Beiträge von kalli

    Ich habe BWV 565 jetzt "nachgehört"......


    aus der GA von Hans Fagius. Und als Laie bin ich doch sehr erstaunt, dass ausgerechnet dieses populäre Stück wohl nicht von Bach ist. Tamino lesen bildet ! Jedenfalls finde ich diese Aufnahme gut, ich habe sicher noch andere, müsste ich nachsehen.



    Gruss


    Kalli


    Nachgesehen - gefunden habe ich noch Ton Koopman auf der Christian Müller Orgel Waalske-Kerk Amsterdam. Eine meiner allerersten DDD CDs.

    Guten Abend,


    die Frédéric Desenclos Box ist auch bei mir angekommen. Gerade läuft die CD 2 - sehr gut aufgenommen, wie schon weiter oben beschrieben wenig Legato, kaum Hall, sehr klar und nicht gehetzt. Ich höre wenig Orgel - und wenn dann in der Kirche - aber die kann ich gut zuhause hören. Danke für den Tip. Nur nebenbei "woanders" kostet sie neu fast die Hälfte.


    Kalli

    Meine LS sind Canton Vento Reference 7 ( erste Serie ). Ich hatte sehr lange beim Händler mit eigenen CDs gehört und war begeistert. Zuhause leider bei Sopran Stimmen ( für meine Ohren ) zu scharf ( nur da !) . Daraufhin habe ich mit Kabeln experimentiert die warm klingen sollten. Das hatte nicht geholfen. Den SACD Spieler mit einem Röhrenausgang versehen lassen, schon besser, aber nicht gut. Letztlich lag meine Wahrnehmung am Hörabstand, der ist zuhause viel geringer als beim Händler - höhere Frequenzen werden von "mehr Luft" wohl absorbiert. Meine Lösung war dann ein Nubert Modul. Es regelt anders und besser als die Regler am Verstärker: https://www.nubert.de/atm-stand/a038385

    Ich hatte es nach Rücksprache mit Nubert gekauft - und es hat meine Probleme gelöst. Einige der teuren Kabel habe ich behalten - wenn sie schon da sind. Und so schlecht mein Gehör auch ist - bei vielen SACDs höre ich immer noch einen Unterschied.


    Gruss


    Kalli

    Das alles mit Barenboim ist auch für mich sehr traurig. Zumal er gerade im Alter, wo er sich offenbar mehr Zeit nehmen konnte, anders als früher, wo er infolge von Überbeschäftigung nicht immer ganz auf seiner Höhe sein konnte, wirklich sehr schöne Aufnahmen gemacht hat, gerade auch auf dem Klavier mit einer geradezu liebevollen Detailarbeit und lyrischen Intentsität, als geronnene Erfahrung eines langen Musikerlebens. Ich werde jedenfalls über diese seine späten Aufnahmen fortlaufend berichten, die ich mir von ihm zuletzt zugelegt habe wie die auf seinem Maene-Flügel aufgenommenen Beethoven-Sonaten.

    Danke, das spricht mir aus dem Herzen !

    Die Philippe Bianconi Aufnahme ist heute ( aus Paris ) bei mir angekommen.


    Sie läuft jetzt seit 15 Minuten - und eines kann ich schon sagen . Wunderbar gespielt vielleicht "poetisch", das passt ja. Auch klanglich - sehr gut aufgenommen. Danke nochmal für den Tip.


    Kalli

    Danke nemorino .

    " Zu bewundern ist Holgers schier unendliche Geduld. Ich hätte nach Beleidigungen dieser Art die Kontrahenten längst keiner Antwort mehr gewürdigt. Es freut mich aber, daß sie nicht als Sieger vom Platz gegangen sind, auch wenn Herr Köhn vom Gegenteil überzeugt ist: "


    Genau diese Geduld hätte nicht gehabt.


    Ich werde nicht mehr mitlesen. Das nervt mich nur noch und bringt mir keine neuen Erkenntnisse mehr.





    Die Box ist heute angekommen.


    CD 1 läuft. Das klingt sehr durchsichtig und frisch aber ohne Härten. ( Kann ja nur an goldenen CD Farbe liegen :) ). HIP aber nicht schroff, passt mir. Sehr ausführliches Beiheft. Das sind bestens angelegte 8 € . Andrew hat das in seinem Beitrag 3 trefflich beschrieben. Nicht, dass Goebel mir nicht gefallen würde - aber diese gefällt mir besser.


