Paul Desmond, Altsaxophonist

  • Er war eine Saxophon-Legende:



    Paul Desmond (* 25. November 1924 in San Francisco; † 30. Mai 1977 in New York City; eigentlich Paul Emil Breitenfeld) war ein Cool-Jazz-Saxophonist.


    "Take five"
    Weltbekannt wurde er durch das Dave Brubeck Quartet (er verfasste dessen größten Hit, Take Five), in dem er seit dessen Gründung im Jahr 1951 bis 1967 spielte.



    Sein Saxophonspiel hatte einen klaren, leichten, fließenden Klang, den viele vergebens zu imitieren versuchten. Er liebte sanfte Balladen und glitt zuweilen in verträumte Soli ab, hatte aber immer eine klare Linie.


    LG


    8-)

    Harald


    Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
    (Vinícius de Moraes)

  • Ich nehme das zum Anlass, mir einen Drink zu genehmigen und meine persönlichen Lieblingsalben mit Paul Desmond auf den Plattenteller zu legen oder in den Player zu schieben.

    Es gibt ein Leben vor dem Tode.

  • Wer antiquarisch diese Biografie über Paul Desmond zu einem vernünftigen Preis findet, wird reich belohnt.


    Doug Ramsey: Take Five - the public and private lives of Paul Desmond


    Das Vorwort verfassten Dave und Iola Brubeck.


    514C8A43B2L.jpg

    Es gibt ein Leben vor dem Tode.