Beiträge von Wolfgang Kaercher

    Hallo


    Hier die aktualisierte Übersicht


    Gruß

    Wolfgang


    Klavierkonzert Nr. 1 Opus 15
    Eschenbach / Karajan / Berliner Philharmoniker
    Richter / Munch / Boston SO
    Michelangeli / Giulini / Wiener Symphoniker
    Arrau / Haitink / Concertgebouw Orchestra
    Giltburg / V. Petrenko / Royal Liverpool Philharmonic Orchestra
    Brendel / Levine / Chicago SO
    Gould / Golschman / Columbia SO
    Ashkenazy / Solti / Chicago SO
    Klavierkonzert Nr. 2 Opus 19
    Duchable / Menuhin / Sinfonia Varsava
    Rubinstein/ Leinsdorf / Boston SO
    Glemser / Weil / Duisburger Philharmoniker
    Sinfonie Nr. 2 Opus 36
    Norrington / London Classical Players
    Kubelik / SO des Bayerischen Rundfunks
    Drahos / Nicolaus Esterhàzy Sinfonia
    Konwitschny / Gewandhausorchester Leipzig
    Walter / Columbia Symphony Orchestra
    Cluytens / Berliner Philharmoniker
    Klavierkonzert Nr. 3 Opus 37
    Richter-Haaser / Giulini / Philharmonia Orchestra
    Andsnes / Mahler Chamber Orchestra
    Schuch / Elts / WDR Sinfonie-Orchester
    Srudolf Serkin / Kubelik / SO des Bayerischen Rundfunks
    Zimerman / Bernstein / Wiener Philharmoniker
    Uchida / Rattle / Berliner Philharmoniker
    Richter-Haaser / Giulini / Philharmonia Orchestra
    Ney / van Hoogstraten / Nürnberger Symphoniker
    Serkin / Bernstein / New York Philharmonic
    Buchbinder / Wiener Philharmoniker
    Barenboim / Staatskapelle Berlin
    Fischer / Fricsay / Bayerisches Staatsorchester
    Solomon / Menges / Philharmonia Orchestra London
    Arrau / Haitink / Concertgebouw Orchestra
    Violinsonate Nr. 9 Opus 47
    Oistrach / Oborin
    Klaviersonate Nr. 21 "Waldstein" Opus 53
    Emil Gilels
    Artur Rubinstein
    Vladimir Ashkenazy
    Maurizio Pollini
    Rudolf Buchbinder
    Igor Levit
    Sinfonie Nr. 3 "Eroica" Opus 55
    Bernstein / Wiener Philharmoniker
    Bernstein / New York Philharmonic
    Karajan / Berliner Philharmoniker (1986)
    Gielen / SWR SO
    Gielen / Cincinnati SO
    Giulini / Los Angeles SO
    Giulini / La Scala Philharmonic Orchestra
    Monteux / Concertgebouw Orchestra
    Asahina / Deutsches SO Berlin
    Friscay / Berliner Philharmoniker
    Klemperer / Philharmonia Orchestra
    Erich Kleiber / Councertgebouw Orchestra
    Savall / Le Concert des Nations
    Leibowitz / Royal Philharmonic Orchestra
    zu Guttenberg / Klangverwaltung
    Solti / Wiener Philharmoniker
    Ansermet / L´Orchestre de la Suisse Romande
    Konzert für Klavier, Violine, Cello und Orchester Opus 56
    Anda / Schneiderhan / Fournier / Fricsay / RSO Berlin
    Rösel / Funke / Timm / Kegel / Dresdner Philharmonie
    Badura-Skoda / Maier / Bylsma / Collegium Aurum
    Gabetta / Carmignola / Lazic /Antonini / Kammerorchester Basel
    Beaux-Arts Trio / Masur / Gewandhausorchester Leipzig
    Argerich / Capucon / Maisky / Fasolis / Orchestra della Svizzera Italiana
    Richter / Oistrakh / Rostropovich / Karajan / Berliner Philharmoniker
    Zehetmair / Hagen / Aimard / Harnoncourt / Chamber Orchestre of Europe
    Chung Trio / Patrick und Pascal Gallois / Myung-Wun Chung / Philharmonia Orchestra
    Bronfman / Shaman / Moerk / Zinman / Tonhalle Orchestra Zürich
    Storioni Trio / de Vriend / The Netherlands Symphony Orchestra
    Istomin / Stern / Rose / Ormandy / Philhadelphia Orchestra
    Oborin / Oistrach / Knuschevitzky / Sargent / Philharmonia Orchestra
    Arrau / Szeryng / Starker / Inbal / Philharmonia Orchestra
    Klaviersonate Nr. 23 "Appassionata" Opus 57
    Artur Rubinstein
    Claudio Arrau
    Klavierkonzert Nr. 4 Opus 58
    Serkin / Eugene Ormandy / Philadelphia Orchestra
    Arrau / Haitink / Concertgebouw Orchestra
    Gilels / Ludwig / Philharmonia Orchestra London
    Pollini / Böhm / Wiener Philharmoniker (2 Nennungen)
    Pollini / Abbado / Berliner Philharmoniker
    Sudbin / Vanska / Minnesota Orchestra
    Curzon / Kubelik / SO des BR
    Brendel / Wallberg / Wiener Symphoniker
    Backhaus / Knappertsbusch / Wiener Philharmoniker
    Ney / van Hoogstraten / Nürnberger Symphoniker

