Beiträge von Stimmenliebhaber

    13. Juni 2021


    1757 – 264. Geburtstag von Christian Ludwig Dieter (Komponist)


    1765 – 256. Geburtstag von Anton Eberl (Komponist und Pianist)


    1775 – 246. Geburtstag von Anton Radziwiłł (Komponist u.a.)


    1834 – 187. Geburtstag von Albert Becker (Komponist)


    1863 – 158. Geburtstag von Josef Venantius von Wöss (Komponist)


    1871 – 150. Geburtstag von Alfredo d'Ambrosio (Komponist und Geiger)


    1875 – 146. Geburtstag von Max d'Ollone (Komponist)


    1888 – 132. Geburtstag von Elisabeth Schumann (Sängerin)


    1899 – 122. Geburtstag von Carlos Chávez Ramírez (Komponist)


    1905 – 116. Geburtstag von František Bartoš (Komponist)


    1929 – 92. Geburtstag von Alan Civil (Hornist)


    1931 – 90. Geburtstag von Ingeborg Krabbe (Schauspielerin)


    1937 – 84. Geburtstag von Volker Ludwig (Dramatiker und Theaterleiter)


    1938 – 83. Geburtstag von Gwynne Howell (Sänger)


    1940 – 81. Geburtstag von Gojko Mitić (Schauspieler und Regisseur)


    1943 – 78. Geburtstag von Ludwig Güttler (Trompeter und Dirigent)


    1946 – 75. Geburtstag von Christian Tréguier (Sänger)


    1947 – 74. Geburtstag von Ketil Haugsand (Cembalist und Dirigent)

    1947 – 74. Geburtstag von Regina Beyer (Schauspielerin)


    1949 – 72. Geburtstag von Angelika Mann (Sängerin und Schauspielerin)


    1951 – 70. Geburtstag von Richard Thomas (Schauspieler) #74


    1952 – 69. Todestag von Emma Eames (Sängerin)


    1961 – 60. Geburtstag von Markus Schäfer (Sänger)


    1964 – 57. Geburtstag von Christian Wilhelm Berger (Komponist und Organist)


    1972 – 49. Geburtstag von Kristjan Järvi (Dirigent und Pianist)


    1976 – 45. Todestag von Géza Anda (Pianist)


    1977 – 44. Todestag von Herbert Haag (Organist u.a.)


    1982 – 39. Todestag von Irmgart Armgart (Sängerin)


    1986 – 35. Todestag von Benny Goodman (Klarinettist)


    2002 – 19. Todestag von Hubert Bradel (Hornist)


    2005 – 16. Todestag von David Diamond (Komponist)


    2014 – 7. Todestag von Berislav Klobučar (Dirigent)


    2019 – 2. Todestag von Wilhelm Wieben (Schauspieler, Sprecher u.a.)


    1966 – 55. Todestag von Hermann Scherchen (Dirigent und Komponist)

    Der deutsche Dirigent und Komponist Hermann Scherchen (21.06.1891 - 12.06.1966) starb heute vor 55 Jahren im italienischen Florenz.


    1602567609788,image-swr-153140~_v-16x9@2dS_-6be50a9c75559ca1aaf1d0b25bae287afdcd877a.jpg


    Der gebürtige Berlin war als Dirigent einerseits Autodidakt (er studierte freilich Geige und arbeitete zuerst als Geiger und Bratscher), andererseits setzte er sich in einer Konsequenz für die musikalische Avantgarde ein wie kaum einer seiner berühmten Zeitgenossen. 1912 war er der Uraufführungsdirigent von Schönbergs "Pierrot lunaire" und leitete in den folgenden Jahrzehnten weitere Uraufführungen von Werken u.a. von Alban Berg, Anton Webern, Paul Hindemith, Ernst Kenek, Richard Strauss, Karl Amadeus Hartmann, Edgar Varèse, Luigi Nono, Luigi Dallapiccola,, Paul Dessau ("Lukullus"), Hans Werner Henze und Karlheinz Stockhausen.

    Außerdem übersetzte er u.a. das russische Arbeiterlied "Brüder, zur Sonne, zur Freiheit" und nahm als einer der ersten Dirigenten Beethovens Metronomangaben ernst. Meines Erachtens ist Scherchen einer der zehn spannendsten Dirigenten des 20. Jahrhunderts.


    Wenn ich mich nicht irre, stand er in den 1950er Jahren auch bei der Berliner Erstaufführung von "Moses und Aron" in der Städtischen Oper am Dirigentenpult. Vielleicht kann "Caruso41" noch etwas dazu schreiben, wenn er hier mal wieder reinschaut.


    Hier einige Aufnahmen unter seiner Leitung:



    Hier probt Hermann Scherchen Beethovens "Welligtons Sieg":



    Und hier Scherchen noch im Interview:



    Und hier dirigiert er Mahlers Fünfte, und zwar deutlich unter einer Stunde:


    Weil das hier bislang erstaunlicherweise noch gar kein Thema war:


    Die tschechische Schauspielerin Libuše Šafránková (07.06.1953 - 09.06.2021), die vor allem als Titelheldin des berühmten deutsch-tschechischen Film "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" berühmt wurde, starb an diesem Mittwoch, zwei Tage nach ihrem 68. Geburtstag, in Prag.


