Cristóbal Halffter - Komponist der Avantgarde und moralische Instanz

  • Als ich Pfingsten vom Tode des Komponisten erfuhr, habe ich im Forum nach Beiträgen über ihn gesucht. Ohne Ergebnis.
    Es gibt nicht mal Erwähnungen des Namens. Deshalb habe ich mich entschlossen, einen Thread zu starten,
    da er ohne Zweifel ein hervorragender Komponist ist, dessen Werke nicht nur in Spanien aufgeführt wurden und werden!


    CRISTOBAL-HALFFTER-JIMENEZ-ENCINA-1.jpg


    Cristóbal Halffter Jiménez-Encina


    FBBVA-10-musica-Halffter-cristobal.jpg




    (Geboren am 24. März 1930 in Madrid, gestorben am 23. Mai 2021 in Ponferrada)


    Sein Großvater, ein ostpreußischer Freiherr, war im 19. Jahrhundert nach Spanien ausgewandert und hatte dort sein Geld als Schmuckimporteur für die königliche Familie verdient. Halftfters Vater, ein wohlhabender Bauunternehmer, musste 1936 im Spanischen Bürgerkrieg als "Kapitalist" vor den Republikanern in das Rheinland fliehen, arbeitete als Fabrikdirektor in Velbert und kehrte mit der Familie erst 1939 kurz vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges nach Spanien zurück. Mithin hat Cristóbal Halffter einen Teil seiner Kindheit in Deutschland gelebt.

    Die bekannten Komponisten Rodolfo Halffter und Ernest Halffter sind seine Onkel.


    Halffter studierte 1947-1951 bei Conrado del Campo y Zabaleta am Real Conservatorio Superior de Música in Madrid, wo er einen glänzenden Abschluss machte. Durch del Campo wurde er besonders mit der Musik der deutschen Spätromantik vertraut. Früh schloss er sich der spanischen AVANTGARDE an. Neben Luis de Pablo ist er der einzige Vertreter der spanische Avantgarde der seit den sechziger Jahren auf europäisches Interesse gestoßen ist.
    Er bemühte sich aus der spanischen Folklore und den Beengungen der Faschistischen Kulturpolitik auszubrechen und übernahm modernste Techniken. Insbesondere verwandte er Zwölftontechnik und Reihentechnik, die er auch auf Rhythmus und Klangfarben übertrug. Daneben experimentierte er mit Elektronischer Musik.


    Ab 1970 begann er als Dozent an der Universität von Navarra zu unterrichten und startete gleichzeitig eine Dirigentenkarriere, in deren Verlauf er alle großen Orchester in Europa und Amerika dirigierte.
    1976 war er Dozent der Internationalen Ferienkurse für Neue Musik in Darmstadt, nachdem er in den sechziger Jahren mehrfach mit Komponisten wie Pierre Boulez, Karlheinz Stockhausen und Luciano Berio gearbeitet hatte, und wurde 1979 Leiter des Studios für elektronische Musik der Heinrich-Strobel-Stiftung in Freiburg im Breisgau. 1976 -1978 war er Präsident der spanischen Sektion der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik (LGNM).
    Bei den Weltmusiktagen der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik (ISCM World Music Days) wirkte er mehrmals als Juror mit.


    Viele seiner Kompositionen haben außermusikalische Themen, die durch die existentiellen Erfahrungen mit der faschistischen Diktatur geprägt sind. Man hört in seinen Werken immer wieder menschliche Schreie aus Angst, Klagelaute, Verzweiflung und das Schweigen des Todes! Aber auch die Hoffnung auf Freiheit wird bei ihm Klang!


    Als man ihn aufforderte, nach dem Sturz des faschistischen Diktators Francos politische Verantwortung als Minister in der spanischen Regierung zu übernehmen, lehnte er das mit der Begründung ab, er könne als Musiker weitaus stärker und nachhaltiger als moralische Instanz am Aufbau einer demokratischen Kultur wirken.

    Sein Werk hat das eindrücklich beweisen.


    2008 habe ich am Theater Kiel die umjubelte Uraufführung seiner zweiten Oper LAZARUS erleben können, die mich mit ihrer beredten Musik, die Erregungs- und Schreckmomente intensiv ausmalt, und ihrem expressiv geladenen Schweigen ungemein beeindruckt hat.


