Beiträge von wega

    Hallo,

    spontan fallen mir ein:

    Rote Orchideen aus Viktoria und ihr Husar

    Das Veilchen von Montmartre (Kalman)

    Robert Stolz hat einige pflanzenbezogene Schmachtfetzen geschrieben, aber da kenne ich mich nicht wirklich gut aus.

    Schöne Grüße

    wega

    Halllo,

    das ist sehr traurig. Ich habe Ruth-Margret Pütz immer sehr gern gehört. Heute abend werde ich mir zum Gedenken den Undine-Film mit ihr, Lucia Popp und Hermann Prey ansehen. Schade, dass es keine GA der Lucia mit ihr gibt, da war sie ganz wunderbar.

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    die HAFG hat eine weitere alte Aufnahme vom Boccaccio herausgebracht. Vielleicht ist das eine wirkliche Würdigung. Die Besetzung liest sich interessant. Vor allem Fritz Muliar, der ja durchaus singen (und auch sächseln) konnte, macht mich neugierig.

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    vor 3 Jahren lief das Stück in Bielefeld, auch mit Hamlets Krönung am Schluß. Es gibt eine alte deutschsprachige Plattenaufnahme aus Saarbrücken, stark gekürzt, aber solide gesungen, nur im Ausland zu erwerben.

    Schöne Grüße

    wega

    Hallol,

    Aufnahmen vom Evangelimann sind sehr selten. Die Gesamtaufnahme von Electrola ist die einzige, die ich kenne. Querschnitte gibt es auch wenige (Electrola mit Anneliese Rothenberger, Nicolai Gedda, Franz Crass und der sehr guten Marga Höffgen; daneben DGG mit Sandor Konya, Thomas Stewart und Siv Ericsdotter; Ariola mit dem stimmlich schon sehr angeschlagenen Rudolf Schock). Eine Verfilmung aus der Wiener Volksoper ist auch noch auf dem Markt.

    Eine Aufführung gab es vor vielen Jahren mal in Wiesbaden, immerhin mit Ortrun Wenke, der Magdalena der Gesamtaufnahme, als Gast.

    Schöne Grüße

    wega

    Hallol,

    Aufnahmen vom Evangelimann sind sehr selten. Die Gesamtaufnahme von Electrola ist die einzige, die ich kenne. Querschnitte gibt es auch wenige (Electrola mit Anneliese Rothenberger, Nicolai Gedda, Franz Crass und der sehr guten Marga Höffgen; daneben DGG mit Sandor Konya, Thomas Stewart und Siv Ericsdotter; Ariola mit dem stimmlich schon sehr angeschlagenen Rudolf Schock). Eine Verfilmung aus der Wiener Volksoper ist auch noch auf dem Markt.

    Eine Aufführung gab es vor vielen Jahren mal in Wiesbaden, immerhin mit Ortrun Wenke, der Magdalena der Gesamtaufnahme, als Gast.

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    die Isolde ist wirklich hervorragend, aber die Aufnahme lohnt auch wegen der anderen Sänger. Gottlob Frick als König Marke ist grandios.

    Ich habe noch einen Querschnitt von ca. 1942, da singt Margarete Bäumer die Venus im Tannhäuser, leider nur die Szene aus dem 3. Akt. Aber mit Maria Reining, Max Lorenz, Walther Ludwig und Karl Schmitt-Walter ist die Aufnahme wirklich luxuriös besetzt.

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    im Staatstheater Oldenburg wurde die Oper in den 80er Jahren in deutscher Sprache gespielt. Eine Aufnahme davon kann man aus den Staaten bekommen, premiereoperaintl oder houseofopera. Die Tonqualität:naja

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    für mich verbindet sich mit der Königin von Saba eine durchaus gelungene Aufführung in Dortmund.

    Vor vielen Jahren habe ich mir die Referenz?'-Aufnahme von Adam Fischer zugelegt, die nach wie vor eine meiner Lieblingsaufnahmen ist, vor allem wegen der drei ungarischen Damen, die wirklich großartig und sehr textverständlich singen. Das gleiche gilt auch für die ungarischen Herren, während Siegfried Jerusalem mit der Partie des Assad durchaus Höhenschwierigkeiten hat.

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,

    erfreulicherweise tut sich da einiges auf dem CD-Markt.

    Von den Landstreichern liegen Aufnahmen bei HAFG, Capriccio und cantusclassics vor. Der Liebeswalzer ist auch erschienen. Bei CPO bekommt man "Die Drei Wünsche" und ein Operetten-Festival, den Fremdenführer gibt es bei HAFG, und wenn man durchschaut, findet man jede Menge Konzertantes. Und trotzdem: vieles fehlt noch.