    480?mandant=ard&imwidth=4807DCOSPWLOZBOXLKY3TQDF22DEE.jpg


    In der MDR-Mediathek ist noch bis 10. Juli dieser sechsminütige Nachruf über die Schauspielerin abrufbar:


    https://www.ardmediathek.de/vi…tYmM0ZS1mNTU4YmVkM2MwMWI/


    Und zum Anlass ihres Ablebens ist bis zum Mittag des 20. Juni auch nochmal dieser Kultfilm frei abrufbar:


    https://www.ardmediathek.de/vi…ZiMTMyYWI/?isChildContent


    Für danach:


    12. Juni 2021


    1651 – 370. Tauftag von Johann Georg Ahle (Komponist u.a.)


    1743 – 278. Todestag von Johann Bernhard Bach d. J. (Komponist u.a.)


    1827 – 194. Geburtstag von Johanna Spyri (Schriftstellerin)


    1848 – 173. Geburtstag von Friedrich Seitz (Komponist und Geiger)


    1851 – 170. Geburtstag von Pol Plançon (Sänger)


    1868 – 153. Todestag von Heinrich Wilhelm Stolze (Komponist u.a.)


    1877 – 144. Geburtstag von Vanni Marcoux (Sänger)


    1879 – 142. Geburtstag von Mark Hambourg (Pianist)

    1879 – 142. Geburtstag von Gerard Hekking (Cellist)


    1897 – 124. Geburtstag von Leon Goosens (Oboist)


    1917 – 104. Todestag von Teresa Careno (Komponistin)


    1930 – 91. Geburtstag von Otto Schenk (Schauspieler, Regisseur u.a.)


    1932 – 89. Geburtstag von Mimi Coertse (Sängerin)

    1932 – 89. Geburtstag von Almut Rößler (Organistin u.a.)


    1936 – 85. Todestag von Karl Kraus (Schriftsteller u.a.)


    1943 – 78. Geburtstag von Felix Ibarrondo (Komponist)


    1952 – 69. Geburtstag von Oliver Knussen (Komponist und Dirigent)


    1954 – 67. Geburtstag von Roman Summereder (Organist u.a.)

    1954 – 67. Geburtstag von Thomas Demenga (Cellist und Komponist)


    1957 – 64. Geburtstag von Lucia Aliberti (Sängerin)


    1958 – 63. Geburtstag von Mario Malagnini (Sänger)


    1962 – 59. Todestag von Johne Ireland (Komponist)


    1966 – 55. Todestag von Hermann Scherchen (Dirigent und Komponist) #71

    1966 – 55. Todestag von Aimé Steck (Komponist)


    1967 – 54. Geburtstag von Klaus Badelt (Komponist)


    1968 – 53. Todestag von Fidelio F. Finke (Komponist)


    1973 – 48. Geburtstag von Thomas Rösner (Dirigent)


    1984 – 37. Todestag von János Ferencsik (Dirigent)


    1995 – 26. Todestag von Arturo Benedetti Michelangeli (Pianist)


    2006 – 15. Todestag von György Ligeti (Komponist) #72

    2006 – 15. Todestag von James Winter (Hornist)


    2014 – 7. Todestag von Lilian Benningsen (Sängerin)


    2017 – 4. Todestag von Rosalie (Künstlerin)


    2018 – 3. Todestag von Bonaldo Giaiotti (Sänger)

    1932 – 89. Geburtstag von Rolf Kühne (Sänger)

    Der deutsche Bassbariton Rolf Kühne wird heute 89 Jahre alt (zumindest ist mir nichts Gegenteiliges bekannt).


    52610019-Kuehne-Rolf-Autogramm.jpg


    Rolf Kühne, geboren am 11. Juni 1932 in Aschersleben, studierte an den Musikhochschulen von Berlin und Weimar, begann seine Karriere als seriöser Bass und wechselte Ende der 1950er Jahre ins Bassbariton-Fach. 1956-58 war er am Opernhaus Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) engagiert, wo er als Sarastro debütierte, 1958-60 am Nationaltheater Weimar, 1960/61 war er Ensemblemitglied der Komischen Oper Berlin und wechselte dann an die Deutsche Staatsoper Berlin.

    1968 verließ er die DDR und ging 1969 ans Staatstheater Wiesbaden, 1973 wechselte er ins Ensemble der Deutschen Oper Berlin, wo er bis in die späten 1990er Jahre hinein sang und an diesem Haus auch seine Bühnenkarriere beendete.

