Beiträge von Portator

    Die im Beitrag 11 von farinelli empfohlene Aufnahme der 3. Symphonie von Gustav Mahler durch die Düsseldorfer Symphoniker unter Leitung von Adam Fischer wird mit dem OPUS Klassik 2019 ausgezeichnet. Die Aufnahme setzte sich in der Kategorie "Sinfonische Einspielung/Musik des 19. Jahrhunderts" gegen 16 weitere Nominierte durch.


    Damit wird bereits eine zweite Aufnahme aus Fischers Mahler-Zyklus geehrt.



    Liebe Grüße


    Portator

    Der litauische Komponist Mikalojus Konstantinas Ciurlionis (1875 - 1911) , der auch als Maler berühmt wurde, komponierte ein stimmungsvolles Symphonisches Gedicht "Im Walde" :


    Leider erschient nur der amazon-Punkt



    Liebe Grüße


    Portator

    Lieber Thomas,


    da ist einiges nicht so gelaufen, wie ich es eingegeben hatte.


    Zunächst hatte ich Dir gratuliert und bestätigt, dass der Maler Gabriel Cornelius von Max heißt. Dieser Text ist von dem Bild völlig verdrängt worden.


    Dann hatte ich noch ausgeführt, dass ich durch Deinen Link zum Wikipedia-Artikel keine weiteren Ausführungen zu von Max mehr zu machen brauchte. Ich wollte aber das Rätselbild in einer akzeptablen Größe einstellen, und dadurch sind die Texte untergegangen.


    Wir freuen uns auf Dein Rätsel …


    Liebe Grüße


    Portator

    Ich weiß nicht, warum die Eingabemöglichkeit nach der Abbildung nicht mehr gegeben war. Möglicherweise habe ich etwas falsch gemacht.


    Ich wollte noch ausführen, dass die Bildbeschreibung von moderato schon sehr gut war und ihn auch zum Ziel einer Lösung geführt hätte.


    Nun warst Du schneller.


    Das nächste Rätsel kommt von Dir.



    Liebe Grüße


    Portator

    Lieber moderato,


    ich bedaure es auch, dass die Abbildung so klein ist. Bei amazon erscheint die CD auch noch unter einer anderen Asin-Nummer. Leider ist auch dort die Abbildung so klein. Das ist normalerweise bei Amazon nicht üblich und für mich auch nicht erklärlich.


    Bei jpc ist die Aufnahme überhaupt nicht im Angebot.


    Wenn Du nicht mit der Größe zurechtkommst, werde ich ein Museumsbild scannen und einstellen.



    Liebe Grüße


    Portator

    Lieber moderato,

    liebe Rätselfreunde,


    mit dem nächsten Rätsel bleibe ich bei Mendelssohn, ja sogar beim selben Dirigenten.


    Wer hat das Coverbild für die CD mit Motetten und Psalmen gemalt?



    Noch kurz zum Düsseldorfer Mendelssohn-Denkmal. In dem Thread "Der Musiker Ehrenplätze" habe ich am 16. September 2013 unter Beitrag 60 einige Ausführungen zum wieder aufgestellten Denkmal gemacht und dort auch einige Fotos eingestellt.



    Liebe Grüße


    Portator

    Lieber moderato, liebe Rätselfreunde,


    dann will ich Euch auf die nächste Aufgabe nicht lange warten lassen.


    Wie heißt der Künstler, dessen Bild das nachfolgende CD-Cover schmückt?



    Zurück zu Goya. Du hast mit Deiner Feststellung, lieber moderato, dass die Lichtstreuung im Gesicht der Dame große Kunst sei, völlig recht. Für mich ist Goya einer der ganz Großen.



    Liebe Grüße


    Portator

    Karajan in der Düsseldorfer Tonhalle


    Lieber Holger,


    Deine Aussage im Beitrag 51 muss auf einem Irrtum bzw. einer Fehlinformation beruhen. Du schreibst, dass Karajan zu Proben in die Tonhalle gekommen sei und "dann nie wieder". Das ist so nicht richtig.


