Beiträge von Jolanthe

    Bayern Klassik Radio überträgt heute ( 8.3.) live aus dem Münchener Nationaltheater die Oper "I Masnadieri" von Verdi von 17.30 bis 21.00 Uhr.


    Massimiliano - Mika Kares

    Carlo - Charles Castronovo

    Francesco - Igor Golovatenko

    Amalia - Diana Damrau

    Arminio - Kevin Conners

    Moser - Callum Thorpe

    Rolla - Dean Power

    Chor der Bayerischen Staatsoper

    Bayerisches Staatsorchester

    Leitung: Michele Mariotti

    :hello:

    Jolanthe

    Heute möchte ich den argentinischen Tenor Gustavo de Gennaro vorstellen. Kürzlich habe ich ihn in Duisburg als Romeo erlebt und er hat mir sehr gut gefallen.


    Bei den Gesangswettbewerben Hans Gabor Belvedere in Wien und der Competizione dell’ Opera Italiana in Bremen and Dresden erreichte er das Finale.
    An der Opéra Royal de Wallonie de Liège sang er in Rossinis Barbier von Sevilla den Conte di Almaviva. Davon gibt es auch einen Mitschnitt auf youtube.

    Hier ein Beispiel aus Luisa Miller:



    Ich freue mich auch, dass Caruso zurück kommt.

    :hello:

    Jolanthe

    Alle zwei Jahre geben die Duisburger Philharmoniker ein Gastspiel in unserer Stadt, und zwar am 9.3. mit folgendem Programm:


    Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 40 g-Moll

    Camille Saint Saens, Klavierkonzert Nr. 4

    Ludwig van Beethoven, Sinfonie Nr. 5


    Es dirigiert Axel Kober.

    Ich freue mich schon sehr darauf:

    Noch mehr freue ich mich auf die "Schöne Müllerin" am 26. 4. in Kempen am Niederrhein, interpretiert von André Schuen, Pianist ist Daniel Heide.

    :hello:
    Jolanthe

    Zu Won Whi Choi kann ich nur eines sagen: Ein ganz wunderbarer Tenor!!! Diese Stimme hat Saft und Kraft, wird enorm geradlinig geführt, hat ein perfektes Legato, klingt voll, sonor und rund und sitzt hervorragend im Körper. Er hat wahrlich eine italienische Technik vom Feinsten. Ihm ist die ganz große Karriere zu gönnen und stark zu hoffen, dass er sich nicht übernimmt. Möge er an weise Intendanten und Dirigenten geraten.

    Mir gefällt er auch sehr gut. Vielen Dank an Chrissy, dass er hier auf ihn aufmerksam gemacht hat.
    :hello:
    Jolanthe

    Ich habe ihn vor einiger Zeit mit zwei oder drei dieser Wiener Lieder im TV gehört.

    Für meinen Geschmack trifft er das typisch "Weanerische" nicht. Es wirkt auf mich wie "gewollt, aber nicht gekonnt".

    Ich will dabei aber auch ehrlich nicht verhehlen, daß ich generell weitab davon entfernt bin, ein Fan dieses Sängers zu sein.

    Die Wiener selbst waren bezüglich seiner Wienerischen Aussprache anderer Meinung. Im Gegensatz zu dir, lieber Chrissy, mag ich seine Stimme sehr und das nun schon seit 15 Jahren. Letzte Woche hatte ich die große Freude ihn in Düsseldorf mit seinen Wiener Liedern zu hören. Das Publikum hat ihn sehr gefeiert und Jonas Kaufmann gab 5 Zugaben.

    :hello:

    Jolanthe


    Yijie Shi

    Lieber Caruso,


    es erstaunt mich nicht, dass du diesen Tenor auch schon live gehört hast. Ich denke, dass der Duca zum jetzigen Zeitpunkt nicht die richtige Partie für ihn ist.
    Allzu viel konnte ich über ihn nicht in Erfahrung bringen.
    Er hat in Shanghai, Tokio und Graz studiert und er hat auch einige internationalen Gesangswettbewerbe gewonnen. Im nächsten Jahr singt er an der Wiener Staatsoper den Fenton.



    :hello:

    Jolanthe







    Leider habe ich gerade erfahren, dass Marcello Giordani heute an den Folgen eines Herzinfarktes verstorben ist. 1998 habe ich ihn einmal in Zürich live erlebt . Er sang damals den Foresto in der Oper Attila (Verdi) an der Seite von Ruggero Raimondi, der die Titelrolle verkörperte. Möge er in Frieden ruhen.


    Jolanthe

    Nachdem ich mir heute auf medici.tv die Pariser Traviata mit Pretty Yende und Benjamin Bernheim angesehen habe, denke ich, dass sie nun doch ganz oben angekommen ist. Das Pariser Publikum hat sie begeistert gefeiert. Übrigens eine moderne Inszenierung, die sehr schlüssig war und mir gut gefiel.

