Beiträge von kalli

    Da musste ich doch mal nachschauen - und siehe da, ich hatte die Box 2012 gekauft ! Es gibt sie noch gebraucht, aber deutlich teurer als 2012. Manchmal hat man eben Glück, ich hatte knapp 13€ mit Versand bezahlt.


    Jetzt läuft erstmal KV 174.......

    Da die Quintette für mich terra inkognita waren........


    ......habe ich jetzt die Melos Aufnahme ( mit Franz Beyer ) von 515+516 gekauft. Und gehört, eine ( für mich ) sehr gute Aufnahme, aber da die Musik für mich neu ist möchte ich keinen Interpretationsversuch unternehmen.

    Und jetzt läuft gerade KV 593 , folgend KV 614 in der Naxos Aufnahme mit dem Eder Quartett mit Janos Fehervari.

    Ich meine die hatte ich hier auch gesehen, aber wo ? Sehr intime, zarte Aufnahme. Leider habe ich sie bei JPC nicht gefunden, musste sie also "woanders" bestellen.


    Die von Alfred in Beitrag 18 genannte CD ist auch unterwegs zu mir - da interessiert mich auch die Zauberflöte Suite.


    Schönes Frühlingswochenende wünsche ich allerseits !


    Kalli

    Ja,


    als junger Bub fand ich das Stück lustig ( mein Vater war Intendant und Begründer der heutigen Badischen Landesbühne ). Als ich viele Jahre später in der Studentenzeit wieder gesehen hatte war ich verblüfft, das ist ja gar nicht lustig ( und das lag nicht an der Inszenierung ), ganz im Gegenteil. Ich denke es ist sehr aktuell.


    Kalli

    Danke !


    Leider ist di Tonqualität an meinem MacBook bescheiden. Ich habe auch noch ein Video gefunden :


    Aber ob meiner auch die beschriebene Mechanik hat weiß ich nicht.

    Zitat :

    Der Flügel verfügt über die legendäre Herrburger & Schwander Paris -Flügelmechanik, die bei einigen Fachleuten als die weltweit beste Mechanik gilt.


    Kalli

    Danke Alfred,


    ich habe ihn schon sehr lange, hatte 5000 DM bezahlt - mit neuen Hämmern ( und Transport + Klavierstuhl ). Mein Klavierbauer ( hatte bei Bechstein gelernt ) hatte ihn erstmal auf 440 HZ "hochgedreht" um zu sehen ob er die Stimmung hält - und das tut er bis heute sehr, sehr gut. Im Diskant etwas weicher gemacht, ein bisschen optisch verbessert, fehlendes Elfenbein ersetzt , Mechanik gerichtet.

    Wenn ich ihn auch zu wenig spiele bin ich doch froh ihn zu haben. Ich bin leider über die "Elise" und die C-Dur Sonate "facile" von Mozart nicht hinausgekommen, kann aber wenn ich eine Melodie im Ohr habe schnell begleiten, das hat mir in meiner Zeit als Lehrer viel geholfen. Manchmal helfen mir bei Noten die Gitarrenakkorde. Merkwürdigerweise klingt er für mich bei Liedern in Es und A-Dur am besten, vielleicht ist das auch mein Hörempfinden und gar nicht der Flügel selbst.


    Kalli

    Ich bevorzuge natürlich auch JPC........


    aber manche CD findet man ( gebraucht ) nur beim grossen Fluss, oder oft sind dort gebrauchte CDs sehr günstig ( bevorzugt medimops wo ich auch immer wieder gebrauchte Bücher hinsende, oder rebuy, versuche dann aber immer direkt auf deren HP zu ordern ) Mit JPC hatte ich noch nie Probleme, aber der Hinweis von Alfred ist sehr gut ( Danke dafür ! ) - immer auf gemeinsamen Versand bestehen, das werde ich zukünftig berücksichtigen. Sobald aber Oxfam wieder öffnet werde ich dort sehen ob sie etwas brauchen können.


