Beiträge von Elisabeth

    .


    Von diesem wirklich großartigen Wochenende ein paar Bildeindrücke von mir:




    (Franz-Joseph Kapellmann, Cornelius Hauptmann, Siegmund Nimsgern und Ekkehard Wlaschiha)



    (Das Ensemble des IOS Zürich mit unserem operus)



    (Blick in die festlich geschmückte Gemeindehalle von Ölbronn)




    (Matinee mit Peter Schreier und Dr. Klaus Rak)



    LG, Elisabeth


    Diese CD habe ich letzte Woche geschenkt bekommen und höre sie gerade mit großem Vergnügen - unbedingt zu empfehlen!


    Neben den Parodien auch herrliche Wienerlieder - einfach klasse!


    LG, Elisabeth



    ... vier Jahre später sind doch die Lücken etwas kleiner gewoden:


    2 Afanassiev, Valery
    3 Aimard, Pierre-Laurent
    4 Andsnes, Leif Ove
    13 Brunner, Eduard
    16 Carmignola, Giuliano
    20 Corti, Alessio
    22 Endres, Michael
    23 Engerer, Brigitte
    32 Grubinger, Martin
    35 Hagen, Clemens
    38 Hamelin, Marc-Andre
    41 Henck, Herbert
    49 Kashkashian, Kim
    50 Kehrer, Rudolf
    52 Kliegel, Maria
    54 Kopatchinskaja, Patricia
    58 Loriod, Yvonne
    65 Montero, Gabriela
    66 Müller-Schott, Daniel
    71 Nevel, Paul van
    81 Portal, Michel
    87 Say, Fazil
    91 Scholz, Katrin
    94 Sokolov, Grigori
    96 Suwanai, Akiko
    104 Wilson, Roland
    105 Yinon, Israel
    106 Yundi Li
    108 Zehetmair, Thomas
    109 Zimerman, Krystian



    LG, Elisabeth

    Es gibt eine Reihe von Operngesamtaufnahmen mit ihr, doch Arien-Recitals scheinen mit dieser Sängerin keine aufgenommen worden zu sein. Oder weiß jemand etwas Gegenteiliges?



    Ob diese CD ein eigens aufgenommenes Recital ist, geht aus der Beschreibung nicht hervor - ich werde berichten, sobald sie bei mir eingetroffen ist:




    LG, Elisabeth

    Lieber Wolfgang,



    die Aufnahme gibt es schon bei unserem Werbepartner - derzeit sogar als Einführungsangebot:

    Semperoper Edition Vol. 2 - Beethoven, Fidelio


    Festaufführung von Beethovens Fidelio anlässlich der
    Eröffnung des Großen Hauses des Dresdner Staatstheaters
    1948.
    +DVD "Mir ist so wunderbar " - Eine filmische Dokumentation
    mit Zeitzeugenberichten der Sopranistin Lisa Otto, des
    Konzertmeisters der Staatskapelle, Reinhard Ulbricht, der
    MDR-Sprecherin Christa Klose sowie Originalbeiträgen zur
    Eröffnung des Großen Hauses aus "DEFA-Augenzeugen".
    (stereo;WS/NTSC;54 Spielzeit)
    Christel Goltz, Bernd Aldenhoff, Josef Herrmann, Gottlob Frick,
    Elfriede Trötschel, Erich Zimmermann, Werner Faulhaber,
    Staatskapelle Dresden, Joseph Keilberth


    Label: Profil , ADD/LA/m, 1948



    LG, Elisabeth

    Lieber Operus/ Hans,


    Dir und allen alten und neuen Mitstreitern im Präsidium unserer Gottlob-Frick-Gesellschaft meine herzlichsten Glückwünsche zur Wahl: gutes Gelingen für die weitere Arbeit!!!!


    Der Höhepunkt des Jahres mit dem Künstlertreffen in Ölbronn und Mühlacker am 15./16. Oktober dürfte ja langsam in die heiße Phase der Vorbereitungsarbeiten gehen, und die/den ein oder andere(n) Tamina/Tamino wird man sicher dort treffen?!


    LG, Elisabeth

    Gestern geschenkt bekommen:



    Richard Wagner (1813-1883)
    Siegfried


    Hans Hopf, Herold Kraus, Hermann Uhde, Otakar Kraus, Marga Höffgen, Birgit Nilsson,
    Orchester der Bayreuther Festspiele, Rudolf Kempe
    Label: Myto , ADD/m, 1960




    Richard Wagner (1813-1883)
    Götterdämmerung


    Hans Hopf, Thomas Stewart, Otakar Kraus, Gottlob Frick, Birgit Nilsson, Ruth Siewert, Grace Hoffmann,
    Orchester der Bayreuther Festspiele, Rudolf Kempe
    Label: Myto , ADD/m, 1960




    Herzlichen Dank!