    :hello:
    Jolanthe

    Die Gewinner stehen fest:


    First Prize

    Adriana Gonzalez, soprano, Guatemala

    Xabier Anduaga, tenor, Spain

    Second Prize

    Maria Kataeva, mezzo-soprano, Russia

    Gihoon Kim, baritone, South Korea

    Third Prize

    Christina Nilsson, soprano, Sweden

    Aryeh Nussbaum Cohen, countertenor, USA/Germany

    Birgit Nilsson Prize

    Felicia Moore, soprano, USA

    Christina Nilsson, soprano, Sweden

    The Pepita Embil Prize of Zarzuela

    Adriana Gonzalez, soprano, Guatemala

    The Don Plácido Domingo Ferrer Prize of Zarzuela

    Xabier Anduaga, tenor, Spain

    Rolex Prize of the Audience

    Maria Kataeva, mezzo-soprano, Russia

    Gihoon Kim, baritone, South Korea

    CulturArte Prize

    Anna Shapovalova, soprano, Russia

    Meine Favoriten waren Xabier Anduaga, Gihoon Kim und Maria Kataeva. Ich freue mich, dass sie so gut abgeschnitten haben.

    :hello:


    Jolanthe

    Inzwischen stehen die Finalisten fest:


    Finalists Opera

    Xabier Anduaga, tenor, Spain

    Mario Bahg, tenor, South Korea

    Piotr Buszewski, tenor, Poland

    Adriana Gonzalez, soprano, Guatemala

    Maria Kataeva, mezzo-soprano, Russia

    Gihoon Kim, baritone, South Korea

    Bongani Justice Kubheka, baritone, South Africa

    Felicia Moore, soprano, USA

    Christina Nilsson, soprano, Sweden

    Aryeh Nussbaum Cohen, countertenor, USA/Germany

    Liv Redpath, soprano, USA

    Anna Shapovalova, soprano, Russia

    Finalists Zarzuela

    Xabier Anduaga, tenor, Spain

    Mario Bahg, tenor, South Korea

    Adriana Gonzalez, soprano, Guatemala

    Maria Kataeva, mezzo-soprano, Russia

    Gihoon Kim, baritone, South Korea


    :hello:


    Jolanthe

    Hier die Sänger, die sich für das Semifinale qualifiziert haben. Hasselhorn ist wohl nicht mehr dabei.


    After two days of quarter-finals, Operalia is proud to announce the 2019 Semi-finalists:

    Semi-finalists Opera

    Germán Alcántara, baritone, Argentina, 31

    Xabier Anduaga, tenor, Spain, 24

    Mario Bahg, tenor, South Korea, 29

    Lada Bočková, soprano, Czech Republic, 27

    Piotr Buszewski, tenor, Poland, 26

    Adriana Gonzalez, soprano, Guatemala, 27

    Maria Kataeva, mezzo-soprano, Russia, 32

    Gihoon Kim, baritone, South Korea, 27

    Sungho Kim, tenor, South Korea, 29

    Bongani Justice Kubheka, baritone, South Africa, 28

    Héloïse Mas, mezzo-soprano, France, 31

    Luvuyo Mbundu, baritone, South Africa, 26

    Felicia Moore, soprano, USA, 31

    Maria Nazarova, soprano, Russia, 30

    Christina Nilsson, soprano, Sweden, 29

    Aryeh Nussbaum Cohen, countertenor, USA/Germany, 25

    Liv Redpath, soprano, USA, 27

    Anna Shapovalova, soprano, Russia, 31

    Grigorii Shkarupa, bass, Russia, 29

    Carolyn Sproule, mezzo-soprano, Canada, 31

    Robert Watson, tenor, USA, 31


    Semi-finalists Zarzuela

    Germán Alcántara, baritone, Argentina, 31

    Xabier Anduaga, tenor, Spain, 24

    Mario Bahg, tenor, South Korea, 29

    Adriana Gonzalez, soprano, Guatemala, 27

    Maria Kataeva, mezzo-soprano, Russia, 32

    Gihoon Kim, baritone, South Korea, 27

    Sungho Kim, tenor, South Korea, 29

    Héloïse Mas, mezzo-soprano, France, 31

    Luvuyo Mbundu, baritone, South Africa, 26

    Maria Nazarova, soprano, Russia, 30

    Liv Redpath, soprano, USA, 27

    Mario Rojas, tenor, Mexico/Spain, 25

    Das Semifinale wird heute ab 16 Uhr auf facebook live übertragen.

    :hello:
    Jolanthe

    Wenn es nur einen Mitleser gibt, den ich für Samuel Hasselhorn interessieren konnte, dann hat es schon Sinn gemacht, ihn hier vorzustellen.

    Seit einiger Zeit beschäftige ich mich auch schon mit Samuel Hasselhorn, er fasziniert mich auch sehr als Liedsänger.

    Zurück zur Operalia, die ich auch seit Jahren aufmerksam verfolge. In den letzten Jahren wurde sie auf medici.tv live übertragen. Meistens kann man sie sich auch dort noch einige Zeit kostenlos ansehen bzw. anhören. Es ist immer sehr spannend.


    :hello:


    Jolanthe