    Schöne Grüße

    wega

    Hallo,
    ich habe eine Aufnahme von Walhall-Classics, da singt Hildegard Hillebrecht die Ilia in Idomeneo von Wolfgang Amadeus Mozart, an der Seite von Rudolf Schock, eine Live-Aufnahme aus Salzburg, wohl 1956. Sehr hörenswert.
    Schöne Grüße
    wega

    Hallo,
    ich habe nur das Bild der Emi-Aufnahme mit Wunderlich und Rothenberger gesehen, habe ich die Kommentare übersehen? Auf jeden Fall hat diese Aufnahme ein Manko: Es ist ein Querschnitt.
    Wie herrlich wäre eine Gesamtaufnahme in dieser Besetzung gewesen!!!! Rothenberger und Wunderlich sind ein Traumpaar in den Rollen. Die von mir sehr geschätzte Ruth- Margret Pütz (auf diesem Querschnitt fast mit der kompletten Partie vertreten) ist eine reine Freude, ebenso wie Gottlob Frick eine schiere Luxusbesetzung. Auch der Marcel von Herrn Cordes hält mit.
    Wunderlich und Pütz haben mit Trude Eipperle noch einen weiteren Querschnitt der Boheme aufgenommen, auch sehr empfehlenswert.
    Gottlob Frick ist im Querschnitt mit Rudolf Schock und Erna Berger noch mal dabei, genau wie Dietrich Fischer-Dieskau, Hermann Prey und Erika Köth.
    Es gab schon traumhafte Besetzungen in Deutschland für fremdsprachige Opern ........
    Schöne Grüße
    wega

    Hallo,
    ich konnte in den 70/frühen 80er Jahren Ute Vinzing mehrmals in Hannover sehen. Als Elektra und Brünnhilde (nur Götterdämmerung)erleben. Am besten ist mir aber ihre Kundry in Erinnerung geblieben, glanzvoll gesungen, hervorragend gespielt und die Schreie aus dem 3. Akt sind unvergesslich. Brünnhilde und Elektra waren natürlich auch toll.
    Schöne Grüße
    wega

    Hallo,
    zugegeben: Cendrillon ist nicht mein Lieblingswerk von Massenet. Aber die Inszenierung, die vor zwei Jahren an der Komischen Oper in Berlin herauskam, war durchaus sehenswert. Auch musikalisch hat das Stück einige sehr schöne Stellen. Läuft die Inszenierung in Berlin noch?
    Schöne Grüße
    wega

    Hallo,
    Nicolai Gedda hat den Lohengrin in Stockholm dreimal live gesungen (es existiert ein Mitschnitt), dann hat er die Finger von Wagner gelassen. Seine Stärken lagen nicht auf dem Heldentenorfach, sondern in sehr vilelen anderen Bereichen.
    Was aus Fritz Wunderlich letztlich geworden wäre, ist sicher Spekulation. Der Walther und der Steuermann sind nicht die wirklich großen Wagnerpartien, die macht er allerdings sehr gut. Ob ein Stolzing, Lohengrin oder gar Tristan, wie gern spekuliert wird, seine Partien gewesen wären, hm... Auf jeden Fall gilt auch für ihn, dass seine vielen Stärken (noch) nicht bei Wagner lagen.
    Schöne Grüße
    wega

    Hallo,
    die Übertragung im Radio ist am 16.06. um 20.05 Uhr auf Deutschlandradio Kultur. Ob eine Aufnahme auf CD geplant ist, weiß ich nicht. Lohnen würde es sich sicher.
    Ich habe die Aufführung am Freitag auch gesehen und kann mich der Rezension voll und ganz anschließen. Ein spannender Opernabend, der in den Ensemblen sehr packend war. Besonders interessant: Die Ouverture, die ja mehr als 100 Jahre lang als verschollen galt und die daher auch in den wenigen Einspielungen fehlt. Eine Übernahme in eine der nächsten Spielzeiten würde ich dringend anraten.
    Schöne Grüße
    wega

    Hallo,
    leider kann ich keine Bilder einstellen. Aber es sollte auf jeden Fall der Emi-Querschnitt von Hoffmanns Erzählungen mit Ruth-Margret Pütz als Olympia genannt werden (Partner waren u.a. Rudolf Schock, Marcel Cordes, Pilar Lorengar !! und Hildegard Hillebrecht).
    Ich besitze auch einen Radiomitschnitt von Leo Falls "Madame Pompadour" mit Ruth-Margret Pütz in der Titelrolle, Partner sind René Kollo, Wolfgang Anheisser u.a.
    Die Filme mit Frau Pütz sind sehr interessant. Die "Undine" besitze ich. Aber kann man die anderen auch irgendwoher beziehen?
    Schöne Grüße
    wega

    Hallo,
    die Ariadne-Urfassung mit Schauspieltext gibt es als Gesamtaufnahme bei Cantusclassics. Nicht nur wegen Ruth-Margret Pütz großartig, Ariadne und Bacchus werden von Leonie Rysanek und Jess Thomas gesungen.
    Schöne Grüße
    wega