    Violinkonzert Opus 61
    Kennedy / Polish Chamber Oerchestra
    Faust / Abbado ( Orchestra Mozart
    Kremer / Harnoncourt / Chamber Orchestra of Europe
    Mullova / Gardiner / Orchestre Révolutionaire et Romantique
    Batisashvili / Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
    Kavakos / SO des Bayerischen Rundfunks
    Heifetz / Munch / Boston Symphony Orchestra
    Szeryng / London Symphony Orchestra / Schmidt-Isserstedt
    Menuhin / Klemperer Philharmonia Orchestra
    Kopatchinskaja / Herreweghe / Orchestre de Champs Elysées
    Francescatti / Walter / Columbia Symphony Orchestra
    Schneiderhan / Jochum / Berliner Philharmoniker
    Hahn / Zinman / Baltimore Symphony Orchestra
    Tetzlaff / Zinman / Tonhalle Orchester Zürich
    Violinkonzert Opus 61 - Fassung für Klavier
    Duchable / Menuhin / Sinfonia Varsava
    Ah, Perfido Opus 65
    Karita Mattila
    Christiane Karg
    Hane-Lore Kuhse
    Elisabeth Schwarzkopf
    Astrid Varnay
    Birgit Nilsson (Div. Aufnahmen)
    Maria Callas
    Sinfonie Nr. 5 Opus 67
    Sarsate / WDR SO
    Bernstein / SO des BR
    Bernstein/ New York Philharmonic
    Karajan / Berliner Philharmonicer (1962)
    Carlos Kleiber / Wiener Philharmoniker (2 Nennungen)
    Jansons / SO des BR
    Furtwängler / Berliner Philharmoniker
    Karajan / Berliner Philharmonicer (1984)
    Herreweghe / Royal Slemish Philharmonic
    Sinfonie Nr. 6 "Pastorale" Opus 68
    Furtwängler / Wiener Philharmoniker
    Walter / Columbia Symphony Orchestra
    Giulini / New Philharmonia Orchestra
    Monteux / Wiener Philharmoniker
    Wand / SO des NDR
    Bernstein / Wiener Philharmoniker
    Herreweghe / Royal Slemish Philharmonic
    Marriner / Academy of St. Martin in the Fields
    Kleiber / Bayerisches Staatsorchester
    Jansons / SO des BR
    Davis / Staatskapelle Dresden
    Kletzki / Czech Philharmonic Orchestra
    Fidelio Opus 72
    Flagstad u.a. / Bodanzky / Chor und Orcheter der Metropolitan Opera
    Klavierkonzert Nr. 5 Opus 73 "Emperor"
    Arrau / Haitink / Concertgebouw Orchester (2 Nennungen)
    Ney / van Hoogstraten / Nürnberger Symphoniker
    Buchbinder / Wiener Philharmoniker
    Böhm / Pollini / Wiener Philharmoniker (2 Nennungen)
    Arrau / Davis / Staatskapelle Berlin
    Kempff / Leitner / Berliner Philharmoniker
    Minnar / de Vriend /Netherlands Symphony Orchestra
    Pollini / Abbado / Berliner Philharmoniker (2 Nennungen)
    Fleisher / Szell / Cleveland Orchestra
    Rubinstein / Barenboim / London Philharmonic Orchestra
    Uchida / Rattle / Berliner Philharmoniker
    Fantasie für Klavier, Chor und Orchester Opus 80
    Kootz / Konwitschny / Gewandhausorchester Leipzig
    Francesch / Bernstein / Wiener Philharmoniker
    Pollini / Abbado / Wiener Philharmoniker
    Barenboim / Klemperer / New Philharmonia Orchestra (2 Nennungen)
    Weigle / Kegel / Dresdner Philharmoniker
    Serkin / Chor und Orchester des Bayerischen Rundfunks
    Brendel / Haitink / London Philharmonic Orchestra
    Serkin / Bernstein / New York Philharmonic Orchestra
    Demus / Leitner / Wiener Symphoniker
    Klaviertrio Nr. 6 Opus 97
    Du Pré / Barenboim / Zukerman
    Abegg-Trio
    Oistrach / Knushevitzky / Oborin
    Stern / Rose / Istomin
    Szeryng / Fournier / Kempff
    Klaviersonate Nr. 30 Opus 109
    Valery Afanassiev
    Klaviersonate Nr. 31 Opus 110
    Valery Afanassiev
    Klaviersonate Nr. 32 op. 111
    Ivo Pogorelich
    Diabelli-Variationen Opus 120
    Andras Schiff
    Rudolf Buchbinder (2020)
    Igor Levit
    Grigory Sokolow
    Streichquartett Nr. 13 Opus 130
    Busch Quartett
    Ungarisches Streichquartett
    Streichquartett Nr. 14 Opus 131
    Busch Quartett
    Ungarisches Streichquartett
    Der glorreiche Augenblick Opus 136
    Wetton / Rutter u.a. / Westminster Boys Choir
    32 Variationen WoO 80
    György Cziffra
    Glenn gould
    Mihaela Ursuleasa
    Kantate auf den Tod Josephs II. WoO 87
    Matthews / Mumford / Tilson Thomas / San Francisco Symphony
    Margiono / Shimell / Thielemann / Chor und Orchester der deutschen Oper Berlin
    Leonore Prohaska WoO 96
    McNair / Abbado / Berliner Philharmoniker