    LG, Elisabeth

    Eine Frage: Sind CD-Titel des kleinen Labels „Uracant“ noch im Handel?


    Lieber KUS,


    bei unseren Werbepartnern gibt es diese CDs von Gottlob Frick wohl nicht mehr.


    Zum Glück sie sind nach wie vor erhältlich:


    Entweder in der Gottlob-Frick-Gedächtnisstätte im Rathaus von Ölbronn oder direkt über die Gottlob-Frick-Gesellschaft "http://www.gottlob-frick-gesellschaft.de/tontraeger.htm".


    LG, Elisabeth


    Diese Box ist heute hereingekommen, und ich war von der ersten beiden Sinfonien schon angenehm überrascht. Das heißt, "überrascht" ist eigentlich das falsche Wort, ich fühlte mich bestätigt, da ich Dirigent und Orchester im letzten Jahr schon live erleben konnte.


    Liebe Grüße


    Willi :)



    Lieber Willi,


    um diese Box schleiche ich schon etwas länger herum - könntest Du bitte Deine Eindrücke etwas ausführlicher schildern, wenn Du sie komplett gehört/ gesehen hast?


    LG, Elisabeth

    Endlich finde ich Zeit für diese DVD:



    Carl Maria von Weber (1786-1826)
    Der Freischütz


    Ernst Kozub, Gottlob Frick, Franz Grundheber, Toni Blankenheim, Arlene Saunders,
    Hamburg PO, Leopold Ludwig
    Label: Arthaus , FSK0, 1968




    Macht Freude!



    LG, Elisabeth

    Lieber Musikwanderer,


    auch hier darf ich eine Lösung weitergeben:


    Immer wieder komme ich bei Mozarts KV 250 im ersten Menuett ins Grübeln: kannte der Salzburger das Volkslied "Im Märzen der Bauer die Rößlein einspannt"? Jedenfalls verwendet er das Liedthema, allerdings nach Moll verkehrt.


    Die Märzen-melodie verwendete auch F. X. Süßmayr im 'Spiegel von Arkadien' (1794) zu dem Text 'die Milch ist gesünder, ist lauter und rein' (in dur).


    Track 13 zum reinhören


    Ähnliches frage ich mich auch immer, wenn ich Haydns Sinfonie Nr. 13 in D-Dur von 1761/62 höre, hier den Finalsatz. Kannte Mozart das von Haydn verwendete Thema oder hat er es tatsächlich aus dem liturgischen Bereich entlehnt? Wie dem auch sei: das markante Thema taucht schon in seiner ersten Sinfonie (KV 16) auf, aber berühmt wurde es als thematische Verarbeitung im Finalsatz der "Jupiter"-Sinfonie.


    zu hob. i:13 resp. kv16/550, auch bereits in kv 319, i


    :pfeif: Elisabeth

    Neulich hörte ich mal wieder von Francis Poulenc das Konzert für zwei Klaviere, FP 61.


    Der langsame Satz (Larghetto) erinnert mich unglaublich an Mozart. Ich kann das aber noch nicht richtig einordnen. Ist das eine reine Stiladaptation, oder zitiert er ein Mozart-Thema?



    Lieber Travinius,


    da souflierte mir jemand, dass es sich um kv 537, ii handele...


    LG, Elisabeth

    In dieser Aufnahme der "Lustigen Weiber" gibt er einen hervorragenden Fluth:



    Otto Nicolai (1810-1849)
    Die lustigen Weiber von Windsor


    Frick, Gutstein, Engen, Wunderlich, Pütz, Mathis, Bayerisches Staatsorch.,Heger
    Label: EMI , ADD, 63





    LG, Elisabeth

    Im Urlaub erworben:
    Giuseppe Verdi (1813-1901)
    Requiem


    Fritz Wunderlich, Maria Stader, Marga Höffgen, Gottlob Frick, Südfunk-Sinfonieorchester, Hans Müller-Krey
    Label: DGG , ADD, 1960



    Große Szenen aus Nabucco, Die Macht des Schicksals, Don Carlos, Aida (in deutscher Sprache)



    LG, Elisabeth

    Verzeihung, wenn ich mir erlaube, etwas Werbung in eigener Sache zu machen.
    Ich behaupte, die originellste Aufnahme von"Peter und der Wolf" stammt von mir. Dieser lustige "Streich" wurde anläßlich meines 45-jährigen Jubiläums als erster Vorsitzender des Heilbronner Sinfonie Orchesters aufgenommen. Aber Vorsicht als Nicht-Schwabe. Der Erzähler spricht "hochschwäbisch" und in der Handlung sind ständig verballhornende lokale Heilbronner- Bezüge eingebaut. Für "Reigschmeckte" gibt es allerdings eine Übersetzungshilfe. Auch sonst gibt es rigorose Eingriffe in den Originaltext. Bei mir als "Humanist" musste die Ente am Schluss überleben.
    Insgesamt eine musikalisch sehr gelungene Aufnahme und eine un- gewöhnliche Interpretation- einfach ein Riesenspaß.
    Sollte sich jemand von Euch trotz aller Warnungen für diese Fassung von "Peter und der Wolf", die es als CD gibt interessieren, dann lasst mich dies bitte wissen.



