Beiträge von kalli

    Danke !


    Als LS Kabel habe ich Inakusik 1202 - das sind schon gute Kabel. Die chinch Kabel ( pro Paar ) hatte mal 300€ 0,5m gekostet - hatte sie gebraucht günstig bekommen. Die sind schon sehr edel verarbeitet ( Wireworld Series 5 - mehr weiß ich nicht ). Ich denke damit bin ich für meine gehobene Mittelklasse schon gut ausgestattet. Werde aber mal nach den Jorma Kabeln schauen.........

    Oh je.....


    Da kann ich nicht mithalten. Immerhin klingt mein frisch revidierter "neuer" Marantz 2330B Reciever (1978) an den Canton Reference 7 schon wärmer als sein Vorgänger. Aber ein bisschen Röhre habe ich auch, mein SACD Player Marantz SA 7001 hat vor einigen Jahren neben anderen Modifikationen auch einen Röhrenausgang erhalten , wenn ich konzentriert höre nutze ich ihn. Dazu ( viel zu teure ) Kabel von Wire World - aber ich glaube nicht mehr an Kabelklang , aber jetzt habe ich sie halt.


    Schöne Adventszeit noch !


    Kalli

    So,,


    Der Marantz ist zurück. Sehr gut geworden und klingt sehr, sehr gut. Wollte ein Bild einfügen aber ich schaffe es nicht. Der Klang ist wärmer als bei meinem alten PM 8000 - das passt zu den eher analytischen Canton Referenz 7 Boxen bestens.


    Kalli

    Ja,


    Die Missa Solemnis - da ist Gardiner mein Favourit. Aber geht es hier nicht um die C-Dur Messe ? Ich habe die Giulini CD - werde sie mir morgen anhören . Habe nachgesehen, ich habe auch eine Version von Gardiner.....


    Mal sehen ob ich morgen schaffe beide zu hören


    Kalli

    Danke für den Hinweis auf Szell !


    Ich habe mir mal als "Versucherle" die (gebraucht) bestellt :


    Als großer Szell Fan ist die Vorfreude groß. Ich habe Mozart von ihm bisher nur die Klavierkonzerte mit Casadeus - sehr empfehlenswert !


    Die schon genannte GA von Adam Fischer finde ich auch sehr, sehr gut.


    Kalli

    Die Friscay Aufnahme mit den Wieneren ist zumindest gebraucht auch günstig zu bekommen :


    Ich werde sie mir bestellen.

    Und die Krips SACD ist in meinem Bestand - ich höre die SACD Stereo Spur - da ist nichts auszusetzen - eben Pentatone Qualität.


    Kalli

    Guten Abend,


    Ich habe mir jetzt Kempe bestellt - normalerweise mag ich so alte Aufnahmen nicht, aber da ich in letzter Zeit das Requiem oft gehört habe reizt mich Kempe doch. Was mich wundert - die letzte Aufnahme von Karajan mit Barbara Hendricks wird wohl genannt, aber nicht besprochen. Ist sie also nicht bedeutend ? Und ich glaube Levine muss ich auch noch kaufen - als Szell und CGO "FAN"......


    Kalli

    Ich hatte mir vor ein paar Jahren einen Sennheiser HD 598 gekauft,


    Der klingt an meinem Marantz PM 8000 gut - aber das ist ja kein Vergleich zu den von dir genannten. Und irgendwie bin ich nicht der Kopfhörertyp......liegt nur noch herum. Jedenfalls Glückwunsch zu dem Focal und viel Freude damit !


    Kalli

    Genau,


    Es gab zu Analogzeiten schon herausragende Aufnahmen die die auf CD/SACD sehr, sehr gut klingen ( ich denke da an alte RCA Aufnahmen oder im Jazzbereich alte Verve Aufnahmen in frühem Stereo ). Auch die schon genannten frühen DDD CDs von Telarc oder Decca sind top. Und auch DGG hat dazu gelernt - der Karajan Zyklus aus den 60ern klingt auf SACD sehr gut ( davon habe ich aber nur zwei ). Und bei neueren DDD CDs kann ich wenig aussetzen.

    Auch sollte man nicht vergessen, dass man im Alter schlechter hört . Ich habe viele CDs auf meine revidierte Bandmaschine überspielt - da hatte ich früher Bandrauschen gehört .... das höre ich nicht mehr. Ja - da ist Nostalgie dabei wenn man LPs besser findet. Wenn ich Klavier oder Kammermusik im Konzert höre ( aus näherer Distanz ) staune ich immer wieder über den "agressiven" Klang. Und das liegt schon am Alter. In der Oper, wo ich meist viel weiter hinten sitze ist da kein Problem - und man weiß ja , dass hohe Frequenzen viel stärker durch die Entfernung "geschluckt" werden.

    Wenn man also heute mit dem hochauflösenden Equipment in kurzer Distanz hört kann es schon zu hart klingen. Ich schweife ab, aber ich denke der persöhnliche Höreindruck ist das wichtigste überhaupt. Früher haben mir auch Phillips CDs klanglich überhaupt nicht gefallen......heute ist das anders.


    Kalli

    Nun,


    es ist Liebhaberei - deshalb inverstiere ich in das alte Stück - wirklich sinnig im realistischen Sinn ist das nicht. Immerhin hat der Spezialist ob des Preises den Kopf geschüttelt, sie hätten einen kleineren Marantz, defekt, zum Auschlachten gesucht , und keinen für 500 bekommen, ein anderer hat 2 Jahre "meinen" gesucht und für 1000 keinen bekommen. Verrückt. Immerhin hatte er neu 2500 DM gekostet - ist aber egal. Ich hatte vor 14 Jahren einen 87er 300SL gekauft - der ist auch um mehr als das doppelte "wert" . Solange ich Freude daran habe bleibt er, und wenn nicht werde ich sehen.....