    1971 sang er bei den Bayreuther Festspielen den Telramund im "Lohengrin" und 1974 den Alberich in "Siegfried" und Götterdämmerung". Er gastierte u.a. an den Staatsopern von Wien, München, Hamburg, Dresden und Stuttgart, am Opernhaus Leipzig, an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf-Duisburg, an den Opernhäusern von Frankfurt a.M. und Köln, an den Staatstheatern von Hannover und Kassel und am Nationaltheater Mannheim. Auslandsgastspiele hatte er am Bolschoi-Theater Moskau, an der Mailänder Scala, am Teatro Colón Buenos Aires, an den Nationaltheatern von Prag, Warschau und Budapest, in Amsterdam, Stockholm, Helsinki, Zagreb, Mexico City und an der Oper von Chicago. Bei den Schwetzinger Festspielen sang er in der Uraufführung der Oper »Ophelia« von R. Kelterborn die Partie des Königs (2.5.1984). Er sang Partien wie Holländer, Wotan, Amfortas, Scarpia, Amonasro, Attila, Jago, Pizarro, Jochanaan und Fürst Igor.

    An der Komischen Oper Berlin sang Kühne den Herold in Verdis "Othello" und den Schlucker in Brittens "Sommernachtstraum" (beides in Inszenierungen Walter Felsensteins) sowie den Cesare Angelotti in "Tosca" (Inszenierung Götz Friedrich).

    An der Deutschen Staatsoper Berlin debütierte Rolf Kühne am 7. Oktober 1961 als Polizeikommissar im "Rosenkavalier" und sang dann in der Folge u.a. folgende Partien: Dr. Grenvil, Minister Don Fernando, Alberich, Kaspar, Nabucco (Premierenbesetzung), Großinquisitor, Zuniga (Premierenbesetzung) und Escamillo, Alaskawolfjoe (Premierenbesetzung), König in "Die Kluge" (Premierenbesetzung), Telramund, König in "Lukullus" (Premierenbesetzung), Amonasro, Rigoletto (Premierenbesetzung), Tonio (Premierenbesetzung), Doktor in "Wozzeck", Alfio, Don Carlos in "Masaniello" (Premierenbesetzung), Marcello (Premierenbesetzung) und Wassermann (Premierenbesetzung). 1966 sang er auch Mendelssohns Elias in der Staatsoper.

    Am 26.4.1968 gastierte Rolf Kühne gemeinsam mit Jola Koziel und Martin Ritzmann in einer "Lohengrin"-Aufführung im Großen Festspielhaus Salzburg - und kam wieder. Die "Republikflucht" erfolgte im Mai 1968 beim Gastspiel mit "Die Kluge" in Lausanne (Schweiz).

    In den 1990er Jahren sang Kühne an der Deutschen Oper Berlin u.a. noch Biterolf, Alberich (nicht mehr im "Rheingold"), Herold, Vater Peter und Angelotti sowie zeitgenössisches Repertoire. Ich habe ihn damals noch ein paar Mal live erlebt.




    Ich kann die hier immer wieder und wieder geäußerte Kritik an Kegels Beethoven-Sinfonien nur schwer nachvollziehen. Das mag daran liegen, dass ich mit ihnen aufgewachsen bin, seine 1., 2., 3. und 6. waren meine jeweils erste Aufnahme dieser jeweiligen Beethoven-Sinfonie. Aber im letzten Jahr, im Beethoven Jahr, habe ich mir die bei Spotify alle nochmal angehört und war sehr zufrieden. Mit vielen anderen Studioaufnahmen z.B. selbst vom berühmten Karajan und vom mir eigentlich hochgeschätzten Thielemann kann ich weit weniger anfangen, Konwitschny ist mir zudem insbesondere bei der "Eroica" viel zu langsam. Gerade die ersten drei finde ich bei Kegel goldrichtig, wobei ich zugebe, dass das sicherlich auch die Macht der Gewohnheit im Spiel ist.

    1864 – 157. Geburtstag von Richard Strauss (Komponist u.a.)

    Heute vor 157 Jahren wurde der deutsche Komponist Richard Strauss (11.06.1864 - 08.09.1949) in München geboren.


    Strauss3.jpg


    Auch wenn seine Beutung in Oper und vor allem Konzertsaal aktuell eher rückläufig ist, bleibt er für mich einer der zentralen Opernkomponisten - 13 seiner Opern habe ich live erlebt, nur bei Verdi waren es mehr verschiedene Bühnenwerke. Und auch wenn nicht jedes Werk ein Geniestreich war, waren doch gleich einige solche darunter. Ich liebe vor allem seine Komödien, wo Ernst blitzschnell in Heiterkeit und umgekehrt Heiterkeit in Ernst umschlagen kann. Das gilt vor allem für den "Rosenkavalier"

    und die "Ariadne" (die ich in der Zweitfassung sehr liebe), aber auch die "Die schweigsame Frau" und "Capriccio". Natürlich fasziniert mich aber auch seine "Salome", auch Teile der "Frau ohne Schatten" liebe ich sehr.


    Hier einige erhältliche Aufnahmen einger seiner Opern:



    Und hier noch meine Strauss-Lieblingsopern mit meinen live erlebten Lieblings-Strauss-Interpreten:








    (Ekkehard Wlaschiha als mein live erlebter Lieblings-Jochanaan, Inga Nielsen als meine live erlebte Lieblings-Salome, Siegfried Vogel als mein live erlebter Lieblings-Ochs - neben Kurt Moll, Klaus König als mein live erlebter Lieblings-Bacchus, Siegfried Vogel als mein live erlebter Lieblings-Morosus und Lieblings-La Roche, letzterer neben meinem live erlebten Liblings-Grafen Siegfried Lorenz.)

