Open Air Opern Abend auf der "Burg Grabstejn"

  • Als ich vor ein paar Wochen von dem Termin eines Open Air Arien Abends auf der Burg Grabstejn erfuhr,

    habe ich einen Besuch freudig geplant.

    Gestern war es nun soweit und ich möchte kurz aktuell berichten:

    Wir bekamen Karten zum Preis von je ca. 15 Euro und der Burghof war voll besetzt.

    Ich schätze mal, so um die 250 - 300 Zuschauer /Zuhörer, werden wir bestimmt gewesen sein.

    Die Aufführung wurde gestaltet vom Ensemble des Theater /Opernhaus Liberec /Reichenberg:

    Sopran, Mezzosopran, Tenor, Bariton, sowie als Gast ein Bass aus Prag. Und natürlich ein großer Teil Damen und Herren vom Chor.

    Die musikalische Leitung hatte eine Dirigentin, zwei, drei Stücke wurden auch von einem jungen Dirigenten geleitet.

    Nun ist der Burghof ja nicht riesengroß und bei den vielen Zuschauern und der aufgebauten Bühne,

    bleibt da kein Raum und Platz für ein Orchester.

    Und so wurde der musikalische Teil von einem Pianisten am Flügel begleitet. Und das machte dieser hervorragend.

    Meine Hochachtung vor seiner Leistung - über zwei Stunden fehlerfrei gespielt. Er erhielt auch am Schluß zurecht riesengroßen Beifall.

    Die aufgeführten Stücke waren Ausschnitte, bzw. Höhepunkte aus verschiedenen Opern.

    Von allen großartig dargeboten . Die Zuschauer spendeten begeistert Beifall.

    Den offiziellen Abschluß bildete der Gefangenenchor aus Nabucco.

    Und nach lang anhaltendem Beifall für alle, gab es als da Capo das Brindisi aus der Traviata,

    was vom Publikum begeistert quittiert wurde.

    Fazit - es war ein überaus schöner Abend, der nach der langen Kultur - Abstinenz wirklich viel Freude machte.


    Und hier das gesamte Programm (alles in der jeweiligen Originalsprache):

    Bizet - Die Perlenfischer (die bekannte Arie des Nadir sehr gut vom Tenor gesungen)

    Delibes - Lakme

    Smetana - Die verkaufte Braut

    Dvorak - Jakobin

    Rusalka (wunderschön Das Lied an den Mond)

    Donizetti - Die Regimentstochter

    Verdi - Il Trovatore

    Nabucco (u. a. am Schluß Va pensiero - immer bewegend und berührend)

    https://de-de.facebook.com/pg/shgrabstejn/posts/

    Chrissy

    Jegliches hat seine Zeit...

  • Inzwischen gibt es eine Foto - Galerie von diesem Abend, die ich für Interessenten reinstelle.

    Runterrollen, auf das erste Foto klicken und dann auf die kleinen Pfeile im Foto.

    Hallo, Chrissy, hier geht der Link auf. Danke. War bestimmt ein schöner Nachmittag!


    La Roche

    Ich streite für die Schönheit und den edlen Anstand des Theaters. Mit dieser Parole im Herzen leb' ich mein Leben für das Theater, und ich werde weiterleben in den Annalen seiner Geschichte!

    Zitat des Theaterdirektors La Roche aus Capriccio von Richard Strauss.