Beiträge von yrrepnadohr

    Hallo zusammen,


    ich bin sicher jemand von hier kann mit (oder besser gesagt, meinem Bekannten, der kaum Deutsch spricht) weiterhelfen.


    OK; es geht um dieses Video


    BRSO: Herbert Blomstedt probt Bruckner 4


    Und zwar um die ersten zwei Minuten, wo Herr Blomstedt Erklärungen gibt, bevor die Proben anfangen


    Herr Blomstedt sagt:

    "Wir machen ja nach Buchstabe Petrus ein Accelerando."


    Mein Bekannte möchte wissen,

    Was meint er da mit Petrus?



    Herr Blomstedt sagt:

    "Ich möchte anfangen mit dem Buchstaben Michael."

    "Aber einmal nur die Blechbläser, von Buchstaben Michael."


    Was meint er da mit Michael?



    Ich könnte mir das so erklären, dass er da bestimmte Buchstaben auf den Notenblättern meint (P und M) aber dafür die falschen Worte der Deutschen Buchatbiertafel

    hernimmt.

    Ich möchte da aber erster sicher gehen, bevor ich meinem Bekannten eine dementsprechende Antwort gebe !!


    Was meint ihr dazu ??

    Lieber Apollon,

    danke für die Info.

    ich kauf ja nur noch selten bis nie CDs, aber bei 2,99 € / CD kann man kaum was verkehrt machen.


    Habe mir 10 CDs rausgesucht, i.d.R von Komponisten, von denen ich wenig/gar nix besitze und/oder die ich nicht mal kenne , aber wo sich die Kritiken bei JPC ultra-interessant lesen. Eigentlich kenne ich ausser M. Haydn I. Pleyel , G. Donizetti und JC Bach keinen


    Michael Haydn - Symphonien Nr.14,17,19,24,29,33,40,41

    Michael Haydn - Symphonien Nr.34-39

    Gaspard Fritz - Symphonien op.1 Nr.5 & 6;op.6 Nr.3,5,6

    Ernst Wilhelm Wolf - Streichquartette

    Ignaz Pleyel - Streichquartette "Preußische Quartette" 10-12

    Gaetano Donizetti - Streichquartette Nr.1-3

    Gaetano Donizetti - Streichquartette Nr.4-6

    Johann Ernst Prinz von Sachsen-Weimar - Concerti Nr.1-8 für Violine, Streicher, Bc

    Felice Giardini / Johann Christian Bach - Kammermusik

    Giuseppe Ferlendis - Oboenkonzerte 1 - 3


    Jedenfalls freu ich mich drauf ... schon wegen dem Preis ...


    LG
    Peter

    Hallo moderato

    Tatsächlich Klassiker des Jazz

    Ich muss nachgucken, aber ich dürfte alle 8 Alben einzeln auf CD haben (nicht remastered?) und damit ne Menge mehr an Geld hingelegt haben.

    Vielleicht hole ich mir die Box , dann habe ich alles zusammen in hoffentlich sehr guter Soundqualität.

    Die Musik jedenfalls ist unschlagbar (und der JPC Preis passt auch)

    Hallo zusammen,


    hier ein Radio Tip für Morgen Abend bei SWR2 :

    20:00 Uhr bis 23:00 Uhr


    SWR Sinfonieorchester

    Isabelle Faust (Violine, Artist in Residence des SWR Symphonieorchesters)

    Leitung: Hannu Lintu


    Ferruccio Busoni:
    Berceuse élégiaque op. 42 K 252a


    Ludwig van Beethoven:
    Violinkonzert D-Dur op. 61

    Erkki Melartin:
    Traumgesicht op. 70


    Jean Sibelius:
    Sinfonie Nr. 3 C-Dur op. 52


    (Liveübertragung aus der Stuttgarter Liederhalle)


    https://www.swr.de/swrkultur/p…tml?swx_pcDate=2024-06-28


    Da freu ich mich drauf.

    Ich bin gespannt, wie Isabelle Fast das Violinkonzert von Beethoven spielt.

    Und eine Sibelius Sinfonie ist ja auch immer was Besonderes.

    Wahrscheinlich werde ich es nicht Live mithören, aber auf jeden Fall mitschneiden und am Wochenende anhören.


    LG


    Keith Jarrett ist seit seinen Schlaganfällen nicht mehr in der Lage, Klavier zu spielen.

    tja, das ist tragisch.