    11. Juni 2021


    1672 – 349. Geburtstag von Francesco Antonio Bonporti (Komponist u.a.)


    1740 – 281. Geburtstag von Luigi Gatti (Komponist)


    1749 – 272. Todestag von Johann Bernhard Bach d.Ä. (Komponist)


    1853 – 168. Geburtstag von Samuel Alexandre Rousseau (Komponist)


    1864 – 157. Geburtstag von Richard Strauss (Komponist u.a.) #67


    1883 – 138. Todestag von Carl Grädener (Komponist)


    1897 – 124. Geburtstag von Alexandre Tansman (Komponist)


    1902 – 119. Geburtstag von Wissarion Schebalin (Komponist)


    1908 – 113. Geburtstag von Rolf Agop (Dirigent)


    1910 – 111. Geburtstag von Carmine Coppola (Komponist) #66


    1913 – 108. Geburtstag von Risë Stevens (Sängerin)


    1915 – 106. Geburtstag von Arnold Jacobs (Tubist)


    1924 – 97. Todestag von Théodore Dubois (Komponist)


    1926 – 95. Geburtstag von Carlisle Floyd (Komponist)


    1928 – 93. Geburtstag von Christa Schrödter (Sängerin)


    1932 – 89. Geburtstag von Rolf Kühne (Sänger) #69


    1942 – 79. Geburtstag von Marina Krilovici (Sängerin)


    1949 – 72. Geburtstag von Roland Pröll (Pianist)


    1956 – 65. Geburtstag von Wladimir Galusin / Vladimir Galouzin (Sänger) #68


    1959 – 62. Geburtstag von Kathinka Pasveer (Flötistin)


    1963 – 58. Geburtstag von Konstantin Scherbakow (Pianist)

    1963 – 58. Geburtstag von Anne Kasprik (Schauspielerin)


    1964 – 57. Geburtstag von Matthias Lorenz (Cellist)


    1965 – 56. Todestag von Gertrude Rünger (Sängerin)


    1966 – 55. Geburtstag von Dragomir Josifow (Komponist, Dirigent u.a.)


    1975 – 46. Geburtstag von Denis Matsuev (Pianist) #65


    1975 – 46. Todestag von Apollo Granforte (Sänger)


    1987 – 34. Todestag von Alexander Lokschin (Komponist)


    1998 – 23. Todestag von Lucia Valentini-Terrani (Sängerin)


    2005 – 16. Todestag von Gena Dimitrowa / Ghena Dimitrova (Sängerin)

    2005 – 16. Todestag von Francesco Albanese (Sänger)


    2006 – 15. Todestag von Rolande Falcinelli (Organistin, Komponistin u.a.)


    2009 – 12. Todestag von Jürgen Gosch (Regisseur)


    2014 – 7. Todestag von Rafael Frühbeck de Burgos (Dirigent)

    1993 – 28. Todestag von Arleen Auger (Sängerin)

    Heute vor 28 Jahren starb die amerikanische Sopranistin Arleen Auger (13.09.1939 - 10.06.1993) im 54. Lebensjahr und somit viel zu früh in den Niederlanden.


    Auger-Arleen-3.jpeg


    Der Pianist Ralph Zedler hat anlässlich des 20. Todestages der von ihm hochverehrten Sängerin mit viel Herzblut eine lesenwerte deutschsprachige Biografie über sie geschrieben:



    Hier noch ein paar verfügbare Aufnahmen von ihr:




    10. Juni 2021


    1556 – 465. Todestag von Martin Agricola (Komponist)


    1799 – 222. Todestag von Chevalier de Saint-Georges (Komponist)


    1800 – 221. Todestag von Johann Abraham Peter Schulz (Komponist) #62


    1832 – 189. Todestag von Manuel del Pópulo Vicente García (Komponist und Sänger)


    1843 – 178. Geburtstag von Heinrich von Herzogenberg (Komponist)


    1844 – 177. Geburtstag von Alexandrina Esterhazy-Rossi (Komponistin)


    1849 – 172. Todestag von Friedrich Kalkbrenner (Komponist und Pianist)


    1860 – 161. Geburtstag von Hariclea Darclée (Sängerin)


    1893 – 128. Geburtstag von Franz André (Dirigent und Geiger)


    1899 – 122. Todestag von Ernest Chausson (Komponist)


    1901 – 120. Geburtstag von Frederick Loewe (Komponist)


    1903 – 118. Geburtstag von Theo Lingen (Schauspieler)


    1913 – 108. Geburtstag von Tichon Chrennikow (Komponist)


    1918 – 103. Todestag von Arrigo Boito (Komponist, Librettist u.a.)


    1922 – 99. Geburtstag von Judy Garland (Schauspielerin)


    1924 – 97. Todestag von Jean-Baptiste de Pauw (Organist und Komponist)


    1929 – 92. Geburtstag von Harald Juhnke (Schauspieler, Sänger u.a.)

