Beiträge von kalli

    Ich habe die Sonate heute in der einzig bei mir vorhandenen Aufnahme von Duchable gehört.


    Das ist jetzt nicht so ganz meine Musik ( die Harmonies poetiques et religiueses um so mehr ) , und deshalb wird diese Aufnahme wohl die einzige bleiben. Werde sie mir aber morgen noch einmal anhören. Die Erato CD ist aber sehr gut aufgenommen.


    Kalli

    Vielleicht war es Bruckner die "Romantische" die mir mal ein Onkel zu Weihnachten geschenkt hatte.......


    Sie lief dann erstaunlicherweise oft auf dem Dual. Und als ich Ende 1989 nach drei Jahren Afrika auf dem Rückweg ( über Bali ) 3 Tage in Singapur war hatte ich mir meinen ersten CD Player ( transportabel ) gekauft ( mit Docking Station ) - und auch meine erste CD. Die Verkäuferin kannte sogar den Unterschied zwischen Solti und Karajan erklären. Ich habe diese , meine erste CD, immer noch. Eigenartig, Bruckner ist mir heute nicht mehr soo wichtig. Aber er ( und mein Onkel !) haben große Folgen gehabt......


    Kalli

    Ist keine SACD........


    .....aber mein Sony UBP 1100ES spielt die BR Pure Audio glücklicherweise ab, der Sony Kundendienst meinte das ginge nicht - aber ich habe gemerkt, dass die das Medium gar nicht kennen. Die Qualität ist der SACD ebenbürtig. Die Interpretation wurde von Holger hie im Beitrag 5 Das Ressentiment im Aufbau einer Hifi-Anlage. Anmerkungen eines Beckmessers zu „Die wunderbare Welt der Hifi-Esoterik“ hinreichend gewürdigt. Die alten CDs werden jetzt aussortiert:



    Auch die CDs klingen deutlich besser als die alten.


    Wünsche schönes Wochenende !


    Kalli


    P.S. Im Booklet steht die BR Pure Audio steht sie würde in jedem BR Player laufen. JPC meint das auch :

    https://www.jpc.de/jpcng/class…iNVqni_7opp4aAq-REALw_wcB

    Die beiden Sudbin Scarlatti SACDs sind bei mir eingetroffen ( gebraucht, zusammen 17€ mit Versand ) . Die zweite höre ich gerade. Das ist schon wie man früher sagte "erste Sahne". Ich muss schon sagen - betörende Interpretation.


    Gruss


    Kalli

    Guten Abend,


    ich habe von den KK Zimerman II , Arrau und Pires mit dem Orchester der Oper Monte Carlo , Dirigent Armin Jordan ( Erato ). Also mir reicht das, lange nicht mehr gehört. Werde ich aber morgen anhören. Die Pires Aufnahme wurde hier schon genannt ( Beitrag 2 ) , ist aber niemand darauf eingegangen. kennt die niemand ?


    Wünsche einen schönen Sonntag.


    Kalli

    Ok, ich habe verstanden, der Forist hier ist an Informationen und Austausch nicht wirklich interessiert. Allein das „Apple baut keine schlechten Produkte“ als Argument ist ja nur zum Lachen, wo es um Physik und Elektrotechnik im Bereich der Kopfhörerverstärkung geht. Schade um die Zeit, diesen Troll gefüttert zu haben.

    Ich habe ja eher "Holzohren", und habe auch ein Macbook, aber da kann ich nur zustimmen. Der Forist hat da einen schlechten Tag.....oder.....


    Kalli

    Mir gefällt die Sinfonie gut,


    aber sie ist wahrlich nicht leicht verdaulich, wenn ich gerade nicht in bester Stimmung bin möchte ich sie nicht hören.


    Ich habe zwei Aufnahmen, beide finde ich bei JPC nicht, einmal Franz Brüggen mit dem Orchestra of the Age of Enlightment und und Tim Koopman mit dem Amsterdam Baroque Orchstra. Beide sind für meinen einfachen Hörverstand gut mit leichten Vorteilen für Brüggen.

