Beiträge von Stimmenliebhaber

    Klassische Musik ist de facto nicht notwendig.

    Das würde ich so nicht unterstreichen. Wenn man die eigene europäische Kultur mit ihren kulturellen Traditionen nicht komplett aufgeben möchte (was ja inzwischen nich tmehr so unumstritten ist, wie man das annehmen soll), dass muss man vor allem die positiven Seiten daran betonen und pflegen - und da gehört die klassische Musik unzweifelhaft dazu. Diese "Pflege" muss aber über die CD-Sammlungen, die einige zu Hause im Schrank haben, deutlich hinausgehen, wenn sie nicht verpuffen soll.

    12. April 2021


    1722 – 299. Geburtstag von Pietro Nardini (Komponist)


    1760 – 261. Todestag von Ernst Gottlieb Baron (Komponist u.a.)


    1782 – 239. Todestag von Pietro Metastasio (Librettist)


    1801 – 220. Geburtstag von Joseph Lanner (Komponist u.a.)


    1803 – 218. Geburtstag von Anton Wilhelm von Zuccalmaglio („Dichtermusiker“)


    1814 – 207. Todestag von Charles Burney (Komponist, Organist u.a.)


    1823 – 198. Geburtstag von Alexander N. Ostrowski (Dramatiker)


    1888 – 133. Geburtstag von Heinrich Neuhaus (Pianist)


    1892 – 129. Geburtstag von Irene Minghini-Cattaneo (Sängerin)


    1898 – 123. Geburtstag von Lily Pons (Sängerin)


    1907 – 114. Geburtstag von Imogen Holst (Dirigentin, Komponistin u.a.)


    1914 – 107. Geburtstag von Manja Behrens (Schauspielerin)


    1925 – 107. Geburtstag von Ingeborg Nass (Schauspielerin)


    1927 – 94. Geburtstag von Günther Leib (Sänger)


    1928 – 93. Geburtstag von Jean-François Paillard (Dirigent)


    1931 – 90. Geburtstag von Martin Boykan (Komponist)


    1933 – 88. Geburtstagt von Montserrat Caballé (Sängerin)


    1938 – 83. Geburtstag von Hans-Otto Rogge (Sänger)

    1938 – 83. Todestag von Fjodor Schaljapin (Sänger)


    1946 – 75. Geburtstag von Ed O’Neill (Schauspieler)


    1956 – 65. Geburtstag von Herbert Grönemeyer (Sänger und Schauspieler)


    1961 – 60. Geburtstag von Christophe Rousset (Cembalist und Dirigent)


    1968 – 53. Geburtstag von Guido Schiefen (Cellist)


    1970 – 51. Geburtstagt von Klaus Florian Vogt (Sänger)

    1970 – 51. Todestag von Kerstin Thorborg (Sängerin)


    1981 – 40. Geburtstag von Patrick Lange (Dirigent)

    1981 – 40. Todestag von Hendrik Andriessen (Komponist)

    1981 – 40. Todestag von Hans Chemin-Petit (Komponist und Dirigent)


    1992 - 29. Geburtstag von Ruben Simeo (Trompeter)


    2001 – 20. Todestag von Alberto Erede (Dirigent)


    2008 – 13. Todestag von Baldur Böhme (Komponist)


    2010 – 11. Todestag von Werner Schroeter (Regisseur)


    2018 – 3. Todestag von Irwin Gage (Pianist)

    Es sei darauf hingewiesen, dass es außer der CD-Aufnahme von 1996 aus Hagen ('Marco Polo', Drittfassung) auch den Mitschnitt einer konzertanten Aufführung dieser Version (Berlin 1812) aus dem Berliner Konzerthaus vom 24. 11. 1994 in folgender Besetzung gibt: Mechthild – Helen Bickers, Klärchen – Dorothea Röschmann, Rudolf von Helfenstein – Johan Botha, Krips – René Pape, Albert von Cleeburg – Reiner Goldberg, Kurt – Gerd Wolf, Adelhart – Siegfried Lorenz, Fust von Grimmbach – Andreas Kohn / Der Chor der Staatsoper Berlin (Ltg.: Detlef Steffen) und die Staatskapelle Berlin – Dirigent: Herbert Haenchen. Den verbindenden Text spricht Thomas Schendel.