    1929 – 92. Geburtstag von Horst Lunow (Sänger)


    1934 – 87. Todestag von Frederick Delius (Komponist)


    1936 – 85. Geburtstag von Marilyn Richardson (Sängerin)


    1941 – 80. Geburtstag von Zoran Aleksandrić (Sänger)


    1946 – 75. Geburtstag von John Rath (Sänger)


    1950 – 71. Geburtstag von John Treleaven (Sänger)


    1953 – 68. Todestag von Grzegorz Fitelberg (Komponist und Dirigent)


    1963 – 58. Geburtstag von Markus Schirmer (Pianist)


    1965 – 56. Geburtstag von Veronica Ferres (Schauspielerin) #61


    1971 – 50. Geburtstag von Dan Ettinger (Dirigent)


    1982 – 39. Todestag von Rainer Werner Fassbinder (Regisseur, Schauspieler u.a.)


    1993 – 28. Todestag von Arleen Auger (Sängerin) #60


    1998 – 23. Todestag von Fernando Germani (Organist und Komponist)


    2008 – 13. Todestag von Tschingis Aitmatow (Schriftsteller)


    2011 – 10. Todestag von Manfred Schubert (Komponist) #63


    2019 – 2. Todestag von Ib Nørholm (Komponist)

    2019 – 2. Todestag von Sven-David Sandström (Komponist)

    9. Juni 2021



    1766 – 255. Geburtstag von Anton Weidinger (Trompeter) #58


    1810 – 211. Geburtstag von Otto Nicolai (Komponist u.a.) #57


    1829 – 192. Geburtstag von Gaetano Braga (Komponist u.a.)


    1845 – 176. Geburtstag von Hermann Scholtz (Komponist u.a.)


    1865 – 156. Geburtstag von Albéric Magnard (Komponist) #56

    1865 – 156. Geburtstag von Carl Nielsen (Komponist u.a.)


    1870 – 151. Todestag von Charles Dickens (Schriftsteller)


    1877 – 144. Geburtstag von Tita Ruffo (Sänger)


    1891 – 130. Geburtstag von Cole Porter (Komponist und Liedtexter)


    1902 – 119. Geburtstag von Hans Friedrich Micheelsen (Komponist u.a.)


    1905 – 116. Geburtstag von Walter Kraft (Organist und Komponist)


    1914 – 107. Todestag von Johann Sobeck (Komponist u.a.)


    1927 – 94. Geburtstag von Franco Donatoni (Komponist)

    1927 – 94. Geburtstag von Waltraut Haas (Schauspielerin)


    1938 – 83. Geburtstag von Charles Wuorinen (Komponist, Pianist u.a.)


    1939 – 82. Geburtstag von Ileana Cotrubas (Sängerin)

    1939 – 82. Geburtstag von Andreas Schröder (Organist u.a.)


    1941 – 80. Geburtstag von Jon Lord (Komponist und Organist)


    1946 – 75. Geburtstag von Wolfgang G. Haas (Trompeter)

    1946 – 75. Todestag von Adolf Wallnöfer (Tenor und Komponist)


    1949 – 72. Todestag von Maria Cebotari (Sängerin)


    1951 – 70. Geburtstag von James Newton Howard (Komponist)


    1952 – 69. Todestag von Adolf Busch (Geiger und Komponist)


    1957 – 64. Geburtstag von Lajos Tar (Gitarrist, Komponist u.a.)


    1958 – 63. Geburtstag von Thomas Hengelbrock (Dirigent und Geiger)


    1962 – 59. Geburtstag von Sergej Dowgaljuk (Hornist)


    1963 – 58. Geburtstag von Johnny Depp (Schauspieler)


    1970 – 51. Geburtstag von Erika Miklosa (Sängerin)


    1987 – 34. Todestag von Robert Carl (Komponist und Dirigent)

    1987 – 34. Todestag von Monique Haas (Pianistin)


    1989 – 32. Todestag von Ljubomir Romansky (Dirigent)


    1991 – 30. Todestag von Claudio Arrau (Pianist)


    1999 – 22. Todestag von Maurice Journeau (Komponist und Pianist)


    2000 – 21. Todestag von Ernst Jandl (Dichter und Schriftsteller)


    2010 – 11. Todestag von Marina Semjonowa (Primaballerina)


    2013 – 8. Todestag von Walter Jens (Schriftsteller u.a.)


    2014 – 7. Todestag von Gerd Zacher (Komponist und Organist)

    1810 – 211. Geburtstag von Robert Schumann (Komponist u.a.)

    Heute vor 211 Jahren wurde der deutsche Komponist Robert Schumann (08.06.1810 - 29.07.1856) in Zwickau geboren.


    Portrait_of_Robert_Schumann.jpg


    Auch wenn dieser hochromantische Komponist weder als Schöpfer von Sinfonie noch als Opernkomponist zu meinen absoluten Top-Favoriten gehört, mag ich seine Musik doch sehr, insbesondere bestimmte Lieder und Klavierwerke. Die "Dichterliebe" ist zweifellos einer der bedeutendsten Liederzyklen aller Zeiten. Doch auch seine Großwerke sind viel besser als ihr Ruf, seine Szenen aus Goethes "Faust" sind meines Erachtens die gelungenste Vertonung dieses Goethe-Hauptwerkes (bzw. Teilen davon) überhaupt und auch seine Oper "Genoveva" ist musikalisch großartig.


