Beiträge von rodolfo39

    ich möchte eine weitere Cenerentola Aufname aus der San Francisco Opera hinzufügen in der wunderbaren Ponnelle Inszenierung die wir auch an der Rheinoper haben.



    es wird auch großartig gesungen vor allem zu erwähnen sind Carlos Chausson als Don Magnifico , Rene Barbera als Don Ramiro, Christian van Horn als Alidoro und die bildhübschen Karine Deshayes als Cenerentola

    Vielleicht wäre es besser, die Beiträge zu Herrn Behle in ein bereits über ihn vorhandenen Thread oder einen neuen Thread zu kopieren. Die Interviewerin fand ich noch schlimmer als Frau Rett. Das Interview wirkte wie einstudiert. Und dann wieder mal die Aussage vom dummen Publikum das keine Ahnung,hat , macht ihn mir nicht grade sympathisch.

    Wenn ich auf der Arbeit erzähle das ich klassische Musik höre und in die Oper geh, kommt dann häufiger Spruch " so alt bist du doch gar nicht " . Für mich bedeutet Klassik hören sich damit beschäftigen,etwas neues zu erfahren und erleben und hat nichts mit dem Alter zu tun. Ich kann z.B. Ballet nicht ertragen. Neben Klassik höre ich noch Soul, Jazz und Pop aus den 60 bis80 Jahren. In meinem Bekanntenkreis bin ich der Einzige , der klassische Musik hört.

    Lieber Siegfried, vielen Dank für deinen Bericht. Wenn ich da an die Entführung an der Rheinoper denke u.a. mit Hans Peter König als Osmin. Den Pedrillo hat an der Rheinoper sehr oft Norbert Ernst gesungen. Ich habe mir den Stream nach einigen Minuten nur angehört. Man will ja in Wien ein neues Mozart Ensemble aufbauen, aber bitte mit vernünftigen Inszenierungen und Sängern. Die Damen fand ich gesanglich besser als die Herren. Frau Oropesa soll auch die Pamina singen.

    Zu Konstatin Ingenpass. Mein erster Eindruck von ist, das ich ihn sehr sympathisch finde. Trotz der schlechten Klangqualität, kann man seine deutliche Aussprache verstehen und sein Timbre klingt angenehm Ich würde mich gerne häufiger beteiligen, hab aber wenn ich abends von der Arbeit nach Hause komm, häufig nicht die Zeit und manchmal auch keine Lust dazu. Dir Caruso wünsch ich einen spannenden Aufenhalt in

    Berlin. Am Wochenende hat es bei einer Walküre Vorstellung Tumulte gegeben, weil einige Zuschauer keine Maske anhalten. Ich versteh das Problem nicht. Während der Arbeit muß ich 8 Stunden die Maske anziehen und dann noch bei der Hin und Rückfahrt mit Bahn und Buss.

    Lieber Caruso, ich hab ja auch mal auf eine Internetseite carlos oliveri videos ok ru hingewiesen, in einem anderen Thread, da gab es keinerlei Reaktion . Zumal es dort viele ältere Aufnahmen und sehr viele Aktuelle Videos aus der MET oder dem ROH gibt.

    Lieber operus, das kann aber auch schiefgehen wie vor kurzem hier im Forum .

    Mein Logopäde der mittlere Rollen im Essener Aalto Theater gesungen hat, erzählt mir immer interessante Geschichten über berühmte Kollege bzw Ensemblemitglieder oder Dirigenten mit denen er auf der Bühne gestandenenp zusammengearbeitet hat, aber er möchte nicht, das ich davon etwas im Tamino Forum schreibe,

    Lieber nemorino , Danielle kann auch ein männlicher Vorname sein wie bei Danielle Cohen.