    1908 – 113. Geburtstag von Karel Ančerl (Dirigent)

    Heute vor 113 Jahren wurde der tchechische Dirigent Karel Ančerl (11.04.1908 - 03.07.1973) geboren.


    karel-ancerl-1908.jpg

    Er hatte ein bewegtes Leben. Nach dem Einmarsch der deutschen Wehrmacht in Tschechien im Frühjahr 1939 verlor er alle Ämter und wurde 1942 ins KZ Theresienstadt deportiert, wo er 1944 in einem Nazi-Propagandafilm als Dirigent zu sehen ist. Noch im selben Jahr wurde er nach Auschwitz deportiert, überlebte aber als einer der ganz wenigen. 1950 wurde er Chefdirigent der Tschechischen Philharmonie Prag. Nach 18 Jahren im Amt, 1968, nach der Niederschlagung des "Prager Frühlings", emigrierte er nach Kanada, wo er bis 1972 das Toronty Symphony Orchestra leitete.


    Es gibt zahlreiche Aufnahmen von ihm:



    Hier eine gut halbstündige Dokumentation, wenn auch nicht in unserer Sprache, aber dennoch interessant zu sehen:



    Und hier dirigiert er "Aus Böhmens Hain und Flur" aus Smetanas Zyklus "Mein Vaterland":


    11. April 2021


    1626 – 395. Geburtstag von Paul Hainlein (Komponist u.a.) #56


    1682 – 339. Geburtstag von Jean Joseph Mouret (Komponist)


    1818 – 203. Todestag von Carl Andreas Göpfert (Komponist)


    1867 – 154. Geburtstag von William Edwin Haesche (Komponist)


    1896 – 125. Geburtstag von Wieland Herzfelde (Autor u.a.)


    1897 – 124. Geburtstag von Caspar Neher (Bühnenbildner)


    1908 – 113. Geburtstag von Karel Ančerl (Dirigent) #58


    1911 – 110. Geburtstag von Alois Reckendorf (Pianist und Komponist)


    1912 – 109. Geburtstag von Gusti Wolf (Schauspielerin)


    1916 – 105. Geburtstag von Alberto Ginastera (Komponist)


    1926 – 95. Geburtstag von Gervase de Peyer (Dirigent und Klarinettist)


    1936 – 85. Geburtstag von Karl Schell (Komponist, Dirigent u.a.)


    1937 – 84. Geburtstag von Lando Bartolini (Sänger)


    1938 – 83. Geburtstag von Kurt Moll (Sänger) #55


    1945 – 76. Geburtstag von Christian Quadflieg (Schauspieler u.a.)


    1949 – 72. Geburtstag von Bernd Eichinger (Regisseur u.a.)


    1951 – 70. Geburtstag von Margareta Hintermeier (Sängerin)


    1953 – 68. Geburtstag von Udo Schenk (Schauspieler)


    1973 – 48. Todestag von Alexander Iwanow-Kranskoi (Gitarrist, Komponist u.a.)


    1974 – 47. Geburtstag von Stefanie Stappenbeck (Schauspielerin)


    1975 – 46. Geburtstag von Salomé Haller (Sängerin)


    1985 – 36. Todestag von Helene Fahrni (Sängerin) #57


    2004 – 17. Todestag von Paul Hamburger (Pianist)

    1951 – 70. Geburtstag von Gertrud Ottenthal (Sängerin)

    Die deutsche Sopranistin Gertrud Ottenthal, geboren am 10. April 1951 in Rethwisch (Schleswig-Holstein), feiert heute ihren 70. Geburtstag.


    23-30719151.jpg


    Sie sang viele Jahre lang das lyrische Fach von Mozart bis Puccini an der Wiener Volksoper (Ensemblemitglied) und an der Komischen Oper Berlin (langjähriger umfangreicher Gastvertrag), sang danach auch einige jugendlich-dramatische Partien von Wagner und Verdi, am Ende ihrer Karriere sang sie auch kleinere Mezzo-Rollen. Ich habe die Sopranistin an der Komischen Oper Berlin u.a. als "Figaro"-Gräfin, Donna Elvira, Fiordiligi, Militrissa und Mimì erlebt (meistens mehrfach), an der Staatsoper Berlin u.a. als Freia und im Dresdner Kulturpalast konzertant als Elsa. Sie sang auch u.a. an der Mailänder Scala, in Barcelona und bei den Salzburger Festspielen.


    Es gibt einige offizielle Aufnahmen der Sängerin, die bei JPC aktuell leider alle nicht verfügbar sind.



