einem etwas anderen (abgespeckten) Gewand.

    Arrangiert von Klaus Simon in Version für kleines Orchester.


    Hab ich Heute bei youtube entdeckt und mir gefällt diese "minimalistische" Version gut.




    Es gibt dies auch auf CD: arrangiert von Klaus Simon für ein 16 köpfiges Orchester.

    Anderes orchester als bei bei der Liveaufnahme von youtube

    Die CD kenn ich aber nicht.


    Was meint ihr zu dieser version der 1. Mahler Sinfonie?





    Mit Gruß

    von

    Peter

    Radio hören gehört zu meinem Leben schon immer dazu.

    Und es war mir schon immer wichtig.

    Bei meinem Eltern lief ständig das Radio (Schlager, Popmusik .... ) ; soweit ich mich in meiner Kindheit zurück erinnern kann.

    Mein Vater ist leider 2015 verstorben, aber bei meiner Mutter läuft in der Küche auch Heute noch immer ein Radio. SWR4. Auch wieder ein Sender für Popmusik und Schlager, mit vielen lokalen Berichten.

    Höre ich auch gerne wenn ich bei meiner Mam bin.


    Als Jugendlicher bezog ich (neben Schulfreunden : Schallplattentausch usw...) mein musikalisches Wissen bezüglich der Rockmusik hauptsächlich aus dem Radio.

    Neben LPs und Kassetten anhören, dudelte ständig das Radio bei mir. Halt Rockmusik.

    SDR3 hiess das Programm. Sendungen wie POINT waren sehr beliebt.


    Heute höre ich meist Deutschlandfunk und SWR2.

    Ich besitze noch einen analogen Pioneer Tuner, den ich seit ca. Anfang der 1980ger Jahre in Betrieb habe.

    Ich höre viele klassische Konzerte im Radio, und schneide die sehr oft auch mit.

    Ich habe da mittlerweile eine recht umfangreiche Sammlung.
    Wer mehr wissen möchte, mich einfach mal kontaktieren. :)

    So kam ich auch vor vielen Jahren immer mehr zur klassichen Musik. Viel durch Liveaufnahmen im Radio, eben.

    Ohne das Radio wäre ich wohl kein Freund der klassischen Musik geworden


    Ohne Radio könnt ich mir mein Leben nicht vorstellen.

    19,99 € für EINE CD ist für mich aber alles andere als Ramschpreis !

    Selbst für eine CD vom wunderbaren Freiburger Barockorchester (das ich wirklich sehr schätze!) gebe ich keine 20 € für eine CD aus!

    und wegen Japan, Australien ... was auch immer Importen für übertrieben hohe Preise !
    Alles übetrieben !
    Da würde ich nie so viel Geld für ausgeben, das rechtfertigt nicht den tucken an Klang der das besser sein soll, wobei ich mit meinem Tinnitus und mittlerweile um die 20% - 25 % Hörverkust auf links, da eh kein Unterschied höre :|


    Ein Bekannter von mir ist auch so einer. Der bestellt sich das Zeug wie blöd aus Japan oder Downunder oder wer weiss woher.

    Nicht Klassik (damit kann er nix anfangen), aber Rockmusik, meist der härteren Gangart.

    Oft ordert er direkt im Erscheinungsland , für ein Schweinegeld und mit impertinent hohen Zollgebühren obendrauf. Ich vermute beim Zollamt werden die schon lachen, wenn sie ihn kommen sehen :):):)

    Und nur, dass er eventuell besseren Klang hat oder einen Titel extra drauf ist oder ein Bonus Live Lied drauf ist. Und dafür löhnt er (inkl. Zoll) dann gern mal einen Fuffy oder mehr für eine CD.

    Na ja, so Leute gibt es halt, sonst würde es nicht angeboten werden (etwa bei JPC)

    Hallo Tristan,

    danke für deine ausführliche Antwort.

    Ausdrucksteigerung. Ja, das verstehe ich und das höre ich mir auch gerne an.