    Lieber Operus,


    peinlich, dass ich diesen Beitrag erst heute lese - die Aufnahme klingt jedenfalls sehr interessant! :pfeif:



    Mit dieser bin ich aufgewachsen, sie gehört zu meinen Favoriten:



    LG, Elisabeth

    Zum bevorstehenden Osterfest noch ein zeitlich passendes Werk


    Franco Alfano (1875-1954)
    Risurrezione

    (Auferstehung, in Turin 1904 uraufgeführt)



    Erster und vierter Akt spielen im Abstand von einigen Jahren am Ostersonntag zur Lithurgiezeit - mit einem schönen Chor "Christus ist auferstanden".


    Das Werk war im letzten Jahr am Mittelsächsischen Theater Freiberg und Döbeln zu sehen.



    LG, Elisabeth

    Hallo, Elisabeth!


    Eine interessante Aufnahme, die ich mit Sicherheit bestellen werde. Aber Maria Stader als "Lucia"? Da bin ich aber mal gespannt.


    Sicher eine ganz andere Lucia, als man sie heute hören würde, und in den Spitzentönen etwas scharf. Auch Haefligers Edgardo scheint aus einer ganz anderen Zeit zu stammen.
    Sehr packend Fricsays Dirigat. Wenn ich die Aufnahme etwas besser kenne und noch mal vergleichend gehört habe, will ich im TMOO was dazu schreiben...


    LG, Elisabeth

    Gaetano Donizetti (1797-1848 )
    Lucia di Lammermoor


    Künstler: Dietrich Fischer-Dieskau, Maria Stader, Ernst Haefliger, Horst Wilhelm,
    RIAS SO, Ferenc Fricsay
    Label: Audite , ADD/m, 1953




    Eine tolle (deutschsprachige) Aufnahme, die bei unserem Werbepartner gerade sehr preiswert zu bekommen ist!



    LG, Elisabeth

    Im Netz war kürzlich ein Livemitschnitt des Simon Boccanegra aus Berlin (1984) mit Wolfgang Brendel in der Titelrolle zu finden - eine wunderbare Rollengestaltung!


    Vorallem aber wird er für mich immer der ideale Wolfram bleiben. Wenn Brendel sang " O kehr zurück, du kühner Sänger" oder "O Himmel, lass Dich jetzt erflehen", dann stand wirklich der Opernhimmel offen.


    Den Wolfram habe ich gerade in diesem Livemitschnitt aus Perugia (1972) entdeckt - wieder eien Aufnahme, die ich noch nicht kenne:




    LG, Elisabeth

    Zwei Aufnahmen, mit denen ich diesen großen Sänger kennen- und schätzen lernte:



    Richard Wagner (1813-1883)
    Tannhäuser


    Jerome Hines, Ramon Vinay, George London, Giulio Gari, Clifford Harvuot, Astrid Varnay, Blanche Thebom,
    Metropolitan Opera Orchestra, Rudolf Kempe
    Label: Andromeda , ADD/m, 55




    Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
    Die Zauberflöte (in engl. Spr.)


    Lucine Amara, Brian Sullivan, Roberta Peters, Jerome Hines, George London, Laurel Hurley, Metropolitan Opera Orchestra, Bruno Walter
    Label: Walhall , ADD/m, 1956



    LG, Elisabeth

    guten Abend allerseits. Diese Woche bei http://www.abruckner.com heruntergeladen - nicht ganz kostenlos :



    Anton Bruckner, Symphonie Nr 1
    Cluj-Napoca Philharmonic Orchestra, Cristian Mandeal



    Lieber Rolo,


    Deine Einschätzung dieser Aufnahmen würde mich sehr interessieren.



    Bei mir auch mal wieder Bruckner, und zwar



    Anton Bruckner
    Symphonie Nr. 9


    Royal Concertgebouw Orchestra
    Eduard van Beinum


    Label: Philips



    LG, Elisabeth

    Am Freitag in der "Zauberflöte" in München erstanden:


    Otto Nicolai (1810-1849)
    Die lustigen Weiber von Windsor


    Gottlob Frick, Hans Braun, Leo Heppe, Waldemar Kmentt, Erich Majkut, Harald Pröglhöf, Großes Wiener Rundfunkorchester, Kurt Richter
    Label: Walhall , ADD/m, 1958



    LG, Elisabeth