    Benjamin Britten - Sechs Hölderlin - Fragmente Op. 61


    Hallo


    Ich hatte heute Gelegenheit, den Hölderlin-Turm in Tübingen zu besuchen. Dort stößt man auch auf die nicht allzu häufigen Vertonungen von Gedichten Hölderlins. Johannes Brahms, Viktor Ullmann und ...Benjamin Britten.


    Seine 6 Hölderlin - Fragmente entstanden 1958 und umfassen die folgenden Lieder:

    1. Menschenbeifall
    2. Die Heimat
    3. Sokrates und Alcibiades
    4. Die Jugend
    5. Hälfte des Lebens
    6. Die Linien des Lebens

    Alles andere als leichte Kost, was bei Gedichten Friedrich Hölderlins auch nicht erwartet werden kann.


    Hier die Darbietung von Peter Pears mit dem Komponisten am Flügel:



    Da ich festgestellt habe, dss ich das Werk noch nicht in meiner Sammlung habe, habe ich eine der wenigen Aufnahmen geordert:



    Gruß Wolfgang

    Hallo


    Hier meine Nominierungen für das 5te Klavierkonzert:


    Ich habe Mitsuko Uchida bereits beim 3ten Konzert nominiert und tue es hier wieder. Wobei ich bei beiden Aufnahmen eine Einschränkung zu machen habe. Die Nominierung gilt eindeutig der Solistin, die hier eine reife, hoch emotionale und einfühlsame Interpretation liefert. Die Berliner Philharmoniker unter Simon Rattle bieten dafür einen guten Rahmen, würden es allerdings im Vergleich mit anderen Orchestern (z.B. Concertgebouw unter Kurt Sanderling - ebenfalls mit Mitsuko Uchida vor etwa 20 Jahren) nicht in die vorderen Ränge schaffen.



    Die zweite Aufnahme habe ich an anderer Stelle schon einmal gewürdigt. Ich möchte meinen Text von damals nochmal verwenden:


    "Nach den ersten Eindrücken des 5. Klavierkonzertes könnte es sein, dass Rubinstein meinen Pollini vom Thron stößt. Ich habe den Eindruck, Rubinstein möchte sagen:

    "Ich bin jetzt 88 Jahre alt - das ist mein Beethoven". Respektvoll gegenüber dem Werk und ebenbürtig dem Komponisten."