    Keith Emerson hat sich damals umgebracht, als er nicht mehr Klavier spielen konnte. Wobei ich natürlich nicht weiss, ob das ein Hauptgrund war, der einzige Grund war oder was sonst noch dahintersteckte. gelesen habe ich jedenfalls, dass es eine nicht unerhebliche Rolle gespielt haben soll.

    letzt Jahr war echt klasse !
    Werde es mir auch dies Jahr wieder aus der BR Mediathek ziehen und in Ruhe geniessen auf meinem großen TV Bildschirm

    Quartettmusik ist dadurch, dass alle Stimmen mit 4 Streichern abgebildet werden, klanglich nicht so abwechslungsreich, wie Orchestermusik oder selbst Kammermusik mit Bläsern oder Klavier. Man könnte vielleicht sagen, man hätte ein monochromes Bild im Verhältnis zu schönen Farbfotos, die man sonst hat. Es ist also etwas gewöhnungsbedürftig .... aber danach kann man tolle Entdeckungen machen.:)

    Na, an und für sich mag ich Streichquartette sehr gerne, halt aus früheren Epochen als Menzel, Mendelssohn oder gar das noch modernere von Janacek, ganz zu schweige von dem modernen Quartett v. Celia Damström


    Mozart, Michael und Joseph Haydn oder andere Komponisten dieser Zeitepoche; das höre ich mir äussert gerne und mit Freude unangestrengt an. Ist einfach leichter, durchschaubarer, oft fröhlicher. Ich denk Du weisst was ich meine

    nun, anhand einer Live Aufnahme vom Elaia Quartett aus Edenkobem von diesem Jahr, die ich vom Radio aufgenommen habe (wer mehr wissen will, einfach versuchen mich zu kontaktieren), habe ich dieses Quartet erstmals gehört (zusammen mit Quartetten von Fanny Hensel,

    Leoš Janáček und Cecilia Damström, die alle bei diesem Konzert gespielt wurden).


    Also, ich finde diese Art der Quartettmusik einfach nur anstrengend zu hören. Ganz und gar nicht mein Fall.

    Schade eigentlich, weil ihr beschreibt das ja hier doch durchaus postiiv.

    Das ist für meinen guten Bekannten Norbert, der leider vor ein paar Wochen verstorben ist ; wie ich erst Gestern erfahren habe.

    Er war große Hot Tun, Grateful Dead und Allman Brothers - Fan.

    Er war früher oft in den Staaten unterwegs um sich diese Bands Live anzuschauen.


    Norbert, ich hoffe es geht Dir gut, da wo Du jetzt bist. Villeicht kannst Du Jerry und Pigpen jetzt da bei einer Session mit Dickey und Jimi sehen


    Das Thema musste ja irgendwann aufkommen :)
    Die ganze Nation wird sich evtl. bald wieder im "Rausch" befinden und sich dementsprechend seltsam benehmen.


    Ich nicht.

    Ich kann mit Fußball nix anfangen, kenn mich auch nicht aus (meine Bekannten schütteln den Kopf, weil ich nicht mal drei der Nationalkicker aufzählen kann) und mir ist das sowas von egal.


    Volleyball, Handball. Das schau ich gern. Volleyball auch gern in der Halle, wenn das Frauenteam vom TSG Rohrbach spielt.

    Fußball ??

    Hallo zusammen,


    eventuell eine ungewöhnliche Frage, aber ich bin nun mal kein Opernspzialist; höre Opern nur rrcht selten bis fast nie.


    Ich Bekannter von mir hat miich vor einiger Zeit gebeten ob ich ihm vom Radio eine Live-Übertragung von letztem Jahr aus Heidenheim dieser Oper mitschneiden könne.

    Da ich sowas sehr oft mache (selten Opern, aber viele klassische Livekonzerte), sagte ich ihm "schaun mer mal".


    Ich hab's tatsächlich aufgenommen, aber seitdem liegt es als ein langer Wav file auf meine Festplatte

    Nun, die Tage will ich mich nun dranmachen und das Teil endlich in einzelne WAV files splitten und dann das Ergebnis als Überraschungs meinem Bekannten zu übergeben.

    Da bräuchte ich euere Hilfe, wenn möglich.

    Ich weiss, die Oper hat einen Prolog und drei Akte.

    Ich möchte jetztert nicht die einzelnen Arien oder Szenen splitten (das wäre mir echt zu aufwendig), aber wenigstens in Prolog und die drei Akte.


    Wie gesagt, vielleicht könt mir da jemand helfen.

    Weiss jemand in etwa die Zeiten des Prologs und der einzelnen Akte?
    Oder kann mir jemand dazu eine website empfehlen wo man sowas finden kann (Länge von Opern, bzw. deren Akte)?

    Von Wagner Opern fand ich das schon, aber speziell für diese Oper tue ich mir da schwer.

    Klas, kann ich alles anhören, dann würde ich evtl. das Ende eines Aktes, bzw, beginn nächster Akt wohl sshon raushören, aber mit Zeitvorgaben ginge es wesentlich schneller 8-)


    Danke schon mal.

    Tipp: Es gibt einen Browser mit Namen „Brave“.

    Läuft auf Windows, Mac und iPad (ob es auch eine Android-Version gibt, entzieht sich meiner Kenntnis).

    Mit diesem Browser wird YT-Werbung unterdrückt. Funktioniert bei mir prächtig :)

    LG

    guter Tip!
    Danke !

    mir ist Heute Nachmittag so die Stimmung nach Piano Solo Musik, und da habe ich hier mal wieder ein wenig rumgesucht und bin bei Schubert und diesem thread gelandet..