    Hier einge erhältliche Aufnahmen einiger Werke von ihm:



    Dieser Film hat meine Schumann-Liebe seinerzeit sehr befördert:



    Und noch einige mir besonders teure Schumann-Intepreten:





    1612 – 409. Todestag von Hans Leo Haßler (Komponist)

    Der Komponist, Organist, Uhrmacher und Verfertiger von Musikautomaten Hans Leo Haßler starb heute vor 409 Jahren im alter von 47 Jahren in Frankfurt am Main.


    licensed-image?q=tbn:ANd9GcSbwDdbZgvsHW7JJkp0jNl-xSShw-B5faGQdQ6STP6Fj8EruxO6ZjDEd-vOSoPd


    Er war einer der wichtigsten Komponsten und Madrigalisten seiner Zeit.


    Dieses Lied habe ich selbst mal mitgesungen:



    Hier ein paar aktuell erhältliche Aufnahmen seiner Werke:


    1958 – 63. Geburtstag von Dagmar Schellenberger (Sängerin und Intendantin)

    Die Sopranistin Dagmar Schellenberger, geboren am 8. Juni 1958 im sächsischen Oschatz, feiert heute ihren 63. Geburtstag.


    1441180830_dsc_3655_dagmarschellenberger.jpg


    Zwischen 1988 und 2003 erlebte ich sie häufig und gerne an der Komischen Oper Berlin, deren Ensemblemitglied sie seit Mitte der 1980er Jahre bis 1997 war, danach trat sie dort weiterhin regelmäßig als Gast auf). Zu ihren Partien gehörten u.a. die Arianna in "Giustino", die Eurydike im Gluck-"Orpheus", Susanna und ab 1993 Gräfin in "Die Hochzeit des Figaro", Donna Anna in "Don Giovanni", Fiordiligi in "Così fan tutte", Pamina in "Die Zauberflöte", die vier Frauen-Rollen (Stella, Olympia, Giulietta und Antonia) in "Hoffmanns Erzählungen" und Rosalinde in "Die Fledermaus", einige Konzertauftritte kamen hinzu. An der Staatsoper Berlin erlebte ich sie als Rosalinde, "Figaro"-Gräfin und Agathe, in Basel mit einer kozertanten Vitellia. Für mich war die der Inbegriff einer überragenden Mozart-Sängerin und hervorragenden Sägerdarstellerin des Kupferschen Musiktheaters. Kaum eine Sängerin hat mich mit ihren Höhepianofähigkeiten so überzeugt wie sie, Ausdruck und textverständlichkeit waren zudem immer vorbildlich. Von 2012 bis 2017 war sie Intendantin der Seefestspiele Mörbisch.


    Hier einige aktuell verfügbare Aufnahmen von ihr:



    Das allerschönste Dokument der Sängerin Dagmar Schellenberger ist für mich nach wie vor die Fernsehaufzeichnung der Kupfer-Inszenierung des Händelschen "Giustino":



    Ansonsten hier noch zwei Dokus aus den 1990er Jahren:




    Weitere Rollen und Arien (u.a. Susanna, Pamina, Eurydike, die Hoffmann-Frauen oder die Rosalinde) findet man ebenfalls bei YT.

    8. Juni 2021


    1612 – 409. Todestag von Hans Leo Haßler (Komponist) #48


    1671 – 350. Geburtstag von Tomaso Albinoni (Komponist u.a.) #49, 51

    1671 – 350. Geburtstag von Giuseppe Aldrovandini (Komponist u.a.) #52


    1753 – 268. Geburtstag von Nicolas Dalayrac (Komponist)


    1794 – 227. Todestag von Gottfried August Bürger (Dichter)


    1810 – 211. Geburtstag von Robert Schumann (Komponist u.a.) #50


    1812 – 209. Geburtstag von Spyridon Xyndas (Komponist)


    1818 – 203. Geburtstag von Wilhelm Tschirch (Komponist)


    1837 – 184. Geburtstag von Jan Kleczynski (Komponist u.a.)


    1856 – 165. Geburtstag von Natalia Janotha (Komponistin und Pianistin)


    1876 – 145. Todestag von George Sand (Schriftstellerin)


    1894 – 127. Geburtstag von Erwin Schulhoff (Komponist und Pianist)


    1906 – 115. Todestag von Christian Frederik Emil Horneman (Komponist)


    1908 – 113. Geburtstag von Margherita Carosio (Sängerin)


    1911 – 110. Geburtstag von Ralph Maria Siegel (Komponist u.a.)