    Wünsche allen ein gutes neues Jahr !


    Kalli

    Danke,


    meine Goebel CD höre ich gerade, gefällt mir gut. Wenn die Hünteler GA mir ist vergleiche ich die - ob ich dann noch eine weitere GA benötige? Habe gerade nachgesehen, die Wenziger GA habe ich auch gebraucht nicht gefunden, Brüggen kostet fast 40€....


    Kalli


    P.S. Wenziger doch noch gefunden, als Japan Edition für 74€.......

    Man wird älter,


    heute morgen ist mir ohne erkennbare Ursache die Tafelmusik eingefallen. Aha, habe ich doch ! Stimmt, aber nur eine Einzel CD ( Goebel ). Und mit der Suchfunktion erst nichts gefunden weil ich nach Tafelmusik gesucht hatte. Aber mit "Musique de Table" letztlich doch hier gelandet. Jetzt habe ich mir die GA von Hünteler gebraucht bestellt ( siehe Beitrag 3 von Andrew ). Die lasse ich dann sicher auch mal zum ordinären Essen laufen. Sind dann ja auch nur Freunde da und nicht Ritter der Tafelrunde ( obwohl, die waren ja noch früher ).


    Gruss und alles Gute für das neue Jahr !


    Kalli

    Ich war früher oft in Stuttgart,


    als ich noch nahe dran war ( hatte immer Ehrenkarten im Tausch für eine Flasche Winzersekt bekommen ) und selbst meine Mutter die kein Regietheater mochte hat einmal nach einer sehr modernen Inszenierung des Barbiers, gemeint - anfangs wär sie irritiert gewesen, aber dann war es so gut, dass sie das vergessen hat. Ähnlich bei einem Faust in Baden-Baden ( nur Holzkisten als Bühnenbild ). Es ist eben auch eine Frage der Qualität.

    Die Liebe zu den drei Orangen fand ich z.B. sehr gut. Ich lehne also RT nicht ab, aber nur wenn alles sinngemäß bleibt und nicht nach dem Motto "Hauptsache anders" gemacht ist.


    Wünsche allen ein frohes Fest !


    Kalli

    Das ist ja hoch interessant.


    Was ist da für Musik ? Sehr modern, melodisch oder ? Das würde mich schon interessieren. Aber es gibt ja keine PN Funktion. Und ich glaube email Adressen dürfen hier nicht veröffentlicht werden. Man kann aber bei Alfred anfragen um sie zu bekommen.


    Kalli

    Stimmt,


    jeder hört anders, sicher einige besser als ich. Ich bin froh für mich das Richtige zu haben, bin also angekommen. Und bin froh die Jagd nach immer Besserem hinter mich gelassen zu haben, das hatte lange seinen Reiz. Immerhin ist der CD Spieler mit sehr hochwertigen Wireworld Kabel angeschlossen, ob ich es höre ? Aber sie sind eben da. In meinem Freundeskreis hat keiner mein "Level" was die Anlage betrifft - und die sind nicht weniger glücklich, aber die hören auch keine Klassik.


    Hatte ich es schon geschrieben ?


    Wünsche allen einen schönen 4.Advent und besinnliche Weihnachten !


    Kalli

    Das mit dem zu den LS passenden Verstärker kann ich bestätigen.


    Meine Canton REF 7 ( erste Version ) war mit dem ( auch schon älteren, aber doch neueren ) Vorgänger Marantz PM 8000 immer zu höhenlastig, jetzt mit dem revidierten Marantz 2330 B passt das. Das ist jetzt nicht gerade euer Level, aber für mich zufriedenstellend.


    Wünsche einen besinnlichen 4. Advent allerseits.


    Kalli

    Die Zauberflöte.....


    als Film von Kenneth Brannagh ist schon sehr gelungen. Die Möglichkeiten die ein Film hat werden genutzt, aber ansonsten sehe ich das eher als klassisch inszeniert. Der erste Weltkrieg stört mich nicht und Rene Pape gibt einen würdigen Sarastro. Ist eben Kino.


    Apropos Kino, da läuft gerade eine "Fantasy" Zauberflöte - ich denke das brauche ich nicht...



    Kalli