    Kalli

    Lieber Holger,


    ein normaler Händler macht das wohl nicht. Da muss man schon zum Spezialisten - meiner ist glücklicherweise nur ca. 40km entfernt , er handelt nicht, repariert nur alte Schätze :

    https://www.audiotronic-service.de/


    Vielleicht findest du so jemanden in deiner Nähe ? Versand ist ja bei den alten schweren "Kisten" problematisch. audiotronic gibt sogar Garantie. Bei werden vielleicht die zwei großen Kondensatoren gegen neue, bessere getauscht. Wenn alles gut geht habe ich alles in Allem 500-600 € bezahlt , und wenn ich sehe was für den Marantz so im Internet verlangt wird............


    Ich bin aber im November noch 12 Tage weg, habe also angegeben, dass er ab 5.12. fertig sein sollte - das dürfte auch klappen. Leider hat er die Garantie Karte als abgelaufen bezeichnet . :D:D:D


    Auch dir schöne Grüße


    Kalli

    thumbnail?appId=YMailNorrin&downloadWhenThumbnailFails=true&pid=2Ich habe mir diesen Reiceiver ( 1978 ) gekauft weil er mir zu einem sehr freundschaftlichen Preis angeboten wurde. Ob er klanglich besser als mein Marantz PM 8000 ( modifiziert ) ist wird sich weisen, aber da mein Gehör nicht mehr so gut ist .........

    Ich habe ihn zu einem Spezialisten ( der hat schon mein AKAI GX 630 perfekt restauriert ) gebracht der eine Revision vornehmen wird. Den ( neueren ) Alten behalte ich vorsichtshalber. Aber die Optik des "Neuen" gefällt mir soo gut. Eingeschaltet mit der blauen beleuchtung siehr er noch besser aus.


    Gruss


    Kalli

    Ich hatte lange keinen richtigen Zugang zu deisem Werk gefunden.........


    Bis ich es live erlebt hatte ( Gardiner in Baden-Baden ) . Naturgemäß ist das dann auch auf CD meine Lieblingsaufnahme geworden.


    Kalli

    Ja.......


    Szell ist für mich in den letzten Jahren einer meiner Lieblinge geworden, er hat seine eigne Box damit ich ihn immer gleich finde. Aber Solti ( den ich auch sehr verehre ) und Dohnanyi sind auch meine Mit-Favouriten bei Schumann - und der oft geschmähte Gardiner Zyklus gefällt mir auch ..... vielleicht habe ich einfach keinen guten Geschmack ( grins ) .


    Kalli

    Nun denn......


    Ich bin bei Bach ja Gardiner Freund , also zumindest bei Bach eher HIP orientiert. Aber wenn ich in der Adventszeit wieder das WO hören werde - da ist mir auch die Richter Aufnahme ( Wunderlich ! ) sehr wichtig - hätte Richter doch den Monteverdi Chor gehabt ! Und die Aufnahme der Kantate " Ich habe genug" - die ich in sehr vielen Aufnahmen habe - da finde ich die Richter Aufnahme auch wunderbar. Wenn mir danach ist mag ich dann Bach auch mal großorchestral. Dann darf es sogar mal die Stokowski Versionen sein - quasi Wagner-Bach. Ich finde beide Sichtweisen wichtig . Und ich glaube auch, dass Bach heute seine Freude an den besseren Instrumenten, Solisten und Chören gehabt hätte. Ich sagte "glaube" - wissen wäre übertrieben.


    Kalli

    Wie hieß es bei Karl Valentin ?


    "Es ist schon alles gesagt, aber nicht von allen " Mir ist es egal ob man die Klaviertrios Salonmusik nennt - ich habe ja heute 27-32 gehört - das hat mir sehr gut gefallen. So geht es mir auch mit den Violinsonaten von Mozart, die höre ich auch gerne. "Höherwertiges" wie z.B. die Klavierkonzerte von Beethoven ( siehe Thread zum 1.KK ) kann ich nicht so oft hören, hatte anlässlich des Threads dazu begonnen meine Aufbahmen nach zu hören - da werde ich müde und verliere die Freude daran. Und das ist schrecklich - also lasse ich sie ruhen und höre sie irgendwann einmal wieder. Merkwürdigerweise kann ich Kammermusik öfter hören als Sinfonien oder Klavierkonzerte.


    Kalli

    Ich habe an diese Box gedacht:



    Höre gerade meine einzige Aufnahme (27-30) in der levin/ beths / bylsma Aufnahme , aber ich hätte gerne ein " modernes" Klavier.


    Mit dem Beaux Arts Trio könnte ich doch richtig liegen ?


    Kalli


    Nachtrag......die Box wurde hier ja schon genannt und gelobt - habe sie also folgerichtig bestellt.

    Man hat ja Vorurteile,


    Mein erstes Instrument war die Blockflöte, danach die Altflöte - dann erst Klavier . Die Flöte war vergessen. Als Student wurde sie wieder aktiviert - in einer südamerikanischen Folklore Gruppe - war eine lustige Zeit. Für mich der Hammer für die Blockflöte ist diese Aufnahme :


    Sollte man nicht denken, dass das möglich ist.


    Schönen Abend !


    Kalli