Die E-Gitarre in der Neuen Musik

  • Noch ein bekanntes Werk der Neuen Musik mit E-Gitarre:


    Louis Andriessen: De Staat (Der Staat, Text von Plato, 1972-1976), 2 Sopranistinnen, 2 Mezzosopranistinnen, 4 Oboen (3., 4. + Englischhorn), 4 Hörner, 4 Trompeten, 3 Posaunen, Bassposaune, 2 Harfen, 2 E-Gitarren, 4 Geigen, Bassgitarre, 2 Pianos


    https://www.amazon.de/Staat-L-…n+staat%2Caps%2C63&sr=8-4


    Vielleicht das berühmteste Werk des Minimalismus außerhalb Amerikas und des Baltikums.



  • Für unsere Youtube Hörer gibt es das Stück auch direkt mit Noten zu hören (leider kein Oktett ... seeeeehr schade!)



    und noch einmal live





    Zitat von Youtube

    "I wrote De Staat (The Republic) as a contribution to the debate about the relation of music to politics. Many composers view the act of composing as, somehow, above social conditioning. I contest that. How you arrange your musical material, the techniques you use and the instruments you score for, are largely determined by your own social circumstances and listening experience, and the availability of financial support. I do agree, though, that abstract musical material - pitch, duration and rhythm - are beyond social conditioning: it is found in nature. However, the moment the musical material is ordered it becomes culture and hence a social entity.

    I have used passages from Plato to illustrate these points. His text is politically controversial, if not downright negative: everyone can see the absurdity of Plato's statement that the mixolydian mode should be banned as it would have a damaging influence on the development of character.

    My second reason for writing De Staat is a direct contradiction of the first: I deplore the fact that Plato was wrong. If only it were true that musical innovation could change the laws of the State!" - Louis Andriessen

  • Ein kleines faszinierendes Stück für E-Gitarre und Streichquartett des amerikanischen Komponisten Derek Bermel (*1967) aus dem Jahre 2011 , was im Laufe seiner Entwicklung so einiges vom Barock über die Romantik bis zur Rockmusik einsammelt. Mir macht es ausgesprochen Spaß....


    Es spielen Wiek Hijmans Gitarre und das JACK Quartet


  • Noch ein Knaller:


    Der amerikanische Gitarrist und Komponist Steven Mackey (*1956) schrieb 2000 ein Konzert für Gitarre und Orchester mit dem "verlockendenden" Titel Tuck and Roll.


    Hier ist es zu hören mit dem Komponisten an der Gitarre und der New World Symphony unter Leitung von Michael Tilson Thomas. Eine AUfzeichnung aus dem Jahre 2000. Gute Unterhaltung :)





  • Der amerikanische Komponist und Gitarrist Elliott Sharp mit seiner Komposition Momentum Anomaly.


    ELLIOTT SHARP performed "Momentum Anomaly" live at San Francisco's Canessa Gallery on October 16, 2017.




    Multi-genre avant-garde pioneer Elliott Sharp’s "Momentum Anomaly” suite seems less a formal musical composition in the traditional sense than a living, breathing, yet-evolving expression woven from the prolific NYC composer’s ongoing explorations technical and artistic in nature. Despite being a personal favorite of Sharp’s, Momentum Anomaly is a story never twice told the same when played live, its core expanded upon and reborn with each retelling. The performances are informed in part by memory, preserving a general structure with anchoring themes and phrases shared, but each realization emerges unique, reflecting the flexible vocabulary of the master’s intuitive connection to his physical tools as well as internal palette du moment.

  • Der französische, den Spektralisten zugeordnete, Komponist Hugues Dufour schrieb 2019-2020 das Werk "L'atélier rouge d'après Matisse" für elektrische Gitarre, Perkusion, Klavier und Saxophon. Das Stück beginnt mit Vibraphon und Klavier. Es gesellen sich Saxophone und Gitarre hinzu. Die Klangflächen der Gitarre bestimmen dann über weite Teile den Charakter.



    Erst in ein paar Monaten darf man das inspirierende Gemälde von Matisse ohne Urheberrechtsverletzung zeigen, daher momentan nur ein Link


    https://www.wikiwand.com/en/L%27Atelier_Rouge


    und ein kleines Video



    Es bleibt dem Hörer erstmal überlassen in welcher Form das Gemälde als inspirierede Quelle gedient haben mag.... :hello: