Beiträge von wega

    Hallo,

    Norbert Orth habe ich als Heldentenor in Hannover dreimal erlebt, einmal als Hüon in Webers Oberon, da war er großartig, zweimal war er Stolzing, wobei ihm in einer Aufführung leider nach dem zweiten Akt aus Gründen, die ich nicht mehr weiß, die aber wohl gravierend waren, die Stimme wegblieb, so dass er im 3. Akt nicht mehr singen konnte und nur stumm agierte. Das Preislied rein musikalisch war ein trotzdem interessantes Erlebnis, aber als die Nachricht kam, dass Orth sich wieder erholt hatte, war die Freude beim hannoverschen Publikum, so viel hörte man in den nächsten Wochen, doch sehr groß.

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    wie traurig, aber nach so einem langen Leben....

    Sie war die Carmen auf einer der ersten Platten, die ich mir gekauft habe, natürlich die Horst-Stein-Aufnahme. Und so viele andere tolle Aufnahmen von ihr. Besonders eindrücklich die Leonore in einer Schwarz-Weiß-Aufzeichnung aus Berlin (mit Walter Berry), die Kundry von Solti und Karajan, die Adalgisa von Serafin (da war sie weit mehr als nur "Einspringerin"), der Rosenkavalier von Karajan, Kempes Lohengrin-Ortrud, Bernsteins Old Lady, die Lady Macbeth, die ich gerade vor ein paar Tagen gehört habe,

    die Dorabella aus dem großartigen Film und und und, die Reihe ist endlos, das tröstet, denn so bleibt sie erhalten.

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo, wie traurig

    ich war 14, als ich sie zum ersten Mal hörte: Als Carmen in der Horst-Stein-Aufnahme, die ich immer noch gern höre. Aber auch die Leonore in dem leider technisch schlechten Film der Berliner Aufführung und die herrliche Dorabella waren Glanzlichter und die vielen anderen Aufnahmen: Ortrud, Brangäne, Kundry, Waltraute und und und

    Die letzte Aufnahme, die ich vor ein paar Wochen hörte, war ihre Lady Macbeth.

    Sie wird uns sehr fehlen.

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    ich habe Christine Weidinger 1985 in Bielefeld in einer Rolle erlebt, die hier noch nicht erwähnt wurde. Als greise Königin Elisabeth in Donizettis Roberto Devereux. Sehr gut

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    die Aufnahme ist wirklich gut, schade, nur ein Querschnitt. Gottlob Frick und Martti Talvela sind die Hauptprotagonisten, die anderen sind nur marginal dabei. Das ist schade, eine Gesamtaufnahme mit dieser Besetzung wäre sicher großartig. Immerhin findet man Rudolf Schock noch in einer Gesamtaufnahme.

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    bei einem meiner ersten Berlin-Besuche sang Martti Talvela inder DO den Kezal, umwerfend. Ich habe auch eine DVD aus der MET mit ihm in dieser Rolle, mit Teresa Stratas und Nicolai Gedda, in englisch ,aber auf jeden Fall hervorragend.

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    leider kriege ich kein Bild rein, aber die in Deutschland bekannteste Aufnahme von Bijerka Cvejic dürfte wohl der "Zigeunerbaron" von 1967 sein. Sie sang dort neben Grace Bumbry, Nicolai Gedda, Hermann Prey, Rita Streich, Kurt Böhme, Wolfgang Anheisser, Gisela Litz und Willi Brokmeier unter dem Dirigat von Franz Allers.

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    diese beiden Editionen sind sicher sehr interessant, ich besitze die Aufnahmen einzeln, und meine Bewertung fällt unterschiedlich aus. Hoffmann und Cosi gefallen mir gut, da stimmt auch das Gesamtbild. Bei Onegin fehlt die Triquet-Szene, man hat hier aber auch eine grandiose Sena Jurinac als Tatjana und einen hervorragenden Gremin von Gottlob Frick. Bei Pique Dame überzeugen natürlich Margarete Klose als Gräfin, Elisabeth Grümmer als Lisa und Jaro Prohaska als Tomsky, allerdings fehlt ein komplettes Bild, die Ballszene im 2. Akt. Der Fra Diavolo ist ein wunderschönes Stück, und gerade hier fehlt der französische Esprit doch stark. Rudolf Schocks Idealpartie ist das nicht, Wilma Lipp als Zerline ist gut. Dem Lorenzo von Ernst August Steinkopff zuzuhören ist vor allem in der Romanze im dritten Akt keine Freude.

    Bei den italienischen Aufnahmen kann man pauschal sagen, dass sie allesamt solide sind, nicht mehr, nicht weniger. Mit italienischen Originalen kann hier keine mithalten, mit den deutschsprachigen aus damaliger Zeit schon, und das ist ja auch das Ziel.


    Übrigens: HIer ist die Rede von Rudolf Schocks 40. Todestag, das ist ein Irrtum, es ist erst der 35.