    Nachdem ich einige Zeit bei den schönen Aufnahmen von Alberto Miodini zugehört habe (youtube macht es möglich alles anzuhören), bin ich nun dabei diese herrliche Aufnahmen von Olga Scheps anzuhören (und wieder, youtube sei Dank !)


    Insgesamt gefällt mir vom Klang die Aufnahmen von Alberto Miodini etwas besser, weil es klingt absolut "hallfrei" (trocken sollte ich wohl dazu sagen, weil mir kein bessere Wort einfällt).

    Bei den Aufnahmen von Frau Scheps höre ich mal mehr mal weniger einen leichten "Hall", was mir an einigen Stellen etwas missfällt, dafür sind aber diese Interpretationen sehr schön und es sind andere Schubert Piano Stücke als als bei Alberto Miodini


    Überhaupt ist das mit dem "Hall" beim Piano ja auch reine Geschmackssache und es ist mir nun halt ziemlich aufgefallen, weil ich die Aufnahmen von Miodini und Scheps direkt hintereinander hörte

    Danke für den Hinweis.
    Ich habe mir die letzte Ausgabe , also Vol. 3, damals runtergeladen und auf dem großen TV Bildschirm angeschaut (Ton über Stereoanlage).

    DAS war schon beeindruckend. Wie stark muss das erst live im Circus-Krone-Bau sein.


    Leider kann ich nicht nach München, das sprengt meine finanziellen Möglichkeiten: Fahrt, ticket, Übernachtung ....

    Ich denke (hoffe), dass man das danach dann auch wieder runterladen kann.

    immer wieder gerne gehört: Mike Oldfield

    ich bin Fan seit Mitte der 1970ger, und erst recht seit ich ihn das erste mal Live gesehen habe; 1981 in Eppelheim. Danach noch mehrmals in den 1980gern. Waren immer schöne Erlebnisse.


    Hier aber ein wunderschönes Spätwerk von Mike Oldfield (keine Angst, er lebt noch! Aber ob er nochmal was veröffebntlicht ?? Unwahrscheinlich)

    Das gefällt mir mindestens so gut, wie die erste Ommadawn LP aus den 70gern:

    Return To Ommadawn (von 2017)


    Viel Spaß !!

    „Zyklus von G. Wand mit den Dresdnern“? Wo und wann soll der denn erschienen sein?


    Gutes Hören

    Christian

    Hallo Christian, es war zu früh Heute am Morgen, da sollte man besser alles händisch überprüfen bevor man schreibt, d.h. die Box zu Hand nehmen und nachgucken.
    Natürlich Eugen Jochum und die Staatskapelle Dresden.


    Von G. Wand habe ich auf CD lediglich die 6. und die 8. Sinfonie mit dem Dt. Symphonie Orchester Berlin.

    Sorry

    Hallo Stolzing,

    vielen lieben Dank für diesen Tip.

    Klingt gut, was Du schreibst


    Ich besitze bislang nur einen Bruckner Zyklus und zwar den von G. Wand mit den Dresdnern.

    Und ich glaube, damit habe ich keine schlechte Wahl getroffen.


    Unter Celibidache habe ich mir auf youtube einige Sinfonien von Bruckner angehört und mir gefällt sein ausladender, breiter, langer Bruckner-Stil gut.

    Von daher werde ich da auf jeden Fall beim Altomonte Orchester mal mehr als nur ein Ohr riskieren.

    ich kenn auch frühe Mozart Sinfonien wo im Hintergrund (leider relativ leise) ein Cembalo zu hören ist.

    Müsste mal genauer Nachhören, auf welchen Sinfonien das ist.


    auf jeden Fall auf diesem 3 CD set bei mehreren


    Übrigens: St. Martin in the Fileds unter Marriner



    mozartcdbild.jpg">mozartcdbild.jpg

    Hallo zusammen,

    weil ich weiss, dass es hier einige Opern Fans / Wagner Fans gibt; hier ein Radio Tip für Morgen Abend bei SWR2 :

    20:00 Uhr bis 23:00 Uhr


    https://www.swr.de/swr2/musik-…-oper-2024-03-10-100.html



    Meines Wissens wurde das nicht auf CD oder DVD (?) veröffentlicht, oder ?



    Richard Wagner: "Das Rheingold"

    Vorabend zum Bühnenfestspiel "Der Ring des Nibelungen"

    Wotan: Christopher Maltman

    Alberich: Christopher Purves

    Loge: Sean Panikkar

    Fricka: Marina Prudenskaya

    Freia: Kiandra Howarth

    Erda: Wiebke Lehmkuhl

    Donner: Kostas Smoriginas

    Froh: Rodrick Dixon

    Mime: Brenton Ryan

    Fasolt: In-Sung Sim

    Fafner: Soloman Howard

    Woglinde: Katharina Konradi

    Wellgunde: Niamh O' Sullivan

    Flosshilde: Marvic Monreal

    Orchester des Royal Opera House Covent Garden

    Leitung: Antonio Pappano

    (Aufführung vom 29. September 2023 im Royal Opera House Covent Garden in London)


    ... viel Spaß !! ...