    Kalli

    Ich wollte euch mal meinen Flügel zeigen, aber man kann ja keine eignen Bilder hochladen. So habe ich eben mein Avatar dafür genutzt. Schade, hätte noch gerne mehr gezeigt.......


    Gruss


    Kalli

    Danke,


    mein Ziel war immer den Kindern die Musik nahe zu bringen, deren Eltern meist nichts mit Barock, Klassik oder Romantik zu tun hatten ( Realschule ) , also gutbürgerlich aber nicht akademisch. Wenn ich mich erinnere wie 25 Jungs und Mädels in der " Katakomben" der S-Bahn lautstark die Arie der Königin der Nacht nach einem Besuch der Zauberflöte nicht schön, aber machtvoll nachgesungen haben...... es war toll, ich war mit einer Operndramaturgin befreundet und hatte immer problemlos Schülerkarten bekommen......ich musste sie am Ende sogar verlosen, da wollten so viele mit. Nebenbei, als ich mal eine Firmgruppe mit 6 Kindern betreut habe, hatte ich sie gebeten zum Thema Heilger Geist Musik mit zu bringen die sie berührt, und ich hatte ihnen dann die La Boheme kurz geschildert und den Schluss laufen lassen....alle wollten hin und waren dann auch begeistert. Naja, ich hatte ihnen immer "leichtere" Kost angeboten. Mozart, Puccini, Verdi nicht Alban Berg....

    Ich habe in meiner Zeit als ( fachfremder ) Musiklehrer als Abschluss des Themas Klassik gerne den Forman Film gezeigt. Natürlich ergänzt was da historisch nicht stimmt.

    Aber es hat die Jugendlichen berührt, das war mir das wichtige. Dass Kenner das anders sehen ist klar, ich hatte andere Ziele. Und wenn die Kinder die Sonatenhauptsatzform an einer Mozart Sinfonie erhören konnten war ich glücklich. Ich war halt immer mehr Pädagoge als Musiker.

    Ich erinnere mich gerne wie ich in meiner Stuttgarter Zeit , da ging ich mal wieder zur La Traviata und eine ehemaliger Schüler ( italienischer Abstammung ) kam mir seiner Freundin. Seine Worte hatten mich sehr berührt - " Wissen sie, ich war ja nie in der Oper außer mit ihnen, aber ich möchte meiner Freundin zeigen was Musik aus Italien sein kann " Hat nichts mir Mozart zu tun, aber beleuchtet meine Ziele. Immerhin haben die Kinder auch konzentriert Musikbeispielen gelauscht. Bevorzugt Mozart. Und wenn es nur der Entspannung gedient hat, auch gut.

    Ich höre gerade,


    die Traviata GA unter Solti, gefällt mir musikalisch sehr gut - wenn nur immer der "Erzähler" dazwischen wäre.....nun ja, ist halt eine Radioaufnahme. Erstaunlich die gute Textverstänlichkeit, Klang ganz ordentlich. Sicher nicht meine Topaufnahme, aber ich bereue den Kauf nicht. Clara Ebers ist eine tolle Entdeckung für mich.


    Kalli

    So,


    die Bolet Aufnahme ist angekommen. Nun, mein Gehör war früher besser ( Vorteil - meine Tonbandaufnahmen rauschen nicht mehr dank biologischem Dolby :D ), aber ich bin schon überrascht wie gut das klingt !


    Wünsche schönen zweiten Advent .


    Kalli

    Ja -


    das " 6.Klavierkonzert" - ich habe eine Aufnahme von Boris Berezovski . Leider nicht bei jpc gelistet. Im großen Fluss findet man sie - mit negativen Bewertungen. Ich finde sie in Ordnung , aber obwohl ich eher zu Klavierkonzerten neige - da ist das Orginal schon besser. Sehe es auch eher als Unikum.....Vielleicht gibt es eine bessere Version ?


    Kalli