    Lieber greghauser 2002,

    Bei mir hat Freddy de Thommaso beim ersten hören einen gespalten Eindruck hinterlassen. Er verfügt über eine sehr schöne Mittelage aber mit den hohen Tönen hat er noch zu kämpfen und es klingt alles noch nicht so ganz sauber. Aber man muß immer bedenken, das es ein Staatsopern Debüt war und im Fernsehn übertragen worden ist. Deshalb möchte ich erst noch mehr von ihm hören oder per Livestream aus der Staatsoper sehen,

    Heute Abend ab 20.15 Uhr auf ORF 3 Puccinis Madama Butterfly zur Saison Eröffnung der Wiener Staatsoper. Wer ORF 3 in Deutschland sehen möchte, kann sich am einfachsten die Software freedom vpn herunterladen und auf Standort Österreich umstellen.

    Lieber Chrissy , ich hab mir die Aufführung von la Traviata ûber die Internetseite carlos oliveri videos. ok ru aufgenommen. Herrn Florez liegt der Alfredo besser als der Rigoletto Herzog. Begeistert war ich auch vom Germont von Quinn Kelsy. Während seiner Arie im 2. Akt hatte ich mit den Tränen zu kämpfen, was mir eigentlich selten passiert. Frau Damrau hat die Rolle überzeugend gespielt. Die Inszenierung fand ich sehr gelungen, vor allem den 2. Akt. Sehr gut wie immer der Chor der MET.

    Lieber Johannes, ich würde es eher selbstbewußt als peinlich nennen. Ich habe 5 mal die Last Night live erlebt. 2 mal in der Royal Albert Hall und 3 mal im Hyde Park. Und egal wo, man sieht auch immer mehr deutsche Flaggen . Egal aus welchem Land man kommt, man wird in diesem Moment zu einer Einheit, feiert und singt gemeinsam. Peinlich finden ich eher die deutschen nachgemachten Last Night. So locker und so viel Stolz auf unser Land haben wir leider nicht wie die Engländer.

    Lieber Gregor, weißt du wann die Online Streams der Staatsoper wieder losgehen ? Auf der Homepage stehen nur die Aufführungen, die man kostenlos mit einem Abo hat. Bei der Rheinoper gibt es fast nur moderne Werke bis Dezember, außer Tristan und Isolde und da findet jeder Akt an einem anderen Tag statt.

    Ich kann mich operus auch nur anschließen und es kann ja nicht immer klappen wie mit Frau Gilmore die ich zuletzt vorgestellt habe. Noch ein kleiner Nachtrag zu Lisette Oropesa morgen gibt es auf der MET Homepage als Stream Verdis Falstaff mit Lisette Oropesa als Nannetta aus dem Jahr 2014.

    Hallo Herr Schaefer, kann man als Sänger während einer Vorstellung einschätzen wie das Publinum beim Schlußapplaus reagiert und wie geht man damit um, wenn man ausgebuht wird ? Ich halte es immer so, wenn mir ein Sänger an diesem Abend nicht gefällt klatsche ich einfach nicht. Wo ich noch ein Premierenabo im Aalto Theater Essen hatte, habe ich dort auch alle Verdi Premieren in der Inszenierug von Herrn Hilsdorf gesehen, die damals Kult waren. Meine Sitznachbarin hat mich immer angestubst und gefragt, warum ich nach einigen Arien oder wenn Herr Hilsdorf sich am Ende verneigt hat, nicht lautstark Bravo gerufen hätte. Dann hab ich mal zurückgefragt , warum Sie bei jeder Kleinigkeit Bravo schreit sagte Sie, daß sich das bei Premieren so gehören würde , genauso wie das Ausbuhen von Sängern, fùr sein Geld könne man schließlich Leistung erwarten.

    Meinen Beitrag hat natürlich keiner gelesen wo ich vorgeschlagen habe, das Herr Schaefer einen eigenen Thread bekommt und alles was nicht zu den beiden Threads gehört sollte gelöscht werden. Wäre das ein RT Thread würde dieser schon längst geschlossen worden sein, oder die Beiträge die nicht dazugehören würden gelöscht. Man sollte auch an die denken, die nur im Forum lesen . So wird das nichts mit neuen Mitgliedern.