    (Bei mir hat die Scheibe ein anderes Cover - was soll´s)


    Und zu guter Letzt kommt hier doch mein Pollini, Der mir das 5te Klavierkonzert überhaupt erst nahe gebracht hat. Und ich gebe zu, ich kann mich zwischen den beiden Aufnahmen (Böhm / Wiener Philharmoniker bzw. Abbado / Berliner Philharmoniker) nicht wirklich entscheiden. Brauche ich allerdings auch nicht, da beide bereits nominiert sind.



    Rubinstein hat das Werk mit 88 eingespielt, Uchida mit 71.

    Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann eine erneute Einspielung mit dem 78-jährigen Maurizio Pollini. Dirigent? Orchester? Vielleicht wieder die Berliner unter Herrn Petrenko?

    Wünschen darf man ja...:)


    Gruß Wolfgang

    Hallo


    Hier die aktualisierte Übersicht.

    Gruß Wolfgang


    Klavierkonzert Nr. 1 Opus 15
    Eschenbach / Karajan / Berliner Philharmoniker
    Richter / Munch / Boston SO
    Michelangeli / Giulini / Wiener Symphoniker
    Arrau / Inbal / New Philharmonia Orchestra
    Giltburg / V. Petrenko / Royal Liverpool Philharmonic Orchestra
    Brendel / Levine / Chicago SO
    Gould / Golschman / Columbia SO
    Ashkenazy / Solti / Chicago SO
    Klavierkonzert Nr. 2 Opus 19
    Duchable / Menuhin / Sinfonia Varsava
    Sinfonie Nr. 2 Opus 36
    Norrington / London Classical Players
    Kubelik / SO des Bayerischen Rundfunks
    Drahos / Nicolaus Esterhàzy Sinfonia
    Konwitschny / Gewandhausorchester Leipzig
    Walter / Columbia Symphony Orchestra
    Cluytens / Berliner Philharmoniker
    Klavierkonzert Nr. 3 Opus 37
    Richter-Haaser / Giulini / Philharmonia Orchestra
    Andsnes / Mahler Chamber Orchestra
    Schuch / Elts / WDR Sinfonie-Orchester
    Srudolf Serkin / Kubelik / SO des Bayerischen Rundfunks
    Zimerman / Bernstein / Wiener Philharmoniker
    Uchida / Rattle / Berliner Philharmoniker
    Richter-Haaser / Kertesz / Philharmonia Orchestra
    Violinsonate Nr. 9 Opus 47
    Oistrach / Oborin
    Klaviersonate Nr. 21 "Waldstein" Opus 53
    Emil Gilels
    Artur Rubinstein
    Vladimir Ashkenazy
    Maurizio Pollini
    Rudolf Buchbinder
    Igor Levit
    Sinfonie Nr. 3 "Eroica" Opus 55
    Bernstein / Wiener Philharmoniker
    Bernstein / New York Philharmonic
    Karajan / Berliner Philharmoniker (1986)
    Gielen / SWR SO
    Gielen / Cincinnati SO
    Giulini / Los Angeles SO
    Giulini / La Scala Philharmonic Orchestra
    Monteux / Concertgebouw Orchestra
    Asahina / Deutsches SO Berlin
    Friscay / Berliner Philharmoniker
    Klemperer / Philharmonia Orchestra
    Erich Kleiber / Councertgebouw Orchestra
    Savall / Le Concert des Nations
    Leibowitz / Royal Philharmonic Orchestra
    zu Guttenberg / Klangverwaltung
    Solti / Wiener Philharmoniker
    Ansermet / L´Orchestre de la Suisse Romande
    Konzert für Klavier, Violine, Cello und Orchester Opus 56
    Anda / Schneiderhan / Fournier / Fricsay / RSO Berlin
    Rösel / Funke / Timm / Kegel / Dresdner Philharmonie
    Badura-Skoda / Maier / Bylsma / Collegium Aurum
    Gabetta / Carmignola / Lazic /Antonini / Kammerorchester Basel
    Beaux-Arts Trio / Masur / Gewandhausorchester Leipzig
    Argerich / Capucon / Maisky / Fasolis / Orchestra della Svizzera Italiana
    Richter / Oistrakh / Rostropovich / Karajan / Berliner Philharmoniker
    Zehetmair / Hagen / Aimard / Harnoncourt / Chamber Orchestre of Europe
    Chung Trio / Patrick und Pascal Gallois / Myung-Wun Chung / Philharmonia Orchestra
    Bronfman / Shaman / Moerk / Zinman / Tonhalle Orchestra Zürich
    Storioni Trio / de Vriend / The Netherlands Symphony Orchestra
    Istomin / Stern / Rose / Ormandy / Philhadelphia Orchestra
    Oborin / Oistrach / Knuschevitzky / Sargent / Philharmonia Orchestra
    Arrau / Szeryng / Starker / Inbal / Philharmonia Orchestra
    Klaviersonate Nr. 23 "Appassionata" Opus 57
    Artur Rubinstein
    Claudio Arrau
    Klavierkonzert Nr. 4 Opus 58