    1918 – 103. Geburtstag von Gunther Philipp (Schauspieler)


    1921 – 100. Todestag von Natalie Bauer-Lechner (Bratscherin)


    1923 – 98. Geburtstag von Karel August Goeyvaerts (Komponist)


    1924 – 97. Geburtstag von Leni Alexander (Komponistin)


    1925 (a.Q. 1920) – 96. (101.) Geburtstag von Peter Roth-Ehrang (Sänger und Schauspieler) #42, 45


    1926 – 95. Geburtstag von Anatol Vieru (Komponist und Dirigent)

    1926 – 95. Geburtstag von Margot Ebert (Schauspielerin)


    1927 – 94. Geburtstag von Arthur Eisen (Sänger)


    1929 – 92. Geburtstag von Eberhard Mellies (Schauspieler)


    1932 – 89. Geburtstag von Clementine von Schuch-Proska (Sängerin)


    1948 – 73. Geburtstag von Karl-Michael Krummacher (Bratscher)


    1949 – 72. Geburtstag von Emanuel Ax (Pianist)


    1951 – 70. Geburtstag von Bonnie Tyler (Rocksängerin) #54


    1958 – 63. Geburtstag von Dagmar Schellenberger (Sängerin und Intendantin) #47


    1959 – 62. Todestag von May Harrison (Geigerin)


    1961 – 60. Geburtstag von Janina Hartwig (Schauspielerin)


    1964 – 57. Todestag von Gordon Jacob (Komponist, Dirigent u.a.)


    1969 – 52. Geburtstag von Jörg Hartmann (Schauspieler)


    1980 – 41. Todestag von Ernst Busch (Sänger und Schauspieler) #44


    1991 – 30. Todestag von Heidi Brühl (Schauspielerin und Sängerin)


    2006 – 15. Todestag von Mykola Kolessa (Komponist und Dirigent)


    2008 – 13. Todestag von Peter Rühmkorf (Schriftsteller)


    2014 – 7. Todestag von Ivo Vinco (Sänger)


    2019 – 2. Todestag von Arthur Frackenpohl (Komponist) #53





    1934 – 87. Geburtstag von Eva-Maria Straussová (Sängerin)

    Die Sopranistin Eva-Maria Straussová wird heute 87 Jahre alt.



    Eva-Maria Straussová wurde am 7. Juni 1934 in Cheb geboren und kam im Alter von 7 Jahren nach Leipzig. Sie hatte eine schwere Kindheit; ihr Vater wurde in das KZ Auschwitz verschleppt und kam dort um. Zuerst studierte sie Klavierspiel, dann Gesang bei Elisa Stünzner, vor allem aber bei Rudolf Dittrich im Dresdner Opernstudio in den Jahren 1956-59. Ihr Debüt gab sie 1959 am Landestheater Dessau als Helmwige in der »Walküre« kurz darauf erfolgreiches Auftreten als Eva in »Die Meistersinger von Nürnberg«. Nach zweijähriger Tätigkeit in Dessau war sie 1962-72 Mitglied der Staatsoper von Dresden. 1972 verlegte sie nach ihrer Heirat 1972 ihren Wohnsitz in die Schweiz. Erfolgreiche Gastspiele an den Opernhäusern von Zürich und Bern, an Bühnen in Westdeutschland, in Österreich und in der Sowjetunion. Am Stadttheater von Aachen sang sie als Gast die Isolde in »Tristan und Isolde«, neben der Elisabeth im »Tannhäuser«, der Senta in »Der fliegende Holländer« und der Gutrune im Nibelungenring ihre wichtigste Wagner-Partie. Weitere Hauptrollen in ihrem Repertoire waren die Amelia in Verdis »Maskenball«, die Donna Anna im »Don Giovanni«, die Turandot in Puccinis gleichnamiger Oper, die Titelrollen in »Elektra« von R. Strauss und »Fidelio« von Beethoven, die Titelfigur in »Lady Macbeth von Mzensk« von Schostakowitsch und die Fiordiligi in »Così fan tutte«. An der Staatsoper Berlin debütierte sie am 7. April 1970 als Turandot (unter Heinz Fricke neben Martin Ritzmann, Elka Mitzewa, Gerhard Frei und Erich Witte) und sang ab 1972 auch die "Fidelio"-Leonore und die Senta im "Fliegenden Holländer". Am 24. Februar feierte sie in der Titelpartie der DDR-Erstaufführung von Schostakowitschs "Katerina Ismailowa" in Anwesenheit des Komponisten ihre einzige Premiere Unter den Linden (Musikalische Leitung: Heinz Fricke, Inszenierung: Erhard Fischer). 1974 gastierte sie unter Heinz Fricke auch als Elsa im "Lohengrin" neben Ruggiero Orofino als Lohengrin, 1976 sang sie an der Seite von Reiner Goldberg als Hüon die Rezia in Webers "Oberon". Bis Ende der 1970er Jahre sang sie in der Berliner Staatsoper regelmäßig Leonore, Senta und Turandot. Am 29. Januar stand sie unter der Musikalischen Leitung von Arthur Apelt an der Seite von Josef Hopferwieser, Ekkehard Wlaschiha und Siegfried Vogel als "Fidelio"-Leonore letztmalig auf der Bühne der Deutschen Staatsoper Berlin. Ihre letzte Berliner Turandot hatte sie bereits im April 1980 an der Seite von Martin Ritzmann gesungen.