    Beide sind "woanders" neu und gebraucht erhältlich. Vielleicht kennt sie jemand der mehr dazu sagen kann. Ich benötige jedenfalls keine weitere Aufnahme.


    Gruss


    Kalli

    Das Beispiel Dresden steht für die totalitäre Dimension des zweiten Weltkriegs. Der Bombenterror sollte die Zivilbevölkerung terrorisieren. Dabei hat man nicht unterschieden, was man trifft. Auch keine Kulturgüter geschont. Deren Zerstörung hat man als Kollateralschaden billigend in Kauf genommen. Irgend eine moralische Rechtfertigung dafür gibt es nicht. Deshalb ist die Zerstörung von ukrainischen Kulturgütern aber auch eine andere Dimension. Mit ferngesteuerten Präzisionswaffen richtet sie sich gegen Kulturgüter als solche, ist also eine gezielte Vernichtung kultureller Identität. Das haben die Russen in Georgien schon so gemacht. Übrigens war es die deutsche Armee, die im 1. Weltkrieg das Straßburger Münster gezielt beschossen hat. Diese Barbarei blieb aber vereinzelt und war nicht generalstabsmäßig geplant.


    Schöne Grüße

    Holger

    So sehe ich das auch. Der Krieg in der Ukraine lässt mich sogar beten ( und das mache ich sehr selten ) . Ich hoffe und bete , dass die ukrainische Armee sich mit der Hilfe des Westens halten kann, und Putin und seine Unterstützer keinen Erfolg haben. Es ist so unerträglich was da gerade passiert, natürlich ist die Ukraine auch kein Musterbeispiel für die Demokratie, und Nazis gibt es dort wohl auch - wie auch in den USA, aber die russische Propaganda die quasi die Existenz der Ukraine negiert, wer hätte je gedacht, dass diese nationalistischen Denkweisen wieder so aufkommen ? Und was kommt später, die Chinesen greifen Taiwan an ? Es muss und wird gewaltige Änderungen in der Politik und Wirtschaft geben müssen wenn wir nicht mehr abhängig von solchen Staaten sein wollen ( und wir müssen das anstreben ). Ich sehe da auch ein Zeitenwende. Das wird eine Umstellung die uns alle hart treffen wird wenn wir auf die ach so billige Produktion außerhalb der EU verzichten müssen.


    Sorgenvoll grüsst


    Kalli

    Bei mir hat der Altersheimer zugeschlagen,


    nachdem ich keine Aufnahme in meiner Sammlung gefunden hatte, habe ich mir die Aufnahme des Juilliard String Quartets gebraucht bestellt um dann einen Tag später fest zu stellen, dass sich ja die Guarnieri Box doch in meinem Besitz befindet - die habe ich heute gehört und finde sie sehr gut. Da ich den den Kauf nicht stornieren konnte ist sie jetzt unterwegs zu mir. Bei unserem Handelspartner gibt es sie nicht.


    Ich werde berichten.


    LG das Holzohr Kalli

    Da musste ich die SACD doch gleich einlegen......


    ......um fest zu stellen, dass ich Holzohren :) habe. Vielleicht muss ich mal einen Vergleich anstellen, als SACD habe ich auch Byron Janis ( Dorati ) oder Sudbin.....oder eine der vielen anderen. Ich höre jetzt Sudbin, stimmt, das ist homogener, aber ist ja auch eine viel neuere Aufnahme.



    Kalli

    Die Kempff Aufnahme war mein erster Kontakt,


    sie lief gerade in der Stuttgarter " Lärche" ( gibt es schon lange nicht mehr ) - der dortige Verkäufer hatte mich bei Opern CDs immer gut beraten ( u.a. hat er mir Bergonzi nahe gebracht ) - und auch dieser Tip war Gold wert. Inzwischen habe ich auch Lupu und Brendel ( 1974 ) - für mich alle drei auf so hohem Niveau, dass ich nicht mehr benötige. Wobei mir Lupu fast am besten gefällt - wie auch sein anderer Schubert.


    Kalli