    Serkin / Eugene Ormandy / Philadelphia Orchestra
    Arrau / Hasitink / Concertgebouw Orchestra
    Gilels / Ludwig / Philharmonia Orchestra London
    Pollini / Böhm / Wiener Philharmoniker
    Pollini / Abbado / Berliner Philharmoniker
    Sudbin / Vanska / Minnesota Orchestra
    Curzon / Kubelik / SO des BR
    Violinkonzert Opus 61
    Kennedy / Polish Chamber Oerchestra
    Faust / Abbado ( Orchestra Mozart
    Kremer / Harnoncourt / Chamber Orchestra of Europe
    Mullova / Gardiner / Orchestre Révolutionaire et Romantique
    Batisashvili / Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
    Kavakos / SO des Bayerischen Rundfunks
    Heifetz / Munch / Boston Symphony Orchestra
    Szeryng / London Symphony Orchestra / Schmidt-Isserstedt
    Menuhin / Klemperer Philharmonia Orchestra
    Kopatchinskaja / Herreweghe / Orchestre de Champs Elysées
    Francescatti / Walter / Columbia Symphony Orchestra
    Schneiderhan / Jochum / Berliner Philharmoniker
    Hahn / Zinman / Baltimore Symphony Orchestra
    Tetzlaff / Zinman / Tonhalle Orchester Zürich
    Violinkonzert Opus 61 - Fassung für Klavier
    Duchable / Menuhin / Sinfonia Varsava
    Ah, Perfido Opus 65
    Karita Mattila
    Christiane Karg
    Hane-Lore Kuhse
    Elisabeth Schwarzkopf
    Astrid Varnay
    Birgit Nilsson (Div. Aufnahmen)
    Maria Callas
    Sinfonie Nr. 5 Opus 67
    Sarsate / WDR SO
    Bernstein / SO des BR
    Bernstein/ New York Philharmonic
    Karajan / Berliner Philharmonicer (1962)
    Carlos Kleiber / Wiener Philharmoniker (2 Nennungen)
    Jansons / SO des BR
    Furtwängler / Berliner Philharmoniker
    Karajan / Berliner Philharmonicer (1984)
    Herreweghe / Royal Slemish Philharmonic
    Sinfonie Nr. 6 "Pastorale" Opus 68
    Furtwängler / Wiener Philharmoniker
    Walter / Columbia Symphony Orchestra
    Giulini / New Philharmonia Orchestra
    Monteux / Wiener Philharmoniker
    Wand / SO des NDR
    Bernstein / Wiener Philharmoniker
    Herreweghe / Royal Slemish Philharmonic
    Marriner / Academy of St. Martin in the Fields
    Kleiber / Bayerisches Staatsorchester
    Jansons / SO des BR
    Davis / Staatskapelle Dresden
    Kletzki / Czech Philharmonic Orchestra
    Fidelio Opus 72
    Flagstad u.a. / Bodanzky / Chor und Orcheter der Metropolitan Opera
    Fantasie für Klavier, Chor und Orchester Opus 80
    Kootz / Konwitschny / Gewandhausorchester Leipzig
    Francesch / Bernstein / Wiener Philharmoniker
    Pollini / Abbado / Wiener Philharmoniker
    Barenboim / Klemperer / New Philharmonia Orchestra (2 Nennungen)
    Weigle / Kegel / Dresdner Philharmoniker
    Serkin / Chor und Orchester des Bayerischen Rundfunks
    Brendel / Haitink / London Philharmonic Orchestra
    Serkin / Bernstein / New York Philharmonic Orchestra
    Demus / Leitner / Wiener Symphoniker
    Klaviertrio Nr. 6 Opus 97
    Du Pré / Barenboim / Zukerman
    Abegg-Trio
    Oistrach / Knushevitzky / Oborin
    Stern / Rose / Istomin
    Szeryng / Fournier / Kempff
    Klaviersonate Nr. 30 Opus 109
    Valery Afanassiev
    Klaviersonate Nr. 31 Opus 110
    Valery Afanassiev
    Klaviersonate Nr. 32 op. 111
    Ivo Pogorelich
    Diabelli-Variationen Opus 120
    Andras Schiff
    Rudolf Buchbinder (2020)
    Igor Levit
    Grigory Sokolow
    Streichquartett Nr. 13 Opus 130
    Busch Quartett
    Ungarisches Streichquartett
    Streichquartett Nr. 14 Opus 131
    Busch Quartett
    Ungarisches Streichquartett
    Der glorreiche Augenblick Opus 136
    Wetton / Rutter u.a. / Westminster Boys Choir
    32 Variationen WoO 80
    György Cziffra
    Glenn gould
    Mihaela Ursuleasa
    Kantate auf den Tod Josephs II. WoO 87
    Matthews / Mumford / Tilson Thomas / San Francisco Symphony
    Margiono / Shimell / Thielemann / Chor und Orchester der deutschen Oper Berlin
    Leonore Prohaska WoO 96
    McNair / Abbado / Berliner Philharmoniker