    Ihre bisher von mir recherchierten Dresdner Rollen sind hier aufgelistet:


    Besetzungen ausgewählter Dresdner Inszenierungen

    7. Juni 2021


    1732 – 289. Geburtstag von Giuseppe Demachi (Komponist u.a.)


    1843 – 178. Todestag von Friedrich Hölderlin (Dichter u.a.)


    1844 – 177. Geburtstag von Philippp Rüfer (Komponist)


    1863 – 158. Todestag von Franz Xaver Gruber (Komponist)


    1872 – 149. Geburtstag von Leonid Sobinow (Sänger) #38, 39


    1897 – 124. Geburtstag von George Szell (Dirigent, Pianist u.a.)


    1907 – 114. Geburtstag von Mario Filippeschi (Sänger)


    1908 – 113. Geburtstag von Margherita Carosio (Sängerin)


    1909 – 112. Todestag von Fritz Overbeck (Maler)


    1911 – 110. Geburtstag von Franz Theodor Reizenstein (Komponist und Pianist) #37


    1934 – 87. Geburtstag von Eva-Maria Straussová (Sängerin) #40, 46

    1934 – 87. Geburtstag von Philippe Entremont (Pianist und Dirigent)


    1937 – 84. Geburtstag von Neeme Järvi (Dirigent)

    1937 – 84. Geburtstag von Claus Peymann (Regisseur und Intendant)


    1945 – 76. Geburtstag von Robert Denhof (Komponist)


    1963 – 58. Geburtstag von Roberto Alagna (Sänger)


    1966 – 55. Todestag von Hans Arp (Maler, Dichter u.a.)


    1967 – 54. Geburtstag von Patrizia Ciofi (Sängerin)

    1967 – 54. Geburtstag von Olli Mustonen (Pianist, Dirigent u.a.)


    1980 – 41. Todestag von Richard Bonelli (Sänger)


    1996 – 25. Todestag von Ulrich Koch (Bratscher)


    1997 – 24. Todestag von Paul Reade (Komponist)

    1951 – 70. Geburtstag von Gabriele Auenmüller (Sängerin)

    Die deutsche Sopranistin Gabriele Auenmüller (06.06.1951 - 18.05.2015) wurde heute vor 70 Jahren in Meißen geboren.


    media.media.59daccc0-82d7-42fb-becc-837bc059a5a1.original1024.jpg


    In den 1970er und 1980er Jahren war sie eine führende Fachvertreterin im Ensemble der Staatsoper Dresden, in den 1990er Jahren wurde sie Souffleuse. und gastierte in dieser Tätigkeit auch über viele Jahre bei den Bayreuther Festspielen.


    Was sie an der Staatsoper Dresden u.a. gesungen hat bzw. was ich davon bereits recherchiert habe, ist hier zusammengefasst:


    Besetzungen ausgewählter Dresdner Inszenierungen


    Und hier kann man ihr "Freischütz"-Ännchen hören:


    1946 – 75. Todestag von Gerhart Hauptmann (Dramatiker und Schriftsteller)

    Heute vor 75 Jahren starb der bedeutende deutsche Dramatiker und Schriftsteller Gerhart Hauptmann (15.11.1862 - 06.06.1946) im niederschlesischen Agnetendorf.


    eyJidWNrZXQiOiJjZG4uYWVyenRlYmxhdHQuZGUiLCJrZXkiOiJiaWxkZXJcLzIwMTJcLzExXC9pbWczMTA5NzU3MS5qcGciLCJlZGl0cyI6eyJyZXNpemUiOnsiZml0IjoiaW5zaWRlIiwid2lkdGgiOjgwMH19fQ==


    Ich liebe seinen "Biberpelz", den ich in dieser Inszenierung von Thomas Langhoff in den Kammerspielen der Deutschen Theaters Berlin mindestens 7x gesehen habe:


    1926 – 95. Geburtstag von Klaus Tennstedt (Dirigent)

    Heute vor 95 Jahren wurde der deutsche Dirigent Klaus Tennstedt (06.06.1926 - 11.01.1998) in Merseburg geboren.


    tennstedt.jpg?w=310&h=325


    Seine Laufbahn in der DDR führte ihn bis zum GMD in Schwerin, 1977 kehrte er von einem Gastspiel in Göteborg nicht zu zurück und machte dann eine internationale Karriere mit einem wichtigen Schwerpuunkt in London (Chefdirigent, später Ehrendirigent des London Philharmonic Orchstra), aber auch in den USA.


    Hier einige verfügbare Aufnahmen von ihm:




    Vermutlich wusste Kleiber das oder er war 1976 'sauer', dass er in Mailand nicht Gwyneth Jones ('seine' Münchner Marschallin von 1972) bekam, so wie Bernstein es war, als statt Gwyneth Jones in Wien 1978 Gundula Janowitz den "Fidelio" singen sollte.


    Erstaunlich, wie wenig Wert selbst die größten Dirigenten auf genaue Intonation und rhythische Präzison bei Sängern legen. ;)