    Hier kann man sie als "Figaro"-Gräfin (nach der Donna Elvira meine zweitliebste Rolle von ihr, in anderen Rollen mochte ich sie weniger) hören und sehen:



    Hier kann man sie als Elsa im 3. Akt "Lohengrin" hören:


    10. April 2021


    1545 – 476. Todestag von Costanzo Festa (Komponist)


    1656 – 365. Geburtstag von Heinrich Theobald Schenk (Kirchenliedkomponist)


    1707 – 314. Geburtstag von Michel Corrette (Komponist)


    1756 – 265. Todestag von Giacomo Antonio Perti (Komponist u.a.)


    1808 – 213. Geburtstag von Auguste-Joseph Franchomme (Komponist u.a.)


    1864 – 157. Geburtstag von Eugen d'Albert (Komponist u.a.) #53


    1883 – 138. Todestag von Emilie Mayer (Komponistin) #52


    1887 – 134. Geburtstag von Heinz Thiessen (Komponist und Dirigent)


    1892 – 129. Geburtstag von Victor de Sabata (Dirigent und Komponist)


    1893 – 128. Geburtstag von Franz Landé (Dirigent u.a.)


    1902 – 119. Geburtstag von Harry Mortimer (Dirigent)


    1926 – 95. Geburtstag von Jacques Castérède (Komponist)


    1927 – 94. Geburtstag von Luigi Alva (Sänger) #49


    1928 – 93. Geburtstag von Rolf Hans Müller (Dirigent und Komponist)


    1929 – 92. Geburtstag von Max von Sydow (Schauspieler)


    1930 – 91. Geburtstag von Claude Bolling (Komponist) #50


    1934 – 87. Geburtstag von Zsolt Durkó (Komponist)


    1937 – 84. Geburtstag von June Card (Sängerin) #51

    1937 – 84. Geburtstag von Hans Teuscher (Schauspieler)


    1940 (a.Q. 1943) – 81. (78.) Geburtstag von Ingrid Haubold (Sängerin)


    1943 – 78. Geburtstag von Julio Estrada (Komponist)


    1944 – 77. Geburtstag von Thüring Bräm (Dirigent)


    1951 – 70. Geburtstag von Gertrud Ottenthal (Sängerin) #48


    1953 – 68. Geburtstag von Heiner Lauterbach (Schauspieler)


    1970 – 51. Todestag von Giovanni Malipiero (Sänger)


    1972 – 49. Todestag von Helene Wildbrunn (Sängerin)


    1976 – 45. Todestag von Enrico Mainardi (Cellist, Komponist u.a.)


    1979 – 42. Todestag von Nino Rota (Komponist)


    1995 – 26. Todestag von Annie Fischer (Pianistin)


    2005 – 16. Todestag von Norbert Brainin (Geiger)


    2011 – 10. Todestag von Peter Muck (Bratschist und Geiger)


    2019 – 2. Todestag von Balduin Sulzer (Komponist u.a.)

    1898 – 123. Geburtstag von Julius Patzak (Sänger)

    Der österreichische Tenor Julius Patzak (09.04.1898 - 26.01.1974) wurde heute vor 123 Jahren in Wien geboren.


    Patzak-Julius.jpg


    Vielleicht galt er aufgrund seiner großen Vielfältigkeit und Wandlungsfähigkeit nicht als absoluter Tenor-Star der ersten Reihe, obwohl er da eigentlich reingehört. Ich habe ihn als "Siegfried"-Mime im 53er Furtwängler-"Ring" kennengelernt und schätze seine sortige Rolleninterpretation jenseits aller Charaktertenorklischees immer noch sehr. Die zweite Rolle, in der ich ihn hörte, war dann der Florestan, ich konnte es kaum glauben. Er war auch ein ernstzunehmender Konzert- und Liedsänger. Sein "Lied von der Erde" unter Bruno Walter sollte man auch mal gehört haben.



    Hier seine Mozartsche Bildnis-Arie und seine Schumannsche Mondnacht zum Hören sowie sein Herodes zum Hören und Sehen:




    Ich höre und sehe gerade den heutigen kostenlosen Stream von der MET: "Francesca da Rimini" von 1984 mit Scotto und Domingo und Levine.