    Benjamin Britten - The Heart of the Matter


    Hallo


    Ein Stück, das mich gerade gefangen nimmt, ist dieses Werk, in dessen Mittelpunkt Britten sein Canticle III stellte. "Still falls the rain" heißt das bekannteste Lied mit obligatem Horn des 20 Jahrhunderts. Edith Sitwells Gedicht ist eine Meditation über die deutschen Luftangriffe auf London während des 2. Weltkriegs. Umrahmt wird das Lied von weiteren Sitwell-Vertonungen, Hornfanfaren und Lesungen von Gedichten. Peter Pears revidierte die Textfassung. 1983. In dieser Form wird "The Heart of the Matter" seither aufgeführt.




    Gruß Wolfgang

    Hallo


    Ich denke, auch in diesem Thread ist es wichtig, den Überblick zu behalten. Im folgenden findet Ihr die Komponisten, Werke und die Posts, in denen sie genant wurden.


    Gruß Wolfgang


    Bax, Arnold

    Violinsonate Nr. 2

    20




    Binge, Ronald

    Elisabethan Serenade

    7




    Britten, benjamin

    Sinfonia da Requiem


    8




    Britten, Benjamin




    Sechs Metamorphosen nach Ovid




    17; 21f




    Britten, Benjamin




    Variations on a Theme of Frank Bridge




    23




    Britten, Benjamin




    Les Illuminations




    26




    Burgon, Geoffrey




    Short Mass




    13




    Burgon, Geoffrey




    Nunc dimittis




    13




    Davies, Peter Maxwell




    Farewell to Stromness




    32




    Elgar, Edward




    Sea Pictures




    10




    Elgar, Edward




    Cello Konzert




    10




    Elgar, Edward




    Klavierquintett a-moll




    18




    Elgar, Edward




    Pomp and Circumstance March No. 1




    27




    Elgar, Edward




    Enigma Variations




    28




    Finzi, Gerald




    My Spirit sang all day




    5




    Holst, Gustav




    St. Paul´s Suite




    3




    Howells, Herbert




    Rhapsodic Quintet




    16




    Jenkin, Karl




    The armed Man - A Mass for Peace




    12




    Lord, John




    Concerto for Group and Orchestra




    33




    Pearsall, Robert Lucas




    Lay a Garland




    31




    Rathbone, Jonathan




    The Oxen




    35




    Roth, Alec




    My Lute and I




    19




    Roth, Alec




    Thee Night Songs




    19




    Rutter, John




    Be Thou my Vision




    29




    Rutter, John




    A Prayer of Saint Patrick




    30




    Tavenerm, John




    Fragment of a Prayer




    34




    Tippett, Michael




    Oratorium - A Child of our Time




    14




    Vaughan-Williams, Ralph




    Songs of Travel




    6




    Vaughan-Williams, Ralph




    Ten Blake Songs




    24




    Warlock, Peter




    Lieder (allgemein)




