Verwalten der digitalen CD-Sammlung

  • Ich möchte meine digitale Opernsammlung gerne sinnvoll und schlicht verwalten.


    Die mir bisher vorgestellten Programme waren nicht nach meinen Bedürfnissen einsetzbar. Ich möchte gerne selbst entscheiden dürfen, welche CD/Aufnahme von meinem PC in diese Sammlung soll. Das Programm soll also nicht selbständig im Datenbestand rümwühlen und einfach einsortieren.
    Ferner möchte ich eine Oberfläche mit vollständigen Cover-Abbildungen. Bisher wird mir immer alles als Mappe angezeigt, die das Cover nur erahnen lässt.
    Ich brauche keine Wiedergabelisten und Internetfunktionen, einfach nur CDs verwalten für Dummies.


    Kann mir hier wer einen tollen Tipp geben?

  • Kann mir hier wer einen tollen Tipp geben?


    Lieber Oranje,


    Ob es sich um einen tollen Tip meinerseits handelt, kann ich nicht sagen, ich jedoch komme ganz gut damit klar. Ich habe ebenfalls lange Zeit darüber gegrübelt, wie ich meine CD-Sammlung sinnvoll und ohne großen Aufwand am besten verwalten kann. Dabei habe ich eine Menge Freeware Programme heruntergeladen, aber alles war mir viel zu kompliziert. Dann hat mir mein Schwiegersohn Ein Formular erstellt mit dem Programm "Microsoft Access" Es beinhaltet folgende Suchkriterien:


    Komponist
    Titel
    CD Anzahl
    Interpreten
    Label
    Lfd. ID-Nummer
    Bemerkung
    Fenster für Labelhülle


    Das entsprechende Labelbild lade ich mir dann von Amazon oder jpc herunter und füge es in das Fenster ein.


    Solltest Du nicht über das Acess Programm verfügen, geht das auch ähnlich mit Microsoft Exel. Es ist dann nicht ganz so komfortabel aufgemacht!


    Viel Spaß beim probieren


    Gruß


    Bernard :hello:

    Keine Kunst wirkt auf den Menschen so unmittelbar, so tief wie die MUSIK,
    eben weil keine uns das wahre Wesen der Welt so tief und unmittelbar erkennen lässt



    Arthur Schopenhauer

  • Ich plädiere auch für Microsoft Access.
    Allerdings ist es nicht gerade billig und zudem sollte man sich damit auskennen


    Der VORTEIL gegenüber allen anderen mir bekannten Lösungen ist die ungeheure Flexibilität des Programms.
    Die relativ simple Dateiverwaltung kann auch NACHTRÄGLICH noch in eine komfortable Datenbank mit verknüpften Listen nachgerüstet werden.


    mit freundlichen Grüßen aus Wien
    Alfred

    Man merkt die Absicht und man ist verstimmt ......


  • Was heißt "meine digitale Sammlung". Hast Du Scheiben mit dem Prädikat DIGITAL, oder sind die Scheiben schon auf dem PC ?
    Dann erübrigt sich doch jeder weitere Handgriff ......
    Wer sich die Arbeit mit einer selbsterstellten Datenbank machen will, findet eine im kostenlosen OPEN OFFICE 4.0
    Dieses Pakat kann auch mit Microsoft Dokumenten umgehen.


    :pfeif: Gruß

    Die Weisheit Des Lebens Besteht Im Ausschalten Der Unwesentlichen Dinge
    -- aus china --

  • Die Werke befinden sich auf verschiedenen Speichermedien (2 PC, 1 Laptop, 5 externe Festplatten, 1 Media Player und unzählige USB-Sticks/SD-Karten). Da will ich nun Ordnung und alle Opern auf einem PC haben. Hierzu möchte ich die dazugehörigen CD-Cover auf der Oberfläche sehen können, da ich diese beliebig nach Komponist und dann Name des Werkes und anschließend vorhandene Aufnahmen des Werkes sortieren möchte.
    Und ich will selbst einsortieren bzw. bestimmen, welche CDs in diese Sammlung kommen und welche nicht!


    Bisherige Probleme:
    1. Das Programm sucht ungefragt irgendwelche Musikdateien auf dem Rechner und packt sie ungefragt in die Sammlung.
    2. Die CD-Cover lassen sich nicht in der Frontalen abbilden, sondern nur als "Mappe" (Sicht seitlich mit Bruchteil des Coverbildes).

  • 1. Das Programm sucht ungefragt irgendwelche Musikdateien auf dem Rechner und packt sie ungefragt in die Sammlung.


    Kann man vermutlich abschalten!? Um welches Programm handelt es sich denn? - Eventuell darf es auch eine "Musikdatenbank" sein? Dann schaue Dir einmal MediaMonkey oder MusicBee an. Eventuell gibt es aber auch die entsprechenden Erweiterungen für foobar.

    mfG Michael


    Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs, eine Behauptung noch kein Argument und ein Argument noch kein Beweis.