    Scotto in der Höhe scheußlich, da muss ich bei Frau Jakubiak etwas Abbitte leisten, obwohl die mir in dieser italienischen Rolle klanglich doch weit weniger gefallen hatte als in ihren beiden Korngold-Rollen.


    Domingo ist klanglich natürlich schon noch ne andere Nummer als Tetelman.


    Bin aber noch recht weit vorne.


    Viel besser wird diese Oper in historischen Kostümen für meinen Geschmack auch nicht...


    Wer noch möchte, bis ca. Mitternacht unserer Zeit noch abrufbar:


    https://metoperafree.brightcov…om/?videoId=6245226321001


    Ab morgen ginge es dann nur noch so, die DVD ist beim Werbepartner aber aktuell vergriffen:


    So, ich habe mir jetzt mal die Arie der "Fidelio"-Leonore angehört und muss sagen: Die Wahrheit liegt wie immer in der Mitte. Sie ist sicherlich weder die beste noch die schlechteste Sängerin aller Zeiten. Das Timbre ist nicht uninteressant, sie kann Linien singen, in der Höhe blüht die Stimme wunderbar vibratös-resonanzreich auf (erinnert mich an die von mir ja sehr geschätzte Eva-Maria Bundschuh), in der Tiefe wird die Stimme leider sehr dünne (was mich leider auch an die Bundschuh erinnert). Was die Bundschuh ihr voraus hatte, ist die bessere Textbehandlung. Es ist weniger eine etwaige Artikulationsfaulheit, sondern vielmehr eine Frage der Vokalfärbungen udn des zu großen Vokalausgleiches, warum ich Frau Davidsen als nicht optimal textverständlich empfinde. Bezüglich Ausdruck und Gestaltung ist sicherlich auch noch einige Luft nach oben.


    Dennoch: Dass ich diese Stimme (die ich ohne die ganze Corona-Scheiße im letzten Herbst in Berlin live als Sieglinde erlebt hätte, die Karten waren schon bestellt) nie wieder hören möchte, kann ich nicht sagen. Dass ich sie so schnell wie möglich wieder hören möchte, auch nicht. Aber noch eher als das andere. Vielleicht höre ich mir irgendwann noch eine italienische Arie (am ehesten wohl die Leonora, bei der Desdemona habe ich andere Klangideale) an - ganz sicher aber nicht die Beethoven-Konzertarien oder die Wesendonck-Lieder, denn dafür muss ich eine Sängerin schon sehr lieben, das ich mir die freiwillig nochmal anhöre... :hello:

    1935 – 86. Geburtstag von Aulis Sallinen (Komponist)

    Der finnische Komponist Aulis Sallinen, geboren am 9. April 1935 am Ladogasee, feiert heute seinen 86. Geburtstag.


    b66ac6c668cd89c7326647624fcaa2ed2f7691c86d24ab0b5842cdf337f7.jpg


    Leider habe ich noch nie eine seiner Opern ("Kullervo" oder "Lear") oder eine seiner Sinfonien oder sonstigen Werke live erlebt. Bei einem Radio-Portrait von Matti Salminen fand ich einen Ausschnitt aus "Kullervo" jedoch recht eindrucksvoll. Später hat der Komponist seinen "Lear" für Salminen geschrieben.



    Hier die Ouvertüre zu Sallinens Oper "König Lear":


    Ich habe gestern 3 Tschaikowski-Werke gehört und gesehen: zuerst die Oper "Eugen Onegin" (MET-Stream), dann die Fünfte Sinfonie (Currentzis, SWR) und unmittelbar danach die Ouvertüre 1812 (Hannover, Manze) - die Ouvertüre empfand ich trotz Chören und allem visuellen Beiwerk als deutlichen kompositorischen Abfall gegenüber den beiden anderen Werken. Für mich gehört diese Ouvertüre nicht in die erste Reihe der besten Tschaikowski-Werke. Sie scheint mir ähnlich "bedeutsam" zu sein wie "Wellingtons Sieg" für Beethoven...

    9. April 2021


    1598 – 423. Geburtstag von Johann Crüger (Komponist)


    1627 – 394. Geburtstag von Johann Caspar Kerll (Komponist u.a.)