    4




    Webber, Andrew Lloyd




    Requiem




    11




    Hallo


    So ist das halt - ich hatte Lust, mir eine Liste aller bekannten britischen Komponistinnen und Komponisten zusammen zu stellen. Die Liste war schon sehr lang - da fand ich diese Seite:


    Liste britischer Komponisten


    Ich tröste mich damit, dass der Lernerfolg bei "Zusammen suchen" sicher größer war, als wenn ich einfach eine Liste aufgeschlagen hätte.;)


    Gruß Wolfgang

    Ralph Vaughan Williams - Ten Blake Songs


    Hallo


    Einer der großen Komponisten von der Insel war Ralph Vaughan Williams.

    Während einer längeren Dienstreise vor einigen Jahren spielte der SWR die 10 Blake Songs. Seither faszinieren sie mich.

    9 der 10 Songs liegen Gedichte von William Blake zugrunde, das 10 Lied bedient sich aus Fragen aus dem Notizbuch des Dichter, der 1757 - 1827 lebte.




    Gruß Wolfgang

    Hallo


    Ich denke, jetzt bin ich soweit... Ich war in einem Maße beeindruckt von manchen Aufnahmen des 3ten Klavierkonzertes , die ich seit Langem besitze, wie ich es nicht erwartet hätte.


    Da wäre zunächst Rudolf Serkin in einer Liveaufnahme aus der Münchner Residenz von 1977. Rafael Kubelik leitete das SO des Bayerischen Rundfunks. Hier stimmt einfach alles - vor allem hat mich das perfekte Zusammenwirken zwischen Orchester und Solist beeindruckt. Offenbar war es eine dieser perfekten Situationen, wie sie üblicherweise nur Live zustande kommen.



    Bernstein hat mich wieder durch die Differenziertheit des Orchesterspiels überzeugt. Dazu kommt mit Krystian Zimerman ein Pianist, der sich der Romantik des Werkes voll und ganz hingibt. Insbesondere spürbar im Largo, das mit 11:48 sehr getragen ist.



    Außerdem musste ich mich entscheiden zwischen den beiden mir vorliegenden Aufnahmen mit Mitsuko Uchida.



    Die Aufnahme unter Kurt Sanderling mit dem Concertgebouw aus dem Jahre 1996 ist perfekt im Zusammenspiel von Solistin und Orchester. Das Concertgebouw wird seinem Ruf als Weltklasseorchester gerecht. Mir kam im ersten sowie im Finalsatz der Begriff "Erhaben" in den Sinn.


    Gleichwohl entscheide ich mich für die Aufnahme unter Simon Rattle mit den Berliner Philharmonikern. Allerdings nicht wegen des Orchesters, das mir - im Vergleich zum Concertgebouw oder zu Kubelik - etwas wie ein Klangteppich (das hört sich jetzt schlimmer an als es ist) vorkommt. Was mich dennoch zu der Entscheidung kommen lässt ist die absolute Demut und Versunkenheit, die die Solistin im Largo spüren lässt. Wie sie im Mittelteil wie ein Windhauch über die Tasten huscht - das grenzt an Meditation.


    Ich durfte Frau Uchida mehrmals live erleben und war ergriffen von ihrer Demut und ihrer "Zerbrechlichkeit". Das erkenne ich in dieser Aufnahme.


    Gruß Wolfgang

    Halllo


    Charles Holbrooke - seines Zeichens englischer Komponist, Dirigent und Pianist.


    Geboren 1878 in Croydon

    Gestorben 1958 in London


    A-1950143-1419767561-7032.jpeg.jpg


    Er hinterließ immerhin 8 Sinfonien, 2 Klavierkonzerte und mehrere kammermusikalische Kompositionen.


    Ich kenne ihn, seit ich aktuell diese CD erworben habe:



    Gruß Wolfgang

    Hallo


    Komisch - eigentlich müsste man doch denken, dass melancholische Russen ganz gut mit dem romantischen Beethoven zurecht kommen. Mikhail Pletnev und Sviatoslav Richter haben mich allerdings nicht so sehr überzeugt. Jetzt kommt der Versuch mit Gilels. Zunächst in der Salzburger Aufnahme von 1969 unter Szell. Dann nochmal mit Masur und dem Staatlichen SO der UdSSR (Hieß das auf deutsch so? Auf der Box ist alles englisch).



    Gruß Wolfgang