    NEOS_50802_Halffter_Lazaro.jpg

    Zitat von Wikipedia

    Bühnenwerke

    • Jugando al toro. Ballett. Libretto: Vicente Vila. UA 1960 Barcelona
    • Don Quijote. Oper. Libretto: Cristóbal Halffter und Andrés Amorós. UA 23. Februar 2000 Madrid
    • Lázaro. Oper. Libretto: Juan Carlos Marset. UA 4. Mai 2008 Kiel
    • Schachnovelle. Oper. Libretto: Wolfgang Haendeler nach der gleichnamigen Novelle von Stefan Zweig. UA 18. Mai 2013 Kiel

    Vokalkompositionen

    • Yes Speak Out Yes (1968). UNO-Kantate für Sopran, Bariton, 6 Sprecher, 2 gemischte Chöre und Orchester (mit 2 Dirigenten). Texte: Norman Corwin

    Orchesterwerke

    • 5 Mikroformen (1960) für Orchester
    • Memento a Dresden (1995)
    • Tiento y primer tono y batalla imperial
    • Adagio en forma de rondó (2002)
    • Palimsesto – 1956/2004. Zwei Sätze für Pauken und Orchester. UA 2005 Dresden
    • Ritual (2009)
    • Konzert für Viola und Orchester (2016) Das Stück ist Daniel Karasek und Georg Fritzsch als Vertreter des gesamten Kieler Opernhauses gewidmet.

    Filmografie


    Cristóbal Halffter hat eine neue Oper für das Kieler Opernhaus komponiert -- eine Oper über Schach, Widerstand und Wahn.
    Das Libretto schrieb Wolfgang Haendeler nach der Novelle von Stefan Zweig.


    Caruso41

    ;) - ;) - ;)


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Caruso41

    Hat den Titel des Themas von „Cristóbal Halffter - Spanischer Avantgardist“ zu „Cristóbal Halffter - Spanischer Vertreter der Avantgarde“ geändert.
  • Lieber Caruso41 ich habe eben in einem anderen Thread Deinen Beitrag zum Tod dieses Komponisten gelesen und war irgendwie erschüttert. Erklären kann ich es nicht. Er war ja nun auch schon 91 und damit nicht in der Jugend seiner Tage...


    Obwohl es der Titel des Threads eigentlich nicht erlaubt, möchte ich auf eine Aufnahme des Leipziger Streichquartettes hinweisen, die 2010 eine sehr schöne Aufnahme seines ersten, zweiten und siebenten Streichquartettes ablieferten. Dabei ist das siebte aus dem Jahr 2007 und damit noch ziemlich aktuell Es nimmt seinerseits Bezug auf Beethovens Op. 131 mit seinen sieben Sätzen.


    Die Aufnahme ist "Gott sei Dank" noch erhältlich





    BTW die Oper Lazaro werde ich mir bestellen. Die Streichquartette finde ich alle 3 vom Feinsten, wenn ich mir den etwas saloppen Ton erlauben darf (Man weiß ja nie). Leider ist es schwer, noch andere Einspielungen zu finden. Immerhin müsste es ja noch die Nummern 3-6 geben :(

  • Immerhin müsste es ja noch die Nummern 3-6 geben

    Es gibt sogar eine Nummer 11, da ist also noch einiges nachzuholen. Es wird eingespielt vom Cuarteto Quiroga. das Quartett wurde wohl 2019 abgeschlossen und ist hier in einer Aufnahme vom 9. Dezember 2020 zu hören.



    Ich habe es noch nicht gehört. es steht auf der Abendplanung!

  • Lieber Caruso41 ...

    Obwohl es der Titel des Threads eigentlich nicht erlaubt, möchte ich auf eine Aufnahme des Leipziger Streichquartettes

    Ich bin Dir dankbar, dass Du etwas über die Kammermusik von Cristóbal Halffter beigetragen hast, Es gehört doch wohl wesentlich zum Gesamtbild des Komponisten.

    Die Wahl eines Titels für den Thread und auch die Entscheidung wo man ihn dann platziert, ist leider oft nicht einfach.

    Cristóbal Halffter hat ein breites Spektrum sehr unterschiedlicher Werke geschrieben, das von Opern und Sinfonischen Werken über Vokalmusik und Kammermusik bis zu Filmmusik reicht. Ich selber kenne nur zwei der Opern, ein paar Vokalkompositionen, und das Konzert für Viola und Orchester von 2016, die Elegias a la muerte de tres poetas espanoles von 1974 sowie das erschütternden Variationen über den Widerhall eines Schreis von 1977.


    Natürlich kenne ich auch das für die Vereinten Nationen (UN) geschriebene Werk Yes, Speak out! Yes. Live habe ich es bisher allerdings noch nicht gehört.




    In welches Kapitel der Thread über ihn nun am besten eingestellt werden könnte, war mir nicht so wichtig.
    Vielleicht wäre es besser im Forum für zeitgenössische Komponisten gewesen?


    Beste Grüße

    Caruso41

    ;) - ;) - ;)


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Vielen Dank an Caruso für die Threaderöffnung!


    Als Kafka-Liebhaber hat mich damals zugegebenermaßen der Titel Odradek - die absonderliche Figur aus seiner Parabel Die Sorge des Hausvaters aufgreifend - motiviert. Nun - ganz so rätselhaft wie der Vorlagen-Text ist die Musik zwar nicht, aber atmosphärisch dicht allenthalben.