    Etwa bei Mahlers 2. Sinfonie, die ich gerne höre. Und auch bei Beethovens Neunter lass ich es als Ausdrucksteigerung stehen.

    Mendelssohn kenn ich jetzt nicht so gut die Sinfonien mit Gesang. Müsste ich mal genau anhören. Mendelssohn habe ich bislang immer sehr vernachlässigt


    Bei Mahlers Achter ist mir einfach zu viel Gesungen


    Un Nein, ich bin kein allzu großer Fan von Opern.

    Ab und an ja. Der fliegende Holländer von Wagner gefällt mir ganz gut.

    Oder mal eine Verdi Oper.

    Viele alte Italienische Opern snd mir einfach auch zu übertrieben 'komisch, dramatisch affektiert ...' vom Gesang.

    Im Großen und Ganzen ziehe ich klassische Musik ohne Gesang vor.


    LG
    Peter

    Hallo zusammen,

    vorneweg erst mal
    Ich mag die Gustav Mahler Sinfonien sehr gerne

    Vor allem, die erste, die zweite, die vierte, die sechste

    Aber, auch wenn ich mir damit evtl. hier jetzt "Feinde" mache :);)

    Mit dieser achten Sinfonie kann ich nichts anfangen.

    Habe mir bei youtube mehrere Versionen angehört. Das wird nix, leider

    Da wird mir einfach zu viel Gesungen.

    Ich habe nichts gegen manchmal Gesang in Sinfonien (Beethoven natürlich und auch Mahler zum Bsp.), aber das ist mir einfach too much.

    Wenn ich das Gesungene wenigstens verstehen könnte.


    Kann das einer nachvollziehen, oder steh ich hier alleine !

    Gruß

    Peter

    durch ein Gespräch mit einem Freund bin ich Heute auf den Namen Michele Auclair aufmerksam geworden. Er verehrt ihr Violininenspiel sehr.

    Bei youtube habe ich mich dann ein wenig umgetan und bin über diese alte Aufnahme gestolpert

    Und da es in diesen Mozart thread passt, möcht ich ihn aufleben lassen:

    Mozart Violinkonzert Nr. 4 (Kv 218)

    Michele Auclair - Violine

    Stuttgarter Philharmoniker

    Marcel Couraud - Dirigent


    Die Aufnahme ist alt und vom Sound her vielleicht niecht mehr so "zeigemäss" , aber schön und Frau Auclair lässt die Violine wunderschön singen.

    Mir gefällt das !!


    Kennt jemand die Aufnahme ?
    Violinkozert Nr. 5 wurde übrigens auch von diesem Orchers und Frau Auclair aufgenommen


    Bei JPC finde ich dazu dieses

    https://www.jpc.de/jpcng/class…rtos-nos-4-5/hnum/8455426


    ich vermute die Japaner haben ihre CD von einer Vinyl Platte gezogen und gepresst (??)


    Ansonsten (als Vinyl):

    https://www.amazon.de/Mozart-V…x=%2Cpopular%2C142&sr=1-1


    und anhören kann man zum Bsp hier, das Allegro:


    und hier das wunderbare Andante cantabile

    ich weiss nicht wie oder wer dieser Joseph Haydn war.

    Ich mag seine Musik, zumindest vieles davon

    Momentan höre ich oft seine Streichquartette mit dem Kodaly Quartet (Naxos rel.); habe da einige CDs preiswert bei Ebay geschossen :-)


    Bei einer Facebook Gruppe der Heidelberger Sinfoniker habe ich eben dieses Zitat von Haydn gelesen


    Auf die Frage nach der Fröhlichkeit seiner Musik soll Haydn geantwortet haben:

    “Traurige Musik zu schreiben war nie meine Stärke. Wenn du traurig sein möchtest, mein lieber Freund, musst du einfach jemand anderes hören!”


    Eine schöne Antwort, wie ich finde.