    1716 – 305. Todestag von Andreas Wolff (Maler)


    1717 – 304. Geburtstag von Matthias Georg Monn (Komponist)


    1874 – 147. Geburtstag von Julius Bittner (Komponist)


    1891 – 130. Geburtstag von Eugen Szenkar (Dirigent)


    1895 – 126. Geburtstag von Rudolf Kattnigg (Komponist u.a.) #44


    1896 – 125. Geburtstag von Alois Melichar (Komponist und Dirigent)


    1898 – 123. Geburtstag von Julius Patzak (Sänger) #46


    1906 – 115. Geburtstag von Antal Dorati (Dirigent und Komponist)


    1910 – 111. Geburtstag von Cloë Elmo (Sängerin)


    1912 – 109. Geburtstag von Lew Kopelew (Schriftsteller)


    1932 – 89. Geburtstag von Armin Jordan (Dirigent)


    1933 – 88. Todestag von Sigfrid Karg Elert (Komponist, Organist u.a.)


    1935 – 86. Geburtstag von Aulis Sallinen (Komponist) #45


    1943 – 78. Geburtstag von Claudia Desderi (Sänger)


    1966 – 55. Geburtstag von Michael Martin Kofler (Flötist)


    1970 – 51. Geburtstag von Laila Ann-Marie Backlund (Sängerin)


    1975 – 46. Geburtstag von Constantin Trinks (Dirigent)


    1982 – 39. Todestag von Wilfrid Pelletier (Dirigent und Pianist)


    1992 – 29. Todestag von Erik Werba (Pianist und Komponist)


    2001 – 20. Todestag von Graziella Sciutti (Sängerin)


    2006 – 15. Todestag von Natalia Troitskaya (Sängerin)

    1938 – 83. Geburtstag von Thomas Langhoff (Regisseur, Schauspieler u.a.)

    Der Schauspiel- und Opernregisseur, Schauspieler und Intendant Thomas Langhoff (08.04.1938 - 18.02.2012) wurde heute vor 83 Jahren in Zürich geboren, wo sein berühmter Vater, der Schauspieler und Regisseur Wolfgang Langhoff, im Exil weilte.


    thomas_langhoff_f_theile_001.jpg


    Ich verweise auf meinen hiesigen Beitrag vom 18.02.2021 anlässlich seines 9. Todestages:


    Künstler-Gedenktage Februar 2021


    Und hier noch ein kleines Fernsehinterview mit ihm aus dem Jahre 1991 - dem Jahr des Beginns seiner Berliner Intendanz, auch wenn es hier mehr um seine Salzburger Grillparzer-Inszenierung geht:


    1981 wurde Wolfgang Wagners Bayreuther "Parsifal"-Inszenierung durch Unitel in der Bildregie von Brian Large aufgezeichnet und im Fernsehen gezeigt. Um eine Live-Übertragung handelte es sich allerdings nicht, weil die Aufzeichnung schon in der Probenzeit vorgenommen wurde.

    Dass das für Video aufgezeichnet wurde, wusste ich auch, dass das im Fernsehen gesendet wurde, wusste ich nicht. Weißt du zufällig noch, in welchem Jahr das zu welcher Uhrzeit auf welchem Sender lief.


    Unabhängig davon kann man wohl doch festhalten, dass Komplettübertragungen des "Parsifal" im Fernsehen doch lange geschaut wurden, während "Lohengrin" (zum Beispiel Wiener Staatsoper 1990) oder "Tannhäuser" (auch 1982 im DDR-Fernsehen) weit eher übertragen wurden, "Der fliegende Holländer" sowieso. das liegt nicht nur an der Werklänge, denn die "Mesitersinger" sind ja noch länger als der "Parsifal" und wurden viel selbstverständlicher im Fernsehen übertragen (zum Beispiel DDR-Fernsehen 1981).

    1946 – 75. Geburtstag von Violetta Madjarowa (Sängerin)

    Die Mezzosopranistin Violetta Madjarowa feiert heute ihren 75. Geburtstag. In den 1980er Jahren war sie eine der führenden Mezzosopranistinnen in der DDR, sang als Ensemblemitglied der Komischen Oper Berlin u.a. die Leocasta in Harry Kupfers legendärer "Giustino"-Inszenierung und die Maddalena in seiner "Rigoletto"-Inszenierung, gastierte an der Staatsoper Berlin in Händels "Alcina", trat zudem auf allen wichtigen Konzertpodien des Landes auf und lieh im teuersten Filmprojekt der DDR-Geschichte, "Sachsens Glanz und Preußens Gloria", der legendären Dresdner Hofängerin Faustina Bordoni ihre Stimme.