    Karajan kam nach erster Inaugenscheinnahme insgesamt zwei Mal mit seinen Philharmonikern zu je zwei regulären Konzerten in die Tonhalle. Von beiden Doppelabenden habe ich selbst je einen miterlebt. Der Erfolg war sehr groß. Probleme hatte er mit der Akustik der Tonhalle nicht. Dafür wurde jeweils vorher geprobt. Er war durchaus in der Lage, sich auf die Tücken der damaligen Akustik einzustellen.


    Übrigens ist seit einem grundlegenden Umbau die Akustik der Tonhalle wesentlich verbessert und wird allgemein sehr gelobt.


    Liebe Grüße


    Portator

    Heute Vormittag hat WDR 3 in seinem Klassikforum immerhin des besonderen Geburtstages von Franz von Suppé gedacht und das Agnus Dei aus seinem Requiem aufgelegt. Es handelte sich um eine Aufzeichnung des Zürcher Kammerorchesters mit dem Zürcher Konzertchor und Solisten.


    Die musikalische Leitung hatte Edmond de Stoutz.



    Liebe Grüße


    Portator

    In Gedanken an die aktuellen nächtlichen Ereignisse in Paris habe ich mir diese CD aufgelegt:



    Olivier Latry spielt auf der hoffentlich nicht zu sehr beschädigten Orgel von Notre Dame Transskriptionen von Bach, Mozart, Wagner, Berlioz u. a.



    Liebe Grüße


    Portator

    Lieber moderato,


    Du hast das Rätsel nicht nur richtig - wie immer - , sondern auch schnell gelöst. Herzliche Gratulation!


    Die drei Jahrhunderte vorher meinte ich nicht aus heutiger Sicht, sondern von C. D. Friedrich aus gesehen, über den vorher die Rede war.


    Den schönen Merkspruch kenne ich auch noch aus meiner Gymnasialzeit, allerdings in etwas anderer Folge, nämlich


    EU-ER-UR-PO-KAL - KLIO-MEL-TER-THAL


    Vielen Dank auch für die Einstellung eines wesentlich besseren Bildes als auf dem Cover und die ausgeschriebenen Namen der Musen.


    Zu erwähnen bleibt noch, dass das Bild den Königlichen Museen der Schönen Künste in Brüssel gehört. Der Maler war Antwerpener.


    Das nächste knifflige Rätsel kommt wieder von Dir.



    Liebe Grüße


    Portator

    Lieber moderato,

    liebe Rätselfreunde,


    es ist mir immer wieder eine große Freude, Landschaftsbilder von Caspar David Friedrich zu betrachten.


    Nun gehen wir aber einmal drei Jahrhunderte zurück und vertiefen uns in eine ganz andere Welt:



    Die Aufgabe lautet: Wer hat das Bild auf dem Cover gemalt und was stellt es dar?


    Zu Tamino gut passend musizieren die dargestellten Personen.



    Liebe Grüße


    Portator

    Ich habe mir gerade diese sehr gelungene Live-Aufzeichnung von Gustav Mahlers 1. Symphonie ("Der Titan") aufgelegt:



    Adam Fischer dirigiert die Düsseldorfer Symphoniker.


    Ganz aktuell hat diese CD den BBC Music Magazine Award für die Kategorie Orchester bekommen. Die Begründung der Jury rühmt an dieser Aufnahme, dass sie "brilliantly fresh" sei. Diese Beurteilung kann ich gut nachvollziehen.



    Liebe Grüße


    Portator

    Lieber moderato,


    für mich war klar, dass - wenn einer die Nuss knackt - Du es sein wirst. Herzliche Gratulation zu Deiner erfolgreichen Recherche.


    Ja, die Lösung ist richtig. Nicolas Tarkhoff wurde 1879 in Moskau geboren und starb 1930 in Orsay bei Paris. Seine wesentliche Schaffensperiode verbrachte er in Frankreich.


    Es ist nun an Dir, uns ein neues Rätsel zu stellen.



    Liebe Grüße


    Portator