    Schöne Grüße

    wega

    Lieber Stimmenliebhaber,

    das ist ja wirklich hochinteressant. Wo findet man denn so eine Seite? Ich besitze ein paar wenige Opernaufzeichnungen aus dem DDR-Fernsehen (Märchen vom Zaren Saltan, Julius Cäsar, Giustino, Verurteilung des Lukullus, Cosi fan tutte), das ist natürlich marginal, aber an Mitschnitten bin ich sehr interessiert.

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    ich habe Hugh Beresford leider nur einmal als Gast in Hannover sehen können. Sein Siegmund hat mir aber sehr gut gefallen. Aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen wurde er nicht als Siegfried eingesetzt, der war damals viel schwächer.

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    ich habe mir vor ein paar Jahren die o.g. Aufnahme auch zugelegt und war sehr neugierig. Leider habe ich festgestellt, dass mir die Aufnahme gar nicht gefiel, nicht nur, weil die Musik nicht besonders gut ist, sondern vor allem auch wegen der unzureichenden Leistung einiger Sänger, wovon ich Gertrud von Ottenthal und Endrik Wottrich ausdrücklich ausnehme.

    Gibt es nicht eine andere Aufnahme, die eher zur Referenzaufnahme taugt?

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    bei Roland Herrmann fällt mir ein, dass ich eine sehr gelungene Aufnahme von Marschners "Vampyr" und eine wirklich gute "Penthesilea" von Schoeck mit ihmbesitze. Zu seiner großen Zeit dominierten Hermann Prey,Eberhard Wächter und Dietrich Fischer-Dieskau (die hier nicht geschmälert werden sollen), da ist er bei den wichtigen Plattenfirmen unter den Tisch gefallen, sehr schade

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    in Hildesheim ist zur Zeit eine Inszenierung von Mercadantes "I Briganti" zu sehen, eine inhaltlich ziemlich verballhornte Fassung von Schillers Räubern, aber mit einer sehr schönen Belcantomusik, die die Entdeckung lohnt. Die Inszenierung ist coronabedingt eingedampft, verkleinerte Orchesterfassung, der Chor teilweise vom Band, und die Abstandsregeln gelten auch. Das ist jedoch angesichts der Qualität ein insgesamt nur kleiner Einschnitt, man bekommt viel mit.

    Leider ist die Hildesheimer Bühne aufgrund eines Wasserschadens nicht bespielbar, zu Corona kommt jetzt auch noch das. Das bedeutet, dass die Aufführungen ausgesetzt sind, bzw. nur an Ersatzspielorten stattfinden können. So ein Pech ist wirklich mehr als nur sehr schade.

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    heute noch mal was von mir zu Pelleas und Melisande

    Melisande

    1. Hilde Güden

    2. Nelly Ailakova - live und deutsch in Dresden

    3. Helen Donath


    Golo

    1. Eberhard Wächter

    2. Vincent Le Texier

    3. Gerard Souzay


    Arkel

    1. Peter Meven

    2. Nicola Zaccaria

    3. Laszlo Polgar


    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    dann heute von mir Operette  

    OLLENDORF aus Der Bettelstudent

    1. Kurt Böhme

    2. Eberhard Storz - aus einer Aufführung aus J

    3. Georg Hann


    Laura aus Der Bettelstudent Se

    1, Rita Streich

    2.Erika Köth

    3. Bettina Brucker


    Saffi aus dem Zigeunerbaron

    1. Sena Jurinac

    2. Hilde Güden

    3. Julia Varady


    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    von mir zum Schluß noch der Alvise Badoero aus La Gioconda

    1. Ivo Vinco

    2. Kurt Rydl

    3. Carlo Colombara


    Königin Clementine aus Ritter Blaubart

    1. Ruth Schob-Lipka

    2. Christiane Gayraud

    3. Deva Dassy


    und noch Lortzing : Der Waffenschmied Graf von Liebenau

    1. Hermann Prey

    2. Boje Skovhus

    3. Helmut Guhl - in einer Live-Aufführung in Hannover, das gab es wirklich mal


    Der Waffenschmied: Georg

    1. Gerhard Unger

    2. Kjell Magnus Sandve

    3. Harald Neukirch


    Die Irmentraut aus dem Waffenschmied

    1. Margarete Arndt-Ober

    2. Gisela Litz

    3. Sieglinde Wagner


    Die Frugola aus Puccinis Mantel

    1. Vera Baniewicz

    2. Elisabeth Waldenau

    3. Khatuna Mikaberidze - live in Hannover


    und jetzt zum Abschluß einer meiner Lieblingsrollen überhaupt

    Eliza Doolittle aus My fair lady

    1. Karin Zelles - live in Hannover

    2. Winnie Böwe - live in Hannover

    3. Gabriele Zierk - live in Hildesheim

    Für diese Rolle eine Sängerin aus der Konserve zu nennen, ist sehr schwer, es gehört einfach Dialog und Musik zu sehr zusammen.

    So, das wars jetzt mit neuen Rollen.

    Schöne Grüße   


    wega