    Ich erlebte sie in den Neunzigern live nur noch als Wenzels Mutter in "Die verkaufte Braut", die Stimme hatte abgebat, ihre Darstellung war jedoch hinreißend. Sie arbeitete dann viele Jahre an der Komischen Oper Berlin als Inszpizientin, um sich dann doch nochmal in einer Bühnenrolle (mit Solonummer) von der Bühne zu verabschieden: 2012 in der selten gespielten Auber-Oper "Das bronzene Pferd". Herzlichen Glückwunsch zum besonderen Geburtstag! :jubel::jubel::jubel:


    Zwei Mal zum Hören und zwei Mal zum Hören und Sehen:





    8. April 2021


    1533 – 488. Geburtstag von Claudio Merulo (Komponist u.a.)


    1692 – 329. Geburtstag von Giuseppe Tartini (Komponist u.a.)


    1697 – 324. Todestag von Nicolaus Bruhns (Komponist u.a.)


    1848 – 273. Todestag von Gaetano Donizetti (Komponist)


    1858 – 263. Todestag von Anton Diabelli (Komponist u.a.)


    1870 – 151. Todestag von Charles-Auguste de Bériot (Komponist und Geiger)


    1878 – 143. Geburtstag von Rudolf Nelson (Komponist u.a.)


    1881 – 140. Geburtstag von Alfred Waas (Sänger) #42


    1882 – 139. Geburtstag von Helene Wildbrunn (Sängerin)


    1889 – 132. Geburtstag von Adrian Boult (Dirigent)


    1902 – 119. Geburtstag von Josef Krips (Dirigent)


    1906 – 115. Geburtstag von Raoul Jobin (Sängerin)


    1908 – 113. Geburtstag von Heinz Schubert (Komponist)

    1908 – 113. Geburtstag von Gottfried von Freiberg (Hornist)


    1910 – 111. Geburtstag von Paul Kuën (Sänger)


    1921 – 100. Geburtstag von Jan Novák (Komponist)

    1921 – 100. Geburtstag von Franco Corelli (Sänger) #39


    1924 – 97. Geburtstag von Günter Pfitzmann (Schauspieler)


    1926 – 95. Geburtstag von Sebastian Benda (Pianist und Komponist)

    1926 – 95. Geburtstag von Elisabeth Wiedemann (Schauspielerin)


    1929 – 92. Geburtstag von Walter Berry (Sänger)

    1929 – 92. Geburtstag von Jacques Brel (Sänger und Schauspieler)

    1929 – 92. Geburtstag von Hans Korte (Schauspieler)


    1931 – 90. Geburtstag von René Maillard (Komponist)


    1936 – 85. Geburtstag von Klaus Löwitsch (Schauspieler)


    1937 – 84. Geburtstag von Hermann Christian Polster (Sänger)


    1938 – 83. Geburtstag von Thomas Langhoff (Regisseur, Schauspieler u.a.) #41

    1938 – 83. Geburtstag von Günter Schubert (Schauspieler)


    1941 – 80. Todestag von Max Herrmann-Neiße (Schriftsteller)


    1944 – 77. Geburtstag von Christoph Hein (Schriftsteller)


    1946 – 75. Geburtstag von Violetta Madjarowa (Sängerin) #38


    1947 – 74. Geburtstag von Walter Raffeiner (Sänger)


    1950 – 71. Todestag von Vaslav Nijinsky (Tänzer und Choreograf)


    1973 – 48. Todestag von Viktor de Kowa (Schauspieler und Regisseur)


    1973 – 48. Todestag von Pablo Picasso (Maler u.a.)


    1981 – 40. Todestag von Karl Friedrich (Sängerin)


    1993 – 28. Todestag von Marian Anderson (Sängerin)

    1993 – 28. Todestag von Josef Levora (Trompeter) #40


    1994 – 27. Todestag von Irene Eisinger (Sängerin)


    2006 – 15. Todestag von Wolfgang Pasquay (Pianist und Komponist)

    Dann muss also die Übertragung noch einmal verschoben werden, aber aus anderen, Nachfolgegründen.

    Der ORF möchte erst einmal nur eine zweistündige "Kompaktversion" senden, um sien Publikum nicht zu überfordern.