    Bildkräftige Postmoderne im großorchestralen Stil. Das letzte Werk - der Tiento - sagt mir ebenso ganz besonders zu ... sicher nicht, weil es am wenigsten weit sich vorwagt in die Avantgarde, sondern umgekehrt wegen seines faszinierenden Umgangs mit der Tradition:


    Cristobal Halffter (geb. 1930): Orchesterwerke, CD


    https://www.discogs.com/de/Cri…ral-Works/release/5144561


    Die Streichquartette wären gewiss mal eine Idee. [An Opern müsste ich erst so manches Ältere mir erschließen... :untertauch: ]


    :) Wolfgang

    Lieber Fahrrad verpfänden denn als Landrat enden!

  • Lieber WolfgangZ!


    Hab Dank für Deinen Beitrag zu Christóbal Halffter.

    Ich freue mich, dass er offensichtlich im Forum doch nicht so ganz unbekannt ist, wie es schien, als ich Beiträge über ihn suchte.


    Es gibt noch etliche LPs und CDs mit seinen Kompositionen.

    Sogar auf Youtube finden sich einige!

    ab67616d0000b2736ec632b68003dce2d1815095




    ab67616d0000b273f400a0bb30024cdaa7e12fd6


    R-3977072-1351166297-9867.jpeg.jpg


    8436009800341.jpg - 51PqQl4YkEL._AC_UY218_.jpg





    Besonders gefreut habe ich mich über das Interview über die Oper SCHACHNOVELLE - in noch immer gutem Deutsch!




    Caruso41

    ;) - ;) - ;)


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  • Caruso41

    Hat den Titel des Themas von „Cristóbal Halffter - Spanischer Vertreter der Avantgarde“ zu „Cristóbal Halffter - Komponist der Avantgarde und moralische Instanz“ geändert.
  • In welches Kapitel der Thread über ihn nun am besten eingestellt werden könnte, war mir nicht so wichtig.
    Vielleicht wäre es besser im Forum für zeitgenössische Komponisten gewesen?

    Mein Vorschlag wäre der Bereich "Komponistenforum der Moderne". Dann wäre man nicht an ein spezielles Gebiet gebunden und jeder könnte in dem Thread seine Lieblingsmusik von Halffter unterbringen. Ich hatte sogar mal an einen eigenen Thread gedacht, war aber wieder davon abgegangen, weil ich zu geringe Beteiligung vermutete. Ich habe schon ein paar Threads gestartet, die nicht gerade raketenartig nach vorne schossen :(.



    Die Streichquartette wären gewiss mal eine Idee.

    Auf jeden Fall! Sie gehören tatsächlich zu meinen Lieblingsstreichquartetten (zugegeben keine ganz kleine Zahl ;)). Sie faszinieren durch Expressivität, Dynamik, haben aber auch einen in der Avantgarde selten zu findenden Charme, den ich nicht näher zu bezeichnen weiß. Auf jeden Fall höre ich mir eine CD von Halffter immer bis zuende an ........


    BTW Das mit den Opern ist eine neuer Trend bei mir. Erst Levinas, dann Rameau und jetzt noch Halffter. Ich bin gespannt.

  • heute werde ich mir noch eine weitere Scheibe mit Werken von Halffter anhören:



    Die Aufnahmen des Pianisten Alberto Rosado sind damals in Erwartung des 80. Geburtages des Komponisten entstanden und enthalten bis auf ein Frühwerk das vollständige Klavierwerk Halffters. Stand 2008. Ich weiß leider nicht, ob da noch etwas hinzugekommen ist.


    Obwohl es nicht umfangreich ist, halte ich es für wertvoll ( Der Text im Booklet beschreibt es als signifikant den kompositorischen Werdegang).

    Schon der Erstling (Zweitling :)) Introducción, fuga y final aus dem Jahre 1957 kann mich begeistern.


    Vielleicht noch eine kurze Bemerkung. Wir hören Einflüsse von Bach und Hindemith, aber auch Dodekaphonik und serielle Konstruktionen in solch einem musikalischen Fluss, dass es gar nicht auffällt :).


    Beste Grüße :hello:

  • Mein Vorschlag wäre der Bereich "Komponistenforum der Moderne". Dann wäre man nicht an ein spezielles Gebiet gebunden und jeder könnte in dem Thread seine Lieblingsmusik von Halffter unterbringen.

    Ja, lieber Astewes, in dem Kapitel wäre der Thread sicher besser aufgehoben. Aber Du solltest Dich frei fühlen, auch hier über alle seine Werke etwas zu schreiben. Ich bin dankbar für weitere Hinweise und lese deine Höreindrücke und Beschreibungen mit Interesse. Sicher werde ich der einen oder anderen Spur weiter folgen.


    Beste Grüße


    Caruso41

    ;) - ;) - ;)


    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!