rdio.com - Ein Online-Musikanbieter auch für Klassikhörer!

  • Hallo,


    zufälligerweise stieß ich vorgestern bei der Lektüre von "Welt Online" auf einen kleinen Artikel, der mich auf den Online-Musikanbieter "rdio.com" hinwies. Zunächst für 1 Woche kostenlos, dann für 4,99 Euro im Monat gewährt er völlig legalen Zugriff auf 12 Millionen Musiktitel. Man kann die Musiktitel per Streaming über Internet, Smartphone oder iPad hören und auch offline auf Musik-Abspielgeräte übertragen. So weit, so gut, dachte ich mir und meldete mich heute probeweise an.


    Nachdem ich diverse Stücke aus dem nichtklassischen Repertoire gehört hatte, gab ich zum Spaß einmal den Namen "Richard Wagner" ein, ohne mir viel davon zu erhoffen. Doch ich sah mich getäuscht. Es purzelten geradezu die Einzeltitel auf den Bildschirm (immerhin 5225), aber, was noch besser ist: Man kann auch viele Gesamtaufnahmen vollständig per Streaming hören. Nicht nur mittlerweile gemeinfreie historische Aufnahmen, sondern auch Neuaufnahmen wie den Hamburger "Ring" mit Simone Young bei Oehms oder die gerade begonnene Live-Wagner-Reihe von Marek Janowski bei Penta Tone (bisher erschienen sind der "Holländer" und die "Meistersinger"). Überhaupt scheinen dort komplette Label-Backkataloge abrufbar zu sein, etwa von Myto Records, Preiser, Nimbus, BBC Legends, aber auch vieles von EMI ist dabei. Die Qualität ist- zumindest mit meinen bescheidenen Computer-Kopfhörern - sehr gut, ich höre keine digitalen Artefakte, so dass ich die Streamingrate qualitativ recht nah an der CD einschätze. Ich wünsche viel Spaß bei der Entdeckungsreise!


    Viele Grüße,


    GiselherHH

    "Mache es besser! (...) soll ein bloßes Stichblatt sein, die Stöße des Kunstrichters abglitschen zu lassen."


    (Gotthold Ephraim Lessing: Der Rezensent braucht nicht besser machen zu können, was er tadelt)

  • Müsste nicht irgendwo dabei stehen, welche Qualität/Auflösung die streaming-Dateien haben?

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • SIMFY lässt grüßen … schon mal probiert?


    Die Kosten sind (fast) identisch … die Qualität ist TOP :thumbsup:

    Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • Hab es gefunden. Unter "Hilfe":


    In welchem Format liegen die Musik-Downloads vor?


    Im guten alten MP3-Format. Das bedeutet: kein DRM. Die Musiktitel werden mit der höchsten Bitrate heruntergeladen, die uns zur Verfügung steht – 256 kbps

    Wo werden die Musik-Downloads auf meinem Rechner gespeichert?


    Über die Desktop-Anwendungen von Rdio (die für das eigentliche Herunterladen der Musik sorgen) wird in deinem aktuellen Musikordner ein Ordner mit der Bezeichnung „Rdio Downloads“ angelegt. In diesem Ordner werden die Musik-Downloads dann abgelegt. Die Desktop-Anwendung sorgt außerdem dafür, dass die Musiktitel, die du bei Rdio kaufst, zu deiner Musiksammlung in iTunes oder im Windows Media Player hinzugefügt werden.


    Sind die Rdio Streams qualitativ hochwertig?


    Da wir unseren Nutzern den bestmöglichen Hörgenuss bieten möchten, stellen wir qualitativ hochwertige Streams über eine Wi-Fi-Verbindung und für Titel, die mit Mobilgeräten synchronisiert werden, bereit. Nur bei 3G-Verbindungen laufen die Streams mit niedrigerer Bitrate.


    Da wir weiterhin verschiedene Bitraten und Kodierungsformate ausprobieren, würden wir uns über deine Meinung zur Klangqualität der Rdio Titel freuen.


    Viele Grüße,


    GiselherHH

    "Mache es besser! (...) soll ein bloßes Stichblatt sein, die Stöße des Kunstrichters abglitschen zu lassen."


    (Gotthold Ephraim Lessing: Der Rezensent braucht nicht besser machen zu können, was er tadelt)

  • Danke, lieber Giselher, für Deine interessanten Mitteilungen. Und meine Fragen sind auch gleich beantwortet. Mir schwebt vor, eines Tages ganz ohne CDs zu leben und Musik auf solch platzsparende Weise zu beziehen und zu bewahren. Und immer und überall darauf Zugriff zu haben. In dieser Zeit der knapper werdenden Ressourcen halte ich CDs für ein materielles Unding.


    Lieben Gruß zum Sonntag von Rheingold

    Es grüßt Rheingold1876


    "Was mir vorschwebte, waren Schallplatten, an deren hohem Standard öffentliche Aufführungen und zukünftige Künstler gemessen würden." Walter Legge (1906-1979), britischer Musikproduzent