    Zitat

    Richard Wagners Bühnenweihfestspiel „Parsifal“ ist die erste Eigenproduktion der neuen Staatsoperndirektion unter Bogdan Roščić und feiert - Corona bedingt – ausnahmsweise erst nach Ostern seine Premiere. Der ORF begleitet die aufwändige Neu-Produktion mit großer Ü-Wagentechnik und zeigt Wagners letztes Bühnenwerk zunächst in einer zweistündigen, werkbetrachtenden Kompaktversion. Zu einem späteren Zeitpunkt wird ORFIII die integrale Gesamtaufzeichnung senden.



    https://tv.orf.at/program/orf2…ELWAmA0bckgofvlz9HaCRtTbk


    Eine Komplettübertragung soll das erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Hat nichts mit dem ursprünglichen Corona-Fall zu tun.

    Irrtum, die Mitteilung ist leider aktuell. Klassik.com berichtet, Stand heute:


    "Für die geplante Aufzeichnung Anfang April muss nun ein neuer Termin gefunden werden. Auch das ursprüngliche Übertragungsdatum, ein Sendertermin im Rahmen des Parsifal-Schwerpunkts und der Ausstrahlungstermin der Gesamtaufnahme auf drei verschiedenen Sendern sind nun nicht mehr einzuhalten. Neue Termine sollen zeitnah bekannt gegeben werden, so das Haus"


    Dann muss also die Übertragung noch einmal verschoben werden, aber aus anderen, Nachfolgegründen. Das mit dem Corona-Fall ist dennoch schon in der Vergangenheit passiert und nicht mehr aktuell - und die von dir oben verlinkte Meldung war vom 18.3. - da beißt die Maus keinen Faden ab!


    Auf der jeden Tag aktualisierten Startseite vom Online-Merke ist dazu heute folgendes zu lesen:


    Zitat

    Gestern hat die Wiener Staatsoper das Stream-Programm für die nächsten Tage veröffentlicht – und überraschender Weise steht zum vorgesehenen Zeitpunkt der „Parsifal“-Premiere (Sonntag, 16 h) „Lohengrin“ auf dem Stream-Programm. Die Werke stehen zwar in Bezug zueinander, aber eine Verwechslung kommt natürlich nicht in Betracht. Hat der ORF da ein Machtwort gesprochen? Im Gegensatz zu „Carmen“ und „La Traviata“ steht ja mit Parsifal kein Publikumsrenner auf dem Programm und ganz will der ORF mit der Quote auch nicht baden gehen.

    Kennt wer den Grund von der Abkehr von den bisherigen Gepflogenheiten?

    Quelle: https://onlinemerker.com/

    7. April 2021


    1726 – 295. Geburtstag von Charles Burney (Komponist u.a.)


    1748 – 273. Geburtstag von Georg Wenzel Ritter (Komponist u.a.)


    1771 – 250. Geburtstag von Fra Diavolo (Räuber und Vorbild für Opernfigur) #36


    1875 – 146. Todestag von Georg Herwegh (Dichter)


    1877 – 144. Todestag von Errico Petrella (Komponist)


    1891 – 130. Geburtstag von Joachim Stutschewsky (Cellist und Komponist)


    1899 – 122. Geburtstag von Robert Casadesus (Pianist und Komponist)


    1914 – 107. Geburtstag von Madeleine Malraux (Pianistin)


    1916 – 105. Geburtstag von Robert Freitag (Schauspieler und Regisseur)


    1924 – 97. Geburtstag von Johannes Mario Simmel (Schriftsteller)


    1929 – 92.Geburtstag von Wilfried Schaal (Sänger)


    1930 – 91. Geburtstag von Ulrich Thein (Schauspieler)


    1933 – 88. Geburtstag von Johannes Schaaf (Regisseur) #33


    1939 – 82. Geburtstag von Francis Ford Coppola (Regisseur)


    1945 – 76. Geburtstag von Werner Schroeter (Regisseur)


    1947 – 74. Geburtstag von John Cerminaro (Hornist) #35


    1957 – 64. Geburtstag von James Creitz (Bratschist)


    1960 – 61. Geburtstag von Catherine Rückwardt (Dirigentin) #34


    1970 – 51. Geburtstag von Leif Ove Andsnes (Pianist)


    1993 – 28. Todestag von Heinz Hoppe (Sänger)


    1994 – 27. Todestag von Golo Mann (Schriftsteller)


    2014 – 7. Todestag von John Shirley-Quirk (Sänger)


    2016 – 5. Todestag von Hendrikje Fitz (Schauspielerin)