Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich
  • »Siegfried« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 709

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

1

Montag, 20. Juli 2015, 18:46

Roman Brogli-Sacher, Schweizer Dirigent mit internationaler Erfahrung

Liebe Musikfreunde,

anlässlich meines letzten Schweiz-Aufenthalts lernte ich einen Dirigenten kennen, von dessen Können ich sehr beeindruckt war und den ich Euch deshalb hier vorstellen möchte: Roman Brogli-Sacher.

Der 1966 geborene Schweizer schloss sein Studium in Zürich, Bern, Luzern, Wien und Assisi mit Diplom als Musiklehrer, Posaunist und Dirigent ab und begann seine Theaterkarriere 1986 im Sinfonieorchester St. Gallen als Soloposaunist. Dort assistierte er dem damaligen Chefdirigenten John Neschling. 1997 wechselte er als erster Kapellmeister und stellvertretender GMD an das Opernhaus Halle/Saale, ehe er zur Spielzeit 2001/2002 als Generalmusikdirektor nach Lübeck kam. Im Jahr 2007 übernahm er zusätzlich das Amt des dortigen Operndirektors. Brogli-Sacher gastierte u.a. bereits am Niedersächsischen Staatstheater Hannover, am Teatro Massimo Palermo und der Staatsoper Stuttgart. Zusätzlich leitet er in regelmäßigen Abständen sinfonische Konzerte bei namhaften Orchestern in der ganzen Welt und verfügt heute über ein Opernrepertoire von über 70 dirigierten Werken.

Seit dem 1. Januar 2015 ist Roman Brogli-Sacher Chefdirigent des Jiangsu Symphony Orchestra in Nanjing China und seit 2012 ständiger Gastdirigent des Orchesters und Theaters Verona. Außerdem ist er der Künstlerische Gesamtleiter der Schloss-Oper Hallwyl in der Schweiz. Heuer wird dort Mozarts Zauberflöte aufgeführt. Premiere am kommenden Freitag.
Des Weiteren leitet er das Jugendsinfonieorchester Zürichsee und das symphonische Blasorchester Musikverein Meilen/Zürichsee.

In der Saison 2013-14 dirigierte der in der Schweiz geborene Dirigent Roman Brogli-Sacher die Orchester von Sao Paolo, Lübeck, I Pommerigi Musicali Milano, orchestra del teatro Verona, orchestra del teatro Trieste, Staatsorchester Oldenburg, orchstre Colonne Paris, Orchester Nanjing China, RSI Lugano mit Radio Aufnahmen, Münchner Symphoniker und das Jugend Sinfonie Orchester Zürichsee. Im weiteren unterrichtete er die Dirigier-Klasse der Hochschule Zürich.

Von 2001 bis 2013 war er Generalmusikdirektor und seit der Saison 2007 zusätzlich Operndirektor am Theater Lübeck.
In dieser Zeit hat die Sparte Musiktheater des Theater Lübeck große Erfolge erzielt. So ist dem Theater für das mehrjährig angelegte Konzept Wagner Mann unter der Operndirektion von Roman Brogli-Sacher der Rudolf Stilcken-Preis 2013 verliehen worden. Dieser ist eine mit 25 000 Euro dotierte Auszeichnung für Kontinuität, Öffentlichkeits-Wirksamkeit und Zuschauersteigerung durch eine Marke.

Im Oktober 2012 wurde das Ensemble des Theater Lübeck für Wagners »Der Ring des Nibelungen« in der Kategorie »Musik-DVD-Produktion des Jahres« mit dem ECHO-Klassik 2012 ausgezeichnet. Im November 2011 erhielt diese DVD-Edition bereits den »Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik 2011«.

Zudem wurde das Musiktheater unter Roman Brogli-Sacher von acht Kritikern in der Fachzeitschrift »opernwelt« zum Opernhaus des Jahres nominiert. Mit diesen überregional beachteten Erfolgen hat sich das Theater Lübeck an die Spitze der norddeutschen Opernhäuser gespielt. Das Haus hat in den letzten Jahren eine durchschnittliche Auslastung um 85%.

Ebenso entstand in dieser Zeit in Zusammenarbeit mit dem Label musicaphon eine Reihe von etwa 15 CD-Aufnahmen verschiedenster Musikwerke, u.a. die fünf Symphonien von Arthur Honegger und die vier Sinfonien von Johannes Brahms. Aus dem Bereich Oper ist »Der Ring des Nibelungen« von Richard Wagner als DVD und »Cavalleria rusticana« von Pietro Mascagni als CD erhältlich.

Einige Beweise seines Könnens sind auf Youtube abrufbar.
Freundliche Grüße Siegfried

MSchenk

Prägender Forenuser

  • »MSchenk« ist männlich

Beiträge: 2 732

Registrierungsdatum: 5. März 2011

2

Montag, 20. Juli 2015, 19:23

Es freut mich, lieber Siegfried, das Du an dieser Stelle Brogli-Sacher einen eigenen Thread widmest. - Leider bin ich für den Ring etwas zu spät auf den "Lübeck-Zug" aufgesprungen, aber für einen Parsifal und einen ganz ausgezeichneten Tristan jeweils unter dem schweizer Dirigenten hat es immerhin gereicht